Auch BILD will Böhmermann & die Freiheit der Satire retten!

Anja Reicherts Foto.

Diese Karrikatur stammt nicht von Jan Böhmermann und nicht aus der BLÖD-Zeitung. Ich habe sie im Inter-nett gefunden und geklaut. Die BILD-Zeitung hat jahrelang gegen Syrien, Libyen, gegen Russland so und so weiter gehetzt, die sog. FSA-IS- und tatsächlich Al-CIA-ida- US-IS-, Isr-IS-, Türk-IS-, Saud-IS-. Katars-IS-Terrorbanden propagandistisch unterstützt und die Stationierung von NATO-Raketen gegen Syrien begrüßt, die Kriegsmaßnahmen Erdogans und seine Schutzzonenbesatzung und die KONzenTAINER-Lager bejubelt, die Gaddafi verweigert hatte. BILD hat gegen Syrien weitere Sanktionen, Flugverbotszonen und Eskalation gefordert. Gegen die Kurden getrommelt usw  und für TTIP geworben…..

Die heutige Titelseite der BILD-Zeitung (16.4., schnell besorgen, die Auflage ist von 5 Millionen auf 1,5 Millionen zusammen geschmolzen, es gibt nur noch wenige Restexemplare!) wirft sich heldenhaft für Böhmermann in die Brust. Es stellt sich die Frage, ob der Jan mittlerweile wie Alice Schwarzer bereits bei Springer unter Vertrag steht ?  Was Springers Verblödungsblatt dezent verschweigt: Springer und Burda sind mi hohen Anteilen an dem türkischen DOGAN Medien-Unternehmen beteiligt, das von Erdogan bekämpft wird, was die Unterdrückung der Pressefreiheit in der Türkei nicht schöner macht. Nur wenn Springer und die AKP Erdogans bei der Verblödung des türkischen Volkes gegeneínander konkurrieren, muss man die VerBILDung der Türkei nicht besser finden.

DAZU UNBEDINGT LESEN: http://post-von-horn.de/2016/04/15/boehmermann-und-die-politische-kultur/

Der BILD-Auflagenschwund ist -trotzalledem- fast ein – aber dann doch kein Wunder: Die BLÖD hat die Leute noch nicht ausreichend verblöden können. Sie sind schlauer als die BILD, die Polizei, der Allgemeine Regierungsnachrichten Dienst (ARD) und der Zentrale Dumm Funk (ZDF), aber auch die EZBankfurter RunDummschau, der LOCUS und der LÜGEL und die Schokoladen-Seite des Mainstreams, die eßzet es erlauben.

 BLÖD-BILD schwenkt die Fahne nach dem Wind & Macht Mutti in der Mitte madig. Pfui!

Wer sich jetzt nach der Lektüre des Jan Böhmermann-Schmäh-Liedchens auf den PaschaDiktator Erdogan hinter dieses Lied stellt, erweist der Freiheit der Kunst, Freiheit der Presse, der Freiheit der Meinungsäußerung einen Bullen-Dienst (um nicht Bären-Dienst zu sagen und so gleich wieder als Putin-Versteher gebashed zu werden).

Nun. Ich hätte auch Stierdienst schreiben können, denn vor der EZBankfurter Börse steht der Bär gegen den Stier.  Gegen den Taurus, der Europa entführt hat. Der Bär dagegen könnte die Europa retten, wetten !?

Das Böhmermann-Liedchen ist unterste Schublade, sexistisch bis zur Halskrause,  vielleicht tierisch aber keinesfalls satirisch. Mag ja sein, dass in der Türkei viele so von Pascha Erdogan sprechen. In meiner Brennpunktschule haben viele Kinder alle Leute, die sie nicht leiden konnten als schwul, behindert, als Motherfuckers, auch zwischendruch als Ziegenficker bezeichnet, während es aus den restBIOdeutschen hinteren Rängen dann anfänglich auf gleicher Stufe zurückkam.. das Echo. Kameltreiber, Messerstecher, Baffangkulo! Rammel- & Ficken-Döner usw… das alles konnte man den Kids auf die Dauer abgewöhnen. Selbst bei den griechischen Jungs und Mädels musste nicht immer „Fick die heilige Maria“ gerufen werden … Und wenn dann doch eine(r) laut „Leck mich amArsch!“ gerufen hat, dann habe ich ihn aufgefordert, die Hose oder den Rock runter zu lassen oder wenn einer „Fick Deine Mutter!“ oder „Motherfucker“ gerufen hat, dann habe ich der Klasse oder dem Kinderchor das genau erklärt, was das heißt, Wenn jemand „Du bist doch behindert!“ gerufen hat, dann habe ich meinen Schwerbehindertenausweis rausgeholt und gesagt,“Wenn hier einer behindert ist, dann bin ich das!“

 

Aber alles das hat mit den Böhmermann-Schmäh-Reimchen nix zu tun. Nur zeigt es die Ebene, auf der sich dieses Mainzelmännchen des Zenztralen Dumm Funks bewegt oder isser beim Allgemeinen Regierungsnachrichten Dienst ?

Sackdoof, feige und verklemmt
ist Erdo?an, der Präsident.
Sein Gelöt stinkt schlimm nach Döner;
selbst ein Schweinefurz riecht schöner.

Er ist der Mann, der Mädchen schlägt
und dabei Gummimasken trägt.
Am liebsten mag er Ziegen ficken
und Minderheiten unterdrücken,

Kurden treten, Christen hauen
und dabei Kinderpornos schauen;
und selbst abends heißt’s statt schlafen:
Fellatio mit hundert Schafen.

Ja: Erdo?an ist voll und ganz
ein Präsident mit kleinem Schwanz.
Jeden Türken hört man flöten:
“Die dumme Sau hat Schrumpelklöten!”

Von Ankara bis Istanbul
weiß jeder: dieser Mann ist schwul,
pervers, verlaust und zoophil:
Recep Fritzl Priklopil.

Sein Kopf so leer wie seine Eier,
der Star auf jeder Gangbang-Feier,
bis der Schwanz beim Pinkeln brennt:
das ist Recep Erdo?an, der türkische Präsident.

Wenn jetzt ein deutsches Gericht darüber entscheiden soll, ob das Kunst und Satire ist, es wäre bescheuert, wenn es das zu Kunst erklärte und die nächste Instanz wird diese Entscheidung kassieren.

Es wird dann dort enden, wie & wo das herrschende Finanzkapital und seine auftragsnehmenden Befehlsempfänger-Marionetten in den Regierungen des vorauseilenden Gehorsams die Kunst und Satire gerne hingerichtet hätten: dann muss jeder Ansatz von Satire und Kunst vor der Veröffentlichung gerichtlich geprüft werden.

 

Meine Gedichte aus dem AgitProvoLyrik-Basnd „unter-schlag-zeilen“  wurden bereits 2004 unter dem Vorwand der „Verhinderung von Volksverhetzung“ polzeilich beschlagnahmt in in eine 6wöchige Untersuchungshaft gebracht.

 

Man muss gar keine Verschwörungstheorie bemühen. Hinter dem Rummel um Böhmermann verschwindet der Krieg Erdogans gegen die Kurden, gegen die Syrer und über Aserbeidschan schon wieder gegen die Armenier aus der Öffentlichkeit. Kriegshetzer, wie der Springer-Verlag, der offen Propaganda für die FSA-Terroristen machte und weiter macht, gibt sich jetzt als Retter der Freiheit der Meinungsäußerung und Verteidiger der Freiheit der Kunst.

 

Angela Merkel wird es gelingen, mit Verweis auf dieses schlechte Stückchen die Freiheit der Kunst weiter einschränken zu lassen. Nach diesem Theater wird sie auch gegen Griechen vorgehen können, die sie in Athen und Thessaloniki mit Schnauzer und Hiltergruß gezeigt haben. In immer noch wacher Erinnerung an die Hissung der Hakenkreuzfahne auf der Akropolis.  Nun ja, das NATO-Kreuz hat keine Haken. Und in der Ukraine wird man sich der Rolle der deutschen Wehrmacht, der SS und der Ukrainischen Hitler-verbündeten wieder erinnern und mit Schrecken feststellen, dass die Bundeswehr mit der NATO weiter vorgerückt ist, als das die Nazi-Wehrmacht dort jemals geschafft hat. Bis Aserbeidschan, bis Baku sind die Faschisten nicht gekommen. Wolgograd hieß früher Stalingrad.

Und es wird um Böhmermann ein Hype betrieben, bis alle “Volksparteien” TTIP&@CETerA,  die neuen Ermächtigungsgesetze für das Finanzkapital und seine Multi-Konzerne durchgewunken haben.

Dazu gibt es eine herrlich realistsche Karrikatur:

Anja Reicherts Foto.

 

Und selbst wenn es zu verhindern wäre, dass Böhmermann von Erdogan  sinnbildlich und medial geköpft wird (er will sich jetzt ja eine TV-Pause gönnen!), dann haben wir diesen satirischen Dünnbrettbohrer, gegen den der Nuhr ein Glanzlicht ist, an der Backe hängen und das nächste so dolle Liedchen wird er gegen Putin trällern. Oder gegn Kim Il Sung, gegen Robert Mugabe und Raul Castro, gegen Eritrea .. gegen Nord-Korea, das sich von den USA nicht hat „befreien lassen“ wollen, wird ja allerhand ähnliche Qualitäts-Satire geschrieben. Nur, dieses Land hat sich nicht einschüchtern lassen, auch nicht von übermächtigen Verbündeten…  und nun isser auch noch nicht gerade modellmäßig schlank.

Nord-Korea verweigert den Verzicht auf Atomwaffen. Nun. Libyen hat verzichtet und kaum war das so, da war Libyen schon weg vom Fenster. Gaddafi hatte einen schweren Fehler gemacht und den USA vertraut. Auch noch nach dem US-Bombardement von 1986 mit über 100 Toten.  Libyen existiert nicht mehr. Hunderttausende Menschen sind in Libyen durch die Angriffe der NATO-Staaten, der USA, und ihrer IDRIS-Banden umgebracht worden. Das wissen die Menschen in Koreas Norden.

 

Das sind dann die Stellen, wo ich bei Herrn von Wagner und seinem Anstaltskollegen Max Uthoff auch nicht mehr so doll lachen kann. Auch bei dem Anstaltsüblichen Assad Bashing. Wenn die Herrschaften schon nicht auf die christlichen Brüder und Schwestern in Armenien hören, nicht auf die Alawiten (klar, die sind doch alle im Assad-Clan!!!), dann könnten sie vielleicht  den aramäischen Christen in Syrien etwas Gehör schenken oder dem katholischen Bischof von Syrien…  da haben die aber, um es mit GUS BackUS ganz anti-antiamerikanisch auszudrücken, „Bohnen in die Ohrn“!

Wenn das so weiter geht, wird die Anstalt noch zum linksblinkenden Atlantik-Brückenpfeiler. Gott bewahre sie davor. Doch auch die Anstalt rettet kein höhres Wesen, kein Gott, kein Gauckler, kein Tribun …

 

Da ist jemand mit einem Kommentar nicht bis auf meine Seite vorgedrungen, warum auch immer ?  Hier steht er jetzt:

Gruß, Hartmut

Du hast in Deiner Mail und dem Blogpost, den Rummel um das Böhmermanngedicht eingeflochten und dessen Text veröffentlicht.

Zum Verständnis dessen, was an der Darbietung in “Neo Royal” Satire war, ist es aber notwendig, die gesamte Einbettung zu kennen.

Das war ne Gesamtnummer und kein für sich stehendes Gedicht.

Diese kann man als Transscript hier nachlesen:

https://justpaste.it/svdv

(meinen diesbezüglichen Kommentar auf dem Blog hast Du auch noch nicht freigeschaltet)  In der bis jetzt dort von Dir vorgetragenen Form ist es eine grobe Verfälschung des Vorgangs. Dass der Aufhänger die Erdogan-Reaktion auf eine Extra-3 Nummer war, wäre mindestens zu erwähnen gewesen. Erdogans Klagewahn scheint auch allgemeiner Natur zu sein.

http://www.deutschlandfunk.de/tuerkei-erdogan-verklagt-tuerkischen-oppositionschef-wegen.447.de.html?drn%3Anews_id=602529

Vielleicht wäre es ja interessanter gewesen, mal über den Diekmann Fake zu sprechen:

http://www.horizont.net/medien/kommentare/Kai-Diekmann-Warum-das-Fake-Interview-mit-Jan-Boehmermann-nicht-witzig-ist-139768

Ich würde Dir auch als Tip mitgeben wollen, nicht ständig diese verschwörungstheoretischen Glaubensformeln von den Regierungsmarionetten des Finanzkapitals in Nebensätzen in die Texte zu bauen. Das möge man sich als Thema wählen und sachlich besprechen, was da dran ist oder nicht, und was man über das Funktionieren kapitalistischer Herrschaft an Erklärungen noch so rausarbeiten kann. In der unkritischen plakativen Form reingeschoben wird das ein bisschen demagogisch.

Ahoi, Jobst

HaBE: die Demagogen wurden – so viel ich weiß – von der heiligen Allianz  verfolgt – nicht der Münchner Versicherung, sondern der nach der Französischen Revolution und dem vor Moskau noch gescheiterten napoleonischen Revolutions-Exportversuch zwischen Russland, Österreich, Preussen und England geschlossenen gegen jegliche republikanische Demagogen und ihre Demagogie. Man nannte diese Zeit die Zeit der Demagogen-Verfolgung :-O)))))))). Dafür gab es sogar extra Gesetze, die später im Vormärz und 1848 ff im Turner-Verbot wiedr auftauchten und noch später auch als Sozialistengesetze fröhliche Urständ feierten.

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

2 Gedanken zu „Auch BILD will Böhmermann & die Freiheit der Satire retten!“

  1. Lieber Bart, ich habe ohnehin bezüglich der “Anstalt” seit langem Unbehagen.
    Mir scheint das eher so eine RechtfertigungsverAnstatung im Dienste des Beitragsservices zu sein.
    Etabliert unter den Nicht-Etablierten hatte sich diese Sendung mit einem Monolog des Herrn Uthoff, der Informationen über die Ukraine-Geschichte verarbeitete, die ohnehin jeder, der sich mit dem Thema ernsthaft befasst hatte, wusste.
    Seither unterstützt sie aber in jeder mir bekannten Sendung den als das neue Links verkauften Mainstream, mit eben der mainstreamüblichen Moralpredigerei, die nicht argumentiert, sondern darauf abzielt: “wer anderer Auffassung ist als ich hat einen bösen Charakter!” (- was mit dem, was früher einmal links galt nichts zu tun hat, denn eigentlich ging zumindest ich früher immer davon aus, links gewinnt seine Kraft durch die besseren Argumente, weshalb ich mir ja immer angetan hatte “Linker” zu sein.)
    Beste Grüße,
    Milhouse van Houten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.