Athen brennt!
Warum brauchen IWF, EU und EZB die EBZ (“Ellas’ Brennende Zellen”) ?
Die EBZ sind ein kalkulierter Bestandteil der NATO-GLADIO-Strategie in der EU-Peripherie.
Eine notwendige Kritik der griechischen “Linksradikalen”.

Schon beim Brand der Athener Marfin-Egnatia-Bank vor anderthalb Jahren
http://www.news.de/politik/855055626/drei-bankangestellte-lebendig-verbrannt/1/ und der nachgewiesenen Mitwisserschaft der Polizeiführung, dass nämlich hier gefangengehaltene Bankangestellte entweder gezielt verbrannt wurden oder man sie absichtlich verbrennen ließ, auch bei den Versendungen von angeblichen Briefbomben an Merkel und Ackermann durch die sich bekennenden brennenden Zellen war ziemlich klar, wem das alles nutzt. Und man musste schon auf mindestens einem Auge blind sein, wenn man nicht angesichts der V-LeuteBestückung der NPD auf einen ähnlich hohen Einsatz bei den Linksradikalen schloss.
Die aktuelle Brandspur durch Athen legt genau diese Annahme sehr nahe. Warum brennen in Athen kleine Läden und Cafés, warum wird geplündert ? Dazu eine Reihe von Texten…
Dass deutsche Polizei in Athen mittlerweile “aushilft” spricht schon Bände , “Frontex” an den griechischen Grenzen alleine reicht noch nicht aus…
Dass die Polizeiführung und die “Brennenden Zellen” defakto Hand in Hand die Eskalation betreiben, zeigt der gezielte Tränengasbeschuss der beiden Widerstands-Nationalhelden Mikis Theodorakis (86) und Manolis Glezos (89). http://www.keeptalkinggreece.com/2012/02/12/mikis-theodorakis-i-want-to-look-right-in-their-eyes-before-they-vote/

Erst Mal reinschauen ? Wie weit ist Athen von Aleppo entfernt ? Damaskus von Delphi ?
(Mikis Theodorakis gezielt mit Tränengas beschossen)

Keine Bange, hier handelt es sich nicht um den Einsatz der Syrischen Armee gegen die friedliche Opposition und /oder terroristische Banden sondern um den Einsatz der griechischen Sicherheitsorgane mit deutscher Polizei-Unterstützung zum Schutz einer bedrängten Minderheit im griechischen Parlament und der Kommandostrukturen von IWF, EU .  Also alles ganz demokratisch. Athen brennt !? Wie früher schon Mal Rom, oder der Berliner Reichstag. Wer Feuer gelegt hat ? Es waren die, denen dieses Feuer nützt. Übrigens kann man auch erhitzte Strohköpfe für Brandstiftung nutzen…  Die EU braucht “brennende Zellen” (das sind diejenigen, die schon vor Jahren in Athen ein Bankgebäude angezündet haben -unter den Augen der Polizei, die darüber informiert war, dass die Angestellten zwecks Verhinderung iher Teilnahme am Generalstreik eingesperrt waren, die gleichen “brennenden Zellen” die termingerecht Briefbomben an führende Politiker & Manager wie Angela Merkel, Ackermann und Berlussconi verschickten, die dann -oh wunder- gerade noch rechtzeitig entschärft werden konnten…  vor einigen Wochem kam aus dem Pentagon die Nachricht, man rechne mit einem Militärputsch falls die griechischen Parteien die Lage nicht in den Griff bekämen … dafür müssen eben dann doch noch ein paar Häuser mehr brennen – so wie in Homs die brennenden Autoreifen auf den Dächern, damits für CNN aussieht wie nach einem Bombardement..

Es wird nicht lange dauern, dann hat der Al-Kaida-Kommandant von Tripolis auch in Syrien für echte Bombardements gesorgt. VERsorgt wird er und seine “FSA” bereits seit Längerem mit schweren Waffen via Türkei und Libanon.
Der Nachfolger Osama Bin Ladens betreibt in Syrien mit höchster Unterstützung der EUSA dort deren Geschäfte …
Jetzt aber zurück zu Griechenland: hier hatte vor 48 Jhren das Pentagon schon einmal “befürchtet”, dass ein Militärputsch bevorsteht…und die “Kennedy-Onassis-Connection” hat super funktioniert, die NATO-Gladio-Strategie mit glamourösem yellowpress-Operetten-Cover .
Trotz radikalster Verfolgung von Kommunisten und linker Sozialdemokraten, systematischer Ermordung, Folter, Konzentrationslager -mit Gladio-NATO-Unterstützung, ist es nicht gelungen, die Kommunisten und die linken Sozialdemoktraten zu isolieren. Ihre Rolle bei der Befreiung gegen die NAZI-Wehrmacht sowie  beim Kampf gegen die Unterjochung durch die einrückenden Engländer bleibt unvergessen.
Aktuell begegnen die Kapitalknechte dem wachsenden Einfluß der Linken mit einer Gewalteskalation unter Nutzung der Bereitschaft vieler Menschen ihrer Wut und Verzweiflung mit militanteren Formen des Protestes Luft zu verschaffen.
In dieser Lage erfüllen die “Brennenden Zellen” in Griechenland eine ähnliche Funktion wie die RAF und ihr Umfeld in Deutschland. Mit der Konzentration auf den “bewaffneten Kampf” gegen den (zunächst nicht soooo beliebten) Polizei- und Militärapparat, verschaffen sich die “Kämpfer” erst Anerkennung im Klientel der “Looser”, sorgen dann aber auch zeitgleich durch ihre Gewalt-Aktionen für die Spaltung und Schwächung von Widerstandsbewegungen und schaffen Vorwände für dann auch oft tatsächlich oder vermeintlich mehrheitlich begrüßte Verschärfung von Repression und Überwachung,
Weiterhin schaffen es die “brennenden Zellen”  ebenfalls zeitgleich, die kommunistischen Oragnisationen einerseits als Kollaborateure hinzustellen, (weil die ja gegen Molotow-Coctail-Werfer vorgehen “genauso wie die Bullen!”) und andrerseits den Mainstream-Medien die Vorlage für Kampagnen liefern, die die Kommunisten als Organisatoren “blindwütiger Gewaltexzesse” darstellen, um sie in der Bevölkerung zu isolieren….  So wird über die anhaltenden Widerstands-Aktionen in Athen, Patras, Thessaloniki, Kalamata immer so berichtet, dass die Brandstiftungen im Vordergrund stehen und mit den Aktionen von KKE und PAME direkt in Verbindung gebracht werden. Das Abfackeln von Läden und Kafenions, ihre Plünderung, das ist niemals von der KKE initiert. Es ist einerseits Ausdruck der Verzweiflung einer Menge von EU-Diktat- und “Krisen”-Opfern, abstürzenden Youngsters und andrerseits sind es von den “brennenden Zellen” gezielt angestachelte Gewalttaktionen.
Die KKE ist gut beraten, wenn sie sich jetzt nicht gegen diese Youngsters aufhetzen läßt, sie aber nichtsdestotrotz wegen ihrers Gewalt-Aktionismus scharf kritisiert.
Wer jetzt den militanten Kampf gegen Polizei und Militär in den Mittelpunkt stellt, der liefert eine sich entwickelnde breite Widerstandsbewegung diesen übermächtigen Gewaltapparaten aus.  Es kommt jetzt darauf an taktisch klug die Tendenzen bei der Poizei wie im Militär zu unterstützen, die sich gegen die EU-Diktate wenden anstatt die Mannschaftsgrade durch relativ lächerliche “autonome” Feuerspielchen mit ihrem Oberbefehlshabern und den EU-Landvögten fester zusammenzuschweißen

Regelmäßig wird besonders via indymedia.de die kommunistische Partei Griechenlands, die KKE und die kommunistische Gewerkschaft PAME angegriffen, weil deren Ordner angeblich mit der Polizei gemeinsame Sache machten und linksautonome-anarchistische Kräfte niederknüppelten. Das läßt sich so gut nach außen verkaufen und die entscheidenden Strukturen der Kapitalherrschaft sind auch daran interessiert, dass dieses Bild so transportiert wird, um die KKE zu schwächen, zu isolieren. Tatsächlich griffen bisher KKE-PAME-Ordner  hart gegen tatsächliche oder auch vermeintliche Agent-Provokateurs durch.
Ihrer Einschätzung nach heizen erhitzte Strohköpfe und Agenten die Situation so stark an, dass  jeder Vorwand für Militärputsche geliefert wird, ohne dass dagegen stabile Strukturen von Gegenmacht aufgebaut sind. Natürlich entlädt sich hier der Volkszorn, aber es werden vorläufig nur Strohfeuer werden, die keine stabile “Volksmacht”, keine “Poder Popular” hervorbringen, sondern eher (auch nach der eigenen Beteiligung am Molotow-Coctail-Werfen) die wachsende Sehnsucht (des abstürzenden Kleinbürgertums) nach der starken ordnenden staatlich-polizeilich-militärischen Hand. Auf dieses Umkippen der Stimmung im Volk warten die Herrschenden, nein sie warten nicht, sie schütten dafür auch Öl ins Feuer und gehen über Leichen, wie die drei verbrannten Opfer in der  von “brennenden Zellen” in Brand gesteckten Marfin-Bank in Athen vor zwei Jahren…)
Hier folgen weitere Texte zu Griechenland und zur Kritik der “Links-Autonomen”  (noch mehr gibts bei Eingabe des Suchworts “Griechenland” in die Suchfunktion  rechts oben)
http://www.barth-engelbart.de/?p=759
“Antikommunismus wird ohne Erfolg bleiben!” Aktion der KKE gegen ein “Totalitarismus-Seminar” der Frau Birthler in der Universität von Thessaloniki

http://www.barth-engelbart.de/?p=54

WIE WEIT DIE STEINE FLIEGEN

Weihnachtspost für Ackermann - geliefert wie bestellt!?

da zieht sich wer
vor OCCUPY-
Gedanken in den Hinterköpfen
der Kleinanleger und Hartz4er
bevor sie sich robustmandatet
mit laut: “Mach Dich vom Acker Mann!”
mit ihm anlegen
jetzt nicht mehr nur
mit Rettungsschirmen
sich schützend
und die hausgemachte Krise
profitabel nützend
aus dem Schussfeld

Die Zeit ist reif ?
eigentlich und doch
noch lange nicht
solang das Volk so vorBILDlich verblödet
selbst Volksentscheide gegen sich entscheidet

Herrhausen hat die RAF erwischt?
jetzt sollen wir dranglauben
dass Anarchisten aus Italien
mit einem Brief
gleich duzende von Staatsaufgaben lösen?
sind sie die Guten wahren Bösen ?
Hat Ackermann sich selbst den Brief geschrieben ?
Soll Ackermann ein Bauernopfer werden?
Wer will wozu den Bauernleger legen?
Herrhausen hat die RAF erwischt?
Warum ist Ackermann verschont geblieben ?
Hat Thomas Gottschalk,
dieser Schalk
zum Schluss
gewettet
dass man den V-Mann doch noch rettet ?

Herrhausen hat die RAF erwischt?

jetzt sollen wir dranglauben
dass Anarchisten aus Italien
mit einem Brief
gleich duzende von Staatsaufgaben lösen?

die zelte aller OCCUPEIER
werden vor den Weihnachtsfeier
bei der Suche nach der Bombe
abgebrochen.

Der Bock als Gärtner,
Italiens Herr von Goldmann-Sachs,
darf in Rom
mit lächelndem Gesicht das Gleiche tun
die Renten und die Stellen streichen
der Südwind bringt
nur einen Hauch des Vorgeschmacks
der Armenspeisung
in Athen …

… in Athen
gibt es ein  Wiedersehn
die brennenden Zellen
läßt der Brüssler EinsparKommissar
bei KKE und PAME suchen

Noch fehlt in Deutschland nur der sichre Hinweis
auf autonome Links-Strukturen
doch die gescholtenen V-Männer werden spuren
legen
und dann gibt es
weil nicht möglich
kein Verbot der NPD
sondern ein Verfahren gegen
die die gegen Ackermann und Kapital … ….

vor 55 Jahren hieß der Hermann Josef Abs
das alles hatten wir schon Mal

Und vor einem Jahr , da war doch auch so was?

Wer hat an der Uhr gedreht und wer hat das Paket bestellt. Ists für die Rettung dieser Welt vielleicht zu spät? schaumerma, obs doch noch geht!

Ists für die Rettung dieser Welt
vielleicht zu spät?
schaumerma, obs doch noch geht!

HaBE: die ultimative Ode an Angie

Wie bestellt
Das beste
Rettungspaket
zum Feste
Jetzt können wir
den Jemen
nehmen
ganz einfach
wie den Kosowo
in die DE-U aufnehmen
am Horn von Afrika da klaffen
mit Sicherheit die größten Lücken
jetzt müssen wir dort Ordnung schaffen
sonst kommen wir an unser Öl im Süd-Sudan
und auch an das Tantal & das Coltan nicht mehr dran
jetzt wo die seltnen Erden auf Erden immer seltner werden
und die Chinesen uns erpressen
dient das Paket unsren Intressen
jetzt werden unsere Fregatten
Jemen einen Besuch abstatten 
weil man in Groß-Berlin den Pfand-
Brief und das Rettungspäckchen fand
Die Absender sind schon, schon lang- und alt-
Nur haben sie sich bisher nicht öffentlich dazu bekannt
wenn wir noch einen AugenblickBerlinDirekt auf Sendung bleiben
dann zeigen wir den Flachbildhirnen auch taufrische Bekennerschreiben
dann nehmen wir im siechen Griechen-
als noch ein neues Bundesland
weil Frontex-Eingreif-
Hundertschaften
für uns dort
keine
Ordnung schafften
und auch der PapanGeldhahndreh-und
seine Ausverkaufs-Reschmierung
die Bank- und Goetheinstitute
für uns nicht schützten,
weil selbst Zig-Millionen und Milliarden
schon eingesetzt oder drauf warten
U-Boot-Panzer-Düsenjäger-
Schmierungs-Gelder,
ja selbst die Wälder
selbst abgebrannt
als BilligBauland
nichts mehr
nützten
nimmt jetzt Berlin, Paris und Brüssel
Athene die Regierungs-Schlüssel
EU – NATO – robust-mandatet
Schmiergeldumflutet watet
Der Bock als Gärtner
die Finanzkontrolle
und Law & Order
in die Hand
unsres Glückes Unterpfand
seid verschlungen Milliarden
noch ein neues Bundesland.
Das ist
Gnä Frau
mit höchster Verehrung
die höchste Zeit Ihrer Bewährung
(Sie sind stabil wie unsre Währung!)
trotz AKW-NEE!
trotz KopfBahnhofSchmerzen
wo Sie sichs in Ihrer Mitte verscherzen
Trotz tiefgefrorner HARTZ-geviertelter Herzen
(statt Heizungsbeihilfe gibts Weihnachtskerzen)
trotz Rente mit 7 und 60 ?
Das rächt sich ?
Vielleicht auch mit 70 ?
Das alles gibt sich!
Sie kriegen ja pünktlich
noch war’s nicht zu spät
den FandBrief und das Rettungspaket
das ist
Gnä Frau
mit höchster Verehrung
ne schöne Bescherung.
Man hat
so habe ich eben gehört
den Sarkotzy
genauso beschert.
Ich finde das ist eine nobele Geste
man schickte sogar der Botschaft der Schweiz
ein Rettungspaket von mediamarkt, was soll da der geiz ?
weil Billigprodukte nicht funktioniern
konnt Gott-sei-Dank
auch nix passiern
weil der BND sein Handwerk versteht
Der ist doch nicht blöd!
Ich wünsche Ihnen zum nahenden Feste
weiterhin nur
das Allerbeste
Wie Sie sich’s wünschen
so wie bestellt
das beste Rettungspaket der Welt

HaBE
noch was zu melden:
die privatisierte gelbe Deutsche Post bietet neuerdings auch einen Auspackservice an, fder mit abgewickelten Sprengstoffexperten der exDDR-NVA auf EinEURO-Basis mit HARTZ4-Ergänzung betrieben wird, gegen einen geringen Aufpreis beim Porto:
one to one-Meldung:
Deutsche Post/ DHL übernimmt Auspackservice von Fischer-beratenem REWE-ProMarkt
xl-bild

Werbung mit kostenlosem Service: Der Online-Shop von Pro Markt

Der zur Deutschen Post gehörende Paketdienstleister DHL Supply Chain kümmert sich um die gesamte Lagerlogistik des neuen Online-Shops von Pro Markt. Das ist im Versandhandelsmarkt vor allem deshalb interessant, weil Pro Markt (Rewe Gruppe und von Joschka Fischer beraten) der erste große Elektronikfachhändler in Deutschland ist, der seine Ware auch online vertreibt. Der im Security-Segmet angesiedelte Auspackservice wird jetzt von DHL/Deutsche Post weiterentwickelt. Er spielt auch bei der Bundeswehr- und NATO-Logistik eine zentrale Rolle. Zudem übernimmt DHL/DeutschePost auch die Neuordnung der Postzustellung in sensiblen Bereichen.

JETZT NOCH EINE MELDUNG vom 02.11.2010  AUS DEM BÖRSEN & WIRTSCHAFTS-PORTAL “DAS GELBE FORUM”:

Griechische U-Boote: Ferrostahl zahlte angeblich 82 Mio Schmiergeld

die griechische Zeitung “Eleftherotypia” titelt: “Schmiergelder hinter der Skaramangas Werft.” Die deutschen Besitzer der Skaramangas Werft, Ferrostaal und Thyssen, hätten über das Tochterunternehmen MFI Schmiergelder i.H.v. 82 Mio. Euro an griechische Vermittler für die ursprüngliche Bestellung der drei U-Boote im Jahr 2002 gezahlt. Nun würde die Staatsanwaltschaft München ermitteln, u.a. auch gegen Matthias Mitscherlich. Dieser war lange auch für den Athener Flughafen tätig (dieser gehört wiederum zur Hälte der deutschen Hochtief).

Zu Ferrostahl zitiert die Rheinische Post die SZ: “Ferrostaal demnächst ein weiteres Unternehmen aus Deutschland nach Informationen der “Süddeutschen Zeitung” für weltweite Schmiergeldelikte büßen. Die Münchner Staatsanwaltschaft will von Ferrostaal knapp 200 Millionen Euro kassieren. So hoch soll schätzungsweise der Profit aus den illegalen Geschäften sein, den die Staatsanwaltschaft abschöpfen wolle, inklusive eines Bußgelds. Nach Erkenntnissen der Ermittler haben die Essener dem Bericht zufolge beim Verkauf von U-Booten nach Griechenland ebenso geschmiert wie bei Schiffslieferungen oder Kraftwerksanlagen in Afrika und Südamerika. Die Münchner Strafverfolger ermitteln gegen Ex-Vorstandschef Matthias Mitscherlich und andere frühere Manager. Auch gegen das Unternehmen selbst geht die Staatsanwaltschaft vor.”

Man sage bitte nicht mehr, nur die Griechen seien durch und durch korrupt, ja?

PS.: Matthias Mitscherlich ist der Sohn von Alexander und Margarete Mitscherlich. Aber beide können nix dafür. Er übrigens auch nicht.

http://www.barth-engelbart.de/?p=1145

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× 2 = zwei

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>