LEO-Panzerschmiede-Anteilseigner von Braunbehrens schlägt zurück! Solidarität mit den Künstlern vom “Zentrum für Politische Schönheit”, HaBEs offener Brief an von Braunbehrens

http://25000-euro.de/fahndungsticker

Mit einer Kopfgeld-Plakat-Kampagne zur Ergreifung und Festnahme und Verbringung ins Gefängnis wegen Beihilfe zum Völkermord gegen die Hauptanteilseigner des LEO-Produzenten Krauss-Maffei-Wegmann, die Großfamilie von Braubehrens, haben die Künstler der Gruppe “Zentrum für Politische Schönheit”

 

voll ins Schwarze der Heidelberger Front getroffen. Es handelt sich dabei nicht um eine Anwärterin auf die Nachfolge der Harzburger Front, denn das fröhliche Kriegstreiben und Waffengeschäftsvermitteln kommt heute nicht so sehr aus der rechtsaußen Ecke sondern aus der Mitte der Gesellschaft um Mutti Merkel , EUROfighter Cohn-Bendit , Trittin und Co, und den von Vaterlandslosen Gesellen zu Vaterlandsverteidigern am Hindukusch aufgebesserten Steinmeierbrück-GabrieNahles und Kollegen

 

 

Die Künstlergruppe vom “Zentrum für politische Schönheit” hat bewiesen, dass es ohne die ganz große Knete geht, die Herrschenden Finanz-Industrie-Polit-Eliten anzugreifen, die Kriegsgewinnler der Vergangenheit und der Gegenwart und Zukunft(?) bei ihren Mordsgeschäften zu stören.  Nun schlagen die ehrenwehrten Herren und Damen dieser ehrenwerten Gesellschaft zurück (gelegentlich war ich geneigt hier auch von der Kraus-Mafia Wegmann zu schreiben, aber für einen solchen verharmlosenden Vergleich möchte ich bei der Ehrenwerten Gesellschaft um Verzeihung bitten) … Die Ausreden der Anteilseiger, besonders derer von Braunbehrens werden immer skuriller: man habe in den vergangenen 130 Jahren doch lediglich Eisennbahnwaggons oder Lokomotiven gebaut. Und ansonsten Humanistische Union, Republikanischer Club, SDS, KBW , amnesty, GRÜNE. Natürlich, das haben Buderus von Carlshausen und die von Arnims und die Hentschels auch für sich beansprucht, wochentags die Preussen mit Schienen und Eisenbahnwaggons und Lokomotiven versorgen für die Niederschlagung jeglicher Demokratiebewegung und dann sonntags mit den Göttinger Sieben philosophieren, in Revolutionsromantik baden. Zollschranken aufheben, um schrankenlos Profite zu machen.

 

……  Dieses Prinzip hat sich durchgehalten…Hentschel hat Räder für den Endsieg gebaut, Kraus-Maffei hat die Loks geliefert, Wegmann die Waggons für die Reichsbahn, für Truppentransporte und für die Verschickung von Zwangsarbeitern auch in die eigenen Fabriken. Das hat man noch beim Zug der Erinnerung vergessen anzumerken, wer und wieviel an dem Auf- und Ausbau der KZ-Logistik kräftig mitverdient hat. Die Waggons von Wegmann standen an allen Verladerampen. Der Verkauf des LEO an SaudiArabien- auch der über Konzessionäre in Spanien- ist der eine Hammer, die Konstruktion des Leo als Aufstandsbekämpfungsmittel der Bundeswehr ist der viel grundlegendere Tatbestand.. Der Einsatz von ausrangiertem NVA-Schrott in der Türkei gegen die Kurden war das eine, jetzt kommt beste Waffentechnologie in Europa selbst demnächst bzw. schon längst zur Anwendung: in Spanien, demnächst in Griechenland … und wenn es hier bei Schleckermann und OPEL so weitergeht, dann könnte der AntiRiot-Einsatz des LEO auch in Deutschland gemäß der Notstandsgesetze beginnen. Zur Verfügung zu diesen Zwecken stehn die LEOs bereits… Der neue Noske könnte nach Otto Schily durchaus Cem Ozdemir heißen, der Kriegsminister auch Trittin.. Aber auch wenn Angela noch nicht augemerkelt haben sollte, ihr Mann fürs Grobe tuts auch noch. zusammen mit dem HeldentodPropagandisten Gauck.

 

Weil jetzt  Anteilseigner aus der Familie Braubehrens gerichtlich gegen die Künstlergruppe vorgehen, sie bereits über 12Hundert€ Anwaltskosten eines 90fachen Millionärsd blechen müssen, rufe ich hier zu Spneden auf und veröffentliche nochmals meinen Offenen Brief an Burkhart von Braunbehrens meinen ExGenossen aus SDS, KBW und bis zu meinem Austritt 1989/90 aus dieser Kriegspartei meinem GRÜNEn ParteiKollegen.

 

Vor meinem Offenen Brief zunächst aber die News aus dem Zentrum für Politische Schönheit:

 

Published on Wednesday, 04 July 2012 09:31

Der größte Anteilseigner an Krauss-Maffei Wegmann hat juristische Schritte gegen unser Kunstwerk eingeleitet. Rüdiger von Braunbehrens, Krankenpfleger im Ruhestand (Jahrgang 1960), mit einer Beteiligung von 11,25 % (90 Millionen Euro) wichtigster Eigentümer des Panzerproduzenten, fühlt sich durch den Versuch, ihn wegen der Panzerlieferung an das Saudi-Regime ins Gefängnis zu bringen, „in seinem Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit […] verfolgt”, und „erniedrigt“ (Wortwahl seiner Anwälte). Wir sind uns zwar sicher, dass es sein Status als Besitzer von KMW ist, mit dem er sich selbst erniedrigt, aber bis Freitag haben wir Zeit, die Anwaltsrechnung des 90fachen Millionärs von 1.248,31 Euro zu begleichen. Auf Ihre Unterstützung sind wir jetzt dringend angewiesen!
Von Braunbehrens Anwälte erwirkten eine Unterlassungserklärung gegen unser Projekt. Der Versuch, die Eigentümer für den schlimmsten Waffendeal der jüngeren bundesdeutschen Geschichte ins Gefängnis zu bringen, musste deshalb gestoppt werden. Das ist ein gefährlicher und bedrohlicher Eingriff in die Freiheit der Kunst (seine Anwälte argumentierten im Übrigen einzig mit Urteilen zur Meinungsfreiheit), die in Deutschland verfassungsrechtlich verankert ist. Dass die Waffenindustrie derart ungeschminkt die Rechte der Kunst beschneidet, ist beispiellos und wird hoffentlich einen entsprechenden öffentlichen Widerhall finden. Wir sind genötigt, die von uns angebotenen Informationen auf das Informationsniveau des Handelsregisters und ausgewählter, öffentlich zugänglicher Quellen herunterzufahren, um gerichtsfest zu sein, statt uns finanziell im Kampf gegen die kommerzielle Waffenindustrie zu ruinieren. Wir rufen in Erinnerung, dass das Saudi-Geschäft allein einen Wert von mindestens 10 Milliarden Euro haben soll.

 

Spenden

Published on Monday, 16 July 2012 05:30

 

Wir mussten am Freitag die Anwaltskosten des 90fachen Millionärs Rüdiger von Braunbehrens in Höhe von 1.248,31 Euro für die gegen uns verfügte Unterlassung begleichen. Jetzt organisieren wir den juristischen Gegenschlag! Es kann ja niemandem verboten werden, Waffenhändler ins Gefängnis zu bringen. Es konnte uns lediglich verboten werden, das mit Ihnen gemeinsam zu tun! Aber wir verfügen über beweiskräftiges Material, das sich erfreulicherweise auf einen der Waffenhändler verdichtet, um diese möglicherweise in eines der netten Gebäude mit den Gitterstäben davor zu bringen.
Gegenüber der Badischen Zeitung meinte Rüdiger von Braunbehrens gestern, er habe seinen Anteil an der Panzerschmiede KMW “noch nicht nachgerechnet”. Wir haben das für ihn getan. Dafür durfte er seine Anwaltskosten auf uns abwälzen. O-Ton Anwälte: “Sollten Sie diese Frist ungenutzt verstreichen lassen, werden wir unserem Mandanten empfehlen, ohne weitere Aufforderung die zur Durchsetzung des Kostenerstattungsanspruchs notwendigen Maßnahmen zu ergreifen.”
Spendenstand [13.7.12]: Wir danken bislang 56 Spenderinnen und Spendern sehr herzlich! Sie haben bislang rund 2.800 Euro zusammengebracht. Bitte unterstützen auch Sie unseren Kampf für die Freiheit der Kunst und gegen die Waffenindustrie (bishin zum Panzerankauf), wenn Sie können. Zur Fortsetzung unserer “Aufklärungsarbeit” benötigen wir mindestens 4.000 Euro. Spendenquittungen werden auf Wunsch gerne ausgestellt.

 Per Überweisung:

GLS Bank
Kontoinhaber: Initiative für die Verteidigung der Menschlichkeit e.V.
Konto Nr. 1115471800
BLZ: 43060967
Aus dem Ausland: IBAN: DE17 4306 0967 1115 4718 00, BIC: GENODEM1GLS

Oder übernehmen Sie eine Protektorenschaft über das Zentrum für Politische Schönheit.


HaBEs Offener Brief
an Burkhart von Braunbehrens,
Krauss-Maffai-Wegmann-Anteilseigner,
ExSDSler, ExKBWler,
LEO-Produzent

Veröffentlicht am von

 

Angesichts des massiven Truppenaufmarsches der Türkei an der syrischen Grenze ist der folgende Brief um so dringlicher, denn es steht eine Neuauflage des Stellvertreterkrieges Irak./.Iran, des ersten Golfkrieges bevor. Die Auf- und Nachrüstung der Türkei wird ein Bombengeschäft, während Erdogan im Auftrag und mit den Waffen seiner Herren Syrien -so wie die EUSANATO Libyen – in die Steinzeit bomben und den Iran weiter isolieren kann. Die NATO und die EUSA halten sich offiziell fein raus und lassen ihren Kettenhund Israel den Job vom Süden aus miterledigen. Der 3. Weltkrieg hat längst begonnen … (siehe Fußnote ****).
Lieber ExGenosse Burkhart,
dass Dich jetzt einige Leute per “Steckbrief” suchen und für Deine Ergreifung ein Kopfgeld ausloben, ist nicht sonderlich originell und auch nicht sonderlich löblich. Da Du aber gemeinsam mit Deinen ebenfalls ex-linken Geschwistern übersatt an Produktion bzw. Verkauf von Waffen verdienst, die nicht nur für den Gebrauch im Inneren und zur grundgesetzlich abgesegneten Landesverteidigung eingesetzt werden (wollen die Polen sich etwa die Lausitz holen oder will Lukaschenko zusammen mit Putin die deutsch-baltischen EU-Kolonien und die OstSeeHoheit zurückerobern? Das war jetzt nur Mal so ne Scherzfrage) – sondern mit rasanten Steigerungsraten ins Ausland in alle Krisengebiete verkauft werden, da kann ich es schon verstehen, dass man Dich der Beihilfe zu Kriegsverbrechen bezichtigt. Zumindest riechen deine Renditen doch ziemlich Stark nach Kriegsgewinnlertum. Gleich wo die Kriege stattfinden.
Morddrohungen gegen Dich und Deine Familie verurteile ich aufs Schärfste. Auch die alte volksmedizinische und Dir als Steiner-, Anthroposophie- & Homäopathie-Freund (wie Ex-Heimatfrontbefehlshaber Otto Schilly und Co.) geläufige Weisheit: “similis simulabis = Gleiches mit Gleichem heilen” ((oder vergelten)) gilt in diesem Falle nicht. Abschießen, Umbringen, das ändert nichts zum Guten.
Kannst Du Dich noch erinnern, was Dein (unser!) damaliger Oberkommandierender Hans- Gerhard (Joscha) Schmierer zum Mord an Generalbundesanwalt Bubak gesagt hat: ich meine es war so was wie: Einen abzuschießen ändert nichts, die wachsen nach und man solle ihm keine Träne nachweinen, der habe genug Dreck am Stecken. Dass Joscha, den Robert Mugabe Mal in Unkenntnis der deutschen Verhältnisse  und zur Erheiterung des KBW-ZK-Mitgliedes Ralf Füchs den Führer der deutschen Arbeiterklasse genannt hat, dass der uns angewiesen hatte, diesen seinen Mord-Kommentar überall in (West-)Deutschland bei Kundgebungen zu propagieren, daran wirst Du Dich sicher noch gut erinnern! Auch Du musstest Dich den ZK-Direktiven unterordnen und die dazugehörige Kommunistische Volkszeitung verkaufen . Oder hattest Du damals schon ne Ausnahmeregelung, weil man die wichtigen Kader nicht gefährden durfte…
Nur stellt sich mir die Frage, was schlimmer ist, sich zur Verbreitung eines solch zynischen Kommentars kommandieren zu lassen, (wofür ich zu 3 Jahren Gefängnis verurteilt wurde, was Eberhard Kempf in der Revision auf 3 Jahre mit 3 Jahren Bewährung herabverteidigen konnte ((den könnte ich im Gegensatz zu Weyrauch, Leissler-Kiep und Josef Ackermann heute nicht Mal mehr für ne Sekunde bezahlen)))…
Ja, was ist schlimmer. solchen Zynismus zu propagieren oder Tausende auszubeuten, LEOs bauen und verkaufen zu lassen .
Die für den Bahrain bestimmten LEOs, die an die Saudis geliefert wurden, wurden speziell für den Einsatz im Inneren und jetzt im Test in Bahrain  zum Plebsschieber weiterentwickelt – oder hattet ihr ihn für den Katastrophen-Einsatz gegen Lawinen als Schneeschieber geplant und die Saudis missbrauchen ihn jetzt zum Plattwalzen von Massendemonstrationen? Na ja, man könnte Sandverwehungen wegschieben, die haben nun Mal keinen Schnee! Was sollnse denn sonst mit den LEO-Schiebern machen ? Ja, ich weiß, schon wieder ein kleiner Spaß muss sein. Soll ja auch Unterhalungswert haben so ein offener Brief. Sonst liestn keiner.
Wir kennen uns ja schon seit der Anti-Notstandskampagne der IGMetall unter dem ADA-Absolventen und SDSler Helmut Schauer. Damals hieß das noch nicht “AntiRiotTaskForce” aber die Räumpanzer waren schon eingeplant und standen auch schon bereit. Im Vergleich zu Deinen neuen LEOs aber warn die noch richtig niedlich. Und die Polizeihelme warn aus Pappmaschée …
In einem Interview der SPREEZEITUNG erwähnst Du eine Frau, die Dir “mit beigefügter Kugel Kaliber 9mm schrieb, sie habe als Kind in den Bombennächten erfahren müssen, wie schlimm und menschenfeindlich Waffen seien.” Und Du hast ihr geantwortet: ”…dass sie und Deutschland seiner Zeit unter unermesslichen Opfern durch Russen, Franzosen, Engländer und vielen mehr, vor allem auch durch Amerikaner, von denen allein in der Normandie über 20 000 Soldaten ihr Leben gaben, befreit worden ist.” Befreit wovon? Die Kriegsgewinnler und -treiber sind geblieben, auch die Nutznießer der KZs, der Zwangsarbeit. Krauss-Maffei, Wegmann gehörten dazu und gehören dazu. Ihre Oberkampfhunde wurden hingerichtet, die Anderen nur kurz an die kürzere Leine gelegt, bis sie wieder loslegen durften … bei der Wiederbewaffnung…
http://www.spreezeitung.de/panzer-deal-mit-saudi-arabien-interview-mit-burkhart-braunbehrens/
Merkst Du eigentlich nicht, welche Ungeheuerlichkeit in diesem ungleichen Dialog steckt ? Einer, der mit Kriegen Zigmillionen Profite machen lässt und abkassiert und sich per Jet – wenns brenzlig wird – aus den Schusslinien und den Bombenfeldern in Sicherheit bringen kann, der die Geräte entwickeln lässt, mit denen der Widerstand gegen diese Kriege niedergewalzt, niedergeschossen, niedergebombt wird, antwortet einer Mit-Leidenden, einer sich verzweifelt den Kriegstreibern und Kriegsgewinnlern in den Weg stellenden Frau mit einer solchen Klugscheißerei.
Ach ja, bevor ich es vergesse, was ist es denn, wenn Dir diese Frau symbolisch die Kugel gibt? Im Gegensatz zu Dir hat sie aus der Geschichte gelernt und schiebt wahrscheinlich unendlich friedlich, hartnäckig und geduldig ”draußen vor der Tür” Deiner Panzerschmieden Mahnwache mit dem Vermächtnis Wolfgang Borcherts auf den Lippen: “Sagt NEIN!”
Und Du und Deinesgleichen, die auf den Kriegsgewinnen der Krauss-Maffei und Wegmann aus dem ersten und dem zweiten Weltkrieg ihr neues Imperium aufbauen ließen und in der Tradition dieser Kriegsgewinnler weitermachen, befördert mit euren Waffenlieferungen nach Adolf Hitlers gescheiterter “Neuordnung Europas” den dritten Neuordnungsversuch unter deutscher Führung.
Mit welchen Panzern, die das hochverschuldete Griechenland im Ausland kaufen musste (nach EU-&EVG-Vertragsverpflichtung!) werden demnächst die Massendemonstrationen in Thessaloniki, Athen, Piräus, Patras, Kalamata, Korinth von Straßen und Plätzen geräumt, mit welchen Panzern werden die Blockaden der Kriegsnachschubhäfen niedergewalzt?
Mit welchen in der Türkei? Das werden doch nicht immer noch die ausgemusterten DDR-NVA-Schrottkisten sein, die Deutschland an die Türkei geliefert hat für den Kampf gegen die PKK? Oder gegen gewerkschaftliche Kundgebungen, Streiks, Blockaden oder für einen griechisch-türkischen Grenzkrieg um Öl- und Erdgasvorkommen in der Ägäis ?

Joschka Fischers Nachfolger bei der auch militärischen Südosterweiterung und Absicherung des neugeordneten Europa, können auf Krauss-Maffei-Wegmann’sche Waffen vertrauen und wir – alle Lohnabhängigen, krepierenden Kleinbauern und andere “kleine Leute” Europas –  dürfen sie bezahlen..mit erpressten Steuern und dem von Gauck geforderten & gesegneten Heldentod ihrer Kinder: Sold statt BAFÖG, Kanonenfutter statt Studentenfutter – Lebensperspektive: ProfiKiller für ProfitKrieger…
Und zum Abschluss, wo ich gerade bei RWE-EON-REWE-SIEMENS-usw.-Berater Fischer war, der von Fischer headgehuntete Chef des “Think-Tanks” (schon wieder ein Panzer!) des AußenAmtes (AA) Joscha Schmierer dürfte bereits in Staatspension gegangen sein. Wer ist jetzt dort der geeignete Nachfolger für Euren Laden ?

Viel Konkurrenz gibts ja nicht, aber bei der atlantischen Ausrichtung der orangerosaolivgrünen Front könnte es auch so passieren wie neulich in Griechenland, wo dann mit UNSEREN Rettungsgeldern keine DEUTSCHEN LEOs sondern US-Panzer von Abrams gekauft werden. Oder sind Volvo-Panzer für Alt68er akzeptabler?http://www.griechenland-blog.gr/2011/usa-bieten-griechenland-400-kampfpanzer-m1a1-abrams-an/5788/

 

Aber wie ich gelesen habe, versorgt ihr ja auch aktuell die notleidenden KalfaktorenRegierungen mit ausreichend innerer Sicherheit:http://www.griechenland-blog.gr/2012/ruestungsindustrie-nimmt-griechenland-schamlos-aus/6447/
in diesem Sinne: Augen auf, sonst schmelzen die Renditen wie Polareis.. Aber auch das Letztgenannte ist nicht so schlecht, dafür solltet ihr aber schnell in die Marinebelieferung einsteigen  oder seid ihr schon dabei? Da oben müssen nämlich die Rohstoff-Claims abgesteckt und verteidigt werden und so gut schwimmt der LEO halt doch nicht. U-Boote wären da stark gefragt!!  Einfach Mal – wie bei von Weizsäckers üblich – den Familienrat einberufen und dann die Anteile strategisch günstig verteilen…
Hans-Jörg Hager (du kennst ihn auch aus goldenen Heidelberger Zeiten, macht der jetzt als DB-Schenker-Chef für Dich den LEO-Spediteur ? Oder vertreibt Dir die Post-DHL die Tanks via Leipzig-Halle?) und Hans-Gerhard Schmierer hatten einstmals die KBW-Generallinie so benannt: Das Kapital mit dem Geldbeutel erschlagen. Das war aber nicht als Rat zum Suizid gemeint. Du sollst Dir nicht die Kugel geben. Doch bedenke, was der große Vorsitzende in weiser Voraussicht schon vor über 70 Jahren gesagt hat: “Der Geldbeutel, den sie aufgehoben haben, wird auf ihre eigenen Füße fallen!” Es könnten auch die Köpfe sein, die KAPITA ! Kapito? Nun gut, Willy Brandt hat die Notstandsgesetze, Unvereinbarkeitsbeschlüsse und Radikalenerlasse durchgepeitscht und dabei immer “Mehr Demokratie wagen!” gerufen, bis er seine berühmt heißere Stimme weg hatte und Günter Grass für ihn einsprang. Bei Schröder warens dann “Mehr Volkswagen”.  Und jetzt sind mehr LEOs, noch besser als mehr Kübelwagen.. Und mit TIGERN ohne Flügel kann man das Libysche Öl auch nicht befreien. Rommel würde in Syrien scheitern und käme an Iran nicht dran. Seid ihr eigentlich auch bei EADS mit drin, ich fin das genial, den Städtekampfhubschrauber für die Einsätze gegen Libyen TIGER zu nennen. Da trommelt Rommel vor Begeisterung noch im  Grab gegen den Sargdeckel und der GröFaZ schmiedet im Bernsteinzimmer neue Pläne …
So, für heute reicht es erst Mal. Ich freue mich schon auf Deine Antwort. Es war doch so schön, als Du noch im Neuen Roten Forum mitgeschrieben hast und wir uns dann 1968 zum ersten Mal im SDS-Büro getroffen haben. Ich als SDS-BundesVorstands-Büroleiter und Du als die Speerspitze der Revolution in Nord-Baden
Dein Ex-Genosse Hartmut Barth-Engelbart
 FUSSNOTE:

Angesichts des massiven Truppenaufmarsches der Türkei an der syrischen Grenze ist der folgende Brief um so dringlicher, denn es steht eine Neuauflage des Stellvertreterkrieges Irak./.Iran, des ersten Golfkrieges bevor. Die Auf- und Nachrüstung der Türkei wird ein Bombengeschäft, während Erdogan im Auftrag und mit den Waffen seiner Herren Syrien -so wie die EUSANATO Libyen – in die Steinzeit bomben und den Iran weiter isolieren kann.Die NATO und die EUSA halten sich offiziell fein raus und lassen ihren Kettenhund Israel den Job vom Süden aus miterledigen. Der 3. Weltkrieg hat längst begonnen, Was macht der Iran, wie reagiert Russland ? Wird die Schwarzmeerflotte in dem selben versenkt ? Werden die russischen Stützpunkte in Syrien vernichtet ? Lässt sich China aus der Reserve locken um befreundete und verbündete Staaten im Nahen Osten und Afrika zu retten? Wird gleichzeitig Palästina eliminiert nicht ein- sondern final ausgegrenzt ?Und wer profitiert auf deutscher seite diesmal am meisten vom neuen Golfkrieg?  Beim ersten Golfkrieg war es das Rüstungskonglomerat ITT, MB, Bosch unter der Führung der Robert-Bosch-Stiftung, deren Kern ja schon den 2.Weltkrieg und das 3.Reich mitbewaffnet hatte. Mitbeteiligt an der Bewaffnung des Irak unter Saddam Hussein, “der damaligen Türkei” war mit seinen 99 Millionen-Anteilen Richard von Weizsäcker.

http://www.barth-engelbart.de/?p=1035http://www.barth-engelbart.de/wp-admin/post.php?post=607&action=edithttp://www.barth-engelbart.de/wp-admin/post.php?post=592&action=edit

Ob Krass-Maffei-Wegmann damals auch dabei waren, habe ich bisher nicht recherchiert. Aber Burkhart, Du kennst doch sicher den Herrn Deichner aus Mannheim. Der hat nach ausführlichen Recherchen über die Beteiligung Richys Strafanzeige erstattet gegen den damaligen Bundespräsidenten wegen der Beihilfe zum Völkermord. Ich glaube, dass der Dir auch genau beziffern kann, wie weit Deine Firmen auch an diesem Völkerschlachten beteiligt waren. Die Beteiligung  von Kraus-Maffei-Wegmann an der aktuellen Neuauflage  durch Lieferungen an die Türkei kannst Du ja Deinen laufenden Geschäftsberichten entnehmen

HaBE

 

Und noch eine Information: DAS KROKODIL.Ausgabe 1 (nach Nummer 0) ist da:

€€€€€€€€€€€€€€€€€ a c h t u n g   w e r b e b l o ck !  ! ! €€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€
DAS KROKODIL
Ein Ei im Sumpf des Medieneinerleis

Gute Nachrichten zuerst: DAS KROKODIL ist aus dem Ei geschlüpft. Jetzt treibt es sein Wesen und knabbert mal hier und mal da am aufgeblasenen MedienMoloch. Vielleicht macht es plötzlich „zisch“ und der Moloch ist zu einem Molöchlein geschrumpft: „Pffffttt….“ Jetzt aber im Ernst: DAS KROKODIL ist eine vierteljährlich erscheinende „Grundsatzschrift über die Freiheit des Denkens, bissig – streitbar – schön und wahr und (manchmal) satirisch.“ Die Ausgaben Null und Eins liegen vor – aber nur für eine mutige Leserschaft. ……  weiter hier: http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=18039

€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€ achtung werbeblock.ende €€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€

http://www.das-krokodil.com/

Mit besten Grüßen

Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann


Arbeiterfotografie – Forum für Engagierte Fotografie
Anneliese Fikentscher
Andreas Neumann
Merheimer Str. 107
D-50733 Köln
Tel: 0221/727 999
Fax: 0221/732 55 88
eMail: arbeiterfotografie@t-online.de
Web: www.arbeiterfotografie.com

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

3 Gedanken zu „LEO-Panzerschmiede-Anteilseigner von Braunbehrens schlägt zurück! Solidarität mit den Künstlern vom “Zentrum für Politische Schönheit”, HaBEs offener Brief an von Braunbehrens“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.