Sind die Anschläge in Tunesien & Frankreich geheimdienstlich gesteuert ?

an der Geschichte der geheimdienstlich gesteuerten „Islamisierung“ und Militarisierung des Widerstands von Berbern und Touareg in Algerien kann man gut erkennen, wie das im gesamten MAGREB jetzt weiter betrieben wird. Ein geflüchteter Offizier des algerischen Geheimdienstes, Mohammed Samraoui, hat diese Methode in seinem Buch sehr detailliert beschrieben. Alle Welt soll glauben, die terroristischen Anschläge, Geiselnahmen kämen aus dem Lager der Touareg (die sich selbst nicht so nennen, weil es eher ein Schimpfwort ist) und der Berber, der Haussa im Süden an der Grenze zu Mali. Tatsächlich ist es aber die Regierung selbst, die diese Gruppen militarisiert und von ihrem zivilen Widerstand weg- und ihre „zivilen“ Anführer umgebracht haben. Eine befreundete Archäologin, die jahrelang in der Sahara bei den Touareg gelebt und dort auch im Auftrag der Bundesregierung Entwicklungshilfe geleistet hat, Schulen für die Touareg mit aufgebaut usw… hat mir berichtet, wie der Touareg-Anführer der Verhandlungen mit der algerischen Regierung durch einen Bombenanschlag auf sein Flugzeug beseitigt wurde. Das passt hundertprozentig in die Schilderungen des algerischen Ex-Geheimdienstoffiziers, der in Deutschland jetzt im Exil lebt und sein Buch bei ZAMBON herausgebracht hat „Chronik der Jahre des Blutes”, für die man getrosdt jeden Mankell in die Ecke stellen kann.

Siehe dazu auch:

Wird Mali das nächste Libyen ? HaBE ich vor zwei1/2 Jahren gefragt und jetzt ist Mali Libyen

http://www.barth-engelbart.de/?p=4174

Boko Haram, der Flaschengeist der CIA in neuer Tarnkappe

http://www.barth-engelbart.de/?p=15047

 

Ziel der algerische Regierung war die „Freibombung“ der Uranerz-, Öl-, Erdgas-, Bauxit-, Gold- usw… Rohstofflager, die sich in den Gebieten der Touareg, der Berber und Haussa befinden. Der zivile Touareg- und Haussa-Widerstand hat im Norden Malis und im Süden Algeriens den Uran- und Goldabbau, die Erdgas und Öl-Prospektion und Förderung stark verzögert, teilweise verhindert und deshalb hat die algerische Regierung in Absprache mit der französischen Regierung und deren Geheimdiensten die Militarisierungs- und Islamisierungsstrategie eungeschlagen. Die Widerstandsorganisationen werden vom Staat mit Waffen versorgt und dann ruft dieser Staat Frankreich und die EU zu Hilfe beim Kampf gegen den Terror.

 

Die EU wird so gezielt in diesen „War on Terror“ hineingezogen, bzw. heizt ihn aus Eigeninteresse an der Ausplünderung des Magreb und Afrikas, des Nahen Ostens selbst mit an…

Chronik der Jahres des Blutes

von Mohammed Samraoui | |

Wie die al­ge­ri­schen Ge­heim­diens­te die is­la­mis­ti­schen Grup­pen ge­steu­ert haben

Es zieht sich ein blut­ro­ter Faden von den Fran­zo­sen im Al­ge­ri­en der 50er über die US-Ame­ri­ka­ner in Viet­nam und die Ge­ne­rä­le im La­tein­ame­ri­ka der 70er, und von dort bis zu den Mi­li­tärs im Al­ge­ri­en der 90er und dem „Krieg gegen den Ter­ror“ seit 2001: immer im Namen der „Zi­vi­li­sa­ti­on“, der „Frei­heit“, der „Men­schen­rech­te“ wer­den die Opfer als Täter dif­fa­miert und zu „Ter­ro­ris­ten“ und ihren „Hel­fern“ de­kla­riert. Immer wer­den die glei­chen Me­tho­den an­ge­wen­det: ähn­lich den US-Ame­ri­ka­nern in Viet­nam, lie­ßen die al­ge­ri­schen Ge­ne­rä­le als „Is­la­mis­ten“ ver­klei­de­te Spe­zi­al­sol­da­ten ge­ra­de in den­je­ni­gen Vor­or­ten Al­giers unter der Zi­vil­be­völ­ke­rung blu­tig wüten, in denen bei den ein­zi­gen frei­en Wah­len die „Is­la­mi­sche Heils­front“ klar ge­siegt hatte.

Diese und viele an­de­re Ma­nö­ver des Al­ge­ri­schen Bür­ger­kriegs be­schreibt uns Mo­ham­med Sam­raoui, ehe­mals Oberst­leut­nant der „Mi­li­tä­ri­schen Si­cher­heit“ Al­ge­ri­ens. Als die­ser ehe­ma­li­ge Lei­ter der „Re­cher­che und Ana­ly­se“ des Ge­heim­diens­tes schlie­ß­lich das ganze Aus­maß des Grau­ens er­kannt hatte, de­ser­tier­te er aus Ge­wis­sens­grün­den und such­te in Deutsch­land Zu­flucht, wo er po­li­ti­sches Asyl er­hielt. Sein ge­nau­er Be­richt der Me­tho­den und Hin­ter­grün­de des Mor­dens in Al­ge­ri­en liegt hier zu­erst in deut­scher Spra­che vor.

Seiten: 470
ISBN: 978-3-88975-189-8
Sprache: Deutsch
Cover: Broschiert
Jahr: 2012

Preis: 25,00 €
&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

Neues vom Mehrwert-VAC-tor: Streikberichte die ARD & ZDF nicht brachten

Veröffentlicht am 1. Juli 2015 von Hartmut Barth-Engelbart http://www.barth-engelbart.de/?p=45319

 

Die Gesamtbelegschaft des Hanauer High-Tech-Unternehmens VAC trat Gestern geschlossen in den Warnstreik gegen den kapitalen Angriff aus der obersten Etage der Vacuumschmelze. Auch dieses Mal wie schon 2008 richtet sich der Warnstreik gegen den Abbau von 240 Arbeitsplätzen im Rahmen der “Hübschung der Braut” für den Verkauf an einen neuen US-Investor. Die dicken schwarzen Zahlen, die die Belegschaft erarbeitet, reichen den SuperReichen beim Spekulieren & Verhökern nicht aus. Der entscheidende WiderstandsVACtor dagegen ist die kampferprobte 99%ig IG-Metall-organisierte Belegschaft. Delegationen aus benachbarten Betrieben erklären ihre Unterstützung: DUNLOP, DeguDent, die ähnliche Kapital-Angriffe abwehren müssen wie die ebenfalls per Grußbotschaften vertretenen Belegschaften der VAC-Kunden BOSCH, SIEMENS, CONTINENTAL, die streikenden POSTlerINNEN sind wegen einer zentralen Streikaktion in Wiesbaden verhindert und schicken (nicht per Brief, sondern per e-mail :-O))) ihre Solidaritätserklärung. Landrat, Oberbürgermeister, und der Vorsitzende eines Bündnisses “Eine Region steht auf” (Religionsgemeinschaften, Unternehmer, Sparkassen, Vereine usw…) halten Reden bis auf REPs, NPD und FDP schicken alle Parteien vertreten oder/und senden Grußbotschaften, sogar die CDU. Ja, es ist gerade Bürgermeister-Wahlkampf. Aber wenn in Hanau das gesamte produzierende Gewerbe vernichtet wird, kann das Hanau beim derzeitigen Umbauen komplett umhauen, da wird der Bürgermeister ganz schnell zum Würgermeister … ausbleibende Gewerbesteuern, weniger Mittel von Land und Bund, steigende soziale Lasten, Kitaplätze, Schulerhaltung, Krankenhausmodernisierung, …..  die Ansprache von OB Kaminski war nicht nur Wahlkampfgerede: es geht ums Eingemachte. 1817 wurde in Hanau das Betteln polizeilich geregelt, es gab städtische Bettel-Ausweise wegen der wachsenden Hungersnot.  Zum 200. Bettel-Ausweis-Geburtstag könnten wir 2017 wieder so weit sein.  Wer ohne Bettel-Ausweis bettelt, wird ausgewiesen. Hier dürfen nur Eingeborene betteln. Nun, heute gibt es ja bereits die TAFELN ……

Geld arbeitet nicht! Maschinen schaffen keinen Mehrwert! Diese VACten stehen jetzt auf vier Quadratmetern Wandzeitung vor dem VAC-Tor : http://www.barth-engelbart.de/?p=45319

 

 

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.