“NSU” soll nicht nur von NSA ablenken, 11 wahrscheinlich dienstliche Morde werden als Köder für die Linke ausgelegt, um von Millionen Kriegsopfern abzulenken

File:Nationalsozialistischer Untergrund - Explosion in Zwickau 2011 3 (aka).jpg

NSU soll nicht nur von NSA ablenken, 11 wahrscheinlich dienstliche Morde werden als Köder für die Linke ausgelegt, um von Millionen Kriegsopfern abzulenken

Mir ist das alles zu viel. Eigentlich liegt es ziemlich offen auf der Hand, was da von A bis Z  mit den Auftragsmorden an Kiesewetter bis zur Rest-„NSU“ Frau Zschäpe organisiert wurde.

Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Nationalsozialistischer_Untergrund )  macht in Nachfolge von SPIEGEL und BILD weiter mit der Propagierung dieses dienstlichen Kunstproduktes, das der SPIEGEL nach 21 Jahren seiner unentdeckten Existenz anhand einer –zu den Explosions- und Brandopfern Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos in keinerlei Beziehung stehenden – in den Trümmern des Zwickauer Zellen-Hauses völlig unbeschädigten DVD mit Bekennervideo als eine bis zu 200 Mitgliedern zählenden Untergrundorganisation identifiziert haben will.  Obwohl der SPIEGEL für seinen Behauptungen keinerlei Belege vorlegt, wird die „NSU“-Storry begierig weiterverbreitet und auch in der LINKEN aufgeschlabbert.

 

DRINGEND NOT-WENDIGE VORBEMERKUNG (bevor es zum Ostereinmarsch in die Ukraine geht !?!?)

Recherchen zur Ukraine, zu B-H (((wo der EU-Gouverneur mit EinmaRSCH DROHT; WAS DER Ö-AUSSENKASPER von der ÖVP FÜR DIE uKRAINE IM GESTRIGEN zip (20.2.14)vorerst noch ausgeschlossen hat)))  wie zu Hermann Josef Abs sind äußert schwierig. Sie hängen immer direkt mit den Niederkunfts-& Geburtslügen der Bundesrepublik – von der Kronberger Währungskonferenz bis zur Berliner Luftbrücke, von des Reiches balkanischer Erweiterung, mit OstKornkammern & Ölquellen & Krimsekt zusammen.

Sie sind auch sehr teuer.  So teuer, dass sie den Rechercheur in den Bankrott treiben. Dazu HaBE ich weiter unten Einiges geschrieben. Die jetzt wieder auf mich zukommenden Abmahn-Kosten kann ich mit meiner (Berufsverbots-bedingt-gekürzten) Rente alleine nicht schultern. Damit ich mein ABS-olut NonProfit Internet-Projekt weiter betreiben kann, bitte ich Sie/euch unter dem Kennwort “ABS-solution” um Spenden auf mein Konto Nr. 1140086 bei der VR-Bank Main-Kinzig-Büdingen , BLZ: 506 616 39

Danke. HaBE))

Dass während dieser Zeit Deutschland zum drittwichtigsten Faktor im vierten Welt-Krieg, angeblich „gegen den Terrorismus“ aufrückt, dass mit Millionen Opfern die gigantischsten Kriegsverbrechen der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg begangen werden, dass mit „Sender Gleiwitz“-artigen Lügenkonstrukten erneut Raubkriege, Überfälle, Blitzkriege gerechtfertigt und zum Teil sogar von angeblich Linken mit getragen werden, das alles ist weniger wichtig als die Ermordung von 11 Migranten in Deutschland.

 

Sogar die daraus befeuerten Forderungen nach Verbesserung der deutschen Nachrichtendienste, des Verfassungsschutzes, nach Zentralisierung der Dienste, nach Aufhebung der Trennung von Polizei und Justiz, nach Aufhebung der föderalen Strukturierung der Polizeien,  nach Stärkung der Bundespolizei usw. … stoßen auf wenig kritische Betrachtung durch viele Linke.

Selbst die einzige linke Tageszeitung “junge Welt” ging und geht der dienstlichen Leimrute auf den Leim, erst vorgestern hat auch sie das Nagelbomben-Attentat in Köln unhinterfragt dem “NSU”-zugeschrieben. Glücklicher Weise gibt es aber auch nach dem viel zu frühen Tod meines Freundes Werner Pirker noch Linke in der Redaktion. 

 

Am Ende wird die für die Herrschenden längst überfällige Verbesserung der Überwachung noch durch Linke gefordert und begrüßt.

 

Aber die „Dönermorde“ hatten bereits seit über einem Duzend von Jahren noch ganz andere Funktionen: man versuchte zunächst die muslimische Gemeinde zu spalten, sprach von Schutzgeld-Morden, beschuldigte kurdische Drogenbanden etc… Und das alles wurde durch entsprechende BILD-und Zentrale-Dumm-Funk- wie Allgemeine-Regierungsnachrichten-Dienst-Kampagnen begleitet. Und wirkte bis tief ins linkssozialdemokratische Klientel, bis in die Gewerkschaften, nützte dem PKK-Verbot usw …  förderte die Migranten-Phobie an allen Fronten.. das ließ sich jedoch nicht all zu lange durchhalten..

 

Danach nutzte man dienstlich die dienstlich geführten vermeintlichen oder tatsächlichen Attentäter oder die nur vorgeschobenen Pappkameraden für einen neuen Spaltungs- und Desorientierungszweck bei Beibehaltung der Absicht der Stärkung des “tiefen Staates“ bzw. der Strukturen, die „überstaatlich“ für eine neue europäische Ordnung sorgen, die sich in die neue Weltordnung besser einordnet, bzw sich ihr komplett unterordnet.

 

Dieser Zweit-Strategie entsprechend wurden in den frühen 2000ern die ausgewählten Pappkameraden medial zu Bestien gestylt. Dies mit dem Zweck, sie dann als Diabolo ex Machina 2011 zur einerseits Bindung der Friedens- und Antikriegsbewegung während der beginnenden neuen Raubkriegswelle gegen Afrika und den Nahen-Osten mit Hundertausenden Massenmord-Opfern, die man verniedlichend als „Kollateral-Schäden“ bezeichnete, einzusetzen wie zur „Kommunizierung“ der Notwendigkeit einer Optimierung der Überwachung.  Dass dabei gleich die NSA-Schote nicht so heiß gegessen wie gekocht wird, versteht sich von selbst.  Denn die NSA kann ja die NSU super gut bekämpfen.

 

Die mediale Vorverurteilung der angeblichen „NSU“ler wird nicht erst seit der SPIEGEL-Erfindung bias hin zu Otto Köhler in OSSIETZKY betrieben sondern ist von langer Hand bereits seit  Anfang-Mitte der 2000er im Gange.

In den Vorabend- und PrimeTime Ex-Straßenfegern „Küstenwache“ und „Tatort“ werden die angeblichen späteren „NSU“ler  in Nebenrollen, im Hintergrund als gesuchte einschlägig vorbetrafte Gewaltverbrecher und „Extremisten“ präsentiert.  Um so leichter ist es dann, den entsprechend vorbearbeiteten FlachbildhirnVolksBefehls-Empfängern die „selbstermordete“ „NSU“-Gruppe als neo-nazi-Serienmörder zu präsentieren und alltogethernow auch die „linke“ Volksseele mitkochen zu lassen.

 

Selbstverständlich springt auch noch eine Vertiefung der gewünschten Aufspaltung der Lohnabhängigen in Deutschland dabei heraus: mit Ausstrahlung in die Kern-EU:  die Migranten müssen sich gegen die Deutschen absichern, aus deren Mitte ja immer wieder solche Gruppen sich herausbilden und – wie wikipedia warnend enzyklopädiert: bis zu 200 Mitglieder stark sind.  Da müssen folglich noch bis zu 197 solcher potentieller Massenmörder und weitere NS-Terrorzellen gesucht und gefunden werden. Ein unendliches Feld für die Antifa, für die VVN, für die LINKE und so weiter.  Da darf die Kriegsministerin von der leichen auch das Killen familienfreundlicher gestalten: Heimatfrot-Arbeitsplätze! Papi gehört der Familie und Mami auch. der Job wird jetzt sogar vom heimischen PC aus zu erledigen sein: TeilzeitKrieg mit Drohnen, da ist der Vati sogar nicht erst abends wieder für den Gutnachtkuss zu haben… Und Mutti darf es auch und das nicht erst seit Gutti, aber das Kind in der Krippe neben dem Drohnen-Kampf-PC, das ist OK! Da spart man auch die Kinderkrippe. Die Bundesswehr wird zum familienfreundlichsten Unternehmen in Deutschland

 

Selbstverständlich ist weiter auch, dass die Strippenzieher dieses geschickt eingefädelten tödlichen Marionetten-Theaters bemerken, dass die Inszenierung auf kurz der lang durchschaubar wird.

Aus diesem Grund wird auch im Umfeld  eifrig Enthüllungs- Material über Kanäle verbreitet, die entweder bereits als VerschwörungsTheorie-Küchen bekannt oder leicht als solche zu diffamieren sind.

 

Am besten, der Kopp-Verlag bringt in den nächsten Wochen ein Buch zum NSU-Marionetten-Theater heraus.

 

Wer gerne noch schärfer analytischer hat, kann das hier gerne haben:

http://www.das-krokodil.com/

 

oder hier:

 

Artikel in der NRhZ:

Über eine gelungene imperialistische Operation
Köder NSU begierig geschluckt

Nach wie vor entfaltet ein Codewort aus dem Werkzeugkasten des Imperialismus eine magische Wirkung. Es besteht aus drei Buchstaben: NSU. Die NRhZ hat bereits vielfach das Konstrukt NSU zum Thema gemacht. Nachfolgend ist ein aus der Quartalsschrift DAS KROKODIL übernommener Artikel wiedergegeben, der zusammenfassend dargelegt, wie es mittels der Herrschaftsmedien und anderer Herrschaftsorgane gelungen ist, die Öffentlichkeit – insbesondere den Teil der Öffentlichkeit, der sich als links oder gar als marxistisch versteht – zu erreichen.

weiter hier: http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=19908

 CIA-DIA-NSU-BND-VS-BKA-Connection:

Wer hat die Polizistin Kiesewetter wirklich erschossen und warum?
Jetzt mit Wolf Wetzels jW-Artikel
“Gewollte Irreführung”

http://www.barth-engelbart.de/?p=3833

 

“NSU”-Uwe Böhnhardt eine AllZweckDienstWaffe wie Horst Mahler ? Vom “Islamisten” zum “Faschisten”?

http://www.barth-engelbart.de/?p=8327

Mit KLAR wird mir NATOrlich immer KLARer, wohin die Rechten LINKEn

 

http://www.barth-engelbart.de/?p=8035

Otto, den Normal-Verbraucher zwischen NSU & NSA verwirrn, das geht nicht nur bei FlachBildHirn

 

http://www.barth-engelbart.de/?p=6243

HaBE Anti-Dopamas: Obamas Saigon liegt in Syrien, seine Luftbrücke fliegt nach Damaskus

 

http://www.barth-engelbart.de/?p=6011

“Obama braucht sein Gleiwitz? Ich, Jan Josef liefers!” am neuen&alten TATORT Berlin

 

http://www.barth-engelbart.de/?p=5984

Gibt es ein links-autonomes “Stay-Behind” hinter “Stay-Behind”,
reitet GLADIO die “Sägenden Zellen” oder umgekehrt, kontrolliert das Kapital die KP Chinas oder umgekehrt,
wackelt Hüther mit dem Mohn oder der Höllen-Hund doch mit dem Schwanz ?

 

http://www.barth-engelbart.de/?p=5510

 

Ich hänge hier der Einfachheit halber Mal eine Reihe von Material-Quellen an.  Mögen sie auch von Fall zu Fall nicht völlig koscher sein. Wer sich durcharbeiten will, soll es tun. Mir wird das echt zu viel.

Wer diese Adresse hier unten anklickt, kann dort (noch) die ARD-ZDF-Ausschnitte sehen, wenn nicht mehr das, dann aber doch wenigstens die Bilder aus den Serien mit den Fahndungsfotos von Böhnhardt und Mundlos und mit Zschäpes Daten:

http://forum.die-fremden-welten.de/viewtopic.php?p=30772

 

 

NSU Skandal! Uwe Böhnhardt & Mundlos schon 2004 in ZDF Serie, 2001 in ARD zu sehen! UPDATE

 

Wer ist Uwe Böhnhardt wirklich? NSU Terrorist? Schauspieler ?

Gegen die Zeit

Staffel 7, Folge 10 Deutsche Erstausstrahlung: Mi 10.03.2004 ZDF

(Vom ZDF gelöschter Video-Ausschnitt)

Würde es nicht soviel Leid hervorgerufen und Familen, Leben, Existenzen zerstört haben, wäre es nur zum laut Lachen. Noch offensichtlicher geht es nicht; doch garantiert, schlimmer geht immer! Schauen wir mal welche Lach- und Sachgeschichten uns 2014 erwarten.

Nicht nur Küstenwache brachte diese Fahndungsfotos, auch der Tatort präsentierte schon 2001 U. Mundlos in Folge 487  mit dem Titel “Bestien”. Mundlos war damals schon zur Fahndung ausgeschrieben, aber nicht verurteilt, von Persönlichkeitsrechtenwahrung also keine Spur, so denn es dann ein Versehen war. Hier waren wohl sie selben nicht mehr verfügbaren Praktikantinen am Werk

Ausschnitt aus der ARD Serie ” Tartort ” mit Uwe Mundlos
Deutsche Erstausstrahlung: 25. November 2001  ARD

(von der ARD gelöschter Video-Ausschnitt)

Die wahrheitsliebende Springer Presse brachten dazu folgende hanebüchene Erklärungen, die kaum noch zu toppen ist:

http://www.spiegel.de/panorama/folge-bestien-wie-das-foto-von-nsu-mann-mundlos-in-den-tatort-geriet-a-855634.html

http://www.spiegel.de/panorama/kuestenwache-zeigt-fahndungsfotos-von-boenhardt-und-mundlos-in-akte-a-855931.html

 

 

 

 

NSU-Böhnhardt bereits 2005 im ZDF! Terrordrehbuch ala CIA?

 

 Seite 2 von 2  [ 28 Beiträge ]

Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

 

  Druckansicht

Vorheriges Thema | Erster ungelesener Beitrag | Nächstes Thema

 

Autor

Nachricht

Dref

 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Böhnhardt bereits 2005 im ZDF! Terrordrehbuch ala CIA?Verfasst: Freitag 20. Dezember 2013, 19:47

Registriert: Montag 7. Juni 2010, 21:15
Beiträge: 3802
Wohnort: Börse Frankfurt & Schäubleland Ortenau

Zwischentöne von Barth-EngelbartIch frage mich seit gestern, ob ich irre bin, doch nun bin ich froh, dass auch Barth-Engelbart die Sache ähnlich sieht, denn wenn ich irre bin, dann wenigstens nicht alleine!“NSU”-Uwe Bohnhardt eine AllZweckDienstWaffe wie Horst Mahler ? Vom “Islamisten” zum “Faschisten”?
Veröffentlicht am 20. Dezember 2013 von Hartmut Barth-EngelbartZitat:Wenn der vom „kulturstudio“ verbreitete Streifen mit dem Fahndungsfoto des angeblichen „NSU“- Mitgliedes Uwe Mundlos in einer ZDF-Serie von 1997 kein perfekt gemachter fake ist, dann ist dies ein vieles in den Schatten der meisten Agententhriller stellender Skandal.Bei Horst Mahlers Vielseitigkeits-Einsatz als AllzwecksDienstwaffe vom RAF-Anwalt zum RAF-Mitglied, im Knast schon aufgestiegen zum ZK der KPD/AO der Gott hab sie selig Ex BuTa-Präsidentin und OberRealo-Theologin Antje Vollmer und von dort dann in die Führungsposition der NPD… So was nenne ich eine dienstliche Karriere….Dagegen ist die Karriere des Uwe Mundlos nicht ganz grundlos viel weniger glänzend, denn der sollte wohl zunächst eher im Hintergrund wirken, und das mit dem Einsatz im „islamistischen Umfeld“ wäre –so es denn stimmte – auch nicht schlecht für die „NSU“-Mordserie gewesen, zumindest für die staatsanwaltliche Version, dass er einer der Täter gewesen sei….. Das spräche auch für eine schon sehr früh eingefädelten geheimen Staatsaktion, ob nun mit Mundlos und Co als dienstlich ge- und verführte tatsächliche Täter oder nur als Tarnung, false flag und letztlich Kolateralschaden einer geheimdienstlichen Operation….. ( toller Beifang oder Produktbeleitender Service wäre die dann auch augenscheinlichen Nähe von islamistischer Szene und den NeoNazis, der die Verschärfung des Polizeistaates noch besser „rechtfertigt“, ihn direkt (er-) fordert : „Friedrich übergeben sie an Herrn Innenkriegsminister deMaiziere!“
Neues brisantes Detail zum Drehbuch

Kommentar bei Kulturstudio

Zitat:

Das “interessanteste” ist, dass ausgerechnet eine Türkin, welche eine Deutsche Polizistin spielt, den Christian Köster (alias Uwe Böhrnhardt) als einen Terroristen identifiziert hat, der mit einer Moslemischen Organisation zusammen gearbeitet hat. Logischerweise hat dann Uwe Böhrnhardt, mit Uwe Mundlos, welcher darunter zu sehen ist, die Türkischen Imbissbesitzer, im Auftrag einer islamischen Terrororganisation umgebracht, dass ist doch auch die Spur gewesen, die zuerst von den Türkischen und Deutschen Behörden verfolgt wurde, aber nur bis die Entschädigungszahlungen geflossen sind, dann ging es ganz schnell in die andere Richtung oder sehe ich das falsch!? Realität und Fiktion treffen aufeinander, würde ich mal sagen, aber was ist was!?
Hier scheinen gar noch mehr Hinweise versteckt zu sein, was darauf hindeutet, dass das Drehbuch zur Serie Teil des Drehbuchs der Hintermänner ist. Kann man solche Gemeinsamkeiten noch als Zufall deuten
Das alles riecht kräftig nach einer lange vorbereiteten Aktion und auch nach Mindcontrol, denn was von so langer Hand geplant wird, das muss kontrolliert werden. Aber ob ihnen die Sache nicht aus dem Ruder gerät

Zitat:

dass ist doch auch die Spur gewesen, die zuerst von den Türkischen und Deutschen Behörden verfolgt wurde, aber nur bis die Entschädigungszahlungen geflossen sind, dann ging es ganz schnell in die andere Richtung oder sehe ich das falsch!?
Und auch hier. War die ganze Sache ursprünglich geplant (CIA – 9/11 – Terrorkrieg), um ihn den Islamisten in die Schuhe zu schieben, frei nach Drehbuch Küstenwache, und erst später wurde das Drehbuch von den Hintermännern geändert und es hies dann Nadsies

Das wäre die Erklärung! Das ursprüngliche Drehbuch war mit MUNDLOS und Böhnhardt korrekt bestückt. Im heiligen amerikanischen “Krieg gegen den Terror” zogen die Besatzer Deutschlands eine Terroreinheit auf, deren Mitglieder aus dem rechtsradikalen Spektrum kommen und die Aufgabe hatten Mitbürger aus dem islamischen Kulturkreis zu terrorisieren, um es dann am Ende den Islamisten in die Schuhe zu schieben.

Hierbei wäre eine gewisse Grundmotivation schon vorhanden, die zusätzlich noch geschürt werden kann. Hierbei bräuchten sie auch gar nicht zu wissen, für was für eine Sache sie arbeiten, denn dass sie von den Besatzern als Propagandafutter im Terrorkrieg eingesetzt werden, wäre mutmaßlich kontraproduktiv, denn das allgemeine Interesse an Besatzern ist hier etwas unterdurchschnittlich.

Das Drehbuch wurde geändert, evtl. stiegen sie dahinter, und dann mussten sie beseitigt werden
Das klingt doch logisch

Und die Küstenwache hätte dann doch tatsächlich einen Teil des originalen Drehbuchs in Illuminatenmanier verfilmt

Naja, ich will die Theorie jetzt erstmal verwerfen, denn die ersten Morde waren ja offenbar bereits 2000
_________________
Der Moralapostel von heute ist der Sittenwächter von morgen
Wer sich auf Moral focusiert ist blind für die Wahrheit
Moralisten (& Ideologen) sind Unkraut, das der Wahrheitspflanze das Licht raubt!

…sprach Häuptling Flying Dref zu den Mutanten

Nach oben

 

 

Dref

 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Böhnhardt bereits 2005 im ZDF! Terrordrehbuch ala CIA?Verfasst: Freitag 20. Dezember 2013, 23:39

Registriert: Montag 7. Juni 2010, 21:15
Beiträge: 3802
Wohnort: Börse Frankfurt & Schäubleland Ortenau

Näheres aus der Akteneinsicht “Küstenwache”
Mit Geburtsdaten von Mundlos, Böhnhardt & Tschäpe!Das wollte sich der Kommissar noch genauer ansehen, doch zum Glück nahm ihm ein Leser von Politaia die Arbeit abVon allen drei Mitgliedern sind die korreckten Geburtsdaten in der Akte von Küstenwache enthaltenZitat:Uwe Böhnhardt wird in der fiktiven Ermittlungsakte bezeichnet als Christian Köster, geb. 01.10.77 in Jena. Das sind die “echten” Geburtsdaten von Böhnhardt!
Er wird interessanterweise in der Serie als getöteter Bundeswehrsoldat bezeichnet, der Kontakte zur RIG hatte, einer (fiktiven) islamistischen Terrorgruppe.
In der ZDF-Episode wird kurz darauf die Akte zurückgeblättert. Man sieht nun mehrere Fotos untereinander, rechts daneben kurze Beschreibungstexte. Oben wieder, aber kleiner, das Böhnhardt-Bild. Geburtsort nun Kairo.
Darunter liest man, den “echten” Namen:
MUNDLOS
Uwe
Mitsamt seinem “echten” Fahndungsbild links daneben!
Auch hier stimmen die etwas unterhalb zu sehenden Geburtsdaten mit den “realen” überein: 11.08.1973 und Jena.
Aus der “bösen” Dame in der TV-Serien-Episode Nr. 80 (bzw. Episode 10 der Staffel 7), die dort Claudia Schöneberger heißt, machte die eingeblendete Akte Barbara Schöneberger (also das öffentlich-rechtliche, vollbusige TV-Sternchen). Bei dieser “Barbara” Schöneberger steht als Geburtsdatum: 02.01.1968. Nun, das ist zwar nicht das Geburtsdatum der echten Barbara Schöneberger.
Aber immerhin ist, na raten Sie mal, wer am 2. Januar (des Jahres 1975) geboren? Na, war doch wohl zu erwarten: Beate Tschäpe!
Interessante Art von “Humor”, den die Serien-Macher da im Jahre 2004 zeigten, oder?
Willkommen in der MATRIX. Apropos: Dort (d.h. in dem Kinofilm von 1999) war ja das Ablaufdatum des Ausweisdokuments von NEO (Mr. Anderson) gewesen: Der 11. Sepember 2001!
Nixpestokotz bleibt die Frage, warum gerade der großgeschriebene MUNDLOS mir richtigem Namen genannt wird
… aber krass ist das schon, da sie a.) exakt wissen um was für Personen es sich handelt und b.) diese Zusammenstellung bewusst so zusammengestellt worden sein musste. Diese außergewöhnliche Kombination mit Bildern, falschen und richtigen Namen und Groß- und Kleinschrift, nun auch noch ergänzt mit allen drei richtigen Geburtsdaten, ist ausgeklügelt und ein Paradies für Rätselfreunde. Die Wahrscheinlichkeit eines Zufalls oder eines Fehlers eines Praktikanten liegt wohl bei 1 : 1 MillionSo wie ich das checke fehlt das Bild der Tschäpe. Warum wohl
V-Frau Zschäpe: Vater Mundlos attackiert NSU-Prozess
Die V-Frau wird auch kleingeschriebenJetzt hat der Kommissar doch einen rausgelassen, denn ihm geht so langsam die Puste ausNachtrag
Soko Dref, Akte 1:365 – V-Agent Tschäpe inkognito – Geboren am 2. Januar
Beate Tschäpe wurde am 2.1.1975 geboren. Bei Küstenwache wurde zum Schutze des V-Agenten das Geburtsjahr auf das revolutionäre Jahr 1968 datiert.

Nur noch für Leute, die nicht rechnen können:
Alleine schon den Geburtstag von Tschäpe “zufällig” richtig zu wählen ergibt die Chance von 1:365
Daraus ergibt sich die Frage: Warum wurde Tschäpes Bild nicht abgelichtet und warum das Geburtsjahr verändert
Akte 1:365

Dateianhang:
NSU V-Agent Tschäpe inkognito.jpg [ 64.63 KiB | 253-mal betrachtet ]
Der V-Agent steht unter Schutz und die Identität wird verschleiert, daher wurde auch das Geburtsjahr verändert
… während Böhnhardt und MUNDLOS schutzlos sind und ausgeliefert werden, doch aber auch festzustellen ist, dass Böhnhardts Persönlichkeitsrechte nicht ganz so gravierend verletzt werden wie die vom MUNDLOS. MUNDLOS ist schutz- und rechtlos. MUNDLOS wird als Sklave an den Pranger gestellt. Doch nicht nur hier, sondern bereits schon 2001 im Tatort. MUNDLOS ist ein an den Pranger gestellter Rechtloser! MUNDLOS hat nix zu sagen! Das scheint die Botschaft, für alle Wissenden und Diejenigen, die sich in der Welt der Großbuchstaben auskennen. MUNDLOS, halt die Fresse! Friss Illuminatenscheiße, friss! MUNDLOS, machs Maul auf, ich Schei… Dir in den Hals! MUNDLOS, komm her, Du bist jetzt meine Toilette!

Dateianhang:
NSU MUNDLOS schutzlos.jpg [ 45.82 KiB | 253-mal betrachtet ]
Böhnhardt bekommt wenigstens noch einen falschen Namen. Die Geburtsdaten von beiden stimmen jedoch exakt!
Kurz zuvor auf der vorhergehenden Seite war die Geburtsstadt Jena, seltsamerweise auf dieser Seite Kairo.
Warum dann diese Korrektur? Warum wird auf der Aktenseite zuvor Jena angezeigt?

Dateianhang:
NSU Böhnhardt aus Jena.jpg [ 63.86 KiB | 253-mal betrachtet ]
Und dann auf der anderen Seite Kairo? Das ist ein Rätsel, aber das könnte jetzt wirklich ein Praktikantenfehler sein, was ich aber nicht glaube, denn insgesamt handelt es sich hier um bewusst herbeigeführte vielfältige Manipulationen, die kein Zufall sein können und so in der Öffentlichkeit präsentiert werden sollten. Sehr detailverliebt, gespickt mit vielerlei Unterschiedlichkeiten. Vom vollkommenen Ausgeliefertsein von MUNDLOS, bis hin zu Tschäpe, die von Vater Staat liebevoll beschützt, gehegt und gepflegt wird.

Doch um Tschäpe herrscht Nebel. Alles nur eine Verschwörungstheorie
Nit gell, gell nit

Nachtrag 2
MUNDLOS im Tatort
Propaganda für Sicherheitsverwahrung/Zwangspsychiatrie
Bereits im ruhmreichen Jahr 2001 muss MUNDLOS im Tatort seinen Ar… für Sicherheitsverwahrung herhalten. MUNDLOS saß wegen Vergewaltigung und Körperverletzung, wurde “angeblich” therapiert und brachte dann ein kleines Mädel um.
MUNDLOS zeigt uns im Tatort Staatsfernsehen die Sinnlosigkeit von Therapien und dass Vater Staat mit harter Hand regieren muss. Der rechtlose MUNDLOS ist untherapierbar und muss hart rangenommen werden

Da weiß man, was man vom Tatort GEZ zu halten hat

Doch 10 Jahre entwich MUNDLOS seinen Häschern aus dem Tatort, bis der Sklave des Staatsfernsehens 2011 erlegt wurde.
Diagnose: Selbstmord

Hätte MUNDLOS 2004 Küstenwache gesehen, dann hätte er sich wohl Gedanken gemacht und das Drehbuch umgeschrieben. Dann wäre MUNDLOS abgegangen, hätte Tschäpe abgemurkst und säße nun anstatt sie im Knast.
Doch wer schaut schon Küstenwache
Aktenzeichen XY eingedöst

Fazit zum Staatsfernsehsklaven MUNDLOS – Umkehrung der Täter-Opfer-Rolle
Durch diesen Missbrauch von Vater Staat machte dieser den Täter MUNDLOS selbst zu einem Opfer und darf sich auch nicht beklagen, wenn nun kritische Beobachter MUNDLOS in der Opferrolle sehen. Durch diesen Missbrauch, den Bruch von Persönlichkeitsrechten ohne ein ordentliches Gerichtsverfahren, MUNDLOS bereits im Vorfeld als Fernsehsklaven zu missbrauchen, macht sich Vater Staat selbst zum Täter. Die einzige Sendung des Staatsfernsehens, in der MUNDLOS berechtigt seinen Platz einnehmen sollte, wäre Aktenzeichen XY ungelöst

Noch ein Nachtrag
Details: NSU Fahndungsfotos in Tatort und Küstenwache

Hier gibt es noch weitere seltsame Details. Zum Thema …
Ungeklärter Akteneinsicht des Requisteurs
Es geht darum, dass polizeiliche Personenbeschreibungen der drei Personen, inkl. dem unfreiwillig ehrenamtlichen Staatsfernsehsklaven MUNDLOS, mit enthalten sind, die nicht jedermann zur Verfügung stehen, ohne Akteneinsicht zu haben, bzw. Akten (gezielt) zugeschoben zu bekommen, was auf einen weiteren Rechtsbruch – außerhalb der Persönlichkeitsrechte, der Unschuldsvermutung, der Beweisführung in einem ordentlichen Gerichtsverfahren – hindeutet:

Zitat:


Was SPON verschweigt sind mehrere Details, die verdeutlichen, dass die Schöpferin der Requisite äußerst kreativ vorging und nicht nur die Fotos des Thüringer Fahndungsplakats sondern auch die Beschreibungen der Gesuchten übernahm, Einzelheiten veränderte und die genauen Geburtsdaten der Zwickauer Terroristen verwendete, obwohl diese Information auf den Fahndungsaufrufen (1998) des Thüringer LKA nicht zu finden sind.

Warum dieser Aufwand, diese geschickte Collage eines alten Fahndungsplakates ? Die reale Fahndung nach dem echten Trio wegen des Bombenbaus endete übrigens 2003. Selbstverständlich kann niemand ausschließen, dass der Thüringer Fahndungsaufruf in irgendwelchen Archiven fleißiger Medienschaffender schlummerte, die Herkunft der Geburtsdaten von Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe bleibt jedoch schleierhaft. Weder auf dem LKA Plakat noch in Presseberichten wurden diese erwähnt, sondern maximal das Alter der Gesuchten
Verständnis für den Requisteur
Keine leichte Aufgabenstellung für den Requisteur, der mutmaßlich im Auftrag der Hintermänner für wenige Sekunden Film viele Arbeitsstunden benötigte, um die versteckten Botschaften zu verpacken, den V-Agenten zu schützen und MUNDLOS an den Pranger zu stellen, damit die Papiere – nach erfolgreicher Abarbeitung der langen Auftragsliste mit vielfach benötigten Änderungen der Daten – dem Staatsfernsehen fehlerfrei, nach dem Wunsch der Auftraggeber, zur Verfügung stehen. Dass hier bei Böhnhardts verschiedenen Geburtsorten mit Kairo und Jena der Überblick verloren wurde, wäre kein Wunder. Im Auftrag der Illuminaten zu arbeiten ist eine große Aufgabe, die Akribie und Konzentration erfordert

Die Sache ist nun schon seit über einem Jahr bekannt und erfuhr durch Kulurstudio eine erfolgreiche Neuauflage, die mich echt gebannt hat
Jetzt ist aber Feierabend

Hier noch eine interessantes Interview mit einem Aussteiger und seine Erzählungen über einen V-Mann:
Piatto – Der Staatsterrorist – COMPACT Talk mit Nick Greger

Direktlink
_________________
Der Moralapostel von heute ist der Sittenwächter von morgen
Wer sich auf Moral focusiert ist blind für die Wahrheit
Moralisten (& Ideologen) sind Unkraut, das der Wahrheitspflanze das Licht raubt!

…sprach Häuptling Flying Dref zu den Mutanten

Nach oben

 

Dref

 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Böhnhardt bereits 2005 im ZDF! Terrordrehbuch ala CIA?Verfasst: Samstag 21. Dezember 2013, 23:56

Registriert: Montag 7. Juni 2010, 21:15
Beiträge: 3802
Wohnort: Börse Frankfurt & Schäubleland Ortenau

Verschwörungsforscher-Treff bei Elsässer
Realo Elsässer vs. Fundi EggertDieser ganze Budenzauber um die Küstenwache, ja das konnte Elsässer nun wirklich nicht mehr ertragen. So schritt der Verschwörungungsrealo auf das Parkett, um im Kindergarten für Ruhe zu sorgen …(Doch was wir von Realos zu halten haben, das lernte uns Joschka Fischer )Zitat:Falsche Aufregung um NSU und “Küstenwache”
Leute, was ist los mit Euch? Seit zwei Tagen werde ich bombardiert mit Emails und Facebook-Nachrichten, ob ich DAS schon gesehen hätte: In einer Folge der ZDF-Küstenwache aus dem Jahr 2004 tauchen Fahndungsfotos von Mundlos und Böhnhardt auf – hier ist das Video.Vielen Dank zunächst, dass Ihr so fleißig mitdenkt und mich mit Infos versorgt, oft geht einem was durch die Lappen, auch mir… Aber: Ich verstehe den Boohai nicht ganz. Zwar ist die Weitergabe solcher amtlichen Fahndungsfotos an TV-Produktionsgesellschaften vermutlich nicht ganz rechtmäßig, es könnten Persönlichkeitsrechte verletzt sein. Aber warum der Vorgang darauf hinweisen sollte, dass es sich bei der NSU-Story um einen Geheimdienstkomplott handelt, erschließt sich mir nicht. Welchen Sinn sollte es für die Komplotteure haben, diese Fotos in einen Krimi einzubauen? Und geheim waren die Fotos auf keinen Fall: Zu jener Zeit standen Böhnhardt und Mundlos ja tatsächlich auf der Fahndungsliste, es gab Steckbriefe zu ihnen, auch mit Fotos. Etwas anderes wäre es, wenn die “Küstenwache” 1997 ausgestrahlt worden wäre, wie in einigen Fällen im Teaser behauptet wurde. Doch 1997 ist falsch, 2004 ist richtig.Außerdem waren die Fotos/Steckbriefe auch schon 2001 in einer Tatort-Folge aufgetaucht. Darüber berichteten wir bereits in unserem Sonderheft COMPACT-Spezial “Operation NSU: Neonazis, V-Männer und Agenten”, das schon im März 2013 erschien. Wieder mal: COMPACT-Leser wussten früher Bescheid…Statt solchen Geschichtchen hinterherzujagen, sollte man sich den Punkten widmen, die wirklich darauf hindeuten, dass es sich beim NSU um ein Geheimdienstkonstrukt handelt.

Dies konnte Verschwörungsfundi Eggert natürlich nicht so stehenlassen

Zitat:

komm schon, jürgen, ein bisschen gehirnjogging kann doch nicht schaden. jedem gegendenker platzt doch
bei so einer zweifachen ausstrahlung vor freude die hose.
der nsu-fall ist, wenn sauber ausgewertet, der größte nachkriegskracher in der geschichte der brd. da hängt alles dran und drin: tiefer staat, geheimdienste, false-flag-terrorismus, drogengeldwäsche… der staat wusste das seit ehedem und würde bei einer totalenthüllung in seinen grundfesten erschüttert.

es macht zumindest spass, anzudenken, hier könnte ein mitwisser ein bisserl druck aufgebaut haben.
2001 -2004 lief die thematisch nahezu idente islamistenterrorkiste, al kaida war die topnachricht: false-flag terrorismus, geheimdienste, drogen (afghanistan). die deutschen und amerikanischen dienste/regierungen
waren darüber tief zerstritten. im vorfeld des 11. september, als der bnd die cia gewarnt hat und die nicht zuhören wollten. und im nachhinein wg. irak . die buchläden waren pumpvoll mit antiamerikanischen büchern.

daß unsere “amerikanischen freunde” unsere medien – die zu einem gutteil ihre(!) sind – nutzen, um druck und gegendruck gegen berlin aufzubauen, wenn man dort grad nicht “mitspielt” wissen wir doch nur zu gut. warum soll das nicht auch bei unseren sonderbaren sondersendungen so gewesen sein? gedacht als böswilliger augenzwinkerer von transatlantischen mitwissern an ihre teutonischen schlapphutkollegen. man kann das wirklich mal abklopfen: wie kairo da reinpassen mag. ob film/requisitendaten/plots ein muster ergeben. die chancen was zu entdecken sind nicht fett, es muss wirklich nichts dran sein. kann aber. ich tät mal von einem praktikanten die einschlägigen denksport-foren im netz screenen lassen.
Dann nochmal Wolfgang Eggert mit ein paar neuen Eindrücken seiner Recherchen:

Zitat:

Aaaalso, mal der Reihe nach, einiges wurde schon gesagt:

Am 20. Februar 1998 veröffentlicht das Landeskriminalamt (LKA) Thüringen einen Fahndungsaufruf, auf dem zumindest Uwe Mundlos abgebildet ist.
Geburtsdaten sind lt. “Freitag” und anderer Medien nicht dabei.
Die Presse steigt darauf in der Folge so gut wie nicht ein. Ein Bericht in der “Tageszeitung”, der SPIEGEL nennt die drei Untergetauchten im März 2000 als Beispiel für die zunehmende Gewaltbereitschaft in der rechten Szene.Das Fahndungsfoto von Mundlos allerdings erschien nicht. Nur die Ostthüringer Zeitung dürfte dieses einmal gebracht zu haben. Aus-die-Maus.

Dafür interessieren sich Krimiserien für die Konterfeis der “NSU-Gruppe” umso mehr. Zwei voneinander unabhängige Produktionsfirmen bringen ihre Bilder, die in “fiktive” Akten kopiert sind: 2001 (Tatort, ARD) und 2004 (Küstenwache, ZDF) .

Im Ende April bis Anfang Juni 2001 gedrehten Tatort-Film “Bestien” geht es um ein Mädchen, das vergewaltigt und ermordet wird; was folgt ist amtlich gedeckte Lynchjustiz: die Mutter bringt den Täter um, Ermittler Max Ballauf vernichtet ein Beweismittel, so dass der Frau eine Mordanklage erspart bleibt. In einer Szene besucht der Vater des ermordeten Mädchens die Redakteurin einer Kölner Zeitung, er erhofft sich von ihr Hilfe bei der Suche nach dem Täter. Die Frau zeigt ihm Akten des BKA, “alle Sexualverbrechen aus der Gegend hier, nehmen Sie sich Zeit”, sagt sie zu ihm. Der Vater fragt: “Hier sind jetzt andere Fälle drin, als bei den Bullen, oder wie?” – und sieht sich die Papiere an. Auf der zweiten Akte wird ein Sexualverbrecher gezeigt, unten drei Fotos, die einen Schauspieler zeigen, sie sind gestellt. Oben links aber ein echtes Fahndungsfoto: Es zeigt Uwe Mundlos.

Wie konnte das “passieren”? Lt. Medien sagt der “damalige Requisiteur”, eine “Praktikantin” habe die Phantasieakten händisch aus Archivmaterial zusammen kopiert. Was die ERSTE GROSSSCHLAMPIGKEIT darstellt. Dazu ein Kommentar unter einem MSM-Artikel: “Ich arbeite selber beim Film und habe auch in 3 Tatort-Folgen mitgearbeitet. Solch eine Panne ist ausgeschlossen da keine unbezahlte Studentin oder Praktikantin solche Requisiten bearbeitet.” Wirklich irre aber ist die tatsächliche Nutzung des Mundlos-Bildes. Nochmal der Kommentator “Fotos von Gesuchten werden bei Dreharbeiten entweder von Komparsen, die ihr Einverstaendnis zur Nutzung gegeben haben verwendet oder von Mitgliedern der Film-Crew. Es werden keine reellen Personen benutzt.” Diese Aussage stimmt. Es gibt hierfür mehrere Gründe, unter anderem die Bildrechtefrage. Der Requisiteur und die Produktionsleiterin bestätigen das, indem sie sagen, die angeblich existente Praktikantin müsse angenommen haben, dass es sich beim Mundlosbild um das Foto eines Mitarbeiters der Filmcrew gehandelt haben, “denn solche würden üblicherweise zu solchen Zwecken verwendet”. (Ein “Irrtum” also, die ZWEITE GROSSSCHLAMPIGKEIT) Das Foto des “NSU-Terroristen”, so die Produktionsleiterin, müsse “irgendwie… dorthin (ins Archivmaterial) geraten sein”. Irgendwie. Ja, bloss wie? Und warum? Was hat es im Archiv der Requisite zu suchen, wenn es eh nicht genutzt werden kann? Das ist die DRITTE, tja nun muss man schon sagen UNGLAUBLICHKEIT
Noch einen kurzen Eggert

Zitat:

Drehort für “Bestien” war Köln. Drei Monate vor Drehbeginn wurde in der Domstadt ein Sprengstoffattentat begangen, das aufgrund der “Auffindung” des sogenannten “Bekenntnisvideos” erst 2011 der NSU zugeordnet wurde.
Noch ein guter Kommentar von JVG

Zitat:

In diesem Falle unterschätzt Jürgen Elsässer die Fakten.

Wenn wir 9/11 ansehen, finden wir eine hinreichend große Anzahl an Hinweisen in Filmen, Serien, Spielkarten etc., die VORHER auf das Ereignis hinweisen, die keinesfalls zufällig zustande gekommen sein können. Aber es gibt sie, und jemand muß die Macht haben, dies flächendeckend und wirksam zu managen.

Ich sehe 3 wesentliche Faktoren, die ein Rolle spielen:

1. Zeichen an Akteure – verdeckte Kommunikation
2. Zeichen an die Menschen – offen und deutlich – so zeigt man die grenzenlose Macht, die man hat (was bewußt und unterbewußt wirkt)
3. Beeinflussung des Unterbewußtseins der Massen durch entsprechende Technologien

Hier bei dem NSU ist es ähnlich. Aufgebauscht und den beiden Uwes zugeschrieben wird die Mordserie ja erst seit relativ kurzer Zeit, oder? Wir wissen auch, daß die unter Beobachtung und Führung standen und nicht verhaftet worden sind. Also waren sie Teil eines Plans, der jetzt greift.

Und dazu gehören o.g. 3 Faktoren. In solchen Filmen werden unterbewußte Spuren gelegt und Verknüpfungen erstellt, die zu gewünschten Haltungen führen. Und es wird sicher noch mehr solcher Ausschnitte in Filmen geben, vielleicht auch weniger offensichtliche Hinweise, z.B. digital eingearbeitet. Aufgrund der 2 Fälle (wo natürlich wieder nichts mehr zu recherchieren ist) ist die Wahrscheinlichkeit eines Zufalls extrem gering.

Eine solche unterbewußte Spur ist m.E. in diesem Falle: Warum sollte für einen Mörder (noch nicht erwiesen) die Unschuldsvermutung gelten! Noch dazu wo wir ja wissen (unterbewußt), daß der ein gefährlicher Terrorist der R.I.G. mit Biowaffen ist und ein Vergewaltiger ist er ja auch noch. Der will mir ans Leder, also voll drauf, egal ob rechtens oder nicht. So wird Bewußtsein manipuliert und über das Unterbewußtsein gesteuert. Das verhindert – ohne daß sich die Menschen dessen auch nur bewußt werden können – daß z.B. für Beate Zschäpe gewisse Sympathien oder auch nur ebenfalls der Wunsch nach Unschuldsvermutung, also Rechtssstaatlichkeit, besteht.

Und das funktioniert offfensichtlich sehr effizient und sicher auch mit noch ganz anderen Mitteln.

Die Botschaft dieser ganzen NSU-Geschichte ist für mich übrigens eindeutig: während in Kombination mit dem Schuldkult der Medien vom Staat scheinbar jetzt massiv gegen diese bösen und äußerst gefährlichen Rechten (ja ganze Divisionen!) vorgegangen wird (also den Menschen Verteidigung der “Demokratie” vorgespielt wird), errichtet genau dieses faschistische Konglomerat aus Politik, Konzernen, Medien die Diktatur.

Über ESM und jetzt über das Freihandelsabkommen.

Und eines ist doch klar, wenn 119 Unternehmen unter Ausschluß aller Parlamente verhandeln, geht das schon über die klassische Faschismusdefinition hinaus, in der Staat und Konzerne verschmelzen. Das ist schon eine Stufe weiter.
Der Rückfall in Feudalismus, oder Meudalismus, Sklaverei.

Also versuchen wir doch das TTIP zu stoppen.

http://www.veitblog.de/freihandelsabkommen-verhindern

Also JE – keine falsche Aufregung!
Zudem hat JVG hier passend zum Thema ein neues Video gemacht:
Was hat die Küstenwache mit dem Nichtzahlen von GEZ zu tun?

Direktlink

Als Anhang zum Video von JVG empfehle ich “Geheimes Russland – Moskau – Die Zombies der roten Zaren”

Gehirnwäsche Gedanken-kontrolle (Geheimes Russland) [Teil-1]

Direktlink
_________________
Der Moralapostel von heute ist der Sittenwächter von morgen
Wer sich auf Moral focusiert ist blind für die Wahrheit
Moralisten (& Ideologen) sind Unkraut, das der Wahrheitspflanze das Licht raubt!

…sprach Häuptling Flying Dref zu den Mutanten

Nach oben

 

Carlos

 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Böhnhardt bereits 2005 im ZDF! Terrordrehbuch ala CIA?Verfasst: Sonntag 22. Dezember 2013, 08:59
Moderator

Registriert: Montag 7. Juni 2010, 18:31
Beiträge: 2935

Sherlock Holmes packt ausEr folgt der nächsten Spur ein heißer Krimi
mit Spannung wird auch hier das Resultat erwartet, was konnte dir Dr. Reiner Watson bisher an beweisen zu spielen !?LG
_________________

“Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht”
Václav Havel
Wer die Sonne im Herzen trägt und noch welche zum versenden benötigt

Nach oben

 

Dref

 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Böhnhardt bereits 2005 im ZDF! Terrordrehbuch ala CIA?Verfasst: Sonntag 22. Dezember 2013, 09:19

Registriert: Montag 7. Juni 2010, 21:15
Beiträge: 3802
Wohnort: Börse Frankfurt & Schäubleland Ortenau

Moin CarlosIch denke, Jürschen hat mit seinen Fuckten schon recht, geht ja um die Aufklärung des Enessuhh-Skandals, aber die Eggermanie iss halt spannender und lustiger. Ich bin der Meinung, dass die beiden Folgen von Küstenwache und Tatort ein eigenes kleines Buch verdient hätten. Eine wirkliche Recherche, der Inhalte (wie oben und so) und zusätzlich noch ein Abfgleich mit der Story (um evtl. verschwörerische Hintergründe abzuchecken), dazu noch die Propaganda, die in beiden Folgen ja absolut vorhanden ist. Was meinste, wie das dem Staatsfernsehen gefallen würde
Und natürlich Futter bei de Fische im Tatort GEZ
Ich halte das für die Prozesse zwar auch für nebensächlich, aber insgesamt vielschichtig spannend, denn was hier im Staatsfernsehen abgeht, dat is nich normal! Die haben echt einen an der Klatsche! In ner Saifenoper von Küstenwache so ne Schaiße einbauen, dat is echt Schaißenoper hoch 10! Und dann mit MUNDLOS im Tatort Propaganda für Sicherheitsverwahrung und Polizeistaat fahren, wie Eggert noch herausfand, auch für Selbstjustiz, und gar Ballauf spielte noch den rechtsbrechenden Horscht Schimpanski.Wer ist dann der Terrorist
Mein Rechtsempfinden wurde in den letzten Tagen schwer terrorisiert …
Morgen raucht MUNDLOS im Tatort einen Joint und wird von Ballauf in den Rücken geschossen und alle jubeln …Wenn ich ein Drehbuch schreiben dürfte, dann käme Beate Uhse und würde Ballauf einen dicken Dildo in den Ar… schieben. Nach der Pfählung würde er neben Gaddafi in der Wüste verscharrt
Oder vielleicht eine “Seebestattung” in Osamamanier
Müsste ich mir noch überlegen, doch Hauptsache irgendso ein Schwachsinn, den sie uns laufend auf die Nase binden …Aber der Kommissar muss sich jetzt erstmal verabschieden
_________________
Der Moralapostel von heute ist der Sittenwächter von morgen
Wer sich auf Moral focusiert ist blind für die Wahrheit
Moralisten (& Ideologen) sind Unkraut, das der Wahrheitspflanze das Licht raubt!

…sprach Häuptling Flying Dref zu den Mutanten

Nach oben

 

Carlos

 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Böhnhardt bereits 2005 im ZDF! Terrordrehbuch ala CIA?Verfasst: Sonntag 22. Dezember 2013, 10:27
Moderator

Registriert: Montag 7. Juni 2010, 18:31
Beiträge: 2935

absolut weiter mit der Spannung mal sehen was in oder bei der GEZ abgehtAuf jeden ist das Tier geweckt ihm blitzen die Augen er will Rache
Versucht doch glatt noch schnell seine Schäfchen ins trockene zu bringen, Tiger richten sich allerdings nach der Peitsche des Dompteurs der hat alle Tiger voll im Griff da ELjy ihm den Rhythmus gibt
Und der Dompteur tanztZitat:Aber der Kommissar muss sich jetzt erstmal verabschieden
ja ich auch voll an einer Recherche der Dinge mir wau Erscheinungen, mein “R” ist so was von abgefahren einfachAlso bis denne
_________________

“Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht”
Václav Havel
Wer die Sonne im Herzen trägt und noch welche zum versenden benötigt

Nach oben

 

Dref

 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Böhnhardt bereits 2005 im ZDF! Terrordrehbuch ala CIA?Verfasst: Sonntag 22. Dezember 2013, 10:45

Registriert: Montag 7. Juni 2010, 21:15
Beiträge: 3802
Wohnort: Börse Frankfurt & Schäubleland Ortenau

MUNDLOS als Eigentum der Firma BRDAnbei doch nochmal der Kommissar. Im Kommentarverlauf bei Elsässer gibt es Patienten, die die Krankheit mit der GROßSCHRIFT und die dahintersteckende Symbolik noch nicht erkannt haben.Erstmal zurück zu den früheren Küstenwachen-Recherchen:
Das BRD GmbH-Schauspiel zum Personenstandwo ich drei Posts später auf Folgendes stieß:
Großschreibung und rechtliche Konsequenzen!Zitat:Gesetzliche Person: Eine Schöpfung des Gesetzes, ein künstliches Wesen, verglichen mit einem menschlichen Wesen. Angewendet auf Firmen, betrachtet als Ableitung ihrer Existenz, komplett nach dem Gesetz. “Blacks Law Dictionary/ Blacks Gesetzes-Lexikon, Vierte Ausgabe, 1951. (Dieser Ausdruck wird benutzt als Eidesstattliche Erklärung unter Verhandlung mit der Seite des Gerichtes). Namen von Männern und Frauen erscheinen in GROSS-GESCHRIEBENEN BUCHSTABEN, sogar abgekürzte Versionen (mit/ohne Anfangsbuchstaben usw.) von den wahren Namen, sind firmen-/firmengeprägte Gegenüberstellungen eines echten Namens. Farbige/Koloniale Bezüge auf die Tatsache, daß sie fiktiv sind, “die Erscheinung haben”. Sie identifizieren nicht das “Wesen”, die reale Person, Sie/Dich, die sich damit verbindet; diese Stuktur von Namen stellt Eigentum, besonders intellektuelles Eigentum dar. IHR/DEIN EIGENTUM. Es ist bedauernswert, daß diese Tatsache von beinahe fast jedem in der Gesellschaft übergangen wird, AUSSER durch die “legalen Herren”, deren Existenz basiert auf deren Ausbeutung. Siehe auch “Capitis Diminuto Maxima”

Anmerkung: Das “Blacks Law Dictionary” ist nach Auskunft der Wikipedia, und anderer Organe in den vereinigten Staaten die ultimative Referenz der Wörterbücher für Rechtsanwälte, Studenten von Gesetzen und Laien.
Es geht darum, dass MUNDLOS der Großgeschriebene eine juristische Person, eine Sache ist. MUNDLOS steht für uns alle am Pranger. MUNDLOS steht für alle Träger des PERSONALausweises, für das Personal der Firma BRD. Dieses Personal wird von der Firma als Eigentum betrachtet.MUNDLOS ist nicht nur großgeschrieben, nein, er wird mit vollen Daten der Öffentlichkeit preisgegeben. Seht her, wenn ihr aus der Reihe tanzt, dann machen wir mit euch, was wir wollen! Wir verarbeiten euch zu Soilent Green! Seit brav, Leute!Seht her, spielt mit wie V-Agent Tschäpe, dann werden wir euch beschützen, euer Bild erscheint dann nicht in der Öffentlichkeit, ja, wir fälschen sogar noch das Geburtsjahr. Tschäpe ist brav, seid ihr auch brav und lieb!

MUNDLOS der Großgeschriebene wird nicht nur in der Küstenwache verarbeitet, nein, sogar im Tatort wurde er Opfer, wurde er als Eigentum der Firma BRD betrachtet und durch die Firma GEZ zu Soilent Green des Staatsfernsehens verarbeitet. Das ist ein reines Geschäft, das mit Zwangsgebühren bezahlt wird und nach Lust und Laune mit dem Besitztum der Firma, dem Personal, ohne Rückfrage und Genehmigung, willkürlich, bestückt wird. Sie kannten keine Gnade mit MUNDLOS dem Großgeschriebenen und benutzten das aus der Reihe getanzte Mitglied der Gesellschaft sogar noch zu propagandistischen Zwecken gegen diese selbst.

V-Agent Tschäpes Identität wurde verschleiert, und so spiegelt die Fiktion von 2004 die heutige Realität. Soll das Zufall sein

Genauso wenig Zufall sollte die Großschreibung und die totalste Verarbeitung und öffentliche Preisgabe von MUNDLOS sein.

Hier komme ich zum Rechtsempfinden

Ist das ok, Menschen so zu verarbeiten? Einfach sich als Eigentümer einer Sache zu sehen und Menschen staatlich zu verwerten? Ist das Vater Staat, so wie wir es uns wünschen?

So spiegelt die Küstenwache 2004 ein wichtiges Thema unserer heutigen Zeit. Die Frage nach dem Personenstand, sind wir Mensch oder Sache? Was ist der Mensch wert? Ist es in Ordnung, unsere Kinder, Brüdern und Schwestern, zu Soilent Green zu verarbeiten, wenn sie aus der Reihe tanzen? Ist Rache und Schadenfreude eine unserer Tugenden? Ist das ein Wesensmerkmal einer hochentwickelten Zivilisation, oder ist das nicht gar ein Spiegel einer heutigen vollkommen wertfreien barbarischen Unzivilisation, die man mit den Scheiterhäufen des Mittelalters vergleichen kann? Wollen wir uns um den Scheiterhaufen stellen und Beifall klatschen?

MUNDLOS steht für uns alle am Pranger und wurde öffentlich auf dem Scheiterhaufen des Staatsfernsehens verbrannt
So sehe ich das, oder besser: so drehe ich den Spieß
Man sollte die GEZ-Würstchen schon ordentlich durchbraten …

Dies hat dann auch nichts mit MUNDLOS oder der NSU zu tun. So wird MUNDLOS von mir genauso zur Sache gemacht, wie von Vater Staat, wobei ja selbst hier die Frage steht, ob MUNDLOS und die NSU nicht Vater Staates Sache ist. So verwerte ich MUNDLOS, um über Ethik und Moral von Vater Staat und GEZ zu diskuttieren und ggf. diese zu verarbeiten, denn man sollte den Spieß schon rumdrehen
_________________
Der Moralapostel von heute ist der Sittenwächter von morgen
Wer sich auf Moral focusiert ist blind für die Wahrheit
Moralisten (& Ideologen) sind Unkraut, das der Wahrheitspflanze das Licht raubt!

…sprach Häuptling Flying Dref zu den Mutanten

Nach oben

 

Carlos

 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Böhnhardt bereits 2005 im ZDF! Terrordrehbuch ala CIA?Verfasst: Sonntag 22. Dezember 2013, 11:23
Moderator

Registriert: Montag 7. Juni 2010, 18:31
Beiträge: 2935

Du Schlingelder Krimi ist echt so spannend komme von der Klotze einfach nicht weg
Hab doch ein Auftrag erhalten wieder schöne Weihnachtskekse zu backen diesmal mit ************* für die steifen Gelenke und ***************** und den Tee
letztens gab es ja was für das Immunsystem und was für das Herz

lassen wir uns also weiterhin überraschenLG tanzende Grüße
_________________

“Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht”
Václav Havel
Wer die Sonne im Herzen trägt und noch welche zum versenden benötigt

Nach oben

 

Dref

 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Böhnhardt bereits 2005 im ZDF! Terrordrehbuch ala CIA?Verfasst: Sonntag 22. Dezember 2013, 11:38

Registriert: Montag 7. Juni 2010, 21:15
Beiträge: 3802
Wohnort: Börse Frankfurt & Schäubleland Ortenau

Oh, Vorsicht! Feind liest mit! Alarm, Alarm!
Könnte man als Haschischkeks interpretieren und Du weißt ja, Kommissar Ballauf ermittelt! Nicht dass Dein Bild im Tatort kommtHaschischbäcker Carlos verkauft im Kindergarten an dreijährige Rechtsterroristen HaschischkekseIch habe aber denke ich echt fertig, wollte nur noch das Thema Ethik und Moral ansprechen, da mich der Verlauf zu den Gedanken führteNachtrag
Rechtsempfinden ist für mich ein Gefühl, das mir sofort signalisiert, dass etwas nicht stimmt und dies nicht rechtens ist. Es ist eine Frage des freud`schen Überich. Für ein Rechtsempfinden ist es auch von keinerlei Bedeutung, ob etwas nach Menschengesetz rechtens ist. Rechtsempfinden ist eine Sache des Menschen und nichts für Rechtsverdreher und Anhänger eines Unrechtsstaates. Es geht um Moral und Gewissen. Als ich die Bilder im Tatort und bei der Küstenwache sah, leutete mein Überich sofort die Alarmglocken und sagte, dies kann nicht rechtens sein. Zudem konnte ich mir solch eine unverschämte öffentliche Dreistigkeit einfach bis dato nicht vorstellenDer erste Gedanke war: “Nein, diese Bilder müssen gefälscht sein!”
Dieser Gedanke trugen viele Menschen, sie konnten es nicht glauben. Doch dies ist Ausdruck von gesundem Rechtsempfinden, von Ethik und Moral, aber auch von einem Restposten Gutdenk und angenommener Cleverness, die man Vater Staat noch bis dato zugestehen wollte, doch de fuckto scheint diese Cleverness nicht zuzutreffenVater Staat scheint sich nicht nur höchst unmoralisch zu geben, er erscheint zudem noch überaus dümmlichSolche kleinen Spiele können das Restvertrauen bei Zuschauern zerstören und dazu führen, dass das Kabel zum Fernsehgerät entgültig gekappt wird …Und die Moral von der Geschicht`? Flying Dref führt Dich ins Licht, sagt: “Alter schützt vor Tugend nicht”
Es ist Weihnacht, auferstehe aus der Gruft und fliege hoch durch die Luft
Du suhlst rum, geht es schlimmer? Auferstehen kannst Du immer!
Dem lieben Gott, dem ist es recht, hast Du Höhenangst und Dir wird schlecht
Komme hoch, auf den Berg, vergiss Karl Theodor von und zu Gartenzwerg!
Du sollst nicht Verbrecher loben, schaue lieber von hoch droben
Komm, steig` auf und lass`uns fliegen, lass uns eine Gurke biegen!
Den Krümmungsgrad der Gurke messen, woll`n wir heute wahrhaftig nicht vergessen
Strammstehen aber soll der Gurker, vor Angst schlotternd wird er Lurker!
Beuge Dich nicht, Carlos`s Keks schützt Dich vor Gicht
Hättest Du nen Hexenschuss, wärs den Hexern ein Genuss!
Die haben einen an der Waffel, geh`in`d Küch`un`mach`Falaffel!
Hellau, Du Sau! Narri narro, bin ich hier der Floh im Zoo?
Wolle mer se roilasse, oder oinen ablasse?
Du bist nur ein kleines Schwein, fällst Du auf das miese Spiel herein
Doch tue bitte nicht verzage`, Drefi gibt Dir Antwort auf die Frage:
Ist er auch hoch, Dein Alkoholpegel, schützt er Dich nicht vor der goldenen Regel:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu’, das füg`auch keinem Andern zu!

Der Jainismus sagt dazu:

Zitat:

„Hat man das Gesetz erfüllt und die Sorglosigkeit [Gleichgültigkeit] überwunden, dann sollte man von erlaubter Nahrung leben und alle Lebewesen so behandeln wie man selbst behandelt werden will. Man sollte sich nicht der Schuld aussetzen durch die Begierde nach Leben…“
Ich betrachte die Verarbeitung von MUNDLOS als absoluten Bruch der goldenen Regel. Der Einsatz von MUNDLOS zur Propaganda für Sicherheitsverwahrung, gegen die Gesellschaft selbst, als Kannibalismus. Also de fuckto aus jainistischer Sicht, als unerlaubte Nahrung der Begierde nach Leben und Macht. MUNDLOS ist die Nahrung von Menschenfressern. Von Menschenfresser Vater Staat, seinem Staatsfernsehen und seinen Dienern und Höflingen.

Die Herrscher sich an MUNDLOS schadlos bedienen, da sie nach Leben und Macht gieren
Auch die Höflinge erfreut das MUNDLOSE Auspressen, sie freuen sich gar über das große Fressen

So gehen sie ein, die Kannibalen – schandvoll, fordern Blutzoll – in die dref`schen Annalen
Reihen sie sich ein, die Kranken, in die Hall of Dref, zu den dref`schen Mutanten

How! Häuptling Flying Dref hat gesprochen!

Habe jetzt aber wirklich fertig

Wertes Publikum! Der Vorhang wird geschlossen, Kommentare gerne erwünscht
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
_________________
Der Moralapostel von heute ist der Sittenwächter von morgen
Wer sich auf Moral focusiert ist blind für die Wahrheit
Moralisten (& Ideologen) sind Unkraut, das der Wahrheitspflanze das Licht raubt!

…sprach Häuptling Flying Dref zu den Mutanten

Nach oben

 

Carlos

 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Böhnhardt bereits 2005 im ZDF! Terrordrehbuch ala CIA?Verfasst: Sonntag 22. Dezember 2013, 11:46
Moderator

Registriert: Montag 7. Juni 2010, 18:31
Beiträge: 2935

Claudia Schöneberger ist ja recht trollig unterwegs
Dabei machte sie so ein netten Eindruck doch alles nur fadenscheinig gib her den Dildo will auch malLG
hab schon gesehen hab die auch so lieb und werde natürlich auch an diese denken
_________________

“Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht”
Václav Havel
Wer die Sonne im Herzen trägt und noch welche zum versenden benötigt

Nach oben

 

Carlos

 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Böhnhardt bereits 2005 im ZDF! Terrordrehbuch ala CIA?Verfasst: Sonntag 22. Dezember 2013, 18:31
Moderator

Registriert: Montag 7. Juni 2010, 18:31
Beiträge: 2935

Sherlock Holmes ist aber auch nichts entgangen einfach perfektli
Bin nur auf Durchreise hab noch ein gefülltes Programm, erst mal alle Pflichten des irdischen Daseins gepackt
Und nun kommen die oberirdischen gleich an die Reihe
Elye an Dye der absorbierte natürlich mit supitrupi Mucke
_________________

“Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht”
Václav Havel
Wer die Sonne im Herzen trägt und noch welche zum versenden benötigt

Nach oben

 

Dref

 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Böhnhardt bereits 2005 im ZDF! Terrordrehbuch ala CIA?Verfasst: Montag 30. Dezember 2013, 09:59

Registriert: Montag 7. Juni 2010, 21:15
Beiträge: 3802
Wohnort: Börse Frankfurt & Schäubleland Ortenau

Kurzer illuminatischer Nachschlag – “to run a rig”
Eggert fand in den Begriffen noch eventuelle Verschlüsselungen die mir entgangen sindZitat:Lucy Esclarmonde sagt: 23. Dezember 2013 um 13:01Wolfgang Eggert sagt:
(unter dem Aliasnamen „Christian Köster“ abgebildet) … „Radikal Islamischen Gruppe“ (RIG) in der Fake-Akte auf.– Christian von Christus
– Köster Ableitung von Küster -> lat. custos, der Wächter (vgl. … Küstenwache!)RIG bedeutet im engl. manipulieren od. fälschen, so steht dort wörtlich: “Manipulierte Akte”Gut, Lucy! Die haben aus dem “christlichen Wächter” vermutlich in einer Reaktionsbildung einen “Islamischen Terroristen” gemacht.Und nachdem damit eine Prämisse falsch ist, kann das als ein Hinweis auf eine “ex falso sequitur quodlibet”-Struktur des ganzen NSU-Narrativs gelesen werden.
Im Wörterbuch steht bei Rig tatsächlich u.A.:
fälschen, manipulieren, Schwindel, Streich

Aber auch: improvisieren, zurechbasteln, aufbauen

Die RIG-Akte
Die NSU wurde – getarnt als islamistische Terrorgruppe – für den weltweiten Terrorkrieg gegründet, doch letztendlich war der Christian Köster der christliche Wächter der Küstenwache und spielte uns einen Streich. Da haben sie sich einen feinen Schwindel zurechtgebastelt, um dann später zu improvisieren und auf Naadsiiie-Terror umzuschwenken.

Überdies “Falsche Aufregung” ist lustig, denn das Interesse ist in den Kommentaren immens. Das wurde sich jetzt gemerkt und da kommen eines Tages sicher noch mehr so Sachen zusammen. Zudem sollte jetzt die kritische Masse erreicht sein, um die Geschichte im morphogenetischen Feld zu speichern.

P.S.
Krieg der Drogenkartelle
Es steht ja auch im Verdacht, dass es hier um Drogenhandel und Geldwäsche geht. Die NSU wird ja gerne mit der RAF verglichen, doch was sind das denn für lumpige Angriffsziele? Die RAF entsorgte Schleyer in einem Kofferraum im Elsaß, während die sogenannte NSU kleine Leute abmurkste, was ja keine großen politischen Taten sein können.

Möglicherweise wurden hier vom Kokainring CIA freischaffende arabische Drogenhändler eliminiert, die in Konkurrenz stehen, und dann natürlich versucht die ganze Sache politisch manipulativ zu vermarkten.

Die Morde kann ich nicht als politischen Terrorismus betrachten, da die Opfer politisch keinen Wert hatten. Das ist eher eine kleinbürgerliche Mordserie als großer politischer Terror. Hierbei einen Vergleich zur ersten Generation der RAF zu ziehen, halte ich für sehr vermessen. Doch womöglich waren manche Opfer als Kleinhändler getarnte Drogenringe zur Geldwäsche. Sowas ist normal. In Frankfurt gab es mal ein Restaurant, das jährlich zig Tonnen Tomaten beim Finanzamt absetzte, obwohl kaum was los war

Ich hab wohl selbst mal in einem solchen Scheinlokal in Franfurt gegessen. Zur Mittagszeit war kein einziger Gast da. Es dauerte über 15 Minuten bis jemand kam und brachte mir dann später die übelste Suppe, die ich jemals gegessen habe, denn Stammkundschaft war nicht erwünscht

2012 liest man noch in der FAZ zur Akte Dönerbude:

Zitat:

Es wurde ein Laden angemietet, Lebensmittel beschafft, Döner zubereitet und verkauft. Auf diese Weise sollte die – fälschlicherweise hinter den Morden vermutete – „Döner-Mafia“ oder „Türken-Mafia“ oder „Drogen-Mafia“ angelockt werden.
Später schwenkte man auf Rächzsch um. Aber woher bekamen denn die drei Opfer des Rigs ihre Tipps für ihre Opfer? Waren sie Handlanger der Geheimdienste, um Konkurrenz außer Gefecht zu setzen und die ganze Sache wurde dann natürlich ausgenutzt und propagandistisch vermarket?
_________________
Der Moralapostel von heute ist der Sittenwächter von morgen
Wer sich auf Moral focusiert ist blind für die Wahrheit
Moralisten (& Ideologen) sind Unkraut, das der Wahrheitspflanze das Licht raubt!

…sprach Häuptling Flying Dref zu den Mutanten

Nach oben

 

Carlos

 Betreff des Beitrags: Re: NSU-Böhnhardt bereits 2005 im ZDF! Terrordrehbuch ala CIA?Verfasst: Montag 30. Dezember 2013, 10:17
Moderator

Registriert: Montag 7. Juni 2010, 18:31
Beiträge: 2935

wie grausiger Humoraber hat ja WirkungLG
_________________

“Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht”
Václav Havel
Wer die Sonne im Herzen trägt und noch welche zum versenden benötigt

Nach oben

 

 

 

 

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

3 Gedanken zu „“NSU” soll nicht nur von NSA ablenken, 11 wahrscheinlich dienstliche Morde werden als Köder für die Linke ausgelegt, um von Millionen Kriegsopfern abzulenken“

  1. Super Überschrift, die fast alles sagt.
    Wer Solingen kennt und den Brandanschlag vor über 20 Jahren, weiss das es dort nie eine echte rechte Szenen gegeben hat. Wer Wuppertal kennt und sogenannte linke/autonome Krawallakte, weiss das es personell eine solche echte Szene nicht gibt. Gleiches gilt für eine obskure Antifa in Düsseldorf, die seit über 30 Jahren angeblich im Fachholschulbereich Sozialpädagogik heimisch ist, und immer wirbt. Sie ist ebenfalls nicht echt. Es gibt echte Bankenkritiker aber keine echte Occupybewegung. Es gibt eine echte Schwulenszene, aber keine echte Szene, die antirussische Hetze betreibt. Bei AI, Ärzte/Reporter ohne Grenzen, leider auch Attac, Alice Schwarzer sieht das nicht anders aus. Alles leere Mantel/Hüllen organisationen ohne echte Mitglieder. Die Blödzeitung und andere Mainstreammedien erfanden auch Stasiseilschaften. Es gab zwar befreundete DDRPolitiker aber Leider keine echte Organisation.
    Gäbe es einige dieser Organisationen wirklich, hätten wir logischerweise auch bewaffnete, hochorganisierte Demonstranten, wie die NWO gesponsorten in der Ukraine, Syrien oder Libyen. Man darf die NWO aber auch nicht überschätzen. Denen geht die Knete aus (JA auch Saudis und Kartar sind nicht superreich) und irgendwie wissen die gar nicht auf wen die jetzt setzen sollen. Zur Zeit werden sicher esoterische, judenfeindliche Sekten (Israel schweigen die paradoxerweise tot) , die ein neues Geld/Zinseszinssystem predigen unterstützt. Nach dem Motto, ihr dürft GEGEN ALLES sein, aber NIE FÜR den Sozialismus oder Enteignung der Grösseren Unternehmen. Ihr dürft für die Gammellebensmittel liefernden, demütigenden TAFELN sein, aber nicht für Vermögens- oder höhere Einkommensteuer.
    Es ist doch höchst verräterisch, wenn Bücher über eine angebliche gerechtere Wirtschaftspolitik nicht einmal Karl Marx zitieren, aber ellenlang irgendwelche Pfaffen, Heiner Geissler, NWOProf. Werner Sinn oder Norbert Blüm. Sicher haben die meisten Autoren nicht den Grips das Kapital1 zu verstehen, aber bei Sahra Wagenknecht kommen mir da erhebliche Zweifel über ihre Ehrlichkeit auf. ALSO Ablenkung hoch zehn auf breiter Front.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.