Au Weh: Opel verschont, VW verklagt, Ford noch nicht erwischt

Das GM-OPEL-Logo (wie?) für Hitlers “Blitzkrieg” geschaffen: Erst im “Blitzkrieg” wird der GM-OPEL-Blitz gebaut und das neue Logo eingeführt.

Logo Au Weh: Opel verschont, VW verklagt, Ford noch nicht erwischt,  was sich für General Motors lohnt. Die 90 Milliarden € sind noch nicht ford, doch die US-Anzeige gegen VW läuft und läuft und läuft und der Verlust droht und auch der läuft und läuft und läuft: schon vor den Prozessen, vor den Urteilen stürzen die VW-Aktien weiter ins Bodenlose. Nach jeder krurzfristigen Erholung kommt der nächste Nackenschlag:

Abgas-Skandal: VW muss möglicherweise in den USA Autos zurückkaufen,

meldet das heise-Portal.

Das US-Kapital versucht – auch mit Hilfe von NSA-Wirtschaftsspionage – die wichtigsten Automobil-& Hightech- sowie Rüstungs-Konkurrenten aus dem Markt zu schlagen: VW und Airbus. (das trifft natürlich auch alle europäischen Zulieferer und Beteiligten wie z.B.  MB (bei der Mercedes C-Klasse wurden übrigens auch Abgas-Manipulationen nachgewiesen)

(siehe dazu :  Ist Urban Priol ein OPEL-Schoner ? Warum tut er nur VW weh

 

 

heise-online schreibt zu VW:

Abgas-Skandal: VW muss möglicherweise in den USA Autos zurückkaufen

“In den USA kann VW nicht so einfach nachbessern wie hierzulande. Etwa jedes fünfte der betroffenen Diesel-Autos mit einer illegalen Motoren-Software müsse der Konzern zurücknehmen, heißt es in einem Zeitungsbericht.

Der VW-Konzern hat nach einem Bericht über den möglichen Zwangsrückkauf von Dieselfahrzeugen in den USA an der Börse abermals kräftig an Wert verloren. Die stimmrechtslosen Vorzugspapiere der Wolfsburger büßten am Donnerstagmorgen fast sechs Prozent ein und fielen auf unter 112 Euro. Der deutsche Leitindex Dax stand mit fast vier Prozent Kursverlusten ebenfalls unter Druck. … ”

und in einem der  Kommentare heißt es bei heise dazu:

http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Abgas-Skandal-VW-muss-moeglicherweise-in-den-USA-Autos-zurueckkaufen/Re-Oehem/posting-24086719/show/

Deepwater Horizon, anyone? Enron? AT&T? British Petroleum (BP)? Das gesamte schweizer Bankenwesen? FiFa?

Man kann ja den Amis alles mögliche, meist durchaus berechtigt, vorwerfen. Aber wenn die mal draufhauen, dann richtig, geballt und mit ordentlicher, gelegentlich auch persönlicher Haftung, dabei sogar ohne Beachtung von Rasse, Alter, Herkunft und Nationalität.

ein weiterer heise-Kommentator antwortet mit erkenntnis-bereichernden Links:

Die Amis möchten IHRE Politik zur Weltinnenpolitik machen. Die Schweizer Banken gehen sie eigentlich einen feuchten an, genauso wie die Fifa. Lausanne liegt bekanntlich tief im mittleren Westen und überhaupt sind sie ein einzig Volk von Fußballfans und -spielern. Und was den Abgasskandal angeht :

Priol, der wackere Kämpfer für die Wahrheit hat ausgerechnet beim Thema VW eine sehr wichtige und um so winzigere Meldung unterschlagen. Denn sie dürfte ihm und seinem Rechercheteam nicht entgangen sein: das Deutsche Umwelt-Institut hat bei einigen OPEL-Modellen nach Abgaswerten gesucht und die gleichen Manipulationen herausgefunden wie bei VW. Schweizer Experten habengegengeprüft und kamen zu den gleichen Ergebnissen. Das Magazin Monitor hat die Sache einem größeren Publikum zugänglich gemacht. Trotzdem kaum Reaktionen in den Redaktionen. Die USA klagen jetzt gegen VW was den GM-Konkurrenten Milliarden-kosten wird. Und was ist mit GM ? Was ist mit GM-OPEL ? Wer hat bei FORD geprüft ?

. Hier kommt nix. Aber bei VW. Eine Lachsalve nach der anderen. FIFA, DFB, VW, Beckenbauer …. Priol reitet angeschossene Gäule richtig zugrunde. Wer sich an Ex-Bischof van Elst schadlos hält, sich mit endlosem Winterkorn abfüllen lässt, dem vergeht das Nachdenken um die zweite und dritte Ecke beim Schenkelklopfen. Während sich das Volk der Volkswagenfahrer rachwütig an Winterkorn besinnungslos besäuft, kommt kaum jemand auf die Idee, dass die NSA nicht nur den NSU bis in die letzte Ecke des tiefen Staates sondern auch VW kontrolliert hat. Von Priol dazu keine Silbe. Warum kommt der Abgasschwindel bei VW groß raus und nicht bei Opel ? Warum kommt es ausgerechnet an dem Tag ans Tageslicht , an dem VW den neuen PASSAT auf dem US-Markt präsentieren will, warum kommt die Aufdeckung zeitgleich mit der Eröffnung eines neuen Motorenwerkes in Russland, mit dem VW die US-EU-Sanktionen gegen Russland unterläuft ? Warum drischt Urban Priol (zurecht) auf VW , schont aber OPEL? …..
http://www.barth-engelbart.de/?p=87134

 

Mittlerweile sind es drei: Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat erneut ein Fahrzeug auf die Stickoxid-Emissionen hin getestet – nachdem bei Labortests mit einem Opel Zafira und einem Renault Espace starke Abweichungen von den Angaben der Hersteller festgestellt wurden, hat jetzt auch die DUH-Untersuchung einer Mercedes C-Klasse erhöhte Werte ergeben:
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/mercedes-c-klasse-duh-misst-abweichende-abgaswerte-a-1068106.html

 

Auffällige Abgaswerte nicht nur bei VW
DUH fordert offizielle Untersuchung durch das Kraftfahrtbundesamt
In einer Stichprobe hat Frontal21 einen Mercedes C200 CDI, einen BMW 320d und einen VW Passat 2.0 TDI Blue Motion untersuchen lassen. Bei gleicher Fahrweise auf der Straße stoßen sie viel mehr Stickoxide aus als bei demselben Fahrzyklus im offiziellen Labortest. Das zeigen Messungen der Abgasprüfstelle der Berner Fachhochschule im Auftrag des ZDF:
http://m.zdf.de/;s=P8byo5z1jQOLmi5nM9cCv34;fitScript=0/ZDF/zdfportal/xml/object/41478242
Studie der DUH -Zusammenfassung, Opel und Audi liegen bei der Überschreitung der Abgaswerte fast gleich auf: 
http://www.transportenvironment.org/sites/te/files/publications/Don%27t%20Breathe%20Here%20A5%20handout-3_DE_LowQuality_0.pdf

HaBE noch einige Nachbemerkungen:

Die General Motors-Tochter Adam Opel AG baute zwischen 1935 und 37  die erste Serie des Opel-OLYMPIA zur Feier der NS-Propaganda-OLYMPIADE  1936 in Berlin.

https://de.wikipedia.org/wiki/Opel#/media/File:Opel-Olympia.jpg

da gab es das OPEL-Logo mit dem Blitz noch nicht. auch beim folgenden ADMIRAL nicht:

https://de.wikipedia.org/wiki/Opel#/media/File:Opel_Admiral_Cabriolet,_Bauzeit_1937-1939_%2808.07.2007%29.jpg

erst bei dem für Hitlers “Blitz-Krieg” gebauten Opel-Blitz taucht das Blitzkriegs-taugliche neue Firmen-Logo, der stilisierte Blitz am Kühlergrill auf

 

Wer nun meint, das alles sei angesichts des Krieges in Syrien weniger wichtig, der hat sicher recht und gerade deshalb hätte ich noch eine Bitte:

die von Uli Gellermann in der RATIONAL-GALERIE zuerst veröffentlichte “open petition” an die Soldaten des Syrienkommandos der Bundesweh mit unterzeichnen: (die bisherigen 148 Mitunterzeichnenden kann man schnell dienstlich & oder auch eventuell juristisch ausschalten, wenn es aber 10 oder 100 Mal so viele werden, dann wird es etwas schwieriger. Noch besser wären auch 1000 Mal so viele… aber zunächst erst Mal 10 X 148 !

https://www.openpetition.de/petition/online/soldaten-verweigert-den-syrien-befehl-wer-seinem-land-treu-dient-sagt-nein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>