Die DUNLOP-Aktie reift, wenn sie – auf Deine Finger pfeift

Logo der Dunlop GmbH & Co. KG

 

Dass DUNLOP mittlerweile eine GmbH ist, dass es bei Veith-Pirelli, Continental, Fulda und Michelin keinen Deut besser aussieht, straft den Liedertext, den ich nach den zwei “Beiß, Bagger beiß”- Strophen Bertolt Brechts zur Melodie vom “Maikäfer flieg” weitergeschieben habe, nicht Lügen. Dass bis heute an den Pressen unter dem Druck  und der Mitarbeit unzähliger Kollegen die Arbeitsschutzvorrichtungen erheblich verbessert und dadurch die Unfallzahlen gesenkt wurden, spricht auch nicht gegen den folgenden Liedervers:

 

Die Kautschukpresse greift

zwei Finger ab und schleift

sie festgeklebt zur Walze

du schreist aus vollem Halse

die Dunlop-Aktie reift

-wenn sie-

auf deine Finger pfeift

über 40 Jahre nach diesem Kautschuk-Pressen-Vers in der Weiterschreibung des Brecht-Liedes : “Beiß, Bagger, beiß ..” habe ich ein neues Kautschuk-Pressen-Gedicht geschrieben:

KATZBACH

Dass DUNLOP  Zwangsarbeits-Profite scheffelte u.a. bei der Belieferung der Rüstungsproduktion der “arisierten”  ADLER-Werke in Frankfurt am Main, Gründau-Lieblos und -Gettenbach,  war der Anlass für das folgende Gedicht:
Verdammte dieser Erde

als ich dem Kollegen
heute Nacht erzählte
in der Pause
über Zwangsarbeiter
Lager und KZs
Hier bei der DUNLOP!
Betroffenheit?
Von wegen!

Hör zu,
schrie er

wir haben die doch nicht geholt
das waren doch die Gleichen
die uns jetzt scheuchen
Meinst Du
ich würde ohne Zwang
die Nacht bei dem Scheiß-Hungerlohn
mir an der Presse um die Ohren haun?
Ich würd sofort nachhause gehn…

der Rest war in dem Lärm
nicht zu verstehn
Ich glaub es war:
Halt bloß die Fresse
ganz kameradschaftlich gemeint
der Ton muß hart sein und sehr laut
auch das ist’s
was uns eint
hier an der Kautschuk-Presse.

und bis zum Morgengraun
bin ich dann
fast stumm geblieben
die Presse hat uns endlos lang
ihr Lied erzählt

uns totgebrüllt

und auf dem Weg ins Morgen-Bett
hab ich im Bus
den Kautschukbrezelduft
noch in der Nase
gegen dieses Brausen in den Ohren hilft kein Duschen
Vielleicht sollt ich ja morgen Nacht
die Forderung nach Pressefreiheit
propagieren
Nachtflugverbot ?
Die Nachtschicht
kann den Fluglärm
gar nicht hören
Auch Tags nicht

Nachtschichtverbot?
Ja gern!
doch ohne Lohnausgleich?
Bin ich ein Scheich?

und auf dem Weg ins Morgenbett
wo war ich stehn geblieben ?
… hab ich im Bus
dann noch den rohen Schluss
für ein Gedicht geschrieben:

Verstummte
Stimmen finden
Verdummte
Gedanken denken
Maul auf!
Verstummte dieser Erde!
Nimms nicht so voll!
Es reicht, wenn Du es packst
dem niederdezibelisierten
stets stimmlos kreischend
hörgestörten Nachbarn
dabei zu helfen
seine Stimme
so wieder und
Gehör zu finden

 EINSCHUB mit der Aufforderung zur Syrien-Einsatz-Befehlsverweigerung

Wer nun meint, das alles sei angesichts des Krieges in Syrien weniger wichtig, der soll die von Uli Gellermann in der RATIONAL-GALERIE zuerst veröffentlichte “open petition” an die Soldaten des Syrienkommandos der Bundeswehr mit unterzeichnen: (die bisherigen 165 Mitunterzeichnenden kann man schnell dienstlich & oder auch eventuell juristisch ausschalten, wenn es aber 10 oder 100 Mal so viele werden, dann wird es etwas schwieriger. Noch besser wären auch 1000 Mal so viele… aber zunächst erst Mal 10 X 165 !

https://www.openpetition.de/petition/online/soldaten-verweigert-den-syrien-befehl-wer-seinem-land-treu-dient-sagt-nein

Weiter mit HaBE Texten   z.B.  zur  Fußball- WM :

Deutschland zeigt Flagge: Hartz Not Rollt
Veröffentlicht am 12. Juni 2014 von Hartmut Barth-Engelbart

HARTZ NOT ROLLT:

Deutschland zeigt Flagge

Hartz
Not
rollt
und walzt uns
nieder
macht uns alle
gleich
nur eine Handvoll
macht es reich

wir wissen auch
warum ihr
unsere
Hartz
Not
wollt:

weil ihr

nicht nur

aus unsrer Arbeit
Mehrwert und Profite holt

Ihr presst uns
aus den Rippen
noch die letzte Kraft
und aus den fast schon leeren Taschen
den allerletzten Cent
und was von uns noch übrig bleibt
das kriegt den Rest
das Spiel ist aus
das Brot ist all
noch halb verpennt
ein Sixpack, reicht
auf jeden Fall
für eine Fahne

noch

die Fahne hoch

Schwarz
Rot
Gold

(während der WM 2006 geschrieben und 6 Jahre später:
10 Jahre: HARTZ NOT ROLLT / wo der FR-Jubel die BILD fast überholt
Veröffentlicht am 16. August 2012 von Hartmut Barth-Engelbart
Aus aktuellem Anlass muss ich diese LyrikSendung unterbrechen:
Die FR meldet in der HARTZ4-Jubelausgabe gleichzeitig den drohenden Verlust der Kunstschätze von Aleppo: das folgende Video zeigt wie diese Schätze gerade zerstört werden:
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2012/08/hillary-du-kannst-stolz-sein-auf-deine.html

Zum 10Jährigen HARTZ-Jubel aus den Logenplätzen der Global-Plyer-Puppet-Show titelt die Frankfurter Rundschau aus dem Spagat zwischen Angst vor weiter abstürzenden ABO-Zahlen und weiteren Einbußen auf dem Anzeigenmarkt ihr mittlerweile sattsam bekannt scheinbares “sowohl als auch” : Teufelswerk, Rettungsplan … heute klagen die einen über die soziale Spaltung in Deutschland. Die anderen verweisen auf halbierte Arbeitslosenzahlen und gewonnene wirtschaftliche Stärke.

Das hat nicht Robert Ley gesagt, doch hätte er es sagen können,
der Chef der deutsche Arbeitsfront,
als der Reichsarbeitsdienst als Fortführung des bereits von der Sozialdemokratischen Notverordnungs- Reichsregierung unter Kanzler Müller eingeführten “freiwilligen” Arbeitsdienstes.. die ersten Erfolge zeitigte. Als mit dem Rüstungsprogramm zu keinen oder Billigstlöhnen die Arbeitslosen von der Straße auf die Autobahn kamen und bei Buderus an die Hochöfen und bei Rheinmetall und Hentschel und ADLER usw.. an die Panzer-, Geschütz- und Munitionsproduktion … A400, LEO2, mit den Fregatten und U-Booten sind wir dabei neben der Aussonderung der HARTZ4er und weiterer Gruppen aus der Statistik die Arbeitslosenzahlen “zu halbieren” unter Lohnverzicht und unbezahlten Überstunden. Hurrah, jetzt ist die Arbeitslosigkeit nicht nur mehr halbwegs überwunden, FRmeldet dann sogar der dumontierte KSA.

Wie immer lügt die Rundschau nicht nur, sondern sie vertieft quasireligiöspopuläres Unverständnis zum Wohle der eigentlichen Drahtzieher, Marionettenspieler und zum Schutz des noch weit dahinter und darüber herrschenden kapitalen Monopoly-Spielplans:

DAS IST EBEN KEIN TEUFELSWERK SONDERN DIESES WERK HAT KONSTRUKTEURE, NUTZNIESSER; NAMEN UND ADRESSEN.

Was HARTZ in Deutschland für das “deutsche” Kapital bewirkt hat, eine gigantische Absenkung des Lohnniveaus, die Zerstörung erkämpfter Sozialsysteme und dami nochmaliger Druck auf die Löhne,
bewirken jetzt die Lissabon-Bolkestein-Gesetze europaweit für das EURO-Kapital und die Rating-Agenturen weltweit für das “anglo-amerikanische” und das unterwirft dabei mit Hilfe seiner militärischen Übermacht und der Rating-Agenturen auch des “EURO-Kapital”

Von den weltweiten Auswirkungen dieses als “Teufelswerk” FRmystifizierten kapitalen Masterplans erst gar nicht zu Reden. Doch vielleicht nur so viel: in der gleichen Ausgabe der FR beklagen nach Monaten NATO-gelenkten und finanzierten Terrors, unzähliger “FSA”-Massaker die dumontierten Redakteure jetzt: “Bürgerkrieg bedroht Schätze von Aleppo” . Dass die Schätze Libyens, die des Irak von den “Befreiern” dem Erdboden gleichgemacht wurden, wie bei Bagdad
, wo die US-Army die Fundamente des Turmbaus zu Babel zum Panzerabstellplatz zubetonniert haben und danach gleich die Museen zu plündern, das alles spielt jetzt keine Rolle mehr. Die FR bringt genau in dem Augenblick den Doppelseitigen Artikel über den drohenden Verlust der Schätze von Aleppo, wo die syrische Armee immer mehr Viertel dieser multireligiösen Stadt vom Terror der “Rebellen” befreien kann.
Kein Hinweis darauf, dass die christlichen Gemeinden in Syrien nicht nur aus Angst vor dem bestialischen Terror der “Rebellen” -(u.a. Erhängung von Kleinkindern aus als regierungsloyal verdächtigten Familen ) hinter der Regierung Assads und der regulären Armee stehen … Kein Wort selbst aus den Statements der christlichen syrischen Bischöfe…

Was hat das nun
alles mit HARTZ zu tun ?

Nur so viel: in der Zuspitzung der kapitalistischen Konkurrenz, im immer härteren schon fast verzweifelnd blindwütig scheinenden Wettlauf, Wettkauf, Raubzug um die Energie- und andere strategische Resourcen
spielen alle vermeintlich ehernen Werte keine Rolle mehr, selbst unabänderliche Grundgesetze. Menschenrechte, Genfer Konventionen, UN-Chartas usw. die Zehn Gebote, die Thora, der Koran …

und am allerwenigsten Flora, Fauna, Menschenleben

 

Arnulf Rating HaBE ich kürzlich dringend geraten, seine Künstler Agentur umzutaufen – viele Gründe sprechen dafür, einige werde ich am 20.6. im WIESENGRUND auch benennen oder bekennen

http://www.barth-engelbart.de/?p=10944

http://www.barth-engelbart.de/?p=10942

http://www.barth-engelbart.de/?p=10913

http://www.barth-engelbart.de/?p=10820

 

Flieg, E-Mail flieg, im Internet is Krieg: HaBE Brechts “Beiß, Bagger beiß!” fortgesetzt

001

Flieg, E-Mail flieg, im Internet is Krieg: HaBE den BB “Beiß, Bagger beiß!” aktualisiert, erweitert, fortgesetzt. Bei Brecht waren es zwei Strophen… nach der bekannten Melodie von Maikäfer flieg oder dem badischen Wiegenlied, “Schlaf mein Kind schlaf leis, dort draußen geht der Preuß… der Preuß hat eine blutige hand ….” . Bei meinem ersten Fortschreibungsversuch 1971 wurden es zusammen mit verschiedenen Belegschaften bei Streiks und Warnstreiks, Demos, Besetzungen geschrieben zunächst erst Mal rund 27 Strophen, die aber nicht überall gesungen werden müssen… Aber zusammen mit den Entstehungsgeschichten der einzelnen Strophen kann man daraus ein abendfüllendes Programm machen. Mach ich auch des Öfteren, mal benefizzend, mal mit Klingelbeutel, mal gegen gern auch höhere Gagen.

 ( Wir Alt-Metaller (((HaBE meine Ehrenmitgliedschft von 1964 bei der IG-Metall wg. meiner Lieder zur Unterstützung des Streiks für die Lohnfortzahlung bei Krankheit und zur Unterstützung gegen die Flächenaussperrung nie gekündigt! Die Metaller aus MA haben mich damals wieder in die Schule “aktioniert” aus der ich wegen mener Lieder und gedichte für diesemn Streik gefogen bin))) … als, wir Alt-MetallerINNEN nennen das Folgende einen Rohling, an dem noch etwas gefeilt werden sollte ((vom Schleiffen will ich hier nix schreiben, das hatte ich als Reserveoffiziersanwärter beim Bund übergenug.))

Flieg, E-Mail flieg

Im Internet ist Krieg

Drohnen töten virtuell

Klinisch sauber und blitzschnell

Mit Nullverlust an Eigenblut

Das findet von der Leichen gut

Mit einem Mause-Klick

Flieg Drohne flieg

 

Flieg, E-Mail flieg

Im Internet ist Krieg

Der Blogwart schlägt der maaßen zu

Den nächsten Hochverrat kriegst Du

Vom Oberschlapphut angehängt

Der Fühlt sich zu sehr eingeengt

Durch Pressefreiheit eingeschränkt

Weil ihm das Volk nicht folgt, nicht denkt

Dass uns der Russe hart bedrängt

Und wieder mal den Krieg anfängt

Und wer darüber anders denkt

Wird abgehört und umgelenkt

Die Handys kriegt man fast geschenkt

Und wenn Bill Gates den Daumen senkt

Ist er beim Denken mit dabei

Und die Gedanken sind dann frei-

Lich klicklich zu be- chatten

und sofort zu erraten

You are the Champion

Du bist kein Looser

Du bist ein normaler Internet-User

Und Du setzt auf Sieg

Im Internet-Krieg

Flieg, E-Mail flieg

 

Man kann nur in Maaßen

Mit Schlapphüten spaßen

Die Gedanken sind frei-

Lich schon gut erfasst

Auch wenn’s Euch nicht passt

Wir machens zu dritt

Das geht Schritt für Schritt

VS, BND,

(LKA passt nicht ins Versmaß, is auch ne andere Dienststelle),

und wenns zu viel wird

geht’s auch gut zu viert

mit dem MAD

NSA-CIA

Die gebens OK

Im Internet-Krieg

Flieg, E-Mail flieg

 

 

Flieg e-mail flieg

ganz blitzschnell kam der Krieg,

er ist grad ausgebrochen,

der Wärter hats gerochen,

der Krieg kam rausgekrochen

Warum ich hier so lieg?

Weil er mich überstieg

Weil ich zu wenig krieg

und auch zu wenig wieg

sie meinen dass ich lüg ?

A6 ist nicht genüg

Nein nein

ich mein

da nicht die Autobahn,

ich krieg mit dem Gehalt

Benzin nur mit Gewalt

ich werd zu schlecht bezahlt

ich kann kein Auto fahrn

Straßenbahn ist schick

Radfahrn macht nicht dick

Flieg e-mail flieg

 

Flieg, e-mail flieg

Bitte BILD: die Balken bieg!

die Löcher in der Mauer,

die hat ein Bombenbauer

wie’s Celler Loch mit Power

so wie die beiden Tower

Sprengstoff liegt auf der Lauer

wenn ich hier richtig lieg

wirds ein Meisterstück

dreh das Video zurück

zwei Bilder noch ein Klick

das reicht fürn Augenblick

Flieg, e-mail flieg

 

Flieg, e-mail flieg

Wo ich als Boing lieg

Da brauch ich riesen Löcher

Und Tore noch und nöcher

das Loch im Pentagon

das kommt doch nicht davon

dass ich von meiner Spur abbieg

is ja nix passiert zum Glück

Flieg, e-mail flieg

 

Flieg, e-mail flieg

Wer auf Kredit und Sieg

Setzt, sprengt mit höhren Weihen

die kann man von der leihen,

die oberkommandiert

wenns gleich kein Weltkrieg wird

SechsTage Blitz- und Krieg

Flieg, e-mail flieg

 

Flieg, e-mail flieg

Die Usch zieht sich zurück

auf Wink der US-Reichen,

gibt Obama ihr ein Zeichen,

sie muss von der Beute weichen

die Reste von der Leichen

müssen für die Hunde reichen,

Er hält die mEUte kurz

Das reicht für nen Furz

So stinkts am End nach Sieg

Flieg e-mail flieg!

 

Flieg, e-mail flieg

dem Joschka nahm den Sieg,

Bill Clintons Gouvernante

Albright hieß die Tante:

Allright, sagt sie zum Fischer Joe,

uns gehört der Kosowo,

das ist jetzt unser Krieg,

wir löschen Dich mit einem Klick

Flieg, e-mail flieg

 

Europa brennt, s’is Krieg

(Dies nennen wir Alt-Metaller einen Rohling, an dem noch etwas gefeilt werden sollte ((vom Schleiffen will ich hier nix schreiben, das hatte ich als Reserveoffiziersanwärter beim Bund übergenug. Das war dann auch ein Grund, neben Vietnamkrieg, Notstandsgesetzen, und damit Möglichkeit des ” legalen” Ensatzes der Bundewehr im Inneren gegen Streiks, poltische Aktionen, Generalstreiks usw… für meine Kriegsdienstverweigerung in der Bundeswehr, 1966 lange bevor die GRÜNEN u.a. daraus eine Berufsarmee für Angriffskriege gemacht haben.)) es ist der zweite Weiterschreibversuch an Brechts “Beiß, Bagger beiß”, das Lied hat bei ihm nur zwei Strophen,,,  ,meine bis zu 26 weiteren aus dem ersten Versuch 1971 sind auch recht brechtig geworden … immer mit Belegschaften bei (Warn-)Streiks, bei Hausbesetzungen, in Abwickelvierteln usw,, zusammen geschrieben und gesungen…  “10 Kinder aus dem Kamerun (dem Frankfurter Gallusviertel)” sind auch so entstanden, lange bevor sich die “Toten Hosen” über dieses Lied hergemacht und es nur verunstaltet haben

 Noch eine Variante des “Beiß, Bagger beiß”

Flieg! die TIGER fliegen!
MaLibyrien solln wir kriegen,
Mali kriegt jetzt negerfrei,
AREVA kriegt URAN dabei,
nix bleibt stehn und liegen,
bis wir alles kriegen  ………….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>