open petition: Kein Krieg, keine Sanktionen gegen Syrien & die Tuareg in Mali

Kein Krieg, keine Sanktionen gegen Syrien und gegen die Tuareg in Mali :

Meine Petition:     https://www.openpetition.de/petition/online/offener-brief-an-sahra-wagenknecht-kolleginnen-bitten-sie-praesident-assad-um-entschuldigung, gegen den DEURopäischen Überfall auf Syrien, für die sofortige Aushebnung der Sanktionen gegen Syrien, damit das Land nicht weiter ausgehungert wird und weitere Hunderttausende allein vor den Auswirkungen dieser Sanktionen fliehen müssen …..

Offener Brief an Sahra Wagenknecht & KollegINNen: Bitten Sie Präsident Assad um Entschuldigung!

 

Pariser Anschlags-Zwecke: Merkollandes Chefsache-Afrika & -NahOst

 aber beide auch bombenfest an die guten-Achsen-Mächte und deren Firering um Russland und China und ihre AFRICOM-Zwecke ketten! Nicht zu vergessen, die Stärkung der Heimatfront, der Ausbau des Überwachungapparates, des starken, tiefen Staates.  Das Verbot der meisten Demonstrationen gegen den Klimagipfel in Paris ist dabei nur ein leiser Vorgeschmack auf kommende Mitltäreinsätze IN der EU …

VIA MALA ? VIA MALI ! TransÜberFall mit TIGER mal y mal da-mal Sen-egal und y mal Niger

GOLD-Holen mit Schießeisen***: Erhöhte Siegeschancen
des neuen Afrika-Corps-Unternehmens “Wüstenfuchs” jetzt NEU! via MALI,

… HaBE ich im Januar 2013 nach den ersten deutschen Militäreinsätzen in Mali geschrieben so wie eine Reihe weiterer Afrika-Artikel, in denen u.a. die Rolle des GRÜNEN EUROfighters und Frauen aus der Burka-Befreiungs-Bombers Daniel Cohn-Bendit, seines französischen Fischer-Clons, Bernard Kouchners, der “Reporter- ” wie der seinerzeit Kouchner-kommandierten “Ärzte ohne Grenzen” und der deutschen sozialdemokratischen Afrika-ZivilisatorINNen und deren propagandistischer Helfer wie Josef Liefers und Nina Hoss , Bisky und Gysi beleuchtet werden.

Dabei bleibt die Reihe nicht stehen, sie begnügt sich nicht mit der so eurozentristisch fokussierten Kritik:

Schwarzafrikanische Ökonomen kommen hier zu Wort, die an Gaddafi, Nyerere, Lumumba, Nasser, Franz Fanon sowie an Kuba, Eritrea und Zimbabwe und an Karl Marx Schriften zur Rolle des russischen Dorfes orientiert einen afrikanischen Weg zum Sozialismus propagieren. Den von Engels verschriebenen, kapitalismuspreisenden, durchgangsfegefeuernden Schirlingsbecher des Manchestertums als Mauthgebühr für den schmalen steinigen Weg ins christlich interpretierte Paradies des Sozialismus zu schlucken, weigern sich diese afrikanischen Polit-Ökonomen beharrlich …

Doch zunächst zurück nach vorn – zur Jagd auf Piraten, Schlepper, Islamisten …. nicht erst seit dem Überfall auf Libyen  mit Bisky-LINKS-gesegneten Fregatten, Flugverbots- und Pufferzonen, wo dann die NATO-Drohnen wohnen und Erdogan den Fischer spielt und für die USA auf Russen zielt, wo die EU humanitär in Mali das Uran befreit, Bauxit, Phospaht und noch viel mehr, in Nigeria das Öl, Ugandruanda vom Tantal, Somalia bis Senegal vom Gold, im Kongo sich das Kupfer holt, statt sich an Cola totzusaufen will Angela Angola kaufen “Wir schaffen das!” fürs Kapital mit Heckler-Koch & Rheinmetall

Helm ab zum denkenden Gebet! Hände weg von Syrien!


 

Helm ab zum denkenden Gebet! Hände weg von Syrien!

Helm ab zum denkenden Gebet

hoch die internationale Solidarität

Jetzt, wo es bitter Ernst wird, hört der Spaß auf.

Hände weg von Syrien!

Die Anti-Kriegs-Demonstration beginnt am Samstag, dem 31. August 2013 um 13.00 Uhr mit einer Auftaktkundgebung an der EZBankfurter Alten Oper. Um 14.00 Uhr wird sich der Demonstrationszug in Bewegung setzen und eine kurze Zwischenkundgebung an der Hauptwache halten, von wo es um 15.00 Uhr zum Römerberg geht, dort wird eine Abschlußkundgebung stattfinden. Die Veranstaltung endet um 18.00 Uhr.

Schluss mit Intervention und Söldnerkrieg gegen Syrien!

Helm ab zum denkenden Gebet! -zum BeDenken, zur Umkehr! Hände weg von Syrien!

Helm ab zum denkenden Gebet, Helm ab zum BeDenken,  Helm ab zur Umkehr

hoch die internationale Solidarität

Jetzt, wo es bitter Ernst wird, hört der Spaß auf.

Hände weg von Syrien!

Die Anti-Kriegs-Demonstration beginnt am Samstag, dem 31. August 2013 um 13.00 Uhr mit einer Auftaktkundgebung an der EZBankfurter Alten Oper. Um 14.00 Uhr wird sich der Demonstrationszug in Bewegung setzen und eine kurze Zwischenkundgebung an der Hauptwache halten, von wo es um 15.00 Uhr zum Römerberg geht, dort wird eine Abschlußkundgebung stattfinden. Die Veranstaltung endet um 18.00 Uhr.

Schluss mit Intervention und Söldnerkrieg gegen Syrien!

Obama hat beschlossen: am 1.September ab 5 Uhr 45 wird zurückgeschossen /Assad-Interview im Wortlaut


 

Obama hat beschlossen: am 1.September ab 5 Uhr 45 wird zurückgeschossen /Assad-Interview im Wortlaut

Cameron und Obama  wollen nicht bis 9/11 warten.

Der 1.9. soll ihr ?Anti-Terror?-Kriegstag werden.

Nachdem es ihnen gelungen ist, den Jahrestag der faschistischen -CIA.-geführten Putsche in Chle und der Türkei mit ihrem Twin-Toweranschlag zu besetzen, werden sie jetzt der Antikriegstag ihren interessen entsprechend umwerten.

Die Giftgaseinsätze wurden termingerecht von den Terrorbanden der FSA-Al-CIA-ida dutrchgeführt ? die UN-Inspektoren werden durch sie an der Untersuchung gehindert, um Cameron und Obama die Argumente gegn diese Insperktionen als ?zwecklos? zu liefern und durch frühzeitigen Abbruch eine tatsächliche Aufdeckung durch die UN zu verhindern?

Obama hat beschlossen:
am 1. September ab 5 Uhr 45
wird zurückgeschossen !!
Assad-Interview im Wortlaut

Cameron und Obama  wollen nicht bis 9/11 warten.

DER NÄCHSTE BITTE !!!

Der 1.9. soll ihr “Anti-Terror”-Kriegstag werden.

Nachdem es ihnen gelungen ist, den Jahrestag der faschistischen -CIA.-geführten Putsche in Chile und der Türkei mit ihrem Twin-Toweranschlag zu besetzen, werden sie jetzt den Antikriegstag ihren interessen entsprechend umwerten.

Die Giftgaseinsätze wurden termingerecht von den Terrorbanden der FSA-Al-CIA-ida jeweils vor entscheidenden UN-Sicherheitsratssitzungen durchgeführt – die UN-Inspektoren werden durch sie an der Untersuchung gehindert, um Cameron und Obama die Argumente gegen diese Inspektionen als “zwecklos” zu liefern und durch frühzeitigen Abbruch eine tatsächliche Aufdeckung durch die UN zu verhindern… Und jetzt erklärt der UK-Außenminister die UN-Entscheidungen für unmaßbeblich und befürwortet einen Angriffskrieg auch ohne UN-Votum…

 

Obamas Sender Gleiwitz hoch 3: oder wem nützt der Giftgas-Einsatz in Syrien? HaBEs ungehaltener Beitrag zum Antikriegstag


 

Obamas Sender Gleiwitz hoch 3: oder wem nützt der Giftgas-Einsatz in Syrien?

sogar der frühere Beigeordnete des UN-Generalsekretärs Hans-Christoph von Sponeck kann nicht erkennen, welches Interesse die syrische Regierung haben könnte, den UN-Chemiewaffen-Inspektoren eine Riesenanzahl Opfer direkt vor die Füße zu legen:
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/2225121/

1000999_551729201558055_1180862145_n

280 containers filled with various toxic substances, such as ethylene glycol, ethanolamine, diethanolamine and triethanolamine.

Obamas Sender Gleiwitz hoch 3: oder wem nützt der Giftgas-Einsatz in Syrien? HaBEs ungehaltener Beitrag zum Antikriegstag

sogar der frühere Beigeordnete des UN-Generalsekretärs Hans-Christoph von Sponeck kann nicht erkennen, welches Interesse die syrische Regierung haben könnte, den UN-Chemiewaffen-Inspektoren eine Riesenanzahl Opfer direkt vor die Füße zu legen:
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/2225121/

1000999_551729201558055_1180862145_n

280 containers filled with various toxic substances, such as ethylene glycol, ethanolamine, diethanolamine and triethanolamine.

40 Jahre “Radikalenerlass” Willy Brandts “Irrtum” ?/ Mark Seibert ein “LINKEr” Bombenkriegspropagandist im KLH & BuVo-Büro / Ursula Behrs AntiKriegsbilder zum 1.September /


40 Jahre „Radikalenerlass“ – ein abgeschlossenes Kapitel?, Willy Brandts “Irrtum” ? 26.9. LEA / GEW Hessen FFM –

der freut sich am meisten

40 Jahre „Radikalenerlass“ – ein abgeschlossenes Kapitel?

Zur Erinnerung an Radikalenerlass und Berufsverbote

Hartmut Barth-Engelbart & Dr. Manfred Köhler
Do, 26.09.13, 19:00 – 21:30 Uhr, Frankfurt

so kündigt LEA, die Fortbildungseinrichtung der hessischen GEW die Veranstaltung an. Wie üblich, habe ich dazu aber noch ein paar ergänzende Vorworte und ein paar Literaturempfehlungen

Im Vorgriff auf eine sicher noch wg. Einheit von Theorie & Praxis erfolgende Veröffentlichung in der HLZ hier schon Mal der Hinweis  auf die pro Kopf  bis zur halben Million gehenden Gehalts- und >Pesnionseinbußen, die Altersarmut, von den psychisch, psychosomatischen ganz zu schweigen, die im entsprechenden “Grundsatz-Artikel” erst zum Teil bearbeitet sind:

HaBE keinen “Privatkrieg” gegen den “LINKEn” Mark Seibert geführt, es geht gegen BAK-“Shalom”-Maulwürfe & Kriegstreiberei

Aus der LINKEn haben mich neben zahlreichen Spenden und viel Zustimmung auch viele Mails erreicht mit solchen Bemerkungen wie, “Deine Bettlei geht mir auf den Sack!”, “Dein Privatkrieg geht mich nichts an”, “das schadet der linken Bewegung”, “wir halten uns da raus, weil wir die Hintergründe nicht kennen” – Nun, dem kann abgeholfen werden, auch wenn ich hier die Geschichte der Seibert’schen ParteiKarriere nicht wieder bis nach Gelnhausen an die “Gute Quelle”, bis zu seinem Wirken als PDS-Wahlkampfmanager (unter Pia Meyer) in Hessen und die dortigen Ereignisse zurückverfolge, die u.a. dem glänzenden Schüler/(GEW-)Lehrer-Projekt eines linken gastronomisch-sozialkulturellen Zentrums in der damaligen schwarzbraungelben Hochburg Gelnhausen den Gar ausgemacht haben.
Es reicht, sich die aktuelle politische und geschäftliche Praxis des LINKEN BundesSchatzmeisterAssistenten und internetHüters etwas genauer anzuschauen und zwar hier nach dem SPENDEN-Block ((ziemlich schlimm finde ich, dass mich bisher außer ZWEIEN, kein(e) FunktionsträgerIN der LINKEN materiell unterstützt haben .. ich weiß, erst wenn man selbst gegrillt wird man gewillt dagegen etwas einzuwenden, dagegen auch zu spenden, ist einem das nicht länger Wurscht, nach dem Grillen kommt erst der Durscht und wenn’s einem aufstößt auch etwas Moral, so isses nun Mal))/ Für alle, die es nicht wissen: Mark Seibert hat über Internet öffentlich dazu aufgefordert, “Niedersachsen aus(zu)räuchern!” und den linken Bundestagsabgeordneten und Niedersächsischen Spitzenkandidat Diether “Dehm (zu) grillen!” Um die SA-Diktion komplett zu machen, hätte Seibert nur noch dazu aufforden müssen, Diether Dehms Bücher zu verbrennen. Solche Aufforderungen zu Mord und Totschlag und Brandstiftung müssten eigentlich die Entfernung aus allen Parteifunktionen zur Folge haben, wenn nicht einen sofortigen Ausschluss Mark Seiberts aus der LINKEn. Aber das hätte bereits 2009 mit allen BAK-Shalom-Kriegspropagandisten und ihren Unterstützern passieren müssen