Jagd auf Piraten mit deutschen Fregatten (FR v. 23.9.2008) das alte Lied dazu von 1975

Als der Jung noch Apel hieß und in der SPD war, HaBE ich dieses Kinderlied nach der Melodie “War einst ein kleines Seegelschiffchen” geschrieben und damit die deutsch-französische Waffenbrüderschaft befördert, denn die französische Version heiß “Une petite Navirre …”  “Verteidigungsminister” Apel hat damals das sozialdemokratisch-liberale Flottenbauprogramm in etwa so begründet wie seinerzeit die SPD ihre Zustimmung zum PanzerkreuzerBauProgramm in der Weimarer Republik – rein defensiv…(Und wer sagt uns denn, wieviel EUROS es wert ist, dass man eine solch tolle Begründung für den out-of aerea-Einsatz der Marine geliefert bekommt ? Da liegen doch die Optionen eng beieinander: kommt ein V-Mann in die verhungerde Region an der sudanesischen Grenze und bietet vorab schon Mal ein paarhunderttausend EURO Lösegeld für noch zu entführende deutsche Touristen ? Die Dauerstationierung deutscher “Wüstenfüchse” an der sudanesischen Grenze ist doch dann nur noch eine Frage von einer Woche vielleicht, wenn es nicht schon bereits geschehen ist… im Rahmen eines humanitären Einsatzes! Selbstverständlich ! Der Einsatz vor der Libanesischen Küste ist ja schon rein humanitär, und der vor Somalia wirds dann wohl auch.  (Somalia heißt eigentlich richtig SomeOilYeah !)

Das Fregatten-Lied

(Von Apel und von Helmut Schmidt)

Für den Apel
läuft vom Stapel
Fregatte Nummer eins
unsre Schiffchen für den Frieden
schießen soll doch keins.

Für den Apel
läuft vom Stapel
Fregatte Nummer Zwei
doch die hält uns leider nur
die Elbemündung frei

Wenn die Supermächte streiten
um den Rest der Welt
wollen wir daß Rest-Deutschland
zu den Siegern zählt

Deshalb baun wir auf die NATO
Unsre Truppe steht
und so kommen wir beim Teilen
diesmal nicht zu spät

Wenn wir könnten,
wie wir wöllten
würden wir es schon
an dem Schwanz der US-Army
in die Öl-Region

wenn wir müßten
fremde Küsten
schützen vor dem Feind
mit der sechsten US-Flotte
brüderlich vereint

Ach die Nato
reicht bis dato
noch nicht an das Öl
deshalb muß das Bündnis stärken,
wer nicht frieren will

Für den Apel
läuft vom Stapel
Fregatte Nummer Drei
so können wir den Frieden sichern
auch in der Türkei

Für den Apel
läuft vom Stapel
Fregatte Nummer drei
für den Frieden sind wir dann
vorne mit dabei

Wer uns kennt der wird uns glauben
wir wollen niemand etwas rauben
wenn wir auf hoher See nur auspobiern
ob unsre Schiffchen dort auch funktioniern
tut das nicht weh

Ach wir hatten
mehr Fregatten
vor dem letzten Krieg
und selbst die warn noch zu wenig
am Ende für den Sieg

Wir wer`n wie die Amerikaner
mit Öl erpreßt durch die Iraner
die wolln ihr Land und Öl für sich allein
verkaufen nix und saufens in sich rein
oh welche Pein

Für den Apel
läuft vom Stapel
Fregatte nummer vier
damit kommen wir schon weiter
bis ins Mittelmehr

Für Frieden zahlen wir Millionen
doch was wir zahlen muß sich lohnen
wer noch zu lasch ist der kriegt kein Kredit
die Herren Demirel und Ecevit
die mußten gehn

wenn er wegschafft
die Gewerkschaft
weckt der Herr Özal
Investitionsbereitschaft
bei unsrem Kapital

endlich Männer
nicht nur Penner
Dienst im Küstenschutz
fahren wir mit voller Kraft
zur Straße von Hormuz

Für den Apel
läuft vom Stapel
Fregatte Nummer fünf
Zum Frieden in Italiens Stiefel
liefern wir die Strümpf

Für den Apel
läuft vom Stapel
Fregatte Nummer sechs
muß ein Scheich dem Feinde weichen
schießen wir mit Schecks

Für den Apel
läuft vom Stapel
Fregatten Nummer sieben
können wir den Schutz der Deutschen
schon vor Kapstadt üben

Für den Apel
läuft vom Stapel
Fregatte Nummer acht
ach man hat schon viel zu lange
über uns gelacht
und nach vierzig Jahren wieder
eine Friedensmacht

Für den Apel
läuft vom Stapel
Fregatte Nummer neun
braucht keine Deutsche Bankfiliale
irgendwas bereun

Für den Apel
läuft vom Stapel
Fregatte Nummer zehn
Kreuzzugsfahrt nach Jugoslawien
welch ein Wiedersehn

Würd Marschal Tito dereinst sterben
ging sein Land vielleicht in Scherben
wären unsre Schiffchen schnell zur Stell
behüten Dich, den Strand und das Hotel

Wenn sie Tito einst bestatten
bringen ihm Exilkroaten
von Franz-Joseph einen Blumenstrauß
und noch andre Sachen mit nach Haus
für Mann und Maus

Geht in Aden
Siemens baden
Fregatte Nummer elf
dient dem Siemens Werkschutz dann
nur als Notbehelf

Bläst der Özal
einmal Trübsal
trotz der grauen Wölf
schützt den Herrn vor wilden Kurden
Fregatte Nummer zwölf

Deutsche schaffen, Deutsche Waffen
Deutsches Gas und deutsche Bank
deutsche Mark und deutsches wesen
alles schon mal da gewesen,
jetzt kommts wieder Gott sei Dank.

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.