Erikson brach nach Impfung beim EM-Spiel Dänemark./. Finnland auf dem Spielfeld mit Herzstillstand zusammen

Mannschaftsarzt Inter Mailand: Eriksen erhielt Corona-Impfung – Zusammenbruch bei EM-Spiel Dänemark gegen Finnland

Bei dem Spiel der Fußballeuropameisterschaft am 12. Juni 2021 zwischen der dänischen und der finnischen Nationalmannschaft kollabierte der dänische Spieler Christian Eriksen kurz vor der Halbzeitpause auf dem Platz, wurde „wiederbelebt“ und in ein Krankenhaus gebracht. Wer hier vermutet, Eriksen sei kurz davor gegen Corona „geimpft“ worden, wird vom Mannschaftsarzt von Eriksens Verein Inter Mailand bestätigt, der in dem zu der italienischen Fachzeitschrift La Gazetta Dello Sport gehörenden Portal calciomercato.com noch am 18. Mai 2021 erklärte: „Jetzt sind alle geimpft“.

Bild: Website calciomercato.com vom 18. Mai 2021 mit der Aussage von Eriksens Mannschaftsarzt bei Inter Mailand, Piero Volpi, nach der alle Mailänder Spieler zu diesem Zeitpunkt geimpft waren. Links das Original, rechts mit der automatischen Google-Seiten-Übersetzung auf Deutsch.

Sport1 schildert das Drama um Eriksen, nachdem er ohne Einwirkung eines Gegners einfach während des Spiels auf dem Platz zusammengebrochen war, und den Kampf der Ärzte um Dänemarks Mannschaftsarzt Martin Boesen um das Leben des Spielers folgendermaßen:

„‚Er lag auf der Seite, atmete und hatte auch Puls. Aber plötzlich änderte sich das und wir haben mit der Herzmassage begonnen‘, sagte Boesen nach dem EM-Spiel gegen Finnland (0:1) am Samstagabend. ‚Wir haben es geschafft, ihn zurückzuholen.’“

Im dem bereits angesprochenen Interview des La-Gazetta-Dello-Sport-Portals mit dem Mailänder Mannschaftsarzt Volpi heißt es in der Überschrift:

„Inter, Arzt Volpi: ‚Wenige Verletzungen und 5000 Abstriche, so wurde der Scudetto geboren. Die härtesten Tage im März, jetzt alle geimpft‘.“

Wer meint, es handele sich bei der Nachricht von einer Corona-„Impfung“ Christian Eriksens vor der Europameisterschaft um „Fake News“, der beschwere sich bitte bei La Gazetta Dello Sport. Oder überlege sich vorher erst einmal, ob es logisch ist, dass die italienische Zeitschrift – entspricht in etwa dem deutschen „Kicker“ – Mitte Mai ein Interview mit Eriksens Mannschaftsarzt Volpi zu Meisterschaft und Corona fälschte und Dr. Volpi damit bis heute keine Probleme hat.

Herzprobleme gehören zu den bekannten Nebenwirkungen der Corona-“Impfstoffe”.

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Ein Gedanke zu „Erikson brach nach Impfung beim EM-Spiel Dänemark./. Finnland auf dem Spielfeld mit Herzstillstand zusammen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.