HaBE-Newsletter vervirt: Zwangs-Repaire-Quarantäne, da das super IQ-KI-microsoft-Virenschutzprogramm nicht ausreichend immunisiert.

VORSICHT! HaBEs-newsletter sind hoch infektiös!

Im neuesten ROLLING STONE ist dieser Ausschneidebogen für Rosenmontag beigelegt, direkt nach dem erneuten Eric Clapton-Verriss. Die NZZ will ihn jetzt auch als Beilage liefern

Bitte alle möglichen Quarantäne-Durchbrüche mit infizierten HaBE-newslettern unter Einhaltung der Hygiene-Vorschriften sofort mailden und dont forget social distancing .

Das neu installierte MKK-Gefahrenabwehr-Zentrum wird sich dann umgehend mit seiner KSK-Task-Force “CORONA” um die Isolierung des Infektions-Hot-Spots kümmern. Wegen des anhaltenden pandemischen Notstands ist die robuste Sicherung der Volksgesundheit durch Ab- und Ausschalten alternativlos.

Wer trotz dieser Warnung auf dubiosen Umwegen den HaBE-Newsletter abonniert, muss mit hoher Bußgeld-Strafe rechnen. Der virtuelle oder analoge Nachweis eines prophylaktisch-präventiv-virtuellen oder -analogen Kirchenbesuches am Buß- & Bettag reicht alleine nicht aus! Auch nicht kirchlich bestätigte Ablass-Zahlungen, Klingelbeutel-Einwürfe oder ersatzweise Tafel-Spenden für das Abendmahl.

Pflichthinweis:

Bei dieser Maildung handelt es sich um eine von der Bundes-Schrifttumskammer geprüfte und vorläufig genehmigte Satire.

Bei der Prüfung erreichte sie in der Kategorie “Hardcore-Comedy” den Härtegrad 9,5 auf der nach oben offenen Kunst-Richterskala.

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.