Im Altersheim, im Armenhaus kriegt man die Folgen nicht mehr raus. Die Folgen (v)erfolgen zu spät, wenn nichts mehr geht! Welch ein Erfolg für dieses Volk!

Eigentlich wollte ich ja einen Artikel über die in Frankfurt entdeckte neue Krankheit schreiben: das in der Bankenmetropole angesiedelte Siegmund-Freud-Institut hat zum Leidwesen des Frankfurter Zoos eine neue psychische Krankheit entdeckt: die panikartige Angst vor Zoonose, besonders im Affenhaus und an den Freigehegen. Sie heißt Zoophobie.

Weil das so schlecht auszusprechen ist, wurde sie sofort umbenannt in Zoonophobie.

Und seit dem Fall der Mauer besteht auch keine Gefahr mehr – zumindest bei den Nachgeborenen nicht mehr- dass das als Angst vor der Sowjetzone verstanden wird. Am Affengehege sagt ja auch niemand “Geh doch rüber, wenn es Dir hier nicht passt!”. Ein paar unverwüstliche Nostalgiker versuchen heute noch am Freigehege, die Schimpansen mit Bananen & West-Blockschokolade zum Ausbruch zu verführen. Oder mit Glasklickern und Zigaretten “TEST the WEST!”. Und weil das nicht so funktioniert(e), kam das Gerücht auf, in der Zone gäbe es doch keine Schwarzen, das seien alles Rote. Und von den USA weiß man genau wegen deren Erfahrung im Umgang mit Ureinwohnern: “Gute Rote sind tote Rote!”. Nun denn: der ganze indigene Adel, vom Kreiß-Saal bis zum Greisenalter, vorwärts an die PFIZER-Nadel, Grüßt Gates! So werdet Ihr auch heil! (Affen-Geil! Die nächste Welle, auf die Schnelle)Euer Kolonial-Verwalter

Was nützt der Maschendraht gegen Affenviren? Das ist so gut wie der Spruch der 50er Jahre: “Willst Du Schwangerschaft verhüten, nimm Melitta-Filtertüten!” Die HB-Männchen und-Frauchen trauten weder dem Herrn Knaus, noch der Frau Ogino. Melitta-Filtertüten gab es bei Beate Uhse und dann kam der Baby-Boom. Mit der Verabschiedung vom Soft-Petting unterm Petting-Cout begannen die wilden 60er die bis zum Social-Distancing drohten, die Alterspyramide auf den Kopf zu stellen. Jetzt können wir froh sein, dass die Vogelschützer das Comeback des Klapperstorches hinbekommen haben. Sonst würde Deutschland aussterben. Oder wir einigen uns auf die Serienproduktion vor vorgeimpften Retortenbabys! Gates noch? Grad noch!!

Oder besteht jetzt gar die Gefahr, dass BuWe-Fallschrimjäger als Altenpfleger & Kopfgeldjäger im Pflegenotstandseinsatz an der Heimatfront die EZBankfurter Altenheim-Bewohner- innen wie außen die Mobilbetreuten – gezielt Busladungsweise mit Rollstühlen und Rollatoren in die Zoos zur den Freigehegen fahren, auf dass sie sich dort den Affenvirus einfangen oder im Opel-Zoo sich die Giraffen-Grippe holen. BibbsTech in Mainz an der Silbermine muss dann auf die Schnelle -in Ermanglung von Affenmassenpopulation neue Impfstoffe der Sorte AntiAffGir an der breiten Basis der Alterspyramide testen: ein Schlacht-Feldversuch unter den Slogans: keimfrei bis heimfrei, Krankenhauskeime schaffen besenreine Altersheime. Impfen bis die Masse tot ist & die Kasse wieder flott ist. Eins versichern wir: Ende mit 70. Rentner, wollt ihr ewig leben? Die Rentenkassen sanieren, Kurzarbeitsgeld kassieren, keiner soll hungern, ohne zu frieren, nach dem Herbst folgt der Winter und dann kommt der MERZ.

AltCineasten würden sagen: “Wenn Kadelbach geht, kommt MERZ!” Manche warten dann immer noch auf Godot, weil der falsche Film heißt wirklich “Wenn Klabauterbach geht noch vorm nächsten Winter und Mutti nicht mehr zur Verfügung steht, lauert dahinter – jetzt ohne Scherz – ein eiskalter Frühling, dann kommt der MERZ

Im Altersheim, im Armenhaus

kriegt man die Folgen nicht mehr raus.

Den Kassen gehen die Mittel aus *

für Pflege und fürs Krankenhaus

HARTZ4er, Frauen, Arbeitslose!

Und alle die zu früh verrentet

noch nicht verendet!

Klabauterbach mit Spritz & Dose

macht Heim- und Arbeitsplätze frei

und der Journaille Freudenschrei

schrillt flimmernd übern Monitor,

Du kommst Dir so beschissen vor.

Schwestern, Brüder hängen dann

schon zwangsgeimpft im Pflegestress

zum Gotteslohn, bevor ich es vergess.

Als Nächste sind die Kinder dran,

das Impfen macht die Kinder froh

mit Leckerli von Haribo

und die Erwachsnen ebenso.

Auch Lehrer Lempel wird geimpft

damit der Dienstherr nicht mehr schimpft

noch herrscht hinieden noch kein Frieden

vielfältig, vergänglich und verschieden

sind viele Menschen eben

und geben

an der Heimatfront

im Virenkrieg ihr Leben

Solche Helden braucht das Land

das war schon länger unbekannt

Wolf Biermann und die Claudia Roth

loben mit Gauck den Heldentod

Sogar die Toten Hosen

singen für Impfdosen

Im Altersheim gibt’s Leichenschmaus.

Die Kassen sind bald sehr fein raus,

die Rente reicht dann aus für MERZ,
schwarzer Tumor, kein schlechter Scherz

der schwarze Fels in Saus und Braus

der Dauerwellen

der Knabe kennt noch andre Quellen,

von wegen Wasser höhlt den Stein

beim Black Rock muss es anders sein,

wenn Kurse und Renditen stürzen

und Banker sich ihr Leben kürzen

als Würmchen von der EZB

Twintauerlich, oh weh, oh weh!:

Schaut auf zum Fels, dem könnt ihr traun,

auf diesen Felsen könnt ihr baun,

ich nehme ALLE Arm und Reich

ich nehme Knochen, Fleisch und Blut,

den letzten Cent, das letzte Gut,

Stadt, Land und Fluss,

Regenwälder, Weizenfelder,

Wüsten, Savannen, Ozeane

Heere mit und ohne Fahne

mit Haken, Kreuzen, Sternen

Hitler-Tatoos entfernen

Totenköpfe braucht ihr nicht

mit oder ohne Uniform

perforiert, ohne Gesicht

kastriert, geköpft, frisch amputiert

ich saufe Blut auch ungerührt

egal, mein Hunger ist enrom

ob glatt rasiert, ob blond, ob braun

Kindersoldaten, Männer, Fraun

Schwarz, Weiß, Gelb mit Hand und Fuß,

Rotlist-Tier mit Haut und Haaren,

darf sich gern zuvor noch paaren

sagt die Ethik-Kommission

der kaputt-baalen-Religion

für mich ist das alles gleich,

spricht Kaputt-Baal im Himmel reich.

Ich albträme in Endlosschleifen

beginne langsam zu begreifen:

der TATORT ist die Fortsetzung der TAGESSCHAU mit anderen Bildern.

Zwei Kinder meiner Schulkinder heißen Elefteria und Esperanza.

Die lotsen mich aus dieser Schleife raus!

Die Enkel(-innen oder -außen) testen’s besser aus,

die Märchen von unsren Kornkammern

dem Lebensraum im Osten.

Was darf er denn dieses mal kosten?

Die fragen nicht länger und jammern:

 „Wenn ich nur wüsst, was drinnen ist!“

Die knacken euch, ihr Damen und Herrn

von der Kommandobrücke mit NATO-Stern

bevor ihr sie euch kaufen könnt.

Mein Gott, jetzt habe ich verpennt

Aber mit Freiheit und Hoffnung im Kopf

Und bin dem Flachbildhirn-Füllhorn entflohen 

*Meldung der Frankfurter Frontschau vom 28.05, 2022 auf der Titelseite

HaBE am 30.05. 2022, also dem Tag des Weltuntergangs geschrieben

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.