“Obama braucht sein Gleiwitz? Ich, Jan Josef liefers!” am neuen&alten TATORT Berlin

File:Bundesarchiv Bild 183-1989-1104-032, Berlin, Demonstration, Rede Jan-Josef Liefers.jpg

Jan Josef Liefers nächster Film?/ nach

Der Turm oder wie man mit Teilwahrheiten lügen kann. HaBEs Offener Brief an Liefers und Sodann, nach der “Nacht über Berlin” mit fast gelungener Reichstags-Brandspuren-FRwischung,  und im Hintergrund schwelendem Historiker-SPIEGEL-Gefecht, jetzt am 18. für Obama ein nachgeLIEFERSter 17.Juni ? Die deutsche Regime-Change-BNDoku- zum 60. Jubeltag.  Dann kann Obama mit vollem Stolz am Himmel über Damaskus sagen: “Ich bin ein Berliner!”  Nur die Original-1953er-Grafitties zur Vorbereitung auf den 15. Jahrestag der “Reichskristallnacht” – verwirren etwas:  diesmal gehts aber nur noch gegen die bolschewistische Weltverschwörung, jüdisch war 1953 ja so gut wie nix mehr.  Doch, war doch noch das Gleiche in der SBZ, der sogenannten DDR: Hilde Benjamin! “Die BlutHilde”, die war doch Jüdin und Kommunistin und hart wie Stalin !? Gingen nicht die meisten Opfer des Stalinismus auf ihr Konto. Unzählige tadellose Beamte, die nur ihre Pflicht getan und für Ordnung gesorgt hatten wie Globke, Oberländer, Lübke, Filbinger, Erhardt, Schacht, von Weizsäcker und Abs …. da konnten die Frauen noch unbelästigt am Wannsee baden und im Grunewald spazieren gehn…  Und war nicht Stalin Hitler und Benjamin Freisler? Und die SED so schlimm, ja noch schlimmer als die NAZI-Diktatur.. !? Blöder Weise fiel es den WestBerliner FreiheitsHilfskampftruppen 1953 noch etwas schwer statt “Kauft nicht beim Juden!” “Kauft nicht bei der HO” und “Kauft nicht beim KONSUM” auf die Schaufensterscheiben zu schreiben. Zumal blöder Weise Hunderttausende Westberliner täglich zum Einkaufen der Grundnahrungsmittel in den Osten gingen, da tats nicht so viel kosten wie im Westen, und zum Mittagessen so und so, weil zum Beispiel die Großkantinen der Berliner Verkehrsbetriebe BVG “drüben” lagen ….auf den Niedrigpreisen hatte der FDGB die Finger drauf und dann gingen plötzlich seine Büros in Flammen auf ? Logisch! Oder ? Die Preise sollten bleiben, aber die Arbeitsnormen steigen, um Versorgungslücken zu schliessen ….

Kriegt Jan-Josef Liefers, der junge Held vom Alex, seine Privat-Audienz bei Friedens-Messias Obama ?

 

Steigt der Tatort-Star zum Präsidentenberater auf  pünktlich zum Berlinbesuch Obamas?
Jede Zeit hat ihre Gründgens: “Herr Präsident, Sie brauchen ein Gleiwitz? Ich spiels und liefers Ihnen!”, sprach der Flugverbotszonie …

 

Zwei Tage nachdem Liefers bei der Rückkehr von einem Kurztripp nach Aleppo vor der Presse militärisches Eingreifen des Westens und die Errichtung einer Flugverbotszone gefordert hatte, meldet das Weiße Haus ernsthafte Erwägungen zur Einrichtung einer Flugverbotszone, wie sie bekanntlich ja schon zur Befreiung Libyens geführt habe.

 

http://www.jungewelt.de/2013/06-15/058.php
http://www.fr-online.de/politik/-tatort–darsteller-in-syrien-liefers-kehrt-entsetzt-aus-syrien-zurueck,1472596,23290360.html

Jan Josef Liefers kann nicht nur als Zufalls-Rebell in einem netten Filmchen eine Revolte im Seniorenheim anschubbsen und sie für seine gescheiterte Musiker-Karriere nutzen,  er kann das auch mit ganz realen Aktionen, Demonstrationen, die ihren Orgasmus immer dort erreichen, wo Liefers auf der Bühne steht und umjubelt wird.
Pussy Riot als Chorus im Background, Reporter ohne Grenzen machen die Bläsergruppe,  und “Cinema for Peace” macht die ersten “facebook”- “youtube-amateur-videos” am Tatort, 
mit denen das ERSTE Allgemeine RegierungsnachrichtenDienst -Programm dann sogleich “brennpunktet”,
gefolgt von der heute-journaille des Zentralen Dumm Funks.

 

Man hätte aber doch erwarten können, dass Liefers bei seiner Stippvisite in Aleppo wenigstens noch einige Giftgasgranatenhülsen aus NVA-Beständen findet, die die DDR seinerzeit an den Vater des “Schlächters von Damaskus” geliefert hat. Oder wars Ghaddafi oder Saddam oder Fidel Castro oder Kim Il Sung oder Hugo Chavez. Bekanntlich stammen die von der türkischen Geheimpolizei bei den Rebellen gefundenen Sarin-Granaten aus Beständen der Assad-Armee. Die FSA-Rebellen hatten sie nur erbeutet, um sie unschädlich zu machen, logo ….  

 

Zurück zum Friedenskrieger & FlugverbotszonieLiefers

 

Der Wendegewinnler kann nicht nur als gemiemter Professor Börne in der Münsteraner High-Society mit schlagenden Verbindungen bandeln. Der in James-Dean-Manier zürnende junge Mann vom Alexanderplatz ist an allen Fronten im Einsatz. Er avanciert zum maskulinen Pendant der ewigen Trümmerfrau Monica Maschmeyer Ferres, ” Ja, ja, wie haben alle mit einer Handvoll Lucky Strke und 40 Mark Kopfgeld angefangen!”, die die Kriegs-End- und Nachkriegsgeschichte der Westzonen”authetisch bemuttert”, während Jan-Josef die Entkernung der Ostzonen, SBZ-, DDR-Geschichte als “Zeitzeuge überzeungend”  begleitend begleiwitzt. 

 

Zu erwarten ist nach dem “Turm”-Vater Jan-Josef Liefers der Rebell vom Alex in einem Uwe Johnson-Günter Grass-gemischten reality-Doku-fiction-Dreh über den 17.Juni. Das könnte dann wie Dinner for One zu Sylvester regelmäßig am 17. Juni wie am 3.Oktober wiederholt werden..

 

Wenn dieses Werk aus dem Schlöndorf Babelsberg  nicht schon längst in Arbeit ist, wäre zumindest seine Vorankündigung anlässlich der Obama-Audienz des führenden Heimatfrontschauspielers Liefers ein unübertreffliches Prime-Timing:
Liefers in der Rolle des im Berliner Ensemble gegen Brecht opponierenden Jungeleven … kombiniert mit einem um 10 Jahre vorverlegten Schuss Biermann, wofür der Prahl dann doch erst noch eine DiätGewaltkur durchmachen müsste… (für die Rolle des Lech Walesa im geplanten Schlöndorf-Spätwerk mit dem Arbeitstitel:”Aufbruch” steht Axel Prahl schon in den Startlöchern, Liefers ist hier für die Rolle der jungen Gauck vorgesehen ….)

 

Mehr zu Liefers, Vergangenheitsüberwältigung und Krieg für Frieden gibts hier:

 junge Welt: Karin Leukefelds

 

und auch dort Arnold Schölzels scharfe Glosse:

Reichstagsbrand-Spuren FRwischen wie bei 9/11 -GeschichtsFRdrehungs-MIX-Coctail als Nach-Liefers-ung zur “Nacht über Berlin”

Jan Josef Liefers nächster Film: “Serengetis wahre Erben”, der Begleitfilm zu Merkels Chefsache AFRIKA

http://www.barth-engelbart.de/?p=4045

Nacht über Berlin:
Jede Zeit hat ihre Gründgens &
andre wohlfeile Liefersanten

Wie wäre es mit der Rolle eines rotgrünen Mediziners im Grenzbereich von GIZ und ISAF oder IS-MALI mit etwas Heinrich Barth vor Timbuktu im Hintergrund und Sehnsüchten der Schwarzen nach deutscher Ordnung und deutschen Ordensschwestern wie Nina Hoss, ”Ärzte ohne Grenzen!” begleitet von “Reportern ohne Grenzen”.

Der Turm oder wie man mit Teilwahrheiten lügen kann. HaBEs Offener Brief an Liefers und Sodann

Nachtgedanken-Splitter

unterm Turm

 

(es fehlen noch etwas Rechtschreibung, die LInks zur “Luftbrücke”, zum
Schuldbekenntnis1&2 “Ein bisschen kam die Wende durch meine
Kinderhände..”  und weitere Fotocollagen und -montagen zum
Großdeutschen-Anschluss bei dem das Wartheland, das Baltikum, das Sudetenland
Böhmen und Mähren sowie Österreich bisher noch fehlen – aber der zweite Versuch
zur Neuordnung Europas macht doch schon erfreuliche
Fortschritte  ODER ?
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!§§§§§§§§§§§§§§§§§§
Für diesen wie die vorherigen Texte zumThema gilt Folgendes, was auch die folgenden Veröffentlichungen für sich in Anspruch nehmen:
(Ich schreibe das vorsorglich, damit sich nicht eine Reihe von Advokaten die Ärmlein abschreiben und die Füßlein zum Landgericht ablaufen)
“Alles, was hier steht, entspricht nicht unbedingt der Wahrheit. Beweisen kann ich nichts; geurteilt nach den strengen Regeln der Pressekammer, …”
bzw.

Für diesen Bericht gilt, was für alle Berichte gilt: Alles, was in den Berichten steht, entspricht nicht unbedingt der Wahrheit. Beweisen können die Berichterstatter nichts; geurteilt nach den strengen Regeln der Zensurkammern, sind die Recherchen der Berichterstatter erbärmlich. Was in den Berichten in Anführungszeichen steht, ist nicht unbedingt ein Zitat. Oft wird eine falsche Zeichensetzung verwendet. Dafür haben schon mehrere Berichterstatter in Deutschland Heute gesessen. Die Berichterstatter möchten für ihre mangelnde Kenntnis der Grammatik und Syntax bzw. deren nicht exakte Anwendung nicht noch ein weiteres Mal ins Gefängnis. Was als Zitat erscheinen kann, beruht lediglich auf den während der Verhandlung geführten handschriftlichen Notizen. Auch wenn andere Texte, welche nicht in Anführungszeichen stehen, als Zitate erscheinen, sind es keine, denn beweisen können die Berichterstatter als Pseudoöffentlichkeit nichts. Auch Zeugen gibt es keine. Sowohl Anwälte als auch Richter werden sich an nichts erinnern – sie haben Besseres zu tun. Was merkwürdig erscheint, muss von Ihnen nicht unbedingt geglaubt werden. Eine Meinung besitzen die Berichterstatter von der Pseudoöffentlichkeit nicht. Es handelt sich lediglich um Verschwörungstheorien.

…”
http://buskeismus-lexikon.de/10.05.2013_-_Verk%C3%BCndungen_durch_Vorsitzende_Richterin_Simone_K%C3%A4fer#Wichtiger_Hinweis

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

4 Gedanken zu „“Obama braucht sein Gleiwitz? Ich, Jan Josef liefers!” am neuen&alten TATORT Berlin“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.