Kennen Sie JugoSyrien & Libyslawien?
Von Racak nach Houla –
Scharping-Fischers gefälschte Bilder sind heute Westerwelle-DeMaiziers Videos von Houla

Man erreicht JugoSyrien über Libyslawien. Wie man dahin kommt ? Ein kurzer Rückblick zur Auffrischung der Erinnerung, für diejenigen, die immer noch nicht begreifen, was hier gerade passiert. (Den folgenden Beitrag habe ich hier rauskopiert: http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2012/05/29/von-racak-nach-hula/
Rudolf Scharping, 17. Januar 1999:

“In Racak hat vorgestern ein Massaker stattgefunden, bei dem 45 Albaner ermordet wurden. Der Nato-Rat war zu einer Sondersitzung zusammengetreten … Intern erwägen wir Maßnahmen, um die Bereitschaft der Nato zum Handeln zu unterstreichen … Nicht nur in Brüssel wächst die Zahl derer, die glauben, daß ein militärisches Engagement im Kosovo unausweichlich werden kann”

Joschka Fischer: Racak war “für mich der Wendepunkt.”

http://www.youtube.com/watch?v=HBHefedY4fw&list=PL6D2122FD7D56D235&index=2&feature=plpp_video
Ludger Volmer, Staatssekretär im Auswärtigen Amt: “Das Hinschlachten von Zivilisten durch die Serben im Januar in Racak erforderte eine deutliche Reaktion des Westens. Alle Analysen deckten sich in dem Befund, daß ohne Reaktion die Serben glauben würden, sie hätten nun freie Bahn für ihre Vertreibungs- und Vernichtungspolitik.”

US-Diplomat William Walker sagte: “Natürlich war die Episode in Racak entscheidend für die Bombardierungen”

(Quelle) Natürlich, heute ist allgemein bekannt, dass das “Massaker von Racak” eine Lüge war. 1999, kurz nach dem Ereignis, war das auch schon bekannt, nur die Medien haben einfach so getan, als sei die Geschichte wahr. Die aufgetischte Geschichte war simpel: Böser jugoslawischer Diktator gegen heroische Freiheitskämpfer der UCK. Das gefälschte “Massaker von Racak” war entscheidend, um den Bombenkrieg der NATO in Gang zu bringen und die UCK-Terroristen an die Macht zu bomben.

04. Mai 2012: Syrische Opposition studiert Terror-Taktiken im Kosovo. Jeffrey Feltman’s syrische Oppositionsterroristen haben die Lektion aus dem Kosovo schnell gelernt.

25. Mai 2012: Nachahmung des zusammengelogenen Massakers von Racak. Die Feltman-Operation, oder: “Die Salvador-Option für Syrien” US-NATO-unterstützte Todesschwadronen intergrieren “Oppositionskäfte”. Wieder sind die Leichen echt. Wie in Racak stimmt die dazu von den Terroristen erzählte Geschichte nicht. Und wieder, wie schon im Fall von Racak, stören die verlogenen Massenmedien der NATO-Staaten sich bei ihrer Kriegshetze gegen den bösen Diktator nicht daran, dass sie laufend ihre Geschichte ändern müssen, weil sich auch beim Houla-Massaker eine Geschichte nach der anderen als Lüge herausstellt.

28. Mai 2012: Stern (swd/DPA/Reuters): Nach Massaker von Hula: US-General denkt über Militäreinsatz nach

29. Mai 2012: Rick Moran im FrontPage Magazine, einem führenden Fachjournal für zionistische US-Kriegsfanatiker: “Houla Massacre a Game Changer in Syria” – Tenor sinngemäß: Endlich hat die NATO einen Anlass, um in den Krieg gegen Syrien ziehen zu können.

So wird es gemacht. Die gleiche Masche.

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

4 Gedanken zu „Kennen Sie JugoSyrien & Libyslawien?
Von Racak nach Houla –
Scharping-Fischers gefälschte Bilder sind heute Westerwelle-DeMaiziers Videos von Houla“

  1. @ MartinP:

    \\" Die USA wollen Assad vor allem wegen seiner Nähe zum engsten Verbündeten Iran gestürzt sehen\\"
    Das schreibt heute Michael Lüders (Islamwissenschaftler, Politologe und Publizist) in einem Interview mit der \\"Märkischen Allgemeinen\\".
    Also im Klartext : erst wenn Syrien unter amerikanischer Kontrolle ist, kann der Krieg gegen den Iran begonnen werden.

    Und zur Frage :
    \\"Halten Sie die Beweislage für stichhaltig, dass Assads Milizen das Massaker an Zivilisten in Hula verantworten ?\\"
    antwortet Lüders:
    \\"Man tut immer gut daran, zu überlegen, was wir wirklich genau wissen. Wir wissen, es war ein Massaker an sunnitischen Einwohnern. Es muss als Warnung der Minderheitsregierung an die sunnitischen Teile der Mittelschicht verstanden werden, die bislang Assad unterstützen: Seht, so etwas könnte sich jederzeit wiederholen! \\"

    Zum Massaker von Hula siehe auch :
    http://www.ag-friedensforschung.de/regionen/Syrien/houla5.html

  2. Wohl wahr, wohl wahr… So verdummen sie die Öffentlichkeit!

    Was ich mich jedoch frage: Cui bono? Warum führt die NATO unter der Herrschaft der Amerikaner so viele Angriffskriege? Ist das eine versteckte Subventionierung der amerik. Rüstungsindustrie? Eine ABM für’s US-Militär? Oder sollte Syrien sooo wichtig sein für die geopolitische Strategie der Amerikaner?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.