800 Jahre Mittel-Gründau: wie ändern sich die Zeiten!?

Wie ändern sich die Zeiten!?

Handwerk, Kunst & Köstlichkeiten, Geschichte & Geschichten

im „Gesindehof Engelbart“ Bachgasse 1

Gesinde-Hof-Programm zur 800-Jahrfeier Mittel-Gründau am 1. & 2. Juni von 12 bis 18 Uhr

Zwischen Werkstatt, Stall und Scheuer, Küche , Kinder-und möblierter guter Stube von 1870 bis 1920 wird genäht, gesponnen, Silber geschmiedet, Schiefertafeln herstellt,  Kräutersaft gemixt, Honig ums Maul geschmiert, Waffeln gebacken, Kaffee gekocht und die Wildsau (zwar nicht) geschlacht, aber Gyros draus gemacht.  Bilder und Be-& Tonfiguren werden ausgestellt, Geschichte(n) erzählt und Handwerkerlieder der letzten Jahrhunderte vorgetragen .

Andauernde Grundgesetz-FORT-Entwicklung

Einem 70jährigen Schwerbeschädigten zum Geburtstag im Altersheim geschrieben.- angesichts der GG-Jubel-“Debatte“ im Reichstag  nach dem Vorspann ein HaBE-Gedicht von 1989

Die erste grundlegende Fortentwicklung des GG …

(abgesehen von der dem GG widersprechenden Wiederbewaffnung und der Eingliederung Westdeutschlands in die NATO)

… waren in den 60er Jahren die Notstandsgesetze, die mit Unterstützung durch die SPD unter Willy Brandt und Herbert Wehner von der großen Koalition mit dem Alt-Nazi Kiesinger …

(für die Nachgeborenen: das ist der, den Beate Klarsfeld geohrfeigt hat – einfach Mal nachgoogeln!)

Zu unser aller Droste – eine gar nicht so üble Nachrede

Wiglaf Droste, mein Lieblings-Sängerkriegs-Gegner ist am 15.05. gestorben. Damit auch jede(r) versteht, worum es geht, hier eine Sängerkriegserklärung: Wiglaf war ein endlos-Wiederholungstäter beim “Kleine Leute-Bashing”. Zug- & Flugbegleiter, die ihn nicht standesgemäß bedienten, Sprechstunden-, Arzthelferinnen, Krankenpflegerinnen, DB-Snackverkäufer auf 1€-Basis, ARGEgründete Scheinselbständige Ich-AGs und HARTZ4-Aufstocker waren beliebte Opfer des Service-Wüsten-Kritikers. Von deren Lohn- und Arbeitsbedingungen stand in den Droste-Texten keine Silbe.

Und sein pseudoerotisches Rumgeblödel unter der Gürtellinie mit oder ohne Reizwäsche konnte das weder wett noch eine traurige A-Falte fröhlich machen

Ach Du,

der Liebe schon im Namen trägt

Der mich schon morgens früh aufregt

Wir haben uns

CO2 & how to make Profits GREEN & GRETA

To make Richness of the Rich GRETA- is not enough

To increase maximum profit you need some additional means

Die Gestaltung längst überfälliger industrieller Umbrüche muss in Angriff genommen werden, Umbrüche mit gewaltigen gesellschaftlich-sozialen Folgen und Kosten.

Dagegen waren die Folgen und Kosten der Heim-ins-Reich-Holung des Saarlandes, des Sudetenlandes, Österreichs und der DDR ein Klacks.. Die Heimholung der ersten Drei konnte mit arisierten jüdischen Guthaben, den konfiszierten Finanzen der Gewerkschaften, der KPD, der SPD usw. kofinanziert werden.

50 Jahre Hausbesetzungen in Frankfurt/Main

Wiki irrt: Hausbesetzungen in FFM schon 1969

Hartmut Barth-Engelbart 10.08.2007 22:51 Das ist ein kleiner Dimmer für Fischers und Cohn-Bendits Schimmer vom Heiligenschein der ersten Hausbesetzer. Sie haben sich einfach draufgesetzt und sich um die Leut einen Scheiß gekümmert. Die haben sie nicht im Mindesten interessiert Und Heute ? Als Wahlvieh vielleicht und als Diätenzahler und Ministerpenionssicherheit. Und damit die Antideútschen nicht gleich zuschlagen: Thomas Weißbecker ist Sohn einer ehemals jüdischen Mutter, die als einzige ihrer Familie Auschwitz überlebt hat. James Michael Dorsey war bekennender Jude aber kein Zionist. Und beide waren bei der ersten Frankfurter Hausbesetzung dabei. Es ist nichts sonderlich Weltbewegendes , aber es reduziert den GlorienSchein um Daniel Cohn-Bendit und Joschka Fischer um einige Watt.

Bei wikipedia muss doch noch was umgeschrieben werden.
Die hausbesetzungen in Frankfurt begannen nicht im Wetend und auch nicht mit den Spontis und sie begannen bereits im Herbst 1969

70 (71!) Jahre Luftbrücken-Lügen / 70 Jahre Grundgesetz jetzt mit großen Lücken

Wegen der Terminierung des NATO-Aufmarsches an den russischen Grenzen wurde von A bis Z von ARD bis ZDF das Luftbrückenstartdatum einfach um ein Jahr verlegt von 1948 auf 1949 und in den letzten Tagen schweres Geschütz aufgefahren.

Bildergebnis für Luftbrücke Briefmarke
Ähnliches Foto

Da der folgende Artikel wegen der “Lügen” einen nicht unerheblichen Shitstorm ausgelöst hat, hier vorab einigen Fakten: zigtausende gingen während der Blockade wie üblich in den Osten in die Kantinen der Goßbetriebe wie der BVG zum Essen. In den HO-Läden wie im KONSUM konnten während der ganzen Zeit subventioniertes Brot und andere Grundnahrungsmittel eingekauft werden. Es war natürlich etwas schwierig, weil man sich über das Gebot: “Kauft nicht beim Russen!” hinwegsetzen musste. Das klang so ähnlich wie das vor der Kapitulation, und wenn man sich damals nicht an dieses Gebot gehalten hat, musste man die Folgen tragen.

HaBEs ‘mass-media’-Logos & ihr Preis

Frühe Verschwörungstheorie? Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Hanau habe ….

… 1991 darauf gedrängt, HaBEs Entwürfe für ein neues SWH-Logo nicht zu nehmen, diese Behauptung ist durch nichts zu belegen. Dass der Verein “Die Meddel-Grenner” sich für die 800-Jahr-Feier in Mittel-Gründau vom 31.05 bis 02.06. 2019 das schwächste HaBE-Logo  ausgesucht hat,  dafür habe ich nicht die Verantwortung zu übernehmen:

Die Alte Schule, wenn man so will, die Paulskirche des Dorfes, das politisch-sozial-kulturell-demokratische Zentrum, DER Dorftreff -heute leider nicht mehr

Dieses Logo habe ich 1994 für die 775-Jahrfeier entwickelt. Man hätte es mit einigen Veränderungen für die 800-Jahrfeier nehmen können

Warum mauert “Abrüsten statt Aufrüsten” beim NATO-Austritt?

Ausgerechnet bei den Forderungen nach Kündigung des Truppen- Stationierungsabkommens und nach Austritt aus der NATO hat die Leitung der 2. Aktionskonferenz „abrüsten statt aufrüsten“ in Frankfurt/Main am 10.2.2019 nicht nur eine Beschlussfassung dazu verhindert. Sie hat auch versucht, die Debatte darüber zu unterdrücken. Dieser Versuch schlug zwar fehl, aber in der mainstream-Presse – wie auch in der “linken” wurden beide Forderungen und die Debatte dazu faktisch unterschlagen.

Es sind genau die gleichen Forderungen, die vor 45 Jahren in Portugal die “Nelken-Revolution” begann umzusetzen.

2&4-Vertrag gebietet: NATO raus, raus aus der NATO …

…, denn es heißt in Artikel 2 des 2&4-Vergtrages von 1990: „Die Regierungen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik bekräftigen ihre Erklärungen, dass von deutschem Boden nur Frieden ausgehen wird. Nach der Verfassung des vereinten Deutschland sind Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten, verfassungswidrig und strafbar. Die Regierungen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik erklären, dass das vereinte Deutschland keine seiner Waffen jemals einsetzen wird, es sei denn in Übereinstimmung mit seiner Verfassung und der Charta der Vereinten Nationen.“

Zwei Leben für die Kleinen Leute: Wilhelm Pfannmüller / 2.Teil

zum ersten Teil hier anklicken:

Zwei Leben für die Kleinen Leute:

der Widerstandskämpfer und Bürgermeister Wilhelm Pfannmüller  / 2.Teil

Der erste Teil dieses Artikels über das Leben Wilhelm Pfannmüllers war mit „Ein Leben für die kleinen Leute“ überschrieben. Es waren aber zwei Leben:  sein erstes als Schuhmacherlehring & -geselle, Spartakist, Bauarbeiter, Fußballer, Rotsportler, Gewerkschafter, KPDler, Mittel-Gründauer Gemeindevertreter und erster Beigeordneter , Obmann der Arbeitslosenausschüsse im Kreis Büdingen, KZ-Börgermoor-Häftling, Soldat im Strafbataillon 999 – dieses erste wäre beinahe 1944 mit 40 Jahren zu Ende gewesen: unter dem „friendly fire“ der SS, die nach erfolgreicher Brückenkopfaktion der 999er so häufig Kommunisten „entsorgte“.