BuPrä: erst ein Heldentod-Evangelist, dann ein Folterspezialist

Das ist doch eine gute Tradition: Rüstungsindustrieteilhaber und Ostlandreiter, Judensäuberer und Kommissarsbefehlsausführer Richard von Weizsäcker, IWF-Chef und Jugoslawien Mitzerstörer Horst Köhler, dann der Heldentod-Propagandist Gauck und jetzt der Kurnaz-Mitfolterer Frank-Folter Steinmeier, der die ukrainischen Faschisten mit hochgepäppelt hat.

Bild zeigt 5 Personen , Anzug

Eigentlich hätte ich mir ja Wolf Biermann als BuPrä gewünscht. Andere fanden Henrik M. Broder geeigneter. Aber zum  80. Geburtstag wäre es doch so schön gewesen, einen an der Spitze zu wissen, der die SS mit der Roten Armee gleichsetzt und die Marines mit dem Vietcong. Super.

Monopoly: wem gehören Stadt, Land, Fluß, ….

 

… der Wald, das Dorf, das Krankenhaus, wem gehören die Schulen, die Schwimmbäder, die Wasserwerke, die Straßen und Plätze.  Am Beispiel der öffentlichen Verarmungszonen außerhalb des Speckgürtels um EZBankfurt wurde das unter dem Titel Schulenteignungen, Entdemokratisierung, öffentliche Armut untersucht und eher satirisch gefragt: Stirbt Hessen aus? Geburtenrückgangs-Gründe am Beispiel Gründau.

Dass das in den Unterzentren wie Hanau und den Möchtegern-Metropolen wie EZBankfurt mindestens genau so gilt,  hat der Ex-WDR-Dokumentarfilmer & -Herausgeber der neuen rheinischen  zeitung (nrhz), Peter Kleinert am Beispiel der Kölner Domplatte drastisch filmisch bewiesen. Plätze, für deren bürgerlich-demokratische Öffentlichkeit im Vormärz und der 1848er Revolution Tausende “Gut und Blut” gewagt haben, werden wie der Hanauer Schlossplatz und der Freiheitsplatz privatisiert. Sie werden dem demokratischen Souverain geraubt. Denn “privare” bedeutet nach wiktionary

Kölner Klagemauer-Ausstellung in Nürnberg trotz Verbot gezeigt

Die Kölner Klagemauer-Ausstellung der arbeiterfotografie in Nürnberg trotz Verbot gezeigt
Linke Literaturmesse In der Stadt der Zensur
Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann

Der Oberbürgermeister von Nürnberg hatte auf Druck von Tätern und deren Komplizen – insbesondere von denen, die Israels Verbrechen zu verantworten haben bzw. decken – die für die Linke Literaturmesse angekündigte Ausstellung des Bundesverbands Arbeiterfotografie über Walter Herrmann und die Kölner Klagemauer für Frieden, Völkerverständigung und Menschenrecht untersagt. Die Kulturbehörden der Stadt versuchten, die Zensurmaßnahme trotz einer Vielzahl von Protesteingaben mit erpresserischen Methoden durchzusetzen. Die Ausstellung wurde in Nürnberg dennoch gezeigt – im Rahmen der Literaturmesse bei der Veranstaltung zum Verbot und vor dem Sitz des Oberbürgermeisters, dem Rathaus der Stadt Nürnberg. Eine Verbotsanweisung ist null und nichtig, denn im Grundgesetz heißt es: „Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten… Eine Zensur findet nicht statt.“ Die Zeiten der – besonders in Nürnberg immer noch deutlich sichtbaren – Nationalsozialismus genannten faschistischen Diktatur sind vorbei.

Reporter ohne Grenzen: RSF-Journalistenpreis für Kriegsverbrecher

Der Kriegsverbrecher und Terrorist „Hadi al Abdallah“, erhält den Journalistenpreis 2016 von Reporter ohne Grenzen. (RSF & HadiAlAbdallah)

(wer bis an das Ende der Dokumentation durch scrollt, der findet dort eine Reihe von Links zu Artikeln über die “Reporter ohne Grenzen” und ihre Finanzierung durch Soros-Organisationen, CIA-Töchter & -Söhne, Ford-Foundation usw. , wer in die Suchfunktion “Reporter ohne Grenzen” eingibt, findet hier noch mehr . HaBE)

Stirbt Hessen aus? Geburtenrückgangs-Gründe am Beispiel Gründau

Stirbt Hessen am Rand des Speckgürtels um EZBankfurt aus? Beispielhaft stellt sich diese Frage für das ehemals von “3 goldenen W” (Möbel-Walther/Bauer-Würfl/Apotheker-Witte) regierte Gründau mit seinen 7 Ortsteilen: Lieblos, Rothenbergen, Niedergründau, Gettenbach, Haingründau, Breitenborn und Mittel-Gründau. Früher waren es mit der fürstlich ruinierten WIBAU noch 4 goldene W. Die WIBAU gibt es nicht mehr und Möbel-Walter wurde mit feindlicher Übernahme und Lohnsenkungen durch Krieger in “Möbel-Höffner” verwandelt. Lieblos, der liebliche Ort, wie ihn Barbarossa einst taufte, ist mit seinem Autobahn-Leuchtturm-Höffner-BAUHAUS-mediamarkt & Thai-Massage-Angebots & Discounterzentrum jetzt tatsächlich lieblos geworden.

Während Lieblos, Rothenbergen boomen, geht es mit den fünf Ortsteilen im Gründautal bergab.

GEW-Mitschuld an Berufsverboten- Entschuldigungsbitte reicht nicht!

In einem Offenen Brief an den Hauptvorstand der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft -GEW- haben zwei Berufsverbots-Betroffene die Beteiligung der GEW an den Berufsverboten thematisiert, bis zu 500.000,- € Pro-Kopf-Verluste errechnet und die daraus folgende Altersarmut geschildert. Die beiden GEW-Mitglieder, der Frankfurter Historiker Dr. Manfred H.W. Köhler und der Schriftsteller & Grundschullehrer i.R. Hartmut Barth-Engelbart (Ex-GEW- & ÖTV-Hessen-Landesvorstands-Mitglied) haben den GEW-Hauptvorstand aufgefordert, jetzt der öffentlichen Bitte um Entschuldigung und den Wiedergutmachungs-Versprechungen des entsprechenden Hauptvorstandsbeschlusses von 2012 endlich Taten folgen zu lassen. Beide GEW-Mitglieder haben zahlreiche Artikel zum Thema geschrieben, Seminare dazu durchgeführt. Trotz Zusage, wurde ihr Grundlagenartikel zur Geschichte der Berufsverbote bisher von der Bundes-GEW nicht veröffentlicht.

“He’s not our president!” -End-Demos gegen Obamas Drohnenmorde?

gegen Killary Clintons Giftgas-Einsätze und gegen die polizeiliche Liquidierung von Black-Lifes ?

Von ARD bis ZDF von FAZ bis TAZ war und ist die Empörung einhellig: “He’s not our Präsident!” und dabei hatten sie allesamt nicht mal den Heldentot-Propaganda-Pfarrer Gauck gemeint.

It’s not all over now, baby blue. Some things will continue, and underdocks – not only tramps -doesnt matter, if they’re black or white-  had to suffer under Obama, they will suffer under Trump as well. He promised to stopp the home-made war, to stopp supporting IS-IS, TURK-IS, SAUD-IS, KATAR-IS, ISR-IS, UKRAIN-IS. We’ll see. Hope so, but dont beleave it.

Wenns herbst-&end-lich mal beim Dackel schnackelt.

Nadine Zieglers Foto.

Wenns herbst- & end-lich mal beim Dackel schnackelt.

Hartmut Barth-Engelbart

Und angesichts von Hagel, Sturm

und herbstlich dunklen Donnerwettern –

fragt sich der wetterfeste

outdoor-gedresste

Rauhhaardackel

mit DenkerDackelfalten auf der Stirn

mit Galgenstrick, Er-Drossel-Draht

fast schon hinter seinem Hirn:

Soll ich mich etwa auch entblättern ?

Das ließ der Meute Fieberkurve

in unerwünschte Höhen klettern!

Das würde sie zu wüstem Tun verführn –

wenn die das wöllten

oder müssten

bescheuert

triebgesteuert

ob mit ob ohn

Testosteron

Ach Gott zum Hohn

Alles BIO! Nitrat ist halb so schlimm! Nur Brüssel übertreibt wieder!

Alles nur Fehlalarm!! Schon vor 29 Jahren wurden solche Alarmrufe wegen der jetzt von der EU wieder heraufbeschworenen angeblichen Gefahren von wackeren Männern wie dem hessischen Ex-Bauernverbands-Vorsitzenden und CDU-Landtagsabgeordneten Friedhelm Schneider im idyllisch gelegenen Gründau als das gebrandtmarkt , was sie sind: reine Panikmache. Der prominente Nährstands-Präsident damals wörtlich: hochspannung21

EU-EU-EU heult die EU & rettet unser Kind nicht mehr: My Baby blue!

Endlich soll Schluss sein mit Gift und Gülle erst im Grund- und dann auch im Trinkwasser?

Kann schon sein, dass diesmal das GUTE aus Brüssel kommt. Bisher wurden die Brunnenvergifter jedoch aufs Kräftgste mit unseren Steuern EU-subventioniert. Großagrarische EnergieMais-Unternehmer, Massentierquäler, Vogelschlächter (wer die Tal-Auen während der Brutzeit der Bodenbrüter mäht, der killt nicht nur die Lerchen), Fischtöter, Landschaftszerstörer, Umweltvergaser, Feldholzvernichter, Bodenverdichter, Denkmalschubser, Falschpflüger, Feld-& Wegrain-Rasierer, Gewässervergüller, Tälerverfüller bekamen Zig-Millionen, wahrscheinlich landesweit etliche Milliarden “zur Förderung der kleinstrukturierten bäuerlichen Landwirtschaft”, deren nachweislich tot-täglichen Giftdosierungen angeblich “Lebensmittel” hervorbringen und die “Natur schützen”.Foto: Martina Nolte, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de (letzteres mit Link auf http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/legalcode) sieh auch:Alles BIO! Nitrat ist halb so schlimm! Nur Brüssel übertreibt mal wieder!