Rojova/Afrin: YPG-Führung & “junge Welt” verdrehen Tatsachen. Warum?

Nick Brauns
Syrien

Gemeinsam gegen Ankara
Kräfte der syrischen Regierung treffen in Afrin ein
Der syrischen Regierung treue Milizen sind am Dienstag in den seit über einen Monat von der türkischen Armee und mit ihr verbündeten Dschihadisten angegriffenen selbstverwalteten Kanton Afrin im Nordwesten des Landes eingerückt. Nach Angaben staatlicher syrischer Medien wurde der Konvoi bei seiner Fahrt durch Afrin von der türkischen Armee bombardiert. Nach unbestätigten Angaben wurden dabei zwei Regierungsanhänger getötet und fünf weitere verletzt.

Für Frank-Folter Steinmeier gibt’s ARD-Hofberichterstattung

Wieder eine Programmbeschwerde über den Allgemeinen Regierungsnachrichten Dienst – ARD, wobei der Zentrale Dumm Funk nicht besser ist. Auf die Dauer hilft gegen die tägliche Flachbildhirnwäsche halt auch der Wechsel vom Flach- zum Tiefspüler nicht mehr. Da hilft nur noch Eigenrecherche und Infos über alternativ-Portale, so lange die nicht abgeschaltet werden.

Der Ex-Hausjurist des NDR und Ex-Gesamtbetriebsratsvorsitzende Friedhelm Klinkhammer und der Ex-Tagesschau-Redakteur Volker Bräutigam schreiben nicht nur jede Woche mindestens zwei Programmbeschwerden, weil die ARD-Sender ständig gegen die journalistische Sorgfaltspflicht und den Staatsvertrag verstoßen. Sie haben zusammen mit Uli Gellermann von der “Rationalgalerie” auch ein Buch gegen “Die Macht um Acht” geschrieben.

Lässt sich die Friedensbewegung wieder vor den US-NATO-Kriegskarren spannen?

 .. wie in Teilen bereits bei Jugoslawien, Libyen, der Ukraine…. 

Dieser  Aufruf & Beitrag zur Analyse der Lage in Syrien wurde leider von einigen Mailinglisten-Moderatoren nicht weitergeleitet, ist aber zur Klärung vor den angekündigten großen Afrin-Soli-und den Anti-SIKO-Demos zur Auseinandersetzung mit ihren Forderungen dringend notwendig, um zu verhindern, dass die Friedensbewegung wie schon einmal bei Libyen vor den US-NATO- Kriegskarren gespannt wird. Und auch schon bei Syrien, obwohl Seymour Hersh, der WATERGATE-Enthüller den Einsatz von Giftgas durch die „moderaten Rebellen“ als von Killary Clinton initiert bewiesen hat …. Jetzt wird die „Giftgas-Keule“ schon wieder gegen die syrische Armee geschwungen und so die weiteren „Befreiungsbombardierungen“ der völkerrechtswidrig illegal in Syrien operierenden US-Luftwaffe, der israelischen Luftwaffe und das offizielle Macron-Bombardement propagandistisch vorbereitet.US-Werbung

ARD-aktuell: antirussische Propaganda & SPD-Gesundbetung

Programmbeschwerden!

Der Ex-Hausjurist des NDR und Ex-Gesamtbetriebsratsvorsitzende Friedhelm Klinkhammer und der Ex-Tagesschau-Redakteur Volker Bräutigam schreiben nicht nur jede Woche mindestens zwei Programmbeschwerden, weil ddie ARD-Sender ständig gegen die journalistsiche Sorgfaltspflicht und den Staatsvertrag verstoßen. Sie haben zusammen mit Uli Gellermann von der “Rational-Galerie” ein Buch gegen “Die Macht um Acht” geschrieben.

Hier ihre neuesten Programmbeschwerden:

Betreff: Programmbeschwerde: ARD-aktuell – russophobe Propaganda

Datum: 14. Februar 2018 um 11:27:14 MEZ

An: “NDR RR VWR” <gremienbuero@ndr.de>

 

ARD-aktuell – russophobe Propaganda

https://www.tagesschau.de/ausland/niederlande-aussenminister-101.html

 

Sehr geehrte Rundfunkräte,

Aleppo & Mossul: Doppelmoral & Propaganda in der Kriegsberichterstattung

Kriegsberichte: Doppelmoral und Propaganda
Joachim Guilliard / 14. Feb 2018 – Ein Vergleich der Berichte westlicher Medien über die Kämpfe um die syrische Stadt Aleppo und die irakische Stadt Mossul.

upg. Auf die ungleich gewichteten Informationen grosser Medien über die Zerstörung von Aleppo und diejenige von Mossul haben wir schon hingewiesen. Joachim Guilliard, Mitglied der Friedensbewegung, ist Spezialist des Nahen und Mittleren Ostens. Er hat den Umgang von Politik und Medien mit den Kämpfen um Aleppo und Mossul genauer analysiert. Im Fokus stehen Medien in Deutschland, doch in der Schweiz wurde ähnlich einseitig informiert.

Warum leitet Hanno Loewy das Frankfurter Jüdische Museum & das Fritz-Bauer-Institut nicht mehr?

Diese Frage könnte man dem emeritierten Heidelberger/Frankfurter Pädagogik-Professor Micha Brumlik stellen, der entweder Hanno Loewys Nachfolger wurde oder die Nachfolge mit organisiert hat.  Der dürfte die Frage umfassend und fast allwissend beantworten können. Auch Schuster könnte die Antwort leisten, wird sich aber noch weniger da eine Blöße geben wollen als Brumlik. Abi Melzer könnte Auskunft geben, Rolf Verleger ebenfalls. Vielleicht kommt bei passender Gelegenheit auch noch ein Statement aus dieser Richtung. Eine wohl unbeabsichtigte Antwort liefert der Rundschau-Alt68er “Experte” Arno Widmann ( der 68er Zaungast & Sicherheitsabstandhalter) in der FR.

“Deir-ez-Zor, Rojava & die Einheit Syriens” – droht ‘linkes’ KurdUStan in Nordost-Syrien?

Die bereits im September 17 veröffentlichten Analysen und Einschätzungen zur Lage in Deir-ez-Zor und Rojava/Kobane  werden durch die aktuelle Entwicklung voll bestätigt. Das gilt auch für die Rekrutierung von freiwilligen “revolutionärern FreiheitskämpferINNEn” in Europa und den USA .

Lässt die NATO “Anarchistenbrigaden” in Nah-Ost für sich kämpfen?

Lässt die NATO “Anarchistenbrigaden” in Nah-Ost für sich kämpfen?

Wer den kurdischen Sezessionismus und Nationalismus aufpeitscht, betreibt bewußt oder dahinmanipuliert das blutige NeoCon-Monopoly der Drohnenkrieger Barak Obombama, McCain, Killary Clinton und ihrer Nachfolger, die sich in den kurdischen Regionen in Nord-Syrien – wie einst im Kosovo Militär-Stützpunkte errichtet haben.

Israelische und US-Bomben zur Rettung der Kurden?

Die Einschätzungen in den  vorhergehenden HaBE-Artikeln zu Lage in Syrien bezüglich der YPG-SDK-US-Einbindung, Stationierung von US-(Spezial)Einheiten,

die Befürchtungen zum Thema Rekrutierung / Mobilisierung für “kurdische” tatsächlich aber für US-NATO-UK-FR-D-& Israelische Interessen

werden weiter bestätigt .. z.B im folgenden Statement von Joachim Guilliard und im anschließenden Artikel von Karin Leukefeld

Joachim Guilliard schreibt:

“Die Hinweise darauf, wie gefährlich die Politik der führenden syrisch-kurdischen Kräfte PYD/YPG ist, zusammen mit den USA den Osten Syriens zu besetzen, haben sich sehr schnell bestätigt.

Rekrutieren für”linke” Kibbuzim bis zur “Internationalist Commune of Rojava”?

Vom gezielten Griff in die Weichteile -bisweilen auch des “harten Kerns”- der europäischen Linken mit Hilfe der Mobilisierung mystifizierender Träume von Spaniens anarcho-libertärem Himmel, der mit Kibbuz, Uzi und “kommunitären Strukturen” realisierten “blühenden Landschaften” im “von den Arabern verwüsteten” Ex-Palästina,  bis hin zur Neuauflage der Sehnsüchte der Bündischen Jugend: “Aus grauer Städte Mauern …. ” und deren Instrumentalisierung für “Fahrten in die Welt” in upgedateter Version. Heidemarie Wiezorek-Zeul nannte dieses “Love & Peace”-NATO-Vorauskommando vor einigen Jahren Mal “Entwicklungshilfe-Programm WELTWÄRTS” und das gibt es heute noch  im Dienste der Merkelschen “Chefsache Afrika” usw…  http://freiwilligendienst.hopeforlife.de/

Russians reported killed in US strikes in Syria

Russians reported killed in US strikes in Syria

(dies ist einer der besten Artikel zur aktuellen Lage im Norden Syriens, die ich bisher gelesen HaBE)

http://www.wsws.org/en/articles/2018/02/10/syri-f10.html

By Bill Van Auken
10 February 2018

(weitere Veröffentlichungen von Bill van Auken:

https://www.globalresearch.ca/author/bill-van-auken

Multiple reports indicate that Russian military contractors were among the dead in air and artillery strikes launched Wednesday by the US military in the northeastern Syrian province of Deir Ezzor against forces loyal to the government of President Bashar al-Assad.