NIX NEUES aus der Anstalt: Heimat-Front-KaPriolen des Satire-Papstes Urban für die nächsten Kreuzzüge

Urban Priol muss den Georg Schramm schon ziemlich gezielt aus der Anstalt gemobbt haben. Denn mit ihm wäre die Anstalt wohl kaum zum MainzelMännchen-KaPriolen-Kabinett auszubauen gewesen.
Neuester KaPriolenGipfel neben einer völlig danebenen BrandtRede mit Weibergeschichten und Sauftouren des Kniefallers und mehr Demokratie-Wagners und Friedens- Dynamit-NOBEL-Preisträgers: dass der Mann die Notstandsgesetze durchgepeitscht hat und die Berufsverbote obendrein.- dazu fallt dem Priol nix mehr ein..  Da is auch nix mehr urban, das ist nur noch provinziell. Wobei ich nix gegen die Provinz habe. Ich wohne selbst dort.
Ach ja der Priolsche SatireGipfel: “der Schlächter von Syrien!” Will der Urban jetzt nicht nur den RatzeFix sondern auch noch den Welt-Bild Diekmann ablösen ? Nun ja, er könnte auch damit bei der Frankfurter Rundschau und der SZ, der FAZ, der TAZ , bei LOKUS oder SPIEGEL-SPON-SPAMS UND WAMS, also bei den Qualitätsmedien landen oder neber Klaus Kleber… dann kann er ja gleich in der Anstalt bleiben.

Hätte sich der Urban vor seiner Sendung mit Hilfe des Internet über Syrien etwas schlau gemacht, hätte er sich  nicht vor den Karren der Kriegshetzer spannen lassen

oder vielleicht doch!? Denn die Anstalt in der Anstalt macht zunehmend nur noch Heimatfront-Theater mit  billigen Witzeleien, gefälligen Brüllern  und wendigen Comedians, wobei der Lars Reichow und dieser unsägliche Bayer (Mittermeier, ich habs echt vergessen und dachte Neee, wie die Rosi haast der nödd.Aber es stimmt doch! Danke Alex. Ich beginne zu dementieren, ioch könnte jetzt schon den seibert doubeln! Demenz ist eine Berufskrankkeit der Regierungssprecher!!)  …also,  zusammen mit dem Malzheimer noch die erträglichsten Ohrenschmäuse waren. Aber Heinz Rühmann hat ja auch noch lange bis in die 1945 für den Endsieg gewitzelt: “Humor ist, wenn man trotzdem lacht!”

FluglotsenStreik unterstützen! Aus guten Gründen! Der (versilberte) Mai ist gekommen, er wird auch Mal wieder gehn, wie schön

Es muss endlich Schluss damit sein, dass Verkehrssicherheit ausschließlich als profitables Geschäft in ihr Gegenteil verkehrt wird und die Profite auf Kosten der Mitarbeiter, der Fluggäste und der FlughafenAnrainer-Bevölkerung  erpresst werden …

Alle Medien hetzen gegen den Streik der VorfeldArbeiter bei der FRAPORT, drängen auf Verbot der agilen kleineren Gewerkschaften wie GDL und jetzt GdF.

Dagegen müssen wir unsere Solidarität setzen!!

FluglotsenStreik unterstützen! Aus guten Gründen! Der (versilberte) Mai ist gekommen, er wird auch Mal wieder gehn, wie schön!

((der “versilberte” Mai ist eine Anspielung auf den ExÖTV-Chef Herbert Mai, der für seine Bremserdienste in der ÖTV den Job als Arbeitsdirektor bei der FRAPORT erhalten hat und als einer der schärfsten Hetzer gegen die Streiks (auch die von ver.di!!) wie gegen die AntiLärmTerror Demonstrationen auftritt. (Was dem einen sein Ehrensold ist dem andern sein Judaslohn) . Herbert Mai ist es auch, der den NABU durch Sponsoring mundtot machen soll und es auch sehr weit dabei gebracht hat. Insofern ist der Mann seinen Lohn wert. Denn der NABU ist bei der Rettung der Kranichflugrouten durch die von den Lärm-Terror-Gegnern geforderte Anflugtechnikänderung komplett auf Tauchstation gegangen… Dafür verteilt er zusammen mit Herbert Mai Vogelhäuschen an Frankfurter Schulen (OhroPax hat der Mai nicht dabei, weil das den Unterricht nicht besser verständlich macht!). So was nennt man GREEN-WASHING!!!

Liebe KollegINNen bei der GdF,

als ehemaliges LaVo-Mitglied der hessischen ÖTV (Bereich privater Transport und Verkehr) und langjähriger Betriebsratsvorsitzender in eine großen deutschen Spedition möchte ich Euch meine Unterstützung anbieten, meine Solidarität erklären.


Ich habe viele Freunde und Kollegen im Bereich der Flugsicherung, die mir Eure Arbeitsplatzsituation genauestens erklärt haben. Alle gewesenen und kommenden Unfälle und FastUnfälle in eurem Bereich sind diesen Arbeitsbedingungen geschuldet. Wer sie nicht verbessert, wer sie noch verschlechtert, der begeht im Grunde vorsätzliche Körperversetzung aus niedrigsten Beweggründen. Ich bin nach dem Erleben von ungezählten Todesfällen, Amputationen etc. in meinen Ansichten sehr radikal geworden und verschweige das auch nicht. Ich habe mir dabei schon vielmals das “Maul verbrannt” .  Aber besser das, als das Hirn verbrannt-


Wer, wenn nicht wir, sorgt sich um Verkehrssicherheit?


DER DANK-GESANG DER KRANICHE FÜR DIE STREIKENDEN FLUGLOTSEN




Damit die Kraniche die Kraniche nicht morden !
Der DANK-Gesang an die streikenden Fluglotsen!!

Ist es möglich, dass die Kraniche bereits das Ergebnis der Revision gegen das erstinstanzliche Streikverbotsurteil des Frankfurter Arbeitsgerichtes gegen den Solidaritätsstreik der Fluglotsen kennen ? Man sollte es ihnen zutrauen! Ihnen, die seit zighunderttausenden von Jahren Millionen von hervorragenden Fluglotsen hervorgebracht haben und genauso lange ihre Flugrouten bestens gelotst fast im Blindflug finden. Ihnen, denen unzählige Kriege und Weltkriege die Routen nicht nehmen konnten.Die Kraniche wissen, dass ihre Vorfeldarbeiter für ihre sicheren Massenzwischen- und End-Ziel-Landungen unverzichtbar sind. Deshalb erhalten auch die für ihre Arbeit den ihnen zustehenden gleichen Lohn. Und die Kraniche wissen, dass auch die VorfeldArbeitsKraniche ihre Ruhepausen brauchen, weil sie sonst die Landplätze nicht richtig auswählen können.Kraniche wissen auch, dass sich Notwendigkeiten durchsetzen ….   Gerichtsurteile hin und her …

Wer die Lotsen nicht ehrt, kriegt TITANIC beschert.

Wer im Vorfeld versagt, braucht sich zur Hauptfeld-Prüfung erst gar nicht anzumelden.

Womit wir jetzt bereits militärisches Gelände betreten und den staatlichen StreikbrecherEinsatz von Luftwaffen-Lotsen einkalkulieren müssen. Aber auch da gilt: die Kraniche haben an ihren Forderungen über viel Kriege hinweg festgehalten und sie durchgesetzt. Staatlicher Streikbrechereinsatz und GdF-Verbotsbestrebungen sind Kriegserklärungen nach Innen.

Es muss endlich Schluss damit sein, dass Verkehrssicherheit ausschließlich als profitables Geschäft in ihr Gegenteil verkehrt wird und die Profite auf Kosten der Mitarbeiter, der Fluggäste und der FlughafenAnrainer-Bevölkerung  erpresst werden …

Wer, wenn nicht wir, sorgt sich um Verkehrssicherheit?


DER DANK-GESANG DER KRANICHE FÜR DIE STREIKENDEN FLUGLOTSEN

(denn die auf dem Vorfeld lotsen ja auch!!!)
Heute nacht
dankten die Kraniche
auf ihrem Flug nach Norden
in Keilform laut schreiend
zu Tausenden den Streikenden
weil sie
so
die EisenKraniche
die aus Federn, Knochen, Fleisch und Blut
nicht morden –
können

Damit die Kraniche die Kraniche nicht morden !
Der DANK-Gesang an die streikenden Fluglotsen!!

Ist es möglich, dass die Kraniche bereits das Ergebnis der Revision gegen das erstinstanzliche Streikverbotsurteil des Frankfurter Arbeitsgerichtes gegen den Solidaritätsstreik der Fluglotsen kennen ? Man sollte es ihnen zutrauen! Ihnen, die seit zighunderttausenden von Jahren Millionen von hervorragenden Fluglotsen hervorgebracht haben und genauso lange ihre Flugrouten bestens gelotst fast im Blindflug finden. Ihnen, denen unzählige Kriege und Weltkriege die Routen nicht nehmen konnten.

Die Kraniche wissen, dass ihre Vorfeldarbeiter für ihre sicheren Massenzwischen- und End-Ziel-Landungen unverzichtbar sind. Deshalb erhalten auch die für ihre Arbeit den ihnen zustehenden gleichen Lohn. Und die Kraniche wissen, dass auch die VorfeldArbeitsKraniche ihre Ruhepausen brauchen, weil sie sonst die Landplätze nicht richtig auswählen können.

Kraniche wissen auch, dass sich Notwendigkeiten durchsetzen ….   Gerichtsurteile hin und her …

Wer die Lotsen nicht ehrt, kriegt TITANIC beschert.

Wer im Vorfeld versagt, braucht sich zur Hauptfeld-Prüfung erst gar nicht anzumelden.

Womit wir jetzt bereits militärisches Gelände betreten und den staatlichen StreikbrecherEinsatz von Luftwaffen-Lotsen einkalkulieren müssen. Aber auch da gilt: die Kraniche haben an ihren Forderungen über viel Kriege hinweg festgehalten und sie durchgesetzt. Staatlicher Streikbrechereinsatz und GdF-Verbotsbestrebungen sind Kriegserklärungen nach Innen.

Es muss endlich Schluss damit sein, dass Verkehrssicherheit ausschließlich als proftables Geschäft in ihr Gegenteil verkehrt wird und die Profite auf Kosten der Mitarbeiter, der Fluggäste und der FlughafenAnrainer-Bevölkerung  erpresst werden …

Alle Medien hetzen gegen den Streik der VorfeldArbeiter bei der FRAPORT, drängen auf Verbot der agilen kleineren Gewerkschaften wie GDL und jetzt GdF.
Dagegen müssen wir unsere Solidarität setzen!!
FluglotsenStreik unterstützen! Aus guten Gründen! Der (versilberte) Mai ist gekommen, er wird auch Mal wieder gehn, wie schön!
((der “versilberte” Mai ist eine Anspielung auf den ExÖTV-Chef Herbert Mai, der für seine Bremserdienste in der ÖTV den Job als Arbeitsdirektor bei der FRAPORT erhalten hat und als einer der schärfsten Hetzer gegen die Streiks (auch die von ver.di!!) wie gegen die AntiLärmTerror Demonstrationen auftritt. (Was dem einen sein Ehrensold ist dem andern sein Judaslohn) . Herbert Mai ist es auch, der den NABU durch Sponsoring mundtot machen soll und es auch sehr weit dabei gebracht hat. Insofern ist der Mann seinen Lohn wert. Denn der NABU ist bei der Rettung der Kranichflugrouten durch die von den Lärm-Terror-Gegnern geforderte Anflugtechnikänderung komplett auf Tauchstation gegangen… Dafür verteilt er zusammen mit Herbert Mai Vogelhäuschen an Frankfurter Schulen (OhroPax hat der Mai nicht dabei, weil das den Unterricht nicht besser verständlich macht!). So was nennt man GREEN-WASHING!!!
Liebe KollegINNen bei der GdF,

als ehemaliges LaVo-Mitglied der hessischen ÖTV (Bereich privater Transport und Verkehr) und langjähriger Betriebsratsvorsitzender in eine großen deutschen Spedition möchte ich Euch meine Unterstützung anbieten, meine Solidarität erklären.

Ich habe viele Freunde und Kollegen im Bereich der Flugsicherung, die mir Eure Arbeitsplatzsituation genauestens erklärt haben. Alle gewesenen und kommenden Unfälle und FastUnfälle in eurem Bereich sind diesen Arbeitsbedingungen geschuldet. Wer sie nicht verbessert, wer sie noch verschlechtert, der begeht im Grunde vorsätzliche Körperversetzung aus niedrigsten Beweggründen. Ich bin nach dem Erleben von ungezählten Todesfällen, Amputationen etc. in meinen Ansichten sehr radikal geworden und verschweige das auch nicht. Ich habe mir dabei schon vielmals das “Maul verbrannt” .  Aber besser das, als das Hirn verbrannt-

Wer, wenn nicht wir, sorgt sich um Verkehrssicherheit?

DER DANK-GESANG DER KRANICHE FÜR DIE STREIKENDEN FLUGLOTSEN

(denn die auf dem Vorfeld lotsen ja auch!!!)
Heute nacht
dankten die Kraniche
auf ihrem Flug nach Norden
in Keilform laut schreiend
zu Tausenden den Streikenden
weil sie
so
die EisenKraniche
die aus Federn, Knochen, Fleisch und Blut
nicht morden –
können

Video von Al Qaeda über das Al Qaeda-Bombenattentat in Damaskus / 27 EU-Außenminister als Al Qaeda-Helfer ?!

Es existiert ein Video von “Al Qaeda” über das Al Qaeda-Bombenattentat aus Damaskus
27/02/2012 13:02

Es existiert ein Video von “Al Qaeda” über das Bombenattentat aus Damaskus, ca ab Min 13 haben sie ihr Attentat gefilmt. Vor dem Attentat, während dem Attentat und auch nach dem Bombenattentat. Unsere Medien unterstützen Al Qaeda…
Langfassung:
http://www.youtube.com/watch?v=jCV2ipgOI9o&feature=channel

Kurzfassung: Syria- Al Qaida Terrorists upload the video of the Twin Suicide Bombs in Damascus.

http://www.youtube.com/watch?v=pU9vRPd4SpQ&feature=channel

Wer diese Terroristen anführt?
Ich distanziere mich ausdrücklich.
Al-Jazeera involved in killing Syrians (GRAPHIC IMAGES) (english subs) :

Warum verschweigt die MainStreamMedia die Münchner Warnung Michail Gorbatschows vor einem bevorstehenden 3.Weltkrieg ?

in einem meiner jüngeren Texte hatte ich diese Rede mit etwas Spott für das Resthirn des Mc-Cola-disneysierten Gorbatschow erwähnt und sie -durchaus sehr Ernst genommen- in der Randzone der Münchner Sicherheitskonferenz angesiedelt. Der Mann ist halt doch nicht so durch den BURDA-Bambi verblödet, wie viele es meinen (und sich deshalb auch immer in dem alten BURDA-Hasen Todtenhöfer täuschen).

18. Februar 2012

Um jeden Millimeter öffentlicher Räume, (Sende-)Plätze &-Kanäle kämpfen!
Der Offene Brief von Kulturschaffenden gegen die Programmreform von WDR3

Grund zur Freude, Grund zum Ärgern, Grund zum Aktiv-Werden:
Der Offene Brief von Kulturschaffenden gegen die Programmreform von WDR3 (siehe ganz am Ende dieses Artikels!!)

Nachdem es der schwarzen NRW-Regierung nicht gelungen war, den Kohlenpott und seine Ränder via WDR komplett zu SchwarzhörerINNEn und -seherINNEn zu machen, scheint das jetzt in einem rotgrüngetarnten Kraft-Akt nachgeholt zu werden. Oder sind das die schwarzimplantierten Radio-Strukturen, denen bereits  wesentliche Teile des einst renommierten WDR zum Opfer gefallen sind. Man kann über Bednarz’ und Mikischs bisweilen NOTO-embeddeten kritischen MONITOR-Journalismus durchaus geteilter Meinung sein – aber allein die Verbannung dieser letzten TV-Hoffnungs-Sendung (,die die WDR-Hörfunk-Intendantin wohl nicht zu verantworten hat) spricht Bände. Ich glaube, das war spätestens das Startzeichen fürs große Aufräumen beim WDR  ….

Dagegen haben Koch und Bouffier ihren besonderen Reitz bereits länger und nachhaltiger bewiesen:
im Frankfurter Funkhaus tummeln sich die arrivierten Wendehälse in Ton und Bild. Sogar gerettete Sendungen wie “Der Tag” (an dessen Rettung ich mich fingerwundschreibend beteiligt HaBE und der mir jetzt öfter eher als “Die Nacht” oder besser noch als “Die Macht” im Ohr wurmt) wurden unter  der Hand eingeschwärzt und sterben an galoppierender Schwinnsucht. Wie hieß eigentlich die zweite HR-KULT-Sendung, die ausgeREITZt wurde ?) Und die kaum eine Handvoll der “Alt68er” Garde (Rauch, Schimbeck, Luc Jochimsen, Ulrike Holler ….  na halt solche, die beim NDR schon lange im Fundament der ElbPhilharmonie einbetoniert sind)  die da noch übrig sind und in der inneren Emigration mit unter dem Kantinentresen geballten Fäusten der Frankfurter Schule überleben, die sind ins “dolle Dorf” verbannt oder nach “Nix wie Raus”. Mit dem Gerhard Hauptmannschen “Aufstand der Weber” ist nicht mehr zu rechnen. Die Titel ihrer HR-Gulag-Sendungen sind Programm: “Nix wie raus!” Mit dieser Devise werden sie dann wohl auch in die feste Freie-Armuts-Rente vor 67 oder gleich um die Ecke in der Eckenheimer auf den Waldfriedhof gegangen werden.

 
Grund zur Freude ? Grund zum Ärgern ? Grund zum Aktiv.werden? !


Mit weit über 1.000  zum Teil hochprominenter Unterschriften startet eine löbliche Initiative zur Rettung des öffentlichen Raumes, der öffentlichen Wellen für kritischen Radio-Journalismus und die Freiheit der Kunst beim WDR.
HIER EIN AUSFÜHRLICH ANALYTHISCHES INTERVIEW ÜBER DAS VERSAGEN DER DEMOKRATISCHEN MEDIEN :
http://www.youtube.com/watch?v=IwyNR8UX1tI

Zur gestrigen Konferenz der Feinde Syriens in Tunis / Die FSA präsentiert 12 der von ihr abgeschlachteten Kinder als Opfer der syrischen Armee

Die zionistisch-wahhabitischen Feinde Syriens aus den NATO- und GCC-Staaten sind moralisch-ethisch und militärisch bankrott. Die anti-syrischen Möchtegern-Regierungsumstürzler haben sich mit ihrem mörderischen Terror, ihrer verlogenen Propaganda, ihren Sanktionen gegen die syrische Bevölkerung und ihrer politischen Planlosigkeit der Sympathien der syrischen Bevölkerung praktisch vollständig beraubt.

Während sich die syrische Bevölkerung mit dem übermorgen stattfindenden Verfassungsreferendum auf den von den politischen Kräften in Syrien unter Führung von Präsident Bashar Al-Assad vorangetriebenen Übergang zu einer islamischen Multiparteien-Demokratie vorbereitet, treffen sich die Feinde Syriens am gestrigen Freitag zu einer Konferenz in Tunis um ihr weiteres Vorgehen beim Plot gegen Syrien zu beratschlagen.

Vor ihrem Treffens haben die Verschwörer am vorgestrigen Donnerstag in Syrien mehr als ein Dutzend Kinder kaltblütig ermordet, um diese Kinder, wie in die Reihen der NATO-GCC-Terroristen eingeschleuste pro-syrische Informanten vorgestern berichteten, am gestrigen Freitag zur propagandistischen Untermalung ihres Treffens als vorgebliche Opfer der syrischen Regierung zu präentieren und damit anti-syrische Emotionen bei leichtgläubigen Menschen zu schüren, die die mörderischen Propagandalügen der NATO-GCC-Terroristen immer noch nicht durchschauen. Genau wie es die pro-syrischen Informanten vorgestern angekündigt hatten, haben die anti-syrischen NATO-GCC-Terroristen am gestrigen Freitag nun jede Menge getöteter Kinder präsentiert, von denen sie behaupten, sie seien am gestrigen Freitag von Kräften der syrischen Regierung ermordet worden.

Die NATO-GCC-Terroristen präsentierten gestern die Kinder, die sie vorgestern eben zum Zweck der Präsentation in Propaganda-Material ermordet hatten, bei Youtube – unter dem aussagekräftigen Titel “The response of Bashar al-Assad to the meeting of Syria’s friends in Tunisia 24-02-2012” und die blutrünstige NATO-Propaganda-Schleuder Reuters machte daraus praktisch gleichzeitig eine Meldung mit Titel “Syrian forces execute 18 farmers in Hama -activists.” Das ist die wesentliche Methode, die die NATO-GCC-Verbrecher von Beginn an benutzt haben, um anti-syrische Emotionen zu Schüren und die Verbindung Syriens zum Iran, Hisbollah und Russland duch Regime Change aufzubrechen: erst ermorden die NATO-GCC-Terroristen in Syrien unschuldige Menschen, und dann benutzen sie ihren Propaganda-Apparat, um die Verbrechen der syrischen Regierung anzuhängen und so einen Krieg gegen Syrien zu stimulieren. Die gleiche mörderische Propaganda-Masche hatten die NATO-GCC-Terroristen schon erfolgreich benutzt, um den Krieg gegen Libyen zu entfachen.

Doch der perverse Plot zum Regime Change Syrien ist erstmal gescheitert. Die mörderischen Propaganda-Lügen der Plotter sind in Syrien inzwischen allgemein bekannt. Die Mehrheit der syrischen Bevökerung steht hinter Präsident Bashar Al-Assad und möchte von ihm, dass er sie vor den ebenso mörderischen wie verlogenen NATO-GCC-Terroristen beschützt. Die gestrige Konferenz der Feinde Syriens in Tunis kann daran nichts mehr ändern. Sie führt nur noch dazu, dass die anti-syrischen Verschwörer sich vor der ganzen Welt weiter bloßstellen.

Um sicherzugehen, dass ihre Konferenz zur weiteren Arbeit an der blutigen Unterwerfung Syriens unter ein NATO-GCC-Diktat nicht auf syrischen Widerspruch stößt, haben die Feinde Syriens zu ihrer Konferenz in Tunis weder die syrische Regierung noch in Syrien aktive Oppositionelle zu ihrer “Konferenz der Feinde der syrischen Bevölkerung” eingeladen. Selbstverständlich auch nicht eingeladen wurden Vertreter des seit Jahrzehnten besonders eng mit Syrien Befreundeten Staates Iran, denn schließlich geht es den Feinden Syriens bei ihrem Plot gegen Syrien ja gerade darum, die syrisch-iranische Freundschaft zu zerstören, und da würden Vertreter des Iran die Verschwörung natürlich bloß stören.

“Quo vadis, Amerika?”
von Dr. Izzeddin Musa

Dr. Izzeddin Musa, geb. 1938 in Haifa, Palästina. Die Familie zog 1945 nach Nablus. Sie floh vor den Übergriffen der Terrorgruppen Stern-Bande und Irgun. In Nablus besuchte er die Grundschule. Ende 1956 beendete er seine Schulausbildung mit dem Abitur in Nablus und kam Anfang 1957 nach Deutschland. Hier studierte er Naturwissenschaften und promovierte.

Als Diplom-Geologe arbeitete in einem Ingenieurbüro in der Nähe von Köln und machte sich dann selbstständig. 1991 gründete er zusammen mit einer Gruppe von Deutschen und Deutsch-Palästinensern einen gemeinnützigen Verein: Gesellschaft zur Humanitären Unterstützung der Palästinenser e. V. Seit einigen Jahren gibt er eine Zeitschrift im Internet  heraus. (www.palaestina-stimme.de)  unbedingt anklicken: her findet man das schönste Bild aus Palästina das ich je gesehen habe

Izzeddin Musa

Quo vadis, Amerika?

Kaum haben Russland und China ihr Veto gegen die Verurteilung Syriens verkündet, gerät die demokratische westliche Werte-Welt, NATO- und arabische Quisling-Golfstaaten in Aufruhr. Alle reagieren ungewöhnlich fassungslos. Die USA antworten mit der Schließung ihrer Botschaft in Damaskus; Frankreich ruft seinen Botschafter zurück, andere EU-Staaten folgen, Deutschlands Außenministerdarsteller Guido Westerwelle zitiert den syrischen Botschafter ins Auswärtige Amt. Merkel erwägt die totale Schließung der diplomatischen Vertretung. Die Golfstaaten, angeführt von den reaktionärsten Regimes weltweit, an der Spitze Saudi Arabien und Katar (dort ist eine gigantische Militärbasis der US-Armee beheimatet),  Untertanen und Befehlsempfänger Amerikas, schließen ihre diplomatischen Vertretungen und demonstrativ beordern alle ihre Diplomaten zurück. Ja sogar Tunesien schließt seine Botschaft in Damaskus. Und alle drohen mit noch schärferen Sanktionen. Verhandlungen, um diplomatische Problemlösungen zu finden, sind fehl am Platz und werden nicht gefragt. Die Wertegesellschaft ermächtigt sich selbst, in innere Angelegenheiten des Landes mitzumischen. Zu guter Letzt sitzen heute alle Staaten, die Syrien nicht gut gesonnen sind in Tunesien zusammen, um dort schlimme Sachen gegen das Land zu beschließen.

Alle Regierungen der westlichen Welt, USA inklusive seines kriegslüsternen  Klientelstaates Israel, Europa und die meisten arabischen Staaten gerieten außer Band und Rand, verloren die Fassung und fielen mit ihren beleidigenden Äußerungen gegen Russland und China aus dem Rahmen.

Auf Vorrat für die nächste KriLit des ÖGB: “Mein Wien”, ich schriebs vor einem Jahr .. es ist noch immer wahr

und immer noch gewidmet der Frau, der Julius am Ende seine schönsten Bilder aus dem heiteren Himmel überm Waldviertel schenkt, sie anschaut und sagt: “Quelle Bellevue!” Und den soll es ja auch in Wien geben, dort wo sie wohnt.

Mein Wien ? Tu felix Austria hast die Habsburger schon 1918 enteignet, deshalb ist der Karlshof auch keine Kaiserpfalz

und der WienerWald immer noch öffentlich zugänglich und nicht nur eine fast bankrotte UnEndlosHändlStation eines fetten Verwandten des Reichswirtschaftswunderführers Ludwig Ehrhardt und des FranzosenLinkenPolenJudenfressenden Turnvaters Jahn. Dafür halten sich jetzt österreichische Holz-Hehler wie die ILAG an unserem Wald schadlos: entgegen den über 800 Jahre tradierten Rechten der Gemeinden verwehren die zum Teil durchlauchten österreichischen “FürstenWald”-Verwerter uns die Losholz-(Bau- und Brennholz-)rechte, sogar den Zugang zu den Forsten, Wanderwege sind gesperrt, werden zerstört,  Bäche und Teiche unerreichbar … Die Mischung aus Geld- und Hochadel richtet sich es hier immer feudaler ein.

FÜR BÄRBEL EM-DE

Na klar, in Wien
Ich möchte fliehn !

Wohin ?

Nach Wien ?

Du weißt
es zieht mich hin
nach Wien
die SachertortenMauerHüllen
sind mir egal
mich intressiern
die Leut, die das Caféhaus füllen
und dafür Kurtaxe kassiern
nur wegen der Tarife
und ob der Fiaker
die Stadt
nur notdürftig
und echt bescheißt
mit seinem Gaul
und ob und wie und wo
die Lebendstatuetten
vorm Stefansdom so ungerührt
hinpissen
und ob sich das Vergolden,
Sich-selbst-Versilbern
lohnt
und wie’s sich zwischen
MozartKugelPferdeäppeln
und Massenviehtouritransporten
wohnt

das alles will ich wissen

und ob das mit der Fidel
für Aldi oder Lidl reicht
weit außerhalb
wo Wien Berlin
London, Paris
und Rom wie Frankfurt
und andren aufgeblasnen Dörfern gleicht

wo avaaz klopft
steht der Krieg vor der Tür
Wieder ein “GRÜNES” avaaz-Placebo zur Rettung der Meere
um so Unterschriften für den nächsten “Befreiungs”-Krieg zu fischen

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

Meine recherchen zu AVAAZ usw.. sind nur weiter möglich, wenn mir einige Leute in der LINKEn nicht finanziell den Gar aus machen: Mark Seibert zum Beispiel mit seinen Abmahnverfahren:

€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€1.295,-€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€
Mark Seibert schickt HaBE den Gerichtsvollzieher mit der Forderung über 1.295,-€
(Mittelerweile hat der Gerichtsvollzieher für Mark Seibert meine volle Monatsrente von meinem Konto abgebucht -so wird der August zum Nullsummenspiel)

Er wars natürlich nicht selbst, auch sein Anwalt Kay Füßlein wars nicht direkt, aber irgendwie haben es die beiden hingekriegt, dass das Verfahren an der Guten Quelle, der Stätte des ersten segensreichen Wirkens Mark Seiberts,  im Amtsgericht Gelnhausen gelandet ist, das in den 90er Jahren über seine Geschäftspraktiken nicht urteilen musste, weil nach staatsanwaltlichen Empfehlungen niemand Anzeige erstattete. Schon gar nicht die GEW-Lehrer, die für das pädagogisch-soziokulturelle Projekt “Gute Quelle” als Bürgen hafteten. 

Jetzt schickt mir genau dieses Amtsgericht den Gerichtsvollzieher mit Seibertschen Forderungen über 1.295,-€ auf den Hals.
Gut getimed in der Sommerpause, wo man üblicher- besser möglicherweise im Urlaub abwesend ist und so die Pfändung sofort durchschlägt. und wenn nix auf dem Konto ist, gleich der PKW oder sonstiges Luxusgut zu pfänden ist.
Gut getimed auch , weil jetzt auch von den Linken in der LINKEn kaum jemand zu erreichen ist.
 
ich meine jetzt nicht die Handvoll Funktionsträger, die mich mit kleineren Spenden unterstützt hat, sondern die 20 Duzend anderen, die sich überhaupt nicht gerührt haben…
 
Ja ja ich weiß, gutmeinende GenossINNen haben mir geraten, statt rechte Rechtsanwälte und den Mark Seibert zu alimentieren, sollte ich doch statt zu zahlen in den Knast gehen. Werte GenossINNen, ich habe wegen meiner politischen Arbeit zwei kaputte Füße, eine Sehbehinderung, fünf Schädelbasisbrüche und zur Vermeidung von Folgekosten für diesen Staat nur eine 75%-Anerkennung als Schwerbehinderter, eine halbierte Rente wegen Berufsverbot (die zum 1.7.13 um 1,26 € erhöht wurde) .und insgesamt schon einige Wochen Bau/Knast abgesessen, abgearbeitet…..
Ich meine, das reicht… ich will nicht noch für ein paar Monate in den Knast, nur weil ich versucht HaBE, den Schwenk der LINKEn nach rechts zu bremsen.
Ich brauche schlicht weg Eure Spenden:
denn HaBEs Blog soll hier nicht enden!
 
Kto-Nr 1140086 bei der VR-Bank Main-Kinzig-Büdingen e.G.
BLZ 506 616 39

 

 

 

 

 Wie sich ein US-Kriegs-U-Boot greenwashed, bevor es mit der FlugverbotszonenForderung wie bei Libyen den Krieg gegen Syrien und Iran eröffnet

Die bisherigen avaaz-MassenUnterschriftaktionen bei ökologischen Fragen waren in der Regel folgenlos, es verschwanden Unterschriften, um von avaaz genannte Richtzahlen für Petitionen nicht zu erreichen, aber trotzdem,nein, gerade deshalb ungestört weiter sammeln zu können. Wer einmal unterschreibt, wir sofort als avaaz-Mitglied geführt und kann sich auch nicht wieder abmelden. Dafür gibt es zahlreiche Belege…
Im Vorfeld anstehender avaaz-KriegsvorbereitungsPropaganda-Aktionen drückt avaaz erst wieder so richtig auf die grüne Tube und holt sich noch ein paar Hunderttausend “Mitglieder” an Bord, mischt sich publizistisch zwischen GreenPeace und Occupy und lenkt die gesamte so erschlichene atmosphärische Unterstützung auf die Kriegsmühlen der USA und der NATO. Gut dazu passt auch die meldung russischer Agenturen, dass Al Jazeera in den nächsten Stunden zur Einstimmung der Konferenz in Tunis Bilder senden wird, die 17 angeblich von der syrischen Armee massakrierte Kinder zeigen.  Es muss mit der Übertragung der Bilder noch heute abend (24.2.) gerechnet werden. Nach Berichten russischer Journalisten wurden die Kinder von Gruppen der sogenannten FSA erschossen und für die Aufnahmen Al Jazeeras präpariert – so wie man das von Rudolf Scharpings Kosovo-Massaker-Bildern her kennt:
http://tarpley.net/2012/02/23/syrian-sources-warn-al-jazeera-to-claim-17-children-killed-by-assad-forces/Falscher Flaggen Alarm – syrische Quellen warnen: al-Jazeera wird behaupten 17 Kinder durch Assad Kräfte ermordet, Kinder bereits tot, umgebracht durch NATO Todesschwadronen um auf der freitagtäglichen Konferenz „Freunde von Syrien“ in Tunesien Hysterie zu erzeugenEine zuverlässige russische Quelle Syrien warnt dass al-Jazeera dabei ist in den nächsten Stunden eine große falsche Flaggen Provokation zu starten. Al-Jazeera will behaupten dass 17 Kinder durch Assad Kräfte getötet worden wären. Diese Kinder sind bereits tot und wurden durch die NATO Todesschwadronen getötet. Das Ziel ist es eine Atmosphäre von Hysterie an der Tunis Konferenz „Freunde von Syrien“ heute Freitag zu erzeugen, welche ansonsten gefährdet ist ein Fiasko zu werden durch den Boykott durch Russland, China und Libanon und durch die zersplitterte Natur von der syrischen Opposition.Bitte verbreitet dies so schnell wie Ihr könnt als ein mit höchster Priorität falscher Flaggen Alarm.Webster Tarpley
Der Gipfel der Reality-Montage war bis heute morgen das Bild in der Frankfurter Rundschau, das Häuser nach Bombenangriffen der Syrischen Luftwaffe zeigen soll. Tatsächlich brennen aber Autoreifen auf den Dächern, die die “Rebellen” angezüdet haben, um Fotomotive für die Kriegsstimmung zu erzeugen…
Am liebsten setzt sich avaaz  mit viel mainstream-Promotion an die Spitze bereits gut arbeitender Bewegungen, um dort Einfluss und Unterschrften zu gewinnen…  Dabei ist der letzte avaaz-Versuch, die OCCOPY -Bewegung zu occupien, ziemlich gescheitert. Nur an einigen Stellen ist es diesen gut bezahlten social-net-Profis gelungen …
Wenn avaaz die Natur schützt sind die Flächenbombardements gegen “RegimeChange”-Targets nicht weit… wo avaaz klopft steht der Krieg vor der Tür
Bitte nicht unterschreiben !
HIER FOLGT JETZT AVAAZ-ORIGINAL-TEXT: