Syrien: Ein undercover Proxy-Guerrilla-Krieg der USA/NATO/Saudis?

Eine analytische Linksammlung zu Quellen, die diese These zu belegen scheinen.

http://my.opera.com/engari/blog/2012/08/27/syrien-ein-undercover-proxy-guerrilla-krieg-der-usa-nato-saudis   hier HaBE ich den folgenden Teil eines Artikels von  Engar Kaufmann herauskopert

(HaBE Spenden gegen Kram Säubert mit MARK&PEIN bitter nötig: hier gehts zum Spendenteller:https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=FY4WDVZMJNZWS)

Syrien: Ein undercover Proxy-Guerrilla-Krieg der USA/NATO/Saudis?

Hallo,

Ich fange mal hinten, mit den “anerkannten Medien” an, weil das alles sonst unglauhaft klingt, obwohl hier oft bereits Beweis-Videos dabei sind:

9. seltene Ausrutscher der ARD-Propaganda zu Syrien:

– Scholl-Latour über Syrien im Deutschlandfunk: “Was im Moment stattfindet, ist eine völlig falsche Darstellung der Situation” http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/1699056/

HaBE’s Beiträge zur “Hände weg von Syrien”-Kundgebung am 1.September in EZBankfurt

Nach Libyslawien

ein jugosyrisches Kinder-Bombenfest-Gedicht
(auch eine Reaktion auf Götz Alys bombige FR-Fußball-Kriegs-Kolumne http://www.barth-engelbart.de/?p=1368)
Wer sich das folgende nicht sonderlich fröhliche Kindergedicht ersparen möchte, kann sich die Alternativen gleich hier ansehen: bei www.barth-engelbart.de oben auf “Lamboy-Kids” klicken oder gleich hier anwählen Lamboy-Kids und http://vimeo.com/41729958#

Leider hatte ich dieses Gedicht nicht dabei auf der Waldeck -beim Liedersommer. Ich hätte es dort gerne vorgetragen…. Es beginnt mit den aus der Lamboy-Kids-Hymne entlehnten Zeilen, die ich mit den Kindern zusammen geschrieben habe: siempre con la gente, siempre para la gente, ….. auch hier…

HaBE Spenden gegen Kram Säubert mit MARK&PEIN bitter nötig: hier gehts zum Spendenteller:https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=FY4WDVZMJNZWS

 

FR-Bericht über GAS-Einsatz! NATO-GAS in Syrien?
(HaBE-Rubrik:
‘Aus dem jW-Papierkorb’)

Frankfurter Rundschau berichtet über GAS-Einsatz! NATO-GAS in Syrien ?
(HaBE am Ende was aus dem jungeWelt-Papierkorb angehängt)

beim ersten  noch schlaftrunkenen Blick um 5 Uhr am Briefkasten, die Bilder aus dem INFOWAR.COM-Artikel von Paul Joseph Watson noch im Kopf http://www.barth-engelbart.de/?p=2277 dachte ich schon, die FR habe sich vom Paulus zum Saulus zurückverwandelt oder umgekehrt: il descendrait du mont ou il nevendrait DuMont, wie es unsere französischen Freunde von le monde diplomatique ausdrücken würden bevor sie von Neven Dumont aufgekauft und von der TAZ wieder gefälscht werden….

30. Erzählabend des Historisch-Demokratischen Vereins von 1848 am 6.September:
Meddel-Grinner Histour goes online!

Historisch-Demokratischer Verein Mittel-Gründau von 1848 i.d. IAS e.V.
c/o Harmut Barth-Engelbart
Bachgasse 1 (“Bei’s Tobiase”)
63584 Gründau
Tel 06058-1460
PRESSEMITTEILUNG / EINLADUNG
An die Redaktionen
GNZ, BOTE, GT, GT-Extra, FR, HA,
an die Mittel-GründauerINNEN
den Bürgermeister und den Ortsbeirat
den Gründauer Geschichtsverein
30. Erzählabend am Donnerstag, 6.September  …um 18.30 Uhr beim Stenger
Meddel-Grinner Histour goes online!
Ein mit neuen Medien ausgestattestes Histouren-Programm will der Mittel-Gründauer Historisch-Demokratische Verein von 1848 bei seinem 30. Erzählabend am 6. September in Angriff nehmen
Für die Meddel-Grinner Geschichts-und Geschichten-beSchilderung so wie die Dorf-Beschreibung  entlang einiger Meddel-Grinner Histouren soll auf vorläufig an Laternenmasten angebrachten Texten zu “Denkmälern” usw.. auf weitere und ausführlichere Texte auf einer Meddel-Grinn-Homepage hingewiesen werden, deren internetadressen man sich entweder notieren und dann am heimischen PC oder direkt über Smartphone an Ort und Stelle diese Texte ansehen und dort eventuell auch historische Bilder/Fotos von Plätzemn, Gebäuden und Menschen ansehen kann.
Der Historisch-Demokratische verein hat sich für Mittel-Gründau aus guten Grund ein wesentlich kommunikativeres und kostengünstigeres Verfahren überlegt als der Frankfurter Kulturdezernent Felix Semmelroth.
So teuer wie in Frankfurt , wo die Adressen der Denkmals-Texte als QR-Codes per Handy ablesbar sind und dann der Text aus dem Internet aufs Smartphone kommt, so teuer wird die Meddel-Grinner Version nicht kommen.
In Mittel-Gründau sollen in einer ersten Versuchsphase zahreiche Stationen der Meddel-Grinner Histourn mit DIN A4 großen Tafeln versehen werden. Nebene nur einen kurzen Text zu den jeweiligen historischen Plätzen, Gebäuden und zu historisch bedeutsamen Mittel-Gündauern sollen die Tafeln auch die Internet-Adressen enthalten, bei denen man sich die ausführlicheren Texte und Bilder ansehen, herunterladen, herauskopieren kann, entweder an Ort und Stelle mit dem Smartphone / Handy oder man schreibt sich die Adresse ab und holt sich Texte und Bilder zuhause an den eigenen PC.
Im Gegensatz zur Frankfurter Version soll die Mittel-Gründauer auch interaktiv sein. Hier kann man über die Kommentarfunktion zusätzliche Infornationen ins Netz stellen, Anregungen geben usw…
Der Historisch-Demokratische Verein von 1848 hofft mit dieser “Fremdenführungsversion” noch einige Leute mehr für die Meddel-Grinner Geschichte interessieren… und für eine aktive Mitarbeit gewinnen zu können …
Schon jetzt kann man über www.barth-engelbart.de über die Rubrik “Gründauer Geschichten” zu einigen Texten  kommen und sie im Kommentarfeld ergänzen, verbessern usw,,,,
Was der seit zwei Jahren aktive Historisch-Demokratische Verein als Teil der IAS e.V. bisher auf die Beine gestellt hat, kann sich durchaus blicken lassen: ein Vortragsabend mit dem Regionalhistoriker und Archäologen Hans Kreutzer, ein Vortragsabend mit dem Brachttaler Wald- und Holzrechtsexperten Lothar Schramm, eine Lesungsveranstaltung mit der Historikerin Dr. Christine Wittrock,  ein Vortragsabend mit dem Regionalhistoriker Erwin Rückriegel,. die wissenschaftliche Unterstützung durch den Frankfurter Historiker Dr. Manfred Köhler (Mitglied der hessischen Historischen Kommission), umfangreiche Forschung  zum Wirken des  Mittel-Gründauer Paulskirchenabgeordneten , Land- und Frauenarztes, Naturforschers und Landwirtschaftsförderers, des Bahnpioniers Dr. Christian Heldmann, Forschung zur Biografie des Gründers der SKG, des Gewerkschafters, , Rotsportlers, KPDlers und ab 1953 SPDlers, des KZ-Börgermoor-Überlebenden und späteren Bürgermeisters von Mittel-Gründau, Wilhelm Pfannmüller ….
zum FürstenOpfer, dem Lehrer Paul Nagel, der die frühdemokratischen Forderungen der Mittel-Gründauer Bauern als Schriftführer der oberhessischen Bauernaufstände aufgeschrieben und sie nach Büdingen überbracht hatte, wobei er festgenommen und ins Büdinger Zuchthaus geworfen wurde. Dort ist er 1831 “verschollen”!
Forschungen zum Verbleib des Schriftführers des Demokratischen Vereins Mittel-Gründau, des Lehrers Bernhard Kaffenberger, der vom Darmstädter Großherzog vor die Wahl gestellt wurde: entweder Auswanderung nach Amerika oder Zuchthaus. Da auch nach Durchforschung aller Auswanderer-Passagierlisten in Bremen, in Emden, in Hamburg, auch in den niederländischen Häfen kein Bernhard Kaffenberger zu finden war, ging der Historisch-Demokratische Verein jetzt davon aus, dass er doch wie Paul Nagel in Büdingen im Zuchthaus in Darmstadt “verschollen” sein müsse, doch dann meldete sich ein Rich Kaffenberger aus Conneticut/USA und wollte “to know all about this little village Middle-Grundau and all about my ansistors, .. Bernhard Kaffenberger got a famous Physician in the States and a Teatcher only for the germanspeaking part of his Town. He came abroad with the whole famity about 5 children and his wife …
Der Historisch-Demokratische Verein hat sich angesichts der zu erwartenden nicht unerheblichen Kosten  bei seinem jüngsten Erzählabend dagegen ausgesprochen, die Meddel-Grinner Histouren im Rahmen des “Archäologischen Spessartprojekts Aschaffenburg” durchzuführen. Der aus 10 bis 15 Aktiven bestehende Kern des Vereins möchte lieber mit weniger Finanzaufwand und eigenständig arbeiten.
Dies schaffe auch eine bessere Grundlage für die Weiterentwicklung der dörflichen Autonomie, der Meddel-Grinner “Identität”.  Der Verein sieht seine selbständige Arbeit als Beitrag zur Weiter- und Wiederbelebung des oberen Gründautales, das durch die Boomtowns im Kinzigtal doch etwas abgehängt worden sei.
Alles Weitere beim 30. Erzählabend am Donnerstag, 6.September  …um 18.30 Uhr beim Stenger
PS:
Der Historisch-Demokratische Verein will von der Gemeinde für seine Arbeit an der Histouren-Gestaltung keinen Cent Unterstützung , lediglich die Genehmigung für das Anbringen der DIN A4-großen Histouren-Texte z.B. an den vor den Gebäuden stehenden Laternenmasten…

€€€€€€€€€€€€€€  MARK & PEIN  BEENDEN !  SPENDEN!  €€€€€€€€€€€€€

Syrien: Vorbereitungen der NATO für einen Chemieangriff unter falscher Flagge beendet

Schon einige Zeit kursieren im Internet Meldungen wonach angeblich aus Libyen größerere Mengen an C-Waffen insbesondere Gas an die sogenannte FSA geliefert wurden.  http://landdestroyer.blogspot.co.uk/2012/07/syrians-nato-backed-militants-seen.html

((HaBE Spenden gegen Kram Säubert mit MARK&PEIN bitter nötig: hier gehts zum Spendenteller:https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=FY4WDVZMJNZWS))

Massaker an Zivilisten in Daraja, einer Stadt, die von der NATO-gestützten FSA überrannt wurde

Wer kann dieses video so sichern, dass es von youtube nicht wegzensiert wird ?

Die Terrorbanden haben uns an jedem Ort, Dorf oder Stadt, dazu benutzt, die schrecklichsten Massaker zu begehen. (0:30): „Befreien Sie uns von denen, damit wir Ruhe bekommen! Unsere Kinder sind in den Straßen, ihre in Bunkern. Wir können nicht essen, wir können nicht in´s Bad gehen. Wir wollen sie nur noch loswerden!“ (0:42): „Unfassbar … Beenden Sie das für uns! Machen Sie dem ein Ende!“ (0:48): Und hier – eine wirkliche Tragödie: Eine Mutter, die ihr Kind schützt. Aber beide sind ermordet worden. (1:00): [ein Soldat spricht] „An alle Bürger dieser Nation: Wir machen Saudi-Arabien, Erdogan (Türkei) und Hamed (Qatar) dafür verantwortlich. Möge Gott sie verfluchen bis zum Tag des Gerichts.“ (1:09): [ein anderer Soldat spricht] „Ist das die Freiheit, die sie wollen? Ein unschuldiges Kind! Sie haben ihn getötet und seine Mutter. Sie hatte ihn in ihren Armen. – Wir werden sie zerstören, wir werden sie zerquetschen und nicht aufhören, bis wir alle tot sind.“ (1:22): [ein weiterer Soldat spricht] „Lasst das syrische Volk entscheiden, ich möchte gar nichts sagen. Lasst das Volk sprechen und Gerechtigkeit üben.“ (1:32) „Noch eine eine weitere schreckliche Tragödie, diese Szene. Die Mutter wurde ermordet und neben ihr ihr Sohn ist auch tot. Auf ihrem Schoß ihre beiden Töchter, noch keine drei Jahre alt. Eine ist verletzt und die andere fragt: ´Wo ist mein Vater? Wo ist meine Mutter?` – Wie heißt dein Vater? – Haani. – Der Name deines Vaters ist Haani? Wie weiter? – Ja.  – Und wie heißt deie Mutter? – Mama. – Wo wohnt ihr? – In unserem Haus. – Hab keine Angst, Kleine. Der Onkel Soldat bringt dich nach Hause. Ist das ok, mein Schatz? – Ich will meine Mama. – Wir werden dich zu deinem Vater bringen. Hab keine Angst. – Ich möchte Mama. – Hab keine Angst, Kleine. – Ich möchte Papa, ich möchte Mama. – Keine Angst, er wird bald kommen. –(2:52)  „Es gibt keine Worte um die Gefühle zu beschreiben, wenn man dieses Mädchen nach seiner toten Mutter rufen hört, vielleicht ist ihr Vater auch tot. Das sind die Verbrechen der Terroristen.“ – (3:06) Die Schäden und Zerstörungen in der Stadt Daraja durch die Hände derer, die weder Religion noch Moral haben. Und die Leichen der Märtyrer, die in den Starßen liegen. Wie die Armee und die Nationalgarde sie zum Krankenhaus bringt. (3:30): „Sie sagen, sie wollen Freiheit. Ist das die Freiheit, die sie wollen? Wir sind 5 Tage im Haus eingesperrt gewesen, zu ängstlich, den Kopf zur Tür raus zu strecken, zu ängstlich, etwas einkaufen zu gehen. Wie Sie sehen können.“ (3:40) „Viele von denen sind gekommen. Daraja ist ein kleines Dorf, wir kennen uns alle. Aber die meisten der Kämpfer, die hierher kamen, sind nicht aus Daraja.“ (3:56): „Wir gingen durch die Straßen der Stadt, mit den Verteidigern der Heimat, nach der Befreitung von den Terroristen. Die Moral unserer Truppen war hoch. Wir trafen einen Einwohner, dessen Geld die Terroristen gestohlen haben – und die Armee hat es ihm zurück gebracht.“ (4:16): [eine Frau spricht zu den Soldaten] „Wenn wir nicht gewusst hätten, dass ihr hier seid, wären wir nicht her gekommen. Möge Gott euch beschützen.“ (4:30): [ein Mann sagt zur Armee] „Die syrische Armee ist gekommen und wir sind zurückgekommen. Mein Haus steht dort drüben. Ich bin in mein Haus zurück gekehrt. Wenn ihr irgendetwas braucht, sagt Bescheid.“ (4:46): [ein anderer Mann sagt] „Wenn ihr nicht gekommen wäret, wären wir nicht hier.“ – „Wir werden zusammenarbeiten, bis die Kriminellen alle tot sind. Wir befreien das Land von den Verbrechern.“  – Wir gehen weiter durch die Straßen von Daraja und dokumentieren die Verbrechen der Terroristen. (5:13): „Wir sind glücklich, dass die Armee hier ist und uns beschützt.“ „Haben sie dir Angst vor der Armee gemacht?“ – „No, wenn das jemand behauptet, das stimmt nicht. Die Armee ist hier und jetzt ist Frieden in unseren Herzen (=sind wir beruhigt).

Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=fiYKAoMcTHI&feature=share

Ist die junge Welt
noch ganz bei Droste ?
Droste jetzt auch dort, wo er hingehört:
3sat, BILD, FR
Erste Ausschüttung
aus dem Papierkorb
der jungen Welt

Wiglaf Droste per 3sat voll im BILD, er ist eben nicht nur bei der Dumontierten FR sondern auch beim zdf und bei BILD mittlerweile salonfähig, wenn auch noch nicht so spaltenfüllend wie in der jungenWelt, mit der HaBE die Geburtsgruppe 47 teilt:

http://www.bild.de/politik/inland/helmut-schmidt/wie-der-ehemalige-kanzler-sein-amt-verlor-25810136.bild.html

“Auch Schriftsteller Droste erinnert sich: „Alle lieben den Verrat, niemand liebt den Verräter.“ Keiner habe den schwarzen Peter des Kanzlersturzes haben wollen.”

zitiert Bild.de den jW-Feuilleton-Liebling mit seiner augustinisch-analytischen Schärfe .

Sicher hat er auch gesagt, wer der brutalo Brutus war. Leider habe ich den DokuSchinken im zdf für besserverdienende Bildungsbürger und amnesie-international-Mitglieder verschlafen

Syria, Teachable Moments and Conflict Resolution. / NATO´s Victory and Teachable Moments in Libya.

 

Christof Lehmann – After more than 18 months of belligerent action against the government de jure of the Syrian Arab Republic it is still maintaining relative stability and security. A peaceful resolution however, becomes increasingly illusive while the potentially catastrophic regional and global consequences of the failure to broker a peaceful resolution seem to be a harbinger of a return to global barbarism, anarchy and unspeakable human suffering.

NATO´s Victory and Teachable Moments in Libya.

Libyscher Terrorist erzählt Details wie Terroristen in Libyen finanziert von arabischen Golfstaaten trainiert und nach Syrien geschickt werden

27. August 2012

Übersetzung des am 26. August 2012 publizierten SANA-Artikels “Libyan Terrorist Relates Details of How Terrorists are Trained in Libya with Funding from Arab Gulf Countries and Sent to Syria

HaBE ich hier rauskopiert:

http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2012/08/27/libyscher-terrorist-erzahlt-details-wie-terroristen-in-libyen-finanziert-von-arabischen-golfstaaten-trainiert-und-nach-syrien-geschickt-werden/

 

Libyscher Terrorist erzählt Details wie Terroristen in Libyen finanziert von arabischen Golfstaaten trainiert und nach Syrien geschickt werden

26. August 2012

DAMASKUS, (SANA) – In vom syrischen Fernsehen nach den 20:30h-Nachrichten gesendeten Geständnissen hat der libysche Terrorist Ibrahim Rajab al-Farajani gesagt, dass Gesellschaften und Organisationen, die von arabischen Golfstaaten finanziert werden und Al Qaeda angegliedert sind, in Libyen Terroristen trainieren und sie dann über die Türkei nach Syrien schicken.

Politische Arbeit via Internet kommt teuer zu stehn
HaBE-“politische” Kosten, brauche Spenden oder muss dieses Projekt beenden …

die Abmahnendlosgeschichte mit dem armen Anwalt Doc Ärmlein und seinem Abmahndanten Kram Säubert dürfte jetzt hinlänglich bekannt sein.  Ich will sie hier nicht noch endloser machen.  Zumal sie bei jedem scheinbaren Ende immer teurer wird. Dass manche LINKE links blinken und rechts abbiegen, wußte ich bereits, dass es aber von diesen “LINKE”n auch noch eine Reihe gibt, die sich darauf spezialisieren Linke zu linken, das —na ja, ist auch nicht soooo neu.
 
727 € sind jetzt wieder fällig, weil ich einen Artikel zitiert hatte, in dem dem Säubert unsaubere Geschäfte nachgesagt und nachgewiesen wurden, neben seinen wohl alltäglichen Säuberungen der linken Internetpräsens …  Zitate, die eventuell abmahnfähig gewesen sein könnten, hatte ich schon seit Monaten wieder rausgenommen.
Da braucht facebook nix zu sperren, auch der Wüterich, der Friederich nicht, bei facebook säubert der link-saubere Säubert.

Meine politische internet-Arbeit ist riskant und teuer, viel teurer als die Hard- und Software, die ich für meine Schriftstellerei brauche.
Dafür bitte ich um Spenden auf mein Konto Nr.1140086 bei der VR-Bank Main-Kinzig-Büdingen e.G. BLZ 506 616 39   – Stichwort: “MARK&PEIN”
Aber es kommt demnächst noch dicker:
wenn nämlich die FSA die Rechte an ihren Videos an die großen Agenturen und die MedienMonopole verkaufen, Folterstreifen mit echten Toten und höheren Einschaltquoten als manche Spitzenspiele der Bundesliga, da kann man mit solchen Einnahmen einen ganzen Haufen Söldner bezahlen und zusätzliche Waffen kaufen, die einem nicht von Katar und SaudiArabien geliefert werden … Nun ja, so weit ist die CIA noch nicht am Ende, aber schon einmal musste sie am US-Kongress vorbei ihre Kriege mit Rauschgiftgeschäften finanzieren. Noriega läßt grüssen und Irangate. Das funktioniert noch heute in etwa so, weil da mischfinanziert wird. Es erntet eben nicht nur der Bush im Mohnfeld. Und zum dopen und enthemmen der Söldner braucht man schon ne Menge Stoff, das war nicht nur in Vietnam so…
Wenn die Bild-analytischen Beiträge im internet abkassiert werden, dann wird es finanziell eng für Portale, die diese Streifen zwecks Enthüllung der Fälschungen im Internet kommentiert und seziert publizieren. Schon heute wird meine seite ununterbrochen von einem Schweizer “Dienst-Dienstleister” rund um die Uhr nach Stichworten und Bildern abgefischt, die dann die Abmahnabteilungen der Agenturen und MedienMogule benachrichtigen….
Meine politische internet-Arbeit ist riskant und teuer, viel teurer als die Hard- und Software, die ich für meine Schriftstellerei brauche.
Dafür bitte ich um Spenden auf mein Konto Nr.1140086 bei der VR-Bank Main-Kinzig-Büdingen e.G. BLZ 506 616 39   – Stichwort: “MARK&PEIN”
oder demnächst über einen PayPal-Button auf meiner Homepage.  Das ist das einfachste Verfahren, bei dem selbst ich noch durchblicke… und das war für mich der Grund, mich für PayPal zu entscheiden, obwohl ich weiß, dass PayPal WikiLeaks rausgeworfen hat.. Schaumerma, ob und wann ich rausfliege … aber man muss sich ja nicht als mediale Fliege in Ochsenfrosch-Manier zum Elefanten aufblasen !.