WAS TUN ? Wenn die Arbeiterklasse sich bewegt, aber nicht so, wie ihr Vormund es will

Ein Nachruf auf Klaus Renft und die Geschichte der Renft-Combo als Beitrag zum Sammelband “Antworten auf offene Fragen der Arbeiterbewegung – zum Verhältnis Partei und Klasse”
(von Hartmut Barth-Engelbart & Leopold Lapsus)

“Ob im Osten oder Westen, wo du bist ist’s nicht am besten…”Kaum eine Formation hat sich vor und nach der Wende, der Kolonisierung der DDR so wenig verbiegen lassen, wie die Renft-Combo, Stachel im Sitzfleisch. Keep on rockin’ … Die Anfangszeile war ihr und ist bis heute so was wie ihr Credo: Ob im Osten oder Westen …(Auch wenn es nicht klar ist ob sie aus dem Renft-Fundus von Gerulf Pannach oder von HenryMartinKlemt stammt.)

Eins-zwei-drei-vier-(Sch)Beck-stein, der Ausstieg wird bald weg sein

Die Neue Rheinische Zeitung hat in ihrer heutigen Ausgabe (31.01.07 www.nrhz.de) wieder Mal ein Gedicht von mir veröffentlicht: “Einstieg in den Ausstieg aus dem Ausstieg”. Aber es ist leider nur der erste Rohling – wie sie bei den Hanauer Widerstandslesungen und -schreibungen entstehen und dann durch Beteiligung des Publikums -open air und auch übers internet ergänzt, verbessert und manchmal auch verschlimmbessert werden. Bei der nächsten Lesung werden sie dann halt wieder verbessbessert – Hier folgt die aktuellste Fassung:
Nachdem der Scheibenwichser steigende Einfaltquoten zu verzeichnen hat und das Gewitzel ueber merkelwürdige Doppelkinne etc oder StoiberImmitationen zur Leidkultur gehören, brauchts halt doch noch was Anderes. Georg Schramm hat ja bereits mit Erfolg eine Asylantrag beim zdf gestellt und die haben ihn wegen seiner greencard und it-Fähigkeiten als intellektuelle Frischzellenkur fuer Urban Priol mit zwei Fingern ein Auge zudrückend aufgenommen.

Die NPD = Ein Marionettentheater ?! Zur Verbotsforderung der VVN

ich habe erhebliche Bauchschmerzen dabei, wenn wir in dieser Frage den Bock mit unsrerem antifaschistischen Segen zum Gärtner machen:

der fließende Übergang von MitarbeiterINNEn der deutschen Dienste zu NichtmitarbeiterINNEn im doitschen Dienste der REPs/NPD/etc … spätestens das wirft doch die Frage auf, ob die teilweise staatlich gestellte und installierte Rechte nicht ein weites beschäftigungstherapeutisches Feld für politisch interessierte, engagierte , antifaschistisch eingestellte Menschen ist, die sich an diesen Papp- und Hartfaserkameraden abarbeiten, während die neuen Führer ganz locker ohne Oberlippenbärtchen daherschlendern – berger- und mc-kinsey-beraten- von Steinbach&Partner handverlesen.

Nachruf zum 50.Geburtstag von Wolfgang Stryi (ensemble modern)

Der Frankfurter Komponist und SaxophonKlarinettist Wolfgang Stryi ist im Alter von 48 Jahren im Februar 2005 gestorben und hätte am 4.3. 2oo7 seinen 50. Geburtstag feiern können. Wolfgang Stryi, der u.a. zusammen mit Frank Zappa u.a. den “Yellow Shark” komponiert hat, unzählige Filmmusiken ….. Luigi Nono mit in die Alte Oper holte … hat immer in sozialen Brennpunkten gearbeitet, bis vor seinem Tod mit jugendlichen Strafgefangenen Musik gemacht und wenn er Zwischen LA und Tokio, Sydney und Buenes Aire Zeit hatte, dann hat er in der Region um FFM die Hanauer WiderstandsLesungen begleitet oder diese haben seine Musik ergänzt. Kann sein, dass er jetzt als Yellow Shark durch den Pazifischen Ozean schwimmt, wohin ihn seine Kinder verstreut haben. Alles Gute zum Geburtstag!!!

http://www.youtube.com/watch?v=_y8Kh5wmiyI

Midnight-Special

(Versuch einer Nachdichtung des Liedes von Leadbelly Ledbetter, der es zusammen mit Woody Guthrie und Pete Seeger gesungen hat) Die Version der Spencer Davis-Group nahm ich zum Anlass, einen deutschenText zu schreiben und ihn Pete Seeger zu widmen. Dr. Dieter Dehm sollte ihn Pete Seeger übermitteln. Ob er’s gemacht hat?

WER BITTE IST HERR STEINMEIER ? … Und wer war Fischer ?

Wenn Fischer dich zum Morden schickt

Text/Arr.: Hartmut Barth-Engelbart, nach der Vorlage “Die bange Nacht ist nun herum”, dem Lied der Strafbatallione, in denen politische Gefangene und Verfolgte der Nazis (Gewerkschafter, Sozialdemokraten, Kommunisten u.a.) als Kanonenfutter an die vorderste (Ost-)Front im zweiten Weltkrieg gezwungen und dabei nicht selten von hinten erschossen wurden wie z.B. der Hanauer Kommunist Rudolph Bröll.  Oder wie der RotSportler, Bahngewerkschafter, RGOler, der Kommunist und spätere SPDler und zweite Nachkriegsbürgermeister des Dorfes Mittel-Gründau, Wilhelm Pfannmüller, der nach dem Börgermoor KZ und dort der Zusammenarbeit mit dem SPDler und “Eiserne Front”-Organisator Carlo Mierendorf, sich ins Strafbattallion 999 rekrutieren ließ, um dort Widerstand zu leisten und zu desertieren und im Regiment “Ernst Thälmann” der jugoslawischen Partisanen-Armee für die Befreiung Europas und Deutschlands vom Faschismus zu kämpfen. Hier aber geht es jetzt um den Hanauer Schreiner und Kommunisten Rudolph Bröll … Ihm und seiner Frau ist dieses Lied gewidmet.

HaBEs Geb Rauch Te Lieder


Eine Reihe von Liedern aus den 70 & 80ern,

Straßenlyrik, Bänkellieder, AgitProp-Songs,

die heute zum Teil leider wieder sehr aktuell sind.

 

 

Joe Hill

 

(amerikanischer Originaltext/Musik; Heyes/Robinson)

Meine Übersetzung von 1981,

 Joan Baez und Caren Silkwood gewidmet)

 

Im Traum hab ich Joe Hill gesehn

so wie ich euch jetzt seh

Ich sage: “Joe, du bist doch tot!”

Joe sagt: “Ich sterbe nie!”

Joe sagt: “Ich sterbe nie!”

 

“Zehn Jahre warns, in Salt Lake, Joe,

da standst du vor Gericht.