„Bankfurt-Mordend“

„Bankfurt-Mordend“ könnte aber auch “EZBankfurt-Ostend” heißen

Dass der Titel dieses Romanes aber Bankfurt-Mordend heißt, liegt daran,  dass im Frankfurter Bäckerweg 1939 ein Haus „arisiert“ wurde fast zeitgleich mit dem in der Uhlandstraße 52 und dann bei einer “Judenschnäppchen”-Versteigerung der Dresdner -Bank, der Hausbank der SS von einem Rechtsanwalt aus dem Vordertaunus für 10 Äppel und 10 Eier ersteigert wurde. ….

Kriminelle US-Blockade gegen Kuba auch in der Schweiz angewendet

 Vereinigung Schweiz-Cuba – www.cuba-si.ch

www.albasuiza.org

Kuba wird seit bald 60 Jahren von den USA einer Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade unterworfen, an der sich u.a. auch Schweizer Finanzinstitute wie PostFinance beteiligen (siehe Infoflyer). Unter Präsident Trump wurden die Sanktionen weiter verschärft mit dem Ziel, die Bevölkerung auszuhungern und gegen die kubanische Regierung aufzubringen. Die Vereinigung Schweiz-Cuba und andere Soliorganisationen haben nun eine Campagne gegen die Blockade lanciert. Die kubanische Bevölkerung hat das Recht auf nationale Selbstbestimmung und Unabhängigkeit – die illegale, menschenverachtende Blockade muss aufhören! Bitte helft, indem ihr die Petition unterschreibt:

https://act.campax.org/petitions/unblock-cuba

“Onkelmord”- der Roman vom Tod eines deutschen NS-Massenmörders in Norwegen

Dass Norwegen das Gastland der diesjährigen EZBankfurter Buchmasse ist, habe ich erst heute gelesen. Das letzte Mal, nein, das vorletzte Mal, dass ich mich in diesen Herbstauftrieb der Kälber & Lämmer traute, war 2005 oder um die rum, jedenfalls war Süd-Korea das Gastland. Und ich erhielt Schreibverbot auf der Buchmesse, wie vier Jahre später auch.

Der Letter-Bericht dazu am Ende, hier nur von 2005 das Gedicht für das damalige Gastland:

FÜR KOREA, mon amour

NETTE GESTE

dass dieses

noch halbierte Land

das unsere ganz ohne Bomben

heimbesucht

Literatur-Nobelpreis: Ein Stück Gerechtigkeit für Serbien & Peter Handke

Wer sich den FRiss einer ehemals seriösen Tageszeitung antun will, am Ende des Offenen Briefes des Pädagogen & Psychologen Rudolf Hänsel steht der rechte Link zur FR.

Offener Brief an den diesjährigen Literatur-Nobelpreisträger Peter Handke
Ein Stück Gerechtigkeit
Von Rudolf Hänsel



Lieber Herr Handke, zuallererst meinen Glückwunsch zur Verleihung des Nobelpreises für Ihr lebenslanges literarisches Wirken als Schriftsteller, Übersetzer und Dramatiker. Von meinen Freunden in Serbien weiß ich, wie viele Landsleute Ihnen diese renommierte Auszeichnung aus tief empfundener Dankbarkeit für Ihre bewiesene Solidarität in schweren Zeiten gewünscht haben. Diese Preisverleihung an einen Freund Serbiens ist auch für dieses mutige, lebensfrohe und leidgeprüfte Volk ein Stück Gerechtigkeit. Deshalb werden sehr viele Serben Ihre Ehrung mit großer Begeisterung, Genugtuung und einigen Gläsern serbischen Rakia feiern.

Bei “Gelnhausen aus der Sicht der Künstler” fehlen Ansichten. HaBE einige davon

Bei der Sicht von 50 Künstlern auf Gelnhausen fehlen noch mindestens 5 Ansichten, sicher noch viel mehr.

Schön wäre auch ein Bild vom Hakenkreuz im Sandsteinbruch über der Marienkirche gewesen, das man weit übers Kinzigtal sehen konnte, das Kürle Senior noch 1933 in einer waghalsigen Nacht- & Nebelaktion mit Ansailen und Farbeimer und Pinsel übertüncht hat. Er stürzte dabei ab und wurde von einem jüdischen Arzt in Aufenau wieder zusammengeflickt. Und dann verhaftet. Kürle Senior, der Gelnhäuser SPD-Chef 1933 soll sich mit dem KPD-Vorsitzenden Rennert in Gelnhausen verabredet haben, die Mitgliederkarteien und die Abonnenten-Karteien der SPD- & KPD-Parteizeitungen zu vergraben und sie nach dem Nazi-Spuck wieder auszugraben und dann gemeinsam an der Aufbau eines demokratischen sozialen Deutschlands zu gehen. So haben es mir einige Gelnhäuser SeniorINNen beim Zeichnen auf offener Straße, bei meinen Ausstellungen und bei meinen Lesungen erzählt..

Der Kiwi hats vom Dach gepfiffen: “Damast” vergriffen! Dengler jetzt auf Polo-Spur?

Es soll die Spur von SAP und der VW-Marke-Polo auf der Neuen Seidenstraße sein

Klar, dass Kiwi – wie der Vogel so die Frucht- die Botschaft vom Dach der Welt gepfiffen hat, denn nicht wenige Verlagshäuser lassen ihre Messe-Renner, Charts-Jäger mittlerweile im Reich der Mitte drucken. Die haben dort ja auch schon gedruckt, bevor der Gutenberg geplant war.

Mog-de-Dör-tou! – ein Türschließer als Friedens-Nobelpreis-Kandidat, den frau&man sich kaufen kann

MogdeDörtou – ein Türschließer als Friedensstifter zum sagenhaften Friedens-Nobel-Subscriptions-Preis von nur ca. 15 €, so lautete das Vorkrisenangebot vor 12 Jahren und auch noch kurz nach dem Finanz-Krisen-Höhepunkt 2009 blieb der Preis antizyclisch kalkuliert bei 15,-€!!!

Jetzt ist es so weit, wir können wegen gestiegener Einkaufspreise den “Mog-de-Dör-tou” nach über 10 Jahren nur noch für 25,-€ anbieten.

Das ist aber angesichts des ersparten Heizöls, des ersparten Ärgers und der nicht mehr notwendigen Scheidungskosten und der gesenkten Emissionen nur ein Klacks. FreundINNeN sagten mir, ich sei verrückt, wenn ich diesen Türschließer für diesen absoluten Dumpingpreis anböte, den könnten noch nicht Mal die Chinesen unterbieten. Ich solle ihn für mindestens 45,-€ verkaufen.

Wie weit können die LINKEn sinken: die wundersame Teilung des Springer-Kurden-WELTbild-Artikels vom “Ruhrbaron” Stefan Laurin

dass der Artikel des antideutschen Kommunisten- & LINKEn-Hassers Stefan Laurin, des SPRINGER-Mannes im Ruhrgebiet bis weit in die Linke verbreitet wird, spricht schon Bände.

https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=2211712269121258&id=100008475196260

Der Schreiber dieses grandiosen Propaganda-Artikels für die US-IS-ISR-IS-SAUD-IS-Nahostpläne ist der Selbe, der versuchte, den LINKEn Israel-Kritiker Hermann Dierkes rufzumorden in Zusammenarbeit mit einem Maulwurf in der Bundesvorstandsetage der PdL:

http://www.barth-engelbart.de/?p=3999

Der Artikel über Stefan Laurins WELT-Rufmordkampagne gegen Hermann Dierkes steht am Ende des folgenden Artikels zur “Kurdenfrage”

Bevor man sich weiter von solchen Atlantikbrückenwärtern desinformieren lässt, hier einige Links zu Artikeln kompetenter Kenner der “Kurdenfrage”.

Verteidigungsminister Ecuadors Oswaldo Jarrin kündigt WAFFENGEWALT zur UNTERDRÜCKUNG DER PROTESTE an

Verteidigungsminister Ecuadors Oswaldo Jarrin kündigt WAFFENGEWALT zur UNTERDRÜCKUNG DER PROTESTE an +++ Es handele sich nicht um Proteste sondern um eine “Rebellion” und “terroristische Angriffe”, die den Einsatz aller Mittel zur Unterdrückung rechtfertigen. Internationale Medien verschweigen diese überaus wichtige Nachricht!

Slået op af Yasmín Faundez Gonzalez Gavilán i Lørdag den 12. oktober 2019
https://facebook.com/yasminamore2012/videos/10215224909155642/
https://facebook.com/yasminamore2012/videos/10215224909155642/?t=3
https://facebook.com/yasminamore2012/videos/10215224909155642/