82. Erzählabend in Mittel-Gründau: die Wanderarbeiter blieben nicht Rad-los

“Gutes Rad ist zu teuer, sagten sich die Wanderarbeiter  und die, die allmorgendlich zig Kilometer, wenn nicht direkt zur Arbeit in die Stadte, so doch wenigstens zum nächsten Bahnhof wandern mussten, wenn die Bahnfahrt nicht zu teuer war. Deshalb wurde zwischen 1896 und 1910 die genossenschaftlich betriebene Fahrradfabrik des “Solidaritätsverbandes” in Offenbach aufgebaut. Der Vertrieb lief über die Solidaritäts-Radsportvereine. Dort holten sich die Arbeiter gutes und guten Rad. Denn in den weit über 1000 vereinseigenen Fahrradwerkstätten wurden nicht nur Fahrräder repariert. In den Radsportvereinen wurde nicht nur für die Arbeiter-Olympiade 1925  in Frankfurt und die im letzten Moment durch Reichspräsident Hindenburg, Reichskanzler Brüning und den preussischen Innenminister Severing verbotene Arbeiter-Spartakiade 1931 in Berlin trainiert. …”

Ein Bürgermeister sucht einen US-Panzer, der eine Brücke zerstört hat

Ein Bürgermeister sucht einen US-Panzer , der eine Brücke zerstört hat und das Land Hessen lockt ihn mit 25.000,- DM Finderlohn.

Als die US-Army 11Jahre nach 1945 in Mittel-Gründau eine Brücke zerstörte, ,,,.

könnte das  folgende Bild die Ursache für die Zerstörung der historischen Gründau-Brücke festgehalten haben.

Das nächste Bild zeigt den bis dahin auch für deutsche Motocrossmeisterschaften und bis zu 3 000 Zuschauer genutzten „Kolbenstein“, das Gelände, auf dem Motorradsportler aus ganz Deutschland  unter der Schirmherrschaft der „Sport-& Kultur-Gemeinschaft“ SKG Mittel-Gründau und ihres Vorsitzenden, Wilhelm Pfannmüller. ihre Meisterschaften organisierten

 

Wie Denkmäler nützen: 150 Jahre „Heldmann-Bahn“ Gelnhausen-Gießen

Um  Denkmäler zu schützen müssen wir sie nützen: 150 Jahre „Heldmann-Bahn“ Gelnhausen-Gießen

Dass das möglich ist, zeigt der dem Main-Kizig-Kreis benachbarte Wetterau-Kreis und die bereits den Vulkanrad-Express betreibende VGO, eine Tochter der OVAG, die jetzt die um 30 Jahre jüngere Horloffbahn zum oder nach dem 120. Geburtstag mit Unterstützung des RMV wiedereröffnen will. Es ist, bzw. war eine Nebenstrecke der “Heldmann-Bahn”, die in Stockheim und Hungen sowie in Nidda die Nord-Süd-Verbindungen mit den West-Ost-Verbindungen bündelte.

Ausschnitt aus der Frankfurter Rundschau vom 09.09. 2017:

Über 100 Jahre Radsport in Mittel-Gründau / Geschichte des Sports im Gründautal

Geschichte der Arbeiter-SOLIDARITÄTS-Radsportvereine ab 1886, des Fußballvereins Blau-Weiß von 1920, Geschichte der Verfolgung der Arbeitersportler durch die Nazis. Entstehung der Sport und Kulturgemeinschaft SKG Mittel-Gründau ab 1945.

Ohne bisher das Archiv der SKG durchgearbeitet zu haben, kann über die Sportgeschichte Mittel-Gründaus und des Gründautales das Folgende als gesichert gelten.

Die Artikel und Bilder stammen aus Privatarchiven, Festschriften verschiedener Ortsteile, zwei von Erwin Rückriegel herausgegebenen Bildbänden mit FotoRepros aus Privatbeständen und aus dem Pressearchiv der Mittel-Gründauer Bürgermeisterei (bis 1964 noch in der Alten Schule und dann im Feuerwehrhaus).

Hat Gründau rund 300.000,-€ zum Schulfenster rausgeworfen ?

Was haben Georg Büchner und “der Hessische Landbote” mit dem Gründauer Altbürgermeister Georg Meyer, der Alten Schule, der Verschleuderung von Gemeineigentum und dem geplanten neuen Dorftreff in Mittel-Gründau zu tun?

Dieser Artikel wendet sich auch an alle Lehrkräfte, Elternvertretungen, GEW-Schulgruppen und -Kreisverbände, Schulleitungen, Stadt- und Gemeindeparlamente in Hessen mit der Bitte am eigenen Ort zu überprüfen, ob auch dort um 1994 herum eine wie im Folgenden geschilderte Enteignung der Kommunen stattgefunden hat.

Die Gemeinde Gründau hat für den unnötigen Rückkauf der auf Drängen der Initiative Alte Schule e.V. unter Denkmalschutz gestellten Alten Schule des Dorfes/Ortsteiles Mittel-Gründau  140.000,-DM an den Main-Kinzig-Kreis bezahlt.

Auf der Alten Leipziger Straße nach Amerika?

Von Gründau-Lieblos nach Amerika? Über die Leipziger Straße? Durchs Kalbfleisch-Haus? Durch die Urbach’sche Altherberge nach Afrika? Nach Asien? Nach Australien?

Diesen Beitrag hatte ich 2008 geschrieben und ihn noch nicht korrigiert. Dann ist er mit der Festplatte zusammen über die Wupper gegangen, übern Jordan, über die Grinn oder die Kinz. Hier veröffentliche ich ihn zunächst ohne inhaltlich und auch ohne Rechtschreib-Korrektur. Eventuell hat die Forschung in der Lokalgeschichte Manches  korrekturfällig gemacht. Schaumerma!!

71. Mittel-Gründauer Erzählabend verschoben vom 14.7. auf den 21.7

Der 71. Erzählabend des Historisch-Demokratischen Vereins Mittel-Gründau von 1848

musste wegen eines Festes in der Gaststätte Stenger/Heiss vom Do. 14.07. auf den Do. 21.07. verlegt werden.

 

Unter anderem wird es am 21.7. ab 18.30h um die  Rettung der Dörfer im oberen Gründautal gehen. Die vorrückende US-Army musste im Frühjahr 1945 im Gründautal mit Hinterhalten der SS rechnen, so wie es die SS in Waldensberg dann gemacht hat mit dem entsprechenden Ergebnis: viele erschossene Kindersoldaten, hinter denen sich die SS verschanzt hatte und ein völlig zerstörtes Dorf – nur die Kirche stand noch.

 

70. Erzählabend Mittel-Gründau /Entdeckungs-Histouren: nicht nur alte Grabsteine

Mittel-Gründauer Entdeckungs-Histouren -per Pedes, per Pedale, per PS oder PC / 70. Erzählabend des Historisch-Demokratischen Vereins von 1848

am Do. 2. Juni 18.30 in der Gaststätte Stenger/Heiss

Neben den geführten Histouren durch Mittel-Gründau und seine vielen Gründe bietet der Historisch-Demokratische Verein Mittel-Gründau von 1848 ab sofort einige Entdeckungs-Histouren an. zu Fuß, mit dem Rad, mit zwei oder mehr PS oder am PC

 

 

Entdeckungs-Histour 1:

 

68. Erzählabend Mittel-Gründau: Herrschafts-Zeiten, -Kriege, -Knäste & -KZs &-“Flüchtlingskrisen” (Do.3.3.)

Einladung zum 68. Erzählabend des Historisch-Demokratischen Vereins Mittel-Gründau von 1848 i.d.IAS e.V.(Mittel-Gründau ist der Startpunkt der oberhessischen Bauernaufstände von 1830, das Grenz-Dorf, über das Georg Büchner seinen „Hessischen Landboten“ 4 Jahre später nach Oberhessen schmuggeln ließ. Heute ist es eines der 7 Ortsteile der gebietsreformierten Groß-Gemeinde GRÜNDAU und liegt 50 km vor oder hinter oder links oder rechts neben EZBankfurt)

Am Donnerstag, 3.3. 2016  um 18.30 Uhr in der Gaststätte Stenger/Heiss

63584 Gründau – Mittel-Gündau / Haingründauerstraße 4

PENTAX Image