Wie viele Konzentrationslager gibt es in den USA ? Und wozu ?

Erdogans EU-Kon-zen-tainer-Camps haben ein US-Vorbild:

 die Homeland-Security-Detention-Camps:

http://www.thetruthseeker.co.uk/wordpress/wp-content/uploads/2011/12/Map-of-FEMA-Camps-being-activated.jpg

 Bei Google-Earth findet man die Fema-Camps über den Suchbegriff “Fema Detention Camps“. Sie liegen verstreut über das ganze Land. Laut Internetz-Zeitung  sind es über 800.

 

Unter dem Titel “Erdogan macht der EUSA-NATO DEN Gaddafi, den Gaddafi verweigerte” hatte ich am 6. Oktober 2015 geschrieben:

Ronnie Kasrils (ANC&KP-Südafrika) unterstützt BDS-Kampagne gegen Israel

Widerstehen Sie den Bemühungen des BDS-Verbotes, so der Anti-Apartheid-Veteran Ronnie Kasrils

Ronnie Kasrils beim Russell-Tribunal

Von Adri Nieuwhof, 8. Juni 2016, deutsche Übersetzung von Milena Rampoldi, ProMosaik.
Quelle: https://www.article1collective.org/2016/06/resist-efforts-to-outlaw-bds-says-anti-apartheid-veteran-ronnie-kasrils/

Der Anti-Apartheid-Veteran Ronnie Kasrils findet die Versuche, den BDS-Aktivismus gegen Israel verbieten zu lassen, „absolut lächerlich“ und fordert die Aktivisten auf, sich solchen Bemühungen zu widersetzen. Letzten Monat interviewte ich Kasrils über seine Ansichten zur BDS-Bewegung und dem Apartheidregime anlässlich seines Besuches in Amsterdam.

Agenturen-Lügen sollen “StoppRussia”-Kampagne pushen

Die Lügen der Nachrichtenagenturen über Al-Quriyah “Al-Kurijah” القورية zusammengefasst. SOHR lügt

Die Meldungen über Quriyah stammen alle von einem Propagandateam, welches sich “Deir Ezzor is beeing slaugthered” nennt und diverse FB-Propagandaseiten, Twitteraccounts und auch eine homepage ihr eigen nennt. Diese Propagandisten werden von Außen finanziert, genauso wie das imperiale CIA-Kriegstool “Raqqa is beeing slaughterd silently”.

Al-Qaeda-Angriffswelle um Latakia

Die Terroristen, geführt von Al-Qaeda, haben eine zweite Angriffswelle in den Bergen von #Latakia gestartet. #JabalAkrad

Die Terroristen, geführt von Al-Qaeda haben eine zweite Angriffswelle in den bergen von Latakia- “Jabal Akrad”, gestartet.

https://urs17982.wordpress.com/2016/06/28/tuerkische-aleppo-entlastungsoffensive-bei-latakia-gestartet-durch-al-qaeda/

Arbeitsblatt, wird laufend ergänzt:

An der Latakia-Front muß es heftigst knallen.

Vielleicht blasen sich die Terroristen auch nur auf, kein Mensch weiß von wann die Videos entstanden sind. Ihre diversen Invsoren-Karten sind ebenfalls widersprüchlich.

Auf der einen Seite schleimt sich ErdolfKhan bei den Russen ein um diese einzuseifen, auf der anderen Seite werden Al-Kaida-IS-Mörderbanden weiter bewaffnet und unterstützt wie auch in den Turkmenenbergen.

Die sportliche Seite der jungen Welt
von Herrn Meueler vorgestellt

Als Publikumsmagnet bei der Buchmesse in Havanna hatte die deutsche Delegation allen erdenklichen Fussballschnickschnack zur WM in die deutsche Halle gepackt mit Ballak-Bildern, BilligFußbällen, Nationalmannschaftstrikots, offiziellen Bildbänden zur WM, SpielerPoster … also die ganze Bandbreite des CommerzFussballGeschäfts mit den Fans. Klar, die Sachen waren schnell weg, meistens so mitgenommen, wie die Youngsters das von den reichen Verlagen so gewöhnt waren. Toller Erfolg !  Eigentlich sollten die sachen verkauft werden und zum Teil als Deko bleiben. Doch dann wurde nichts mehr an FAN-Artikeln ausgestellt und im Hinterzimmer über die Kleinkriminalität in Kuba rumgemosert. Nur, als dann die Trabajadores Sociales ….

Humboldt-Universität hat systematisches Doping in der BRD nachgewiesen

“Systematisches Doping in der BRD nachgewiesen”, meldet die Internetz-Zeitung unter Berufung auf entsprechende Veröffentlichungen der Süddeutschen Zeitung und des SPIEGEL von vor drei Jahren über Forschungen des 1970 gegründeten Bundesinstituts für Sportwissenschaft (BISp) . Basis der Berichte in beiden Leit-Mainstream-Medien war damals eine 2008 vom Deutschen Olympischen Sportbund in Auftrag gegebene Untersuchung der Berliner Humboldt-Universität, die wegen des verweigerten Rechtsschutzes für die Wissenschaftler bisher nicht veröffentlicht wurde. Die Studie liegt sowohl dem SPIEGEL als auch der SZ vor.  Im Zusammenhang mit dem gezielten Ausschluss der Russischen Föderation von den Olympischen Spielen in Brasilien werden die Forschungsergebnisse verständlicher Weise jetzt ebenso verschwiegen, wie das Massendoping in den USA … usw. …  Nachdem man in Frankreich keine russischen Hooligans festnehmen konnte, müssen wenigstens das Doping als eine fast ausschließliche russische Un-Sport-Art gegeißelt und die Olympischen Spiele als Instrument weiterer Sanktionen gegen Russland instrumentalisiert werden.

Am Grunde des Mainstreams wandert auch meine jW – Adé

im BAK-Schalamme und das tut echt weh.

Oder

Wie die junge Welt im Blattumdrehn in die rechten Hände fällt

Vor einigen Jahren hat der rechte Flügel der LINKEn eine  von den BAK-Schalamm-Häuptlingen Krüger und Seibert, den Bomben auf GAZA-Propagandisten angeführte Kampagne gegen die linke Tageszeitung “junge Welt”  organisiert mit Schlachtrufen wie “das Drecksblatt austrocknen” und ähnlichen schönen Wünschen. Führend daran beteiligt war auch die LINKE Parteigängerin des Berliner linken Atlantikbrücken-Pfeilers Stefan Liebich:

* Halina Wawzyniak, KV Friedrichshain-Kreuzberg * Stefan Liebich, Berlin-Pankow * Kerstin Liebich, Berlin (aus der Unterschriftenliste des Boykottaufrufes gegen die junge Welt)

Ramstein: Drohnen morden virtuell? Nein! real, brutal, kollateral, illegal

“Drohnen töten virtuell, klinisch sauber und blitzschnell ..” so steht es in einem HaBE-Gedicht in der jüngsten Ausgabe der Neuen Rheinischen Zeitung (nrhz). Das ist falsch. Nur, wenn die Fußnote mitgelesen wird, wird es richtig. Doch die Fußnote hatte HaBE der nrhz nicht mitgeschickt.  Die über Ramstein gesteuerten Drohnenmord-Kriege sind eklatanter Bruch des Völkerrechts, terroristische Standgerichte und Massen-Exekution von Zivilisten, nur noch vergleichbar mit den SS- und IS-Verbrechen.

Der Russen-Riecher weiß es besser: die EM-Schläger waren Russen!

BUK SA-11Stefan Riesche, der mit dem richtigen Russen-Riecher, scheint direkten Draht zum Umfeld von Wladimir Putin zu haben. Muss er ja auch, wenn er bis zu den Sanktionen Gefahrgut-Transporte in die Russische Föderation und von dort in die EU beratend betreut hat und jetzt die Gefahrgut-Transporte(-ure) bis an die russische Grenze beraten und das Personal schulen muss. Zu dem folgenden HaBE-Artikel schrieb der “Russen-Kenner” Riesche einen aufschlussreichen Kommentar: