Abgeschoben in “sichere Länder”? Suche nach Hanauer SchülerINNEn, den “Lamboy-Kids”

Einer Schülerin , Rehema wird nach der defakto-Abschiebung die Rückkehr verwehrt, obwohl sie in Hanau noch eine medizinische Behandlung im Krankenhaus abschließen müsste. Auf ihrer “Rückreise” nach Uganda bekam sie ein Kind. Jetzt ist sie in Kampala wiederholt an Typhus erkrankt und an Malaria. Ihr mittlerweile 2 jähriger Sohn Nasser ebenfalls. Für sie sammle ich Geld zur Finanzierung der Behandlung in Kampala.  Da sie mit Typhus nicht arbeiten gehen kann, muss auch Geld für die Miete, Kindernahrung usw.. beschafft werden… Der Job als Straßenverkäuferin von Fruchtsaft bringt eh nicht viel.

Lied der Totengräber: Kriege schaffen sichere Arbeitsplätze/ HaBE für den Antikriegstag geschrieben

Lasst uns das tausend Mal Gesagte immer wieder sagen:

Deutschland führt Angriffskriege

Deutschland zerstört die Lebensgrundlagen vieler Völker, bombt sie aus ihren Heimatländern.

Deutschland?

Das Finanzkapital und seine deutschen hochgeschmierten Regierungsmarionetten mitsamt Hofstaat führen diese Kriege. Kulissenmaler, Redenschreiber, Mäpressen, Presstituierte, heutejournaillen, Hof-Schranzen und -Schnallen malen, schreiben, reden sie dem gemeinen Volk schön. Hoffähig müssen sie nicht gemacht werden, das waren sie schon immer. Und sie machen die Opfer an der Heimatfront zu Tätern. Verherrlichen wie Gottes-Gaukler Gauck den Heldentod. Und arbeiten schon fleißig wie einst Judensäuberer und Kommissarbefehlsausführer, Ostlandreiter im Regiment “Graf” bis 35 Kilometer vor Moskau –  Richard von Weizsäcker prophylaktisch an der nächsten Kollektivschuldthese. Um die wirklichen Täter aus der Schusslinie zu holen.

Termin-K-elender

Termin K-elender

 

Du bist

mir nicht

so irgendein

to do

Weshalb ich Dich

auch nicht

so terminieren will

 

Ich schrieb Dich nie

in den Terminkalender

 

Wo bleiben denn

in dem Gewühl von Daten

im Zeitdiktat

im Stundentakt

der Eros

das Gefühl

die Emotion?

Alles völlig weggesackt

vergessen. Was?

Wir hatten

doch

Termin

da höre ich

Kommandoton

Termin

Das riecht nach Plicht

das duftet nicht nach Lust

 

Westliche Terrorachse bereitet False-Flag Operation in Idlib vor:

Konfrontation in Syrien: Russische Marine zieht Kräfte zusammen – Westen droht mit Militärschlägen  (27.08.2018)

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/75115-konfrontation-in-syrien-russische-marine/

 

Droht Konfrontation mit USA im Mittelmeer? Russland stationiert 17 Kampfschiffe zum Schutz Syriens  (27.08.2018)

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/75126-droht-konfrontation-mit-usa-im/

 

Ziel permanente militärische Präsenz: Iran schließt neues Verteidigungsabkommen mit Assad  (27.08.2018)

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/75127-ziel-permanente-militaerische-praesenz-iran-verteidigungsabkommen-assad/

USA stationieren Radarsysteme in Syrien. Damit wird der ganze syrische Luftraum faktisch zu einer No-Fly-Zone  (27.08.2018)

https://de.sputniknews.com/zeitungen/20180827322107931-us-syrien-sperrzone-luftangriffe/

 

Syrische Luftabwehr landesweit in höchste Gefechtsbereitschaft versetzt  (27.08.2018)

https://de.sputniknews.com/politik/20180827322110939-syrien-luftabwehr-hoechste-gefechtsbereitschaft/

Antiserbische Hasspropaganda in der “marxistischen Tageszeitung junge Welt”

Dass für den US-Stützpunkt Camp Bondsteel Kosovo bei ARD und ZDF fleißig Propaganda betrieben wird, wird kaum jemanden wundern. Auch nicht über das Image-Pimping für den Drogen-Dealer Thaki, der mit seiner Terrorarmee UCK den US-Stützpunkt erst ermöglicht hat, bzw. ihn jetzt als Kosovo-Staatschef-Hofhund bewacht. Die beiden Herren rechts und links könnten sich schon aus dem Drogengeschäft kennen, da George W. Bush-Junior  seinen Vater geschäftlich immer unterstützt hat.

Meeting with the President of Kosovo and the Prime Minister of Kosovo. Oval.

Dass aber die junge Welt in diesen  NATO-Jubel-Chor mit einfällt, macht doch im ersten Moment etwas sprachlos. Ich finde es ziemlich traurig, wohin die junge Welt wandert. Den folgenden Leserbrief hat sie auch nicht abgedruckt:

Alles was Recht ist: war der Anti-Merkel-PEGIDA-Brüller vom LKA ein Versuchsballon?

Alles was Recht ist, muss nicht Recht bleiben, auch die Grundrechte nicht.

Schützen die tagesschau-Beschauer Klinkhammer & Bräutigam einen rechten Staatsschützer gegen Dr. Kniffkes Macht um acht?  Oder macht die ARD jetzt einen Ruck gegen Rechts? 

Die Szene in Dresden erinnert  an 1953. Nein, nicht an den 17.Juni.  Sie erinnert an das dem FDJ-Verbot folgende Verbot der “Sozialistischen Reichs-Partei” (SRP), die mit Hilfe der britischen Geheimdienste MI5, MI6 und SIS durch ihren V-Mann Adolf von Thadden gegründet wurde – als neben dem Block der Heimatvertriebenen und Entrechteten (BHE)zusätzliches Auffangbecken alter Kameraden  für die ReNAZIfizierung  der öffentlichen Dienste aus den Beständen der rangniederen Spruchkammerangeklagten und -Verurteilten. (Die Gründe für das FDJ-Verbot waren deren Aktionen für ein ungeteiltes neutrales Deutschland & gegen die Wiederbewaffnung).

Wann präsentiert die tagesschau die “Freie Nikaraguanische Armee” (FNA)?

Die Reaktion eines Teils der Nicaraguaner und anderer Lateinamerikaner mit europäischem Migrationshintergrund jüngeren Datums auf Artikel, die die Angriffe der USA auf Nicaragua analysieren und die jüngsten gewalttätigen Aktionen gegen die Regierung Ortega als US-geleitet enthüllen, wird immer aggressiver.

Das erinnert an die Situation zu Beginn der IS-Vorläufer-Aktionen in Syrien, wo die Enthüllung der sogenannten Freien Syrischen Armee (FSA)  als US-finanzierte Terrorgruppe die übelsten shitstorms auf die veröffentlichenden Internetseiten auslöste. Als Jutta Ditfurth und ihr Aktentaschenträger Manfred Zieran mich wegen unbequemer Fragen bei Veranstaltungen zu Syrien durch Schlägertrupps der „Antideutschen“ aus dem Saal entfernen ließen.

Am 11.9. “Das 7.Kreuz” in der Werkstatt Kassel: Lesung-Konzert 18 Uhr, Eintritt frei


Jetzt auch in Kassel, Werkstatt-Café in der Friedrich-Ebert-Straße 175.

Am Jahrestag des US-gelenkten faschistischen Militär-Putsches in Chile. Der 11.9. 1973, der durch den selbstgemachten 9/11 fast vergessen gemacht wurde.

nach Hanau, Frankfurt, Dachau, Büdingen, noch zwei Mal Hanau, Gelnhausen, Oppenheim und jedes mal mit anderen Elementen … um den Kern:

Ulrike Eifler, die DGB-Regionsgeschäftsführerin Südosthessen liest aus den Briefen ihres Großvaters, des Neckarsteinacher KPD-Vorsitzenden aus dem KZ Dachau, Philipp Hoffman, der blinde Bariton und Multi-Instrumentalist singt und spielt Lieder aus dem Widerstand, Hartmut Barth-Engelbart, der Grafiker, Schriftsteller und Publizist liest Ausschnitte aus Anna Seghers Roman  “Das 7. Kreuz”.

Der nächste Maidan in Nicaragua?

Die bewaffnete Jagd der “friedlichen Demonstranten” auf sandinistische Lehrerinnen, die Erschießung eines ANDEN-(Lehrkräfte-)Gewerkschafters und eines Polizisten, die bisher nicht geklärte Herkunft der Schüsse auf Sicherheitskräfte und auf Demonstranten geben einen ersten Vorgeschmack. Werden die sandinistisch orientierten Gewerkschaftszentralen wie die in Odessa gebrandschatzt?

Viele Gewerkschafts-Aktivistinnen & Vorsitzende sind auch sandinistische Abgeordnete und haben zunächst auch  -unter Protest zwar aber dann doch – für die Sozialversicherungs-Beitragserhöhung und für die Kürzung der Renten gestimmt. Fast wie in der Ukraine: berechtigter Protest wird von Geheimdiensten und Faschisten unterwandert und militarisiert, Scharfschützen schießen in die eigenen Reihen, um das der Regierung in die Schuhe zu schieben, die Lage aufzuheizen, um militärische  Reaktionen der Regierung zu provozieren.

2 Widerstandskämpferinnen, ein Ehrengrab einerseits, ein Armenbegräbnis andrerseits. Warum?

Wie der Widerstand gegen die NAZIS staatsraisonabel selektiert wird, z.B. in Hanau. Ein Lehrstück:

Vor 20 Jahren wäre die Klärung dieser Frage noch ein Thema für ein Gesellschaftslehre-Leistungskurs-Projekt geworden (heute passt sowas nicht mehr zwischen die Module im PoWi-Korsett): Die Schülerinnen hätten dazu die Entstehung des NS-Faschismus, seine Förderer und seinen Zweck für die deutsche Großindustrie und die Großbanken erarbeiten müssen. Dazu die unterschiedlichen Widerstandsbewegungen, deren Ziele und Motivation .

Auf diesem Hintergrund hätte die Antwort auf die Frage nach dem möglichen Zusammenhang zwischen Ehrengrab, Schul- & Bibliotheks-Namensgebung, Festakten  einerseits und Wiedergutmachungsverweigerung, Zwangsenteignung und Armenbegräbnis andrerseits und der Art, der politischen Ausrichtung des Widerstandes gesucht werden müssen.