Wer hat die DDR verraten? Getarnte “Sozial”-“Demokraten” ? Warn’s Briesy, Whisky oder Gry ? Niemals ! Nie!

Wer hat die DDR verraten?
Getarnte “Sozial”-“Demokraten” ?
Warn’s Briesy, Whisky oder Gry ?
Niemals ! Nie!   –   oder etwa die:
Bier-,Have-, Heer-, & Ackerhausen -mann-Oh-mann,
der Franz-Joseph Strauß vielleicht ?

Kieling, Müller-Stahl und Krug ?

Es ist genug!
Es reicht!
Der von Lataine ? Das war zu früh !
Es war der Schalk- Koll-O-kowsky!!
Hör auf, bevor Du Deine Leser massenweise hier vertreibst!

Und hier steht die Luftbrücke für alle Nachgeborenen und nicht die SpiegeLFokusParolen

Der folgende Artikel erschien schon am 20.11. 2007 bei indymedia

Dass vor demnächst 60 Jahren die 2-3 Millionen WestberlinerINNEN durch die Luft versorgt werden mussten, weil die bösen Soffchetts Berlin völlig abgeriegelt hatten,— diese dreisteste aller Geburtslügen der Bundesrepublik Deutschland droht 2008 mit ihrem 60. Jubeljahr und damit für den Aufmarsch gegen Iran und Afrika die richtige Stimmung an der heimat-FR-ont zu verbreiten. Neben der Geschichtsrevision durch selbsternannte Historiker wie Gerd Koenen /”Die 68er waren die Vorbereiter des Terrorismus”) wird die Wiederbelebung der Frontstaat-Mentalität im Zentrum der propagandistischen Arbeit stehen

Wurde Klaus Wagenbach durch die Luftbrücke gerettet?

Klaus Wagenbach sagt in seinem jüngsten SZ-Interview (29.5.09) zu Kurras & den 60ern in Berlin viele wichtige richtige Sachen.
http://www.sueddeutsche.de/kultur/788/470338/text/
Das vorweg.
Als ich als gerade 17-Jähriger 1964 auf Einladung einer meiner Brüder in Berlin war, um dort durch zwei Aufnahme-Prüfungen bei der HfBK und der Max-Reinhardt-Schule durchzufallen, konnte ich die Epizentren der späteren APO direkt studieren (Republikanischer Club usw.. SDS-Büro ..) , traf Wolf Biermann im Haus der Presse am Bahnhof Friedrichstraße und abends dann auch Ekkehard Schall im Theater am Schiffbauerdamm. (Wegen Biermanns Kriegshetze gegen den Irak habe ich mich mit ihm nicht erst jetzt gefetzt wie auch mit Ätzensberger aus dem gleichen Grunde.)
Schon 1964 habe ich zur Luftbrücke recherchiert und geschrieben. Hüben und drüben, nur nach 1968 ging’s schlechter, denn ich hatte Einreiseverbot und war im ganzen RGW-Gebiet Persona non grata- besonders aber in der DDR und da bis  bis 1989.
Dass jetzt Klaus Wagenbach in seinem Interview mit der Süddeutschen Zeitung zu Kurras und Co der PropagandaLegende von der Rettung der Westberliner durch die Luftbrücke aufsitzt, stimmt mich sehr bedenklich.  Wenn fürderhin in der MainstreamPresse so geheizt und gehetzt wird wie damals, wird dann auch ein Klaus Wagenbach schwach und glaubt dann auch die nächste SPIEGEL-Ente: “Die STASI ließ Dutschke attentöten” ? ….

Widerstandslesungen &-schreibungen werden schulreif! Die ersten in HU vor 6 Jahren !

2003 gings los mit den Widerstands-Lesungen und -Schreibungen – zusammen oft auch mit den MontagsDemos – aber sonst immer Donnerstags von 17 bis 19 Uhr.

Und die Stadt antwortete nach Polizeieinsätzen, Lyrikverhaftungen, Diskussionstrauben und SpontanKundgebungen mit einer Fußgängerzonen “Vermummung” , die aus dem städtischen Kulturetat bezahlt wurde.

Eigentlich märchenhaft und sooo passend zur “Brüder-Grimm-Stadt” , nur sind die Stadtmusikanten bekanntlich ausgewandert wahrscheinlich über Bremen, Bremerhaven gabs da noch nicht so groß – auf der Flucht vor der städtischen Obrigkeit.  Hier folgt eine frühe Pressemitteilung, eine Antwort auf einen FR-Artikel über die  Hanauer “VolksVermummung”

HaBEs teilweise ungehaltener EU-WahlKampfBeitrag(bei einer DGB-Veranstaltung mit u.a. Bullmann (SPD) und Sarah Wagenknecht (LINKE)

Liebe Genossin Wagenknecht,
Liebe KollegINNen,

Als Mitterand Kohl an der NormandieKüste küste, da war es allerspätestens klar: das ist die Blutzoll-Union Europas: der AlgerierINNEN-Schlächter und Kommunisten-zum-Tode-Verurteiler und Vichy-Kollaborateur mit dem deutschen fastEbenbild und Ostlandreiter und so weiter … SchröderFisherMerkelJung ach so den Rudolfo Doping hab ich noch vergessen und den SomaliaVerstolperMüheRühe, den HerrenEinReiter von Weizsäcker (bis 30 Kilometer vor Moskau mit dem Hochadels-Regiment “Graf”) , den IWF-Chef Köhler, diese Steigerung von Kohl …. für ein solches EVG-, EWG-, EURATOM- usw. -Europa kann ich als freischwebender Linker, als Kommunist nicht meine Stimme weder abgeben noch erheben.

Das waren noch ZEITen: “Völkischer Ordensstaat Israel” von Marion Gräfin Dönhoff

Wenn man versucht, sich die Atmosphäre zu vergegenwärtigen, in der Graf Folke Bernadotte im Mai dieses Jahres seine Mission als Vermittler in Palästina aufnahm, so muß man eigentlich zu dem Schluß kommen, daß seine.Bemühungen wahrscheinlich von vornherein zum Scheitern verurteilt waren. Seine Ermordung scheint diesen Eindruck noch zu bestätigen Nur ein Mann wie Bernadotte, der noch immer jede politische oder menschlich wichtige Aufgabe angepackt hat, auch wenn alle Welt sie für hoffnungslos hielt, konnte zu dieser Friedensmission bereit sein. Und hatte er bisher nicht immer recht gehabt? war es ihm nicht gelungen, sogar aus den Konzentrationslagern der Nazis 20 C00 Norweger zu befreien? Er hätte sich als neutraler Schwede den unerträglichen Spannungen und blutigen Konflikten dieser Zeit entziehen können, hätte als Schwiegersohn eines amerikanischen Industriemagnaten ein bequemes, unangefochtenes Leben abseits der Katastrophen des alten Kontinents führen können; aber Bernadotte sah die Aufgabe seiner Zeit und seiner Generation und stellte sich vorbehaltlos zur Verfügung, im Krieg dem Roten Kreuz und 1948 der UNO als Vermittler in Palästina.

Selbstausgestellter SED-Ausweis & “Batista war ein KGB-Agent”

Kurras muss damals eine recht hohe Hausnummer in der SED gewesen sein, dass er sich seinen Parteiausweis selbst ausstellen konnte. Hat man Kurras mit Entzug der Beamtenpension gedroht oder mit Neuaufnahme der Ermittlungen ? Als WestPolizist 2 Mal freigesprochen, als Held gefeiert und jetzt für die gleiche Tat soll er als angeblicher SEDler und STASI-Agent  nach über 40 Jahren wieder vor Gericht ?    Die FAZ fordert es nicht alleine.
Oder hat er seine Aussagen der Bundesrepublik zum Geburtstag geschenkt ? Oder braucht man einen gut verkaufbaren Anlass, um der im Westen und in der Sozialdemokratie angekommenen LINKEn einige Schäuble abzuschneiden und die Daumenschrauben anzusetzen ?

Wenn wieder Mal ein Kaufhaus brennt – auch Teufel, Fritz war STASI-Agent

Die Hanauer Innenstadt erstrahlt demnächst -nach Präferenzen der bunten QuasiKoalition im Rathaus unter dem  von ca. 15.000 (von 60.000) Wahlberechtigten wiedergewählten Oberbürgermeister Klaus Kaminski (”Kaminski überzeugt!”) – nicht mehr so goldig radioaktiv – sondern unter dem SiegesKreuz von ECE – OTTO. Die Osterweiterung schleppt sich, es gibt Kriegsgewinnler und -Verlierer –  Möbel Erbe hatte sich schon vor Jahren am Schkeuditzer Kreuz aufgehängt und wurde dann von Möbel-Krieger -HoffnungsHöffner barmherzig vom Kreuz in seine Arme genommen wie Möbel-Walther, den er mit dem Helikopter aus der Seenot im Kaufhausüberschwemmungsgebiet bei Gründau-Lieblos barg. Wenn jetzt Möbel- und Kaufhäuser brennen – auch dein Arbeitsplatz, mein Schatz, dann wars nicht wieder Mal “das Kapital” (bitte die LINKEN bei den Wahlen abwinken!) sondern  nach Recherchen der Birthler-BILDungs-Behörde wars zumindest quasi die STASI

Gegen die Spaltung Deutschlands

Professor Dr.jur Gerlach berichtet als Zeitzeuge: trotz westalliiertem Verbot der Unterschriftensammlung für einen Volksentscheid für ein vereintes Deutschland unterschrieben 15 Millionen von 38 Millionen Wahlberechtigten in Deutschland. UnterschriftensammlerINNEN wurden verhaftet, verurteilt, in die gefängnisse gesteckt, in die sie die Nazis schon gebracht hatten. Trotzdem … Aber die Teilung Deutschlands war bereits bei den Westalliierten , bei Adenauer und Schuhmacher beschlossene Sache: