Eskalierende Gewalt

Der Aufschrei
der Leistungsbüttel
hallt
durch den Blätterwald
kreischt aus der Röhre
flimmert exotisch
über den Bildschirm

Die Welt geht unter
zumindest aber
ein Weltbild

Ausgerüstet
mit schwersten Waffen
Notenbüchern
Zeugnisformularen
und Bußgeldtournistern
ziehen sie
täglich an die Front
Schulkampf

Schulhöfe
sind
Selektionrampen
geblieben
die deutsche
Industrie Norm
hat sich schon
vor der Schädelform-
vermessung
als viel zu starr
erwiesen
um den Arbeitssklavenmarkt
bedarfsgerecht
und passgenau zu füllen

der Kinderkopf
als Bildungsziel
betrommelfeuert
und behämmert
gedrückt
gepresst
gerichtet
und betrichtert
bis er paßt

Anforderungsprofile
kreischen sich
cd-gesteuert
in der Schuldrehbank
durch Fleisch und Blut
durch Bauch und Herz und Hirn
und Knochenmark

Presseecho

HaBE in der Presse
eher auf die Fresse –
& mit “unter-schlag-zeilen”
& Knüppel(n) zwischen Beine, Augen & Ohren gekriegt

Unterschlagen hat der Hanauer Anzeiger, dass der Falschinformant, ein angehender Juruíst,  aus den lokalen GRÜNEN-“Fischerchören” kam. Der hat anschließend eine Karriere bei der SPD versucht, die ihn aber abblitzen & hinten sitzen ließ, weil sie zwar den Verrat liebte, aber nicht den Verräter. Und der wurde später Pressesprecher einer FRAPORT-Tochter, wo der Hahn drei Mal kräht, wenn’s um’s Lärmschutz-Fliegen geht.

Lakonisches Lächeln

OlivenfriedhofTalblickSündenbockNektarEiFeigenblattFolterstuhlDauerflautealte Frau kl.BlechstadtBergdorfEleaEukaLakonisches Lächeln

Erzählung

 

 

 

 

Auszug

Natürlich fühle ich mich nicht wohl. Seit zwölf Jahren komme ich in dieses Dorf, zweimal im Jahr und jedes Mal merke ich, dass etwas in mir wegbröckelt. Mit jedem herausgerissenen Olivenbaum, mit jedem eingestürtzten Haus im Oberdorf, jedem Stück planierter Bergwiese, mit jeder eingeebneten Düne, mit jedem Meter verteertem Strand geht mir ein Stück Traum verloren.

 

Hier fehlen noch die Rezensionen von Main-Echo, Hanauer Anzeiger, Neue Hanauer Zeitung usw…. und natürlich die Bilder – zumindest eine kleine Auswahl

unter schlag zeilen

unter
schlag
zeilen

befreite worte
gebrochene reime
zur lage

Aus dem Vorwort von Ingrid und Gerhard Zwerenz:

“Nur keinen Streit vermeiden …

Es kann einen Autor teuer zu stehen kommen, hält er sich strikt an das, was er schreibt. MundTod ist der Titel eines Gedichts von Hartmut Barth-Engelbart: »Wenn wir/ nicht früh/ genug/ den Mund/ aufmachen/ haben wir/ am Ende/ gar nichts/ mehr/ zu sagen.« Der Lyriker und Lehrer aus Hanau denkt gar nicht daran, den Mund zu halten, seine Feinde finden, er hat eine zu große Klappe. Die zitierten epigrammatischen Zeilen erinnern an Erich Fried, dem seine Verse nicht wenig Ärger eintrugen. Für Barth-Engelbart eskalierte der Ärger.

Schulkampf der Giganten

Sponsoren-Streit um Schulnamensgebung im Main-Kinzig-Kreis

Ikea zieht vor das Verwaltungsgericht

 

Hanau: Mit einer Klage vor dem Verwaltungsgericht Frankfurt will Ikea Deutschland Gleichbehandlung mit anderen deutschen Unternehmem bei der Schulnamensgebung erreichen. Im aktuellen Fall geht es um die Umbenennung der Lindenau-Gesamtschule in Großauheim und ersatzweise um die im Rahmen der Landesgartenschau geplante Gründung einer Gesamtschule im Hanauer Stadtteil Lamboy-Tümpelgarten.

Für diese neue Gesamtschule sollen große Teile der Kasernen genutzt und damit auch das Stadtviertel aufgewertet werden. Das in Aussicht stehende Schulgelände mit teils schon installierten Sportanlagen und Hallen liegt in direkter Nachbarschaft des Möbelhauses. Die Aufwertung des Umfeldes kommt den Schweden sehr gelegen. Deshalb will Ikea Deutschland die Gesamtschuleinrichtung auch sponsern. Im Gegenzug soll die geplante Schule den Namen Ikea-Gesamtschule erhalten.

LOTTO-TOTO-ARBEITSLOS

Es trifft mehr als man denkt

 

ach einer MELDUNG DER Deutschen Presseagentur sollen die Landesarbeitsämter sowie die Nürnberger Bundesanstalt für Arbeit im kommenden Jahr

Privatisiert

werden. Bis zum Abschluss der Privatisierung und einem geplanten Gang an die Börse ist die Entlasssung von 50% der Angestellten und die Streichung von 50% der Beamtenstellen vorgesehen.

Die so verschlankten Ämter werden nach den jetzt bekannt gewordenen Plänen bis spätestens zur Jahrtausendwende den Landes Toto- und Lotto-Gesellschaften angegliedert. Das in den letzten 50 Jahren in den Arbeitsämtern gewachsene Know-How soll so weiter genutzt und in eine dann europaweit größte Lotterie-Aktiengesellschaft eingebracht werden.

Satire Essays

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

Mark Seibert (mit der WELT die LINKE säubern) gewinnt Revision ./. HaBE Bitte(t) um Spenden !

Veröffentlicht am 2. Juli 2014 von Hartmut Barth-Engelbart  http://www.barth-engelbart.de/?p=11233

 

Schaffen Mombach-SPRINGERS “Ruhrbarone” jetzt bei der LINKEn, was den Kohlebaronen mit ihrem Hugenberg einst bei und mit der SPD gelang?

Das Revisionsverfahren in der Sache Mark Seibert (wohl immer noch Internetbeauftragter des Bundesvorstandes & Assistent des Bundesschatzmeisters der LINKEn) gegen Hartmut Barth-Engelbart HaBE ich vor dem Berliner Kammergericht verloren. Die Veröffentlichung der Recherche-Ergebnisse zur geschäftlich-politischen Karriere des Chefs des gescheiterten (GEW-geförderten)„Gute Quelle“-Berufsschüler-Kneipen-Projekts in Gelnhausen, PDS-Wahlkampfleiter in Hessen, BAK-Shalom-Mitgründers, GAZA-Bombardierungs-Befürworters & jungeWelt-Boykott-Mitorganisators hat mir eine Reihe von Abmahnungen eingebracht & erhebliche Kosten, die ich mit meiner berufsverbotsbedingt halbierten Rente/Pension nicht alleine schultern kann.

Prosa

OlivenfriedhofNektarEi

Es dauert nicht mehr lange, hoffentlich, dann kann man hier Leseprobenlesen (?) Aus dem Prosa-Zyklus “Grenzgänger”, einer Reihe von Roman-Fragmenten/Modulen, die einmal ein Roman werden sollen.. Oder zwei Kinderromane “Enrico schreibt keine Liebesbriefe” und “Dreiundneunzig Sticker für Giovanna” Und die neusten Bücher: “Menschenversuch”, “Lakonisches Lächeln” , die Ziege “ZORA” und v.a.m.

Das “Lakonische Lächeln” ist Ende August 2001 im Yedermann-Verlag erschienen.Feigenblatt

Eine viel- (nämlich einhundert)seitige Erzählung zwischen Lieblos und Lakonien, Gründau und Glikovrisi, teils im gebrochenen Deutsch der ersten griechischen Kautschuk- Gastarbeiter bei Dunlop oder Veith-Pirelli.

Mit 20 Feder- und Graphitzeichnungen, die bei Konzert-Lesungen in Originalgröße limitiert und signiert erhältlich sind.