Zionisten Zionisten zu nennen, ist das Antisemitismus ?

Die Rufmord-Kampagne gegen den sozialdemokratischen Theologen, Ex-DDR-Bürgerrechtler und heutigen Oberbürgermeister von Jena, Albrecht Schröter, hatte ich in einem Artikel als “zionistische Schmutzkampagne” bezeichet. Das hat eventuell bei NNE dazu geführt, dass der Artikel nicht über Net News Express verbreiet wurde. Net News Global dagegen hat den Artikel verbreitet. Wichtiger aber ist es, dass der Artikel anscheinend schnell zu Debatten geführt hat, aber auch zu harschen Ermahnungen an meine Adresse, doch bei der Wortwahl  vorsichtiger zu werden. ….

Der Leser P.S. schrieb bei Facebook:

Wer mit dem rechten Rückenwind die LINKE mit der WELT säubert

muss einkalkuliert oder in Kauf genommen haben, dass Springers WELT auch weiter säubert. Die Zusammenarbeit zwischen den WELT-Ruhrbaronen und dem (immer noch?) für Öffentlichkeits-Internet-Präsenz-Fragen beim LINKEn Bundesvorstand zuständigen Mark Seibert (der ((immer noch?)) Assistent des Bundesschatzmeisters der LINKEn) zeigt nachhaltige Folgen. Auch für seine  Förderer: Dietmar Bartsch, der einstige (?) und neben Gysi stärkste Atlantik-Brückenpfeiler in der LINKEn (neben Liebich & Lederer & Höhn) wird jetzt anscheinend selbst zum WELT- & SPIEGEL-Säuberungsopfer:

das Bild habe ich aus der Internetz-Zeitung geklaut

Medien schießen gegen Linken-Politiker Dietmar Bartsch, weil er sich zum Anti-US-Imperialismus bekannte

schreibt Jürgen Meyer in der IZ (Internetz-Zeitung), wobei die Haltung Dietmar Bartschs zum EU- und zum deutschen Imperialismus ausgespart bleibt.  Die Schuldzuweisung an die US-Amerikanische Imperialismus-Adresse durch den LINKEn Bundesvorstand dürfte von Jutta Ditfurth umgehend als “Antiamerikanismus” gegeißelt werden. Hätten Wagenknecht und Bartsch jetzt auch noch in ihrer Stellungnahme die Rolle der US-Großbanken bei den laufenden Raubkriegen und US-Terrorzüchtungen .. und dabei die zentrale Rolle der FED benannt … nicht auszudenken…  dass zur Zeit das US-Kapital die deutsche Konkurrenz für ihr Unterlaufen der antirussischen Sanktionen abstraft, die Abgasblase ausgerechnnet am Tag der Präsentation des neuen PASSAT auf dem US-Markt platzen läßt und jetzt auch AUDI anvisiert, dürfte ein ebenso intensiver Schlachtversuch werden, wie der gegen EADS – AIRBUS -EUROcopter und die Schläge gegen die Deutsche Bank und Siemens, den KMW-LEOproduzenten und Rheinmetall usw…. Es sollen bereits (Agas-Manipulations- usw.) Ermittlungen laufen, die auch die  VW-EDEL-Marke AUDI mit explodierendem Umsatz auf dem Eurasischen Markt ins Trudeln bringen soll. Wann BMW und MB dran sind ? Merwaasesnet, sagen die Hessen.

Zionistische Schmutzkampagne gegen Jenas OB Albrecht Schröter (SPD)

Die Kritik des Jenaer Oberbürgermeisters Albrecht Schröter an der Politik Israels, das er als “Besatzerstaat” bezeichnet, hat jetzt zu einer Rufmordkampagne gegen das couragierte Stadtoberhaupt geführt. Dass er die Forderung der katholischen Friedensbewegungs-Organisation “Pax Christi” nach Kennzeichnung aller israelischen Produkte untertützt, die im völkerrechtlich illegal besetzten Westjordanland geerntet oder hergestellt werden (für die damit auch die Zollvergünstigungen für israelische Produkte in der EU nicht mehr gelten würden), ist den Rufmördern ein besonderer Dorn im Auge.  Ein Balkenin den Augen der zionistischen Beobachter dürfte seine Unterstützung für die BDS-Forderung sein, die bedeutet: Boykott, Desinvestition, Sanktionen gegen den Besatzerstaat Israel.

Volksverhetzung Schröter

Benutzt Putin BLOCKUPY für Regimechange in der BRD ? Wann stürzt Merkel?

Berlin: Rathaus von Merkel-Gegnern besetzt, Barrikaden um das Regierungsviertel, GSG9 im Einsatz

Keine Panik, BLOCKUPY hat noch nicht zugeschlagen, die fliegende Weiterentwicklung des Rommelschen TIGERs ist in Berlin noch nicht im Häuserkampfeinsatz. Schließlich sind wir ja nicht in der Ukraine. Schlimm genug, denn selbst mit dem drohenden Fracking wird die Erdgasförderung in der Uckermark nicht für den steigenden Bedarf ausreichen. Die Uckermark ist nicht die Ukraine….

Die Ukraine ist zwar reich an Rohstoffen, worum es auch schon im Krimkrieg 1856 ging, als sich Russland die angrenzenden Teile des zerfallenden Osmanischen Reiches sichern wollte, was wiederum den Franzosen und den Engländern nicht passte, die ihrerseits dort buddeln lassen wollten, weil es auch schon um Kohle, Öl und Eisenerz ging. Aber es ging nicht nur um die Rohstoffe ….

Peter Strutynskis Mail an HaBE gefunden, von 2011 zu Zimbabwe

  • Vorweg: bezeichnend ist die Frage des jungeWelt-Redakteurs oder Reporters Jörn Boewe, die nach der guten nachricht von Peter Stutynski kommt:
  • Die gute Nachricht kommt vom Friedens-Ratschlag aus Kassel. Dort wurde jetzt wenigstens der Name Zimbabwes von Simbabwe in Zimbabwe korrigiert:

    Lieber Hartmut Barth-Engelbart,
    vielen Dank für den – durchaus richtigen – Hinweis auf die beiden
    Schreibweisen Simbabwe und Zimbabwe. Ich habe daraufhin unser
    Simbabwe-Dossier entsprechend ergänzt; die URL kann ich allerdings
    nicht mehr ändern).
    http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/regionen/Simbabwe/Welcome.html

    Herzlichen Gruß
    Peter Strutynski

    Meines Erachtens sollten in dieses Dossier zumindest die beiden Gowans- Artikel aus der jungenWelt aufgenommen werden. Aber mit dem “Z” von Zimbabwe ist doch schon Mal ein Anfang gemacht.

    eine Frage (stellt Jörn Boewe (junge Welt) am mich:

HaBE einen Freund verloren:
Peter Strutynski nachgerufen

Peter Strutynski ist Gestern im jugendlichen Alter von 70 Jahren nach langer Krankheit viel zu früh gestorben

Er hat zusammen mit Werner Ruf seit 1982 in vielen Ausgaben des linksalternativen osthessischen Magazins „Neue Hanauer Zeitung“ (nhz) und in zahlreichen nhz- Anti-Kriegs-Sonderausgaben Beiträge geschrieben. Als presserechtlich Verantwortlicher, Herausgeber , Redakteur und Gestalter hatte ich viele Diskussionen mit Peter, auch viele Streitgespräche … vor zwei Jahren haben wir uns nach 31 Jahren von der nhz und vom Verlag am Freiheitsplatz verabschiedet. Es bestand und besteht noch der Plan, sie als internet-Portal weiter zu betreiben. Dabei hatten wir nicht nur auf Youngsters mit IT-Erfahrung sondern auch auf Peters Beiträge gehofft. Peter ist gestorben, aber die Hoffnung, die er uns und unseren Kindern und Enkeln gemacht hat, die lebt in uns weiter und gibt uns Kraft.

Ditfurth & Co verhindern die notwendige Stärkung der Antikriegsbewegung

Jutta von Ditfurth – eine Altlantikbrückenheilige “Jeanne d’Arc” ? , ich nannte sie die JvD =Jutta vom Dienst … das fanden einige Menschen etwas überzogen. Ich meine jedoch, man muss das schon so differenzieren, dass es eventuell keine subjektive Dienstbarkeit sondern eine objektive war, als sie im ZdF-3SAT-Kulturzeit-Interview zum Angriff gegen die neue Friedens-Antikriegsbewegung blies .  Und das kurz vor der US-Intervention zur Unterstützung der Faschisten in der Ukraine, während der absoluten Zuspitzung des Al-CIAida- & US-IS-Terrors in Syrien, kurz vor der Stationierung der neuen US-Atombomben in Büchel und der Verstärkung der Drohnenkriegsführung aus Ramstein…, der Vorverlagerung des US-Arsenals an die russische Grenze, der Bombardierung des Jemen  usw…  ohne Fischer keinen Jugoslawienkrieg, ohne Ditfurth & Co keine fast eroberte Ukraine, keine Fast-Beseitigung von Assad, und ohne ihre Rufmordkampagnen wesentlich stärkere Proteste gegen die Truppen- und Waffentrans- & -exporte, gegen Büchel, Ramstein usw. Jutta von Ditfurth war es nicht alleine mit ihrem von ihrem Buchhalter Manfred Zieran gemanageten Wahlverein “ökolinx”, sie hatte dabei auch zahlreiche Verbündete im linken Lager.  Siehe auch: Dieter Dehm & Abi Melzer an Frau Jutta von Ditfurth (JvD=Jutta vom Dienst)

JvD verhinderte jUSt in Time “mit Links” eine große Antikriegsbewegung

Jutta von Ditfurth – eine Altlantikbrückenheilige Jeanne d’Arc ? , ich nannte sie die JvD =Jutta vom Dienst … das fanden einige Menschen etwas überzogen. Ich meine jedoch, man muss das lediglich so differenzieren, dass es eventuell keine subjektive Dienstbarkeit sondern eine objektive war, als sie im ZdF-3SAT-Kulturzeit-Interview zum Angriff gegen die neue Friedens-Antikriegsbewegung blies .  Und das kurz vor der US-quai-Intervention in der Ukraine, während der absoluten Zuspitzung des Al-CIAida- & US-IS-Terros in Syrien, kurz vor der Stationierung der neuen US-Atombomben in Büchel und der Verstärkung der Drohnenkriegsführung aus Ramstein…, der Vorverlagerung des US-Arsenals an die russischen Grenzen  usw…  ohne Fischer keine Jugoslawienkrieg, ohne Ditfurth & Co keine fast eroberte Ukraine, keine Fast-Beseitigung von Assad, und wesentlich stärkere Proteste gegen die Truppen- und Waffentrans- & -exporte, gegen Büchel, Ramstein usw.

Soldat, Soldat in grauer Norm, kriegt Biermann jetzt ne Uniform? Für sein Lied vom Heldentod

Dieses ist eine brandaktuelle Neuauflage von “Weg mit Mauer und Stacheldraht – Schießbefehl und Todesstreifen!”  für den früh gewendeten Ehrenbürger Groß-Berlins : Veröffentlicht am   und mit neuem Vorspann am von

Soldat, Soldat in grauer Norm,

kriegt Biermann jetzt ne Uniform?

Spielt er das Lied vom Heldentod,

er rückt jetzt nah zu Dir, mein Gott

wenn ihn der OberGauckler holt

zur Not

für eine Handvoll Ehrensold ?

(Es sollten keine Dollars sein- da trügt der Schein!)