Wehret den Anfängen! Der deutsche Faschismus hat nicht erst mit der Wannsee-Konferenz begonnen & die nach-WK.I-Judenverfolgung auch nicht. Das ging schon 1919/20 los “ganz (sozial-)demokratisch”

Der demagogische Hinweis des geschätzten Kollegen Stefan Hebel auf der Titelseite der Frankfurter Rundschau vom 20.01. 2022 darf nicht unbeantwortet bleiben. Wannseekonferenz: Wer in der Corona-Pandemie Nazi-Vergleiche zieht, sollte das Protokoll lesen | Kommentare (fr.de) Meint Hebel etwa den Offenen Brief von Shoah-Überlebenden an die EMA, in dem sie die gentechnischen Experimente aus der Mainzer Goldgrube mit denen Josef Mengeles vergleichen und schreiben, dass diese Impfkampagne gegen die Nürnberger Grundsätze verstoße. Ich hoffe doch nicht, dass er diesen und den... weiterlesen

Micha Brumlik:  Die palästinensische BDS-Bewegung & Fragen zur  anhaltenden Debatte zu Antisemitismus & Nahostpolitik

        club voltaire,  Kleine Hochstr.5, 60313 Frankfurt  Rundbrief: Bitte weiterleiten                              Teilnahme auch per Video    (alle Ungeimpften, zu früh Genesenen, noch nicht in der Mainzer Bio-geNTech-Goldgrube Behandelten oder nur steinzeitlich Herden-Immunisierte sollen ihre Aluhüte mitbringen: es gilt 2Gplus. Das heißt: Geh ins Gebüsch zum kleinen oder... weiterlesen

Remas & Nassers Kampf um Unabhängigkeit in Uganda geht weiter: “Auf diese Steine können sie bauen!“?

Nein, nicht auf Wüstenrot-Steine und die LBS („Wir schaffen Ihrer Zukunft ein Zuhause!“). Auch auf die VR-Banken nicht („Wir machen den Weg frei!“).  Rema und Nasser wollen nicht nur die Steine für ihr Haus formen und brennen.  Ihr Ziel ist, statt die 20.000 Steine nur für ihr Häuschen – gleich 40.000 zu produzieren, zusammen mit ihren HelferINNEn, um die 20.000 überschüssigen zu verkaufen und damit den Weiterbau zu finanzieren. Gleichzeitig will Rema mit ihren HelferINNEn eine „Backsteinbrennerei“ aufbauen:  „Ich kann nicht nur im Lockdown... weiterlesen

Erklärung des Offenbacher Freidenkerverbandes zum „Marsch für Frieden & Zusammenhalt“ am 22.01.22

Mitglied der Weltunion der Freidenker, Sitz Paris   Deutscher Freidenker-Verband e.V. Vereinsregisternr.: 1702 Amtsgericht Dortmund   Landesverband Hessen   Wilhelm Schulze-Barantin Lettigkautweg 35 60389 Frankfurt am Main   Tel.: +49 (0)69 -613718   dfv-hessen@freidenker.org         Freidenker  Landesverband Hessen Wilhelm Schulze-Barantin Lettigkautweg 35  60389 Frankfurt am Main         Zur Demonstration in Offenbach am 22.01.2022 19.01.2022 Erklärung des Offenbacher Freidenkerverbandes Der Vorstand des Kreisverbandes Offenbach am Main des... weiterlesen

Vom Handelsblatt zum Wandelsblatt? Haben die klugen Köpfe die Seiten gewechselt? Hilft Lesen gegen Flachbildhirnwäsche?

Nun war die Verwandlung des Saulus zum Paulus auch kein Segen für die gesamte Schöpfung und ihre Corona, die Menschheit, besonders nicht für deren überwiegend weiblichen Teil. Vor einigen Monaten sagte mir Mal der Hamburger/Berliner Publizist und Analyst Thomas-Immanuel Steinberg, man müsse wissen und verstehen, was der Gegner tut und plant. Deshalb müsse man Feindsender hören und sehen und auch dessen Printversionen lesen. Nun, nicht erst heute hatte ich mir abgewöhnt den Flachbildhirnempfänger um 19Uhr bis 20uhr 15 einzuschalten und mir seine Druckprodukte wie die... weiterlesen

“Nur Kranke sind gesund!”, sagt Dr. Pig Pharma

19Jan. DOKTOR PHARMA Nur Kranke sind gesund Autor: Uli GellermannDatum: 19.01.2022Artikel teilen    Genesen? Das hieße ja, dass man gesund wäre. Das geht zu weit. Jedenfalls dem verlängerten Arm der Pharma-Industrie, dem Robert Koch-Institut. Das hat gerade entschieden: Bisher galt der ehemalige Corona-Kranke nach seiner Genesung sechs Monate lang als genesen, ab jetzt nur noch drei Monate. Hat er schon wieder Corona? Nein. Ist er krank? Nein. Aber er könnte ja vielleicht krank sein, oder? Weiß man es? Schließlich könnten ja manche nur so tun... weiterlesen

Feind-Sendung einer Pinochet-Feindin: “fette Medien-Lügen zum Baerbock-Besuch in Kiew”

Luz María De Stéfano Zuloaga de Lenkait, Juristin und Diplomatin a.D., Chile (war im und für das Außenministerium Salvador Allendes tätig, HaBE) 19.1.22 Antrittsbesuch der neuen Außenministerin Annalena Baerbock in Kiew am 17.1.22 und zugehörige Meldungen in ZDF-Heute und ARD-Tagesschau Mediale Lügen zu Baerbock-Besuch in Kiew ARD und ZDF mit fetten Lügen zu Russland kurz vor dem ersten Moskau-Besuchs der neuen Außenministerin Beide Sendungen, ZDF-Heute vom 17.1.22 um 19 Uhr und ARD-Tagesschau um 20 Uhr bringen die Nachricht zur Pressekonferenz der Außenministerin... weiterlesen

Feindsender-Post aus Bremen! HaBE die Ehre!

Von: Prof. Dr. Wolfram Elsner Habilitation zum Thema Ökonomische Institutionsanalyse an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Bielefeld im Jahr 1985.  Er ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Bremen. Er war Leiter des Bremer Landesinstituts für Wirtschaftsforschung. Internationale Lehraufenthalte führten ihn als Adjunct Professor an die University of Missouri–Kansas City. Seit 2015 lehrt Elsner als Gastprofessor an der School of Economics der Jilin-Universität in Changchun (China). Microsoft Word –... weiterlesen

Die immer noch grassierende Angst vor einem Toten, der die Leichen aus den Kellern der “Volks”-Parteizentralen ans Tageslicht brachte

Den folgenden Artikel HaBE ich 2011 zum 17. Juni geschrieben , nachdem ich 12 Jahre zuvor für die Bitt-Prozession der Lichter Porzellan-ManufakteurINNeN zum Haus des Isenburg-Büdinger Fürsten in Wächtersbach das Lied für die gelöschten Lichter geschrieben hatte: Und der Fürst, der bleibt im Dunkeln nur die Lichter sieht man nicht, mit Millionen kann der munkeln löscht dem Dorf das Lebenslicht … Es war eine gespenstige frühmittelalterlich erniedrigende Demonstration der Allmacht des feudalen Kapitals, das um Almosen angebettelt wurde. Die fürstliche... weiterlesen

“Bei einer solchen Dynamik läuten bei mir alle Warnglocken”, sagt Rechtsprofessor Kai Möller: “Die Ausgrenzung der Ungeimpften muss enden!”

Der Zweck heiligt alle Mittel. So sieht echte Mutterliebe “in der Pandemie” aus. Siehe Video in der Anlage. (das war nicht hier rein zu kopieren) Nicht für Kinder und Jugendliche zum Anschauen geeignet! Vorsicht beim Anschauen, das Video kann Schockwirkungen auslösen, zeigt letztlich aber, wohin wir in der Coronapanikpandemie gekommen sind. (das Video mit der wahrhaftigen Kinderfolter-Szene verschafft vielen Menschen Albträume und schlaflose Nächte. Vielleicht ist es deshalb auch besser, es sich nicht anschauen zu... weiterlesen