We have to pay the Bill. Gates jetzt nicht mehr, die Abrechnungen der Falsch-Beatmung, der Beatmungsgeräte, der Intensiv-(Geister)betten, der rentablen COVID-19 Falschdiagnosen im Zusammenhang mit den Falschbelegungen oder umgekehrt zu prüfen? VORSICHT! Real-Satire!

Der folgende Artikel aus der Frankfurter Rundschau vom 31.08. 2021 war im Internet auch Tage nach dem Erscheinen nicht mehr aufzufinden, auch nicht unter dem Namen der Autorin. Eigentlich wollte ich ihn hier verlinken. Aber das war nicht möglich. Dann habe ich ihn zurechtgeschnitten und gescanned.

Ich hoffe er ist gut lesbar und alle, die ihn lesen, können ja selbst ihre Schlüsse daraus ziehen. Ein(e) über Wochen intensivbehandelte(r) COVID-19 deklarierte(r) Patientin kostet die Krankenkasse pro Kopf 85.000 € mindestens.

Zur ausgefallenen 800-Jahrfeier herzliche Glückwünsche nach Rothenbergen oder warum das in Gründau so lieblos übergangen wurde

Eigentlich sollte dieser Artikel mit dem aktuellen Foto von dem durch einen Bankraub zerstörten Teil der Rothenberger VR-Bankfiliale beginnen. Mit der Erklärung der Überfall-Motive und dem Hinweis darauf, dass die Täter-innen sich wohl beim Ausbaldowern im Internet mit einer automatischen google-microsoft-Übersetzung meines Artikel über den Raub der napoleonischen Kriegskasse für den Russland-Feldzug 1812 vermeintlich schlau gemacht hatten. (VORSICHT!! Nicht nur REAL-SATIRE!! Und auch keine AFD-Wahlsendung!!)

Endlich HaBE ich mein Corona-Schluss-Gedicht gefunden

Es war schon etwas älter, müsste jetzt noch maskiert eingeschult werden. Es entstand 2016.

Zurück in Deutschland: mitten im Wintermärchen ein Hauch von Lerchen-Luft

Frühling oder Gülling

wer’s weiß, bei all dem Mais und all dem Scheiß und Gottseidank nur Pseudo-Monaden im Kranichsteiner Drink, da sag ich meiner Liebsten: “SORRY, dass ich grad frischgeduscht so hallenbadig stink! Ich werd demnächst mit Sprudel duschen. Mer gönnt sich ja sonst so nix!” Und steige fix in meine Puschen …

Dieser Mann wurde in Mittel-Gründau von der GESTAPO gesucht & der Metzger & SA-Mann Jean Kuhl von der NSDAP-Liste gestrichen. Warum?

overlay-picture

Was der weiter unten, nach den Bildern und Dokumenten beginnende Artikel des Berliner Deutschen Historischen Museums von 2014 verschweigt

Was der Artikel des Deutschen Historischen Museums verschweigt, ist die Tatsache, dass die Harzburger Front unter Führung des Hugenberg-Konzerns die Entmachtung der “Bierzelt-Faschisten” zur Bedingung für eine weitere Unterstützung durch die Schwerindustrie und die Banken für Hitler macht. Und Ende 1933 sinkt die Zustimmung für die NSDAP ganz furchterregend. Die Transatlantischen Sponsoren der NSDAP wie FORD, General Motors, Coca-Cola, Standard-Oil, die Federal Reserve usw. lassen das Hitler über dessen Mann in der BIZ in Basel, Freiherr von Schröder, den späteren Frontmann der größten bundesdeutschen Privatbank, der SMH-Bank (& Hanomag & WIBAU-Zerstörer in den 1980ern) ebenfalls wissen und von Schröder weiß, was das Ausbleiben der Spenden aus den USA bedeuten würde. Mal ganz abgesehen von der dann drohenden Kündigung der Zusammenarbeit bei der Aufrüstung der Reichswehr (FORD, OPEL, DUNLOP ….).

Nach Hochwasser & Brunnenvergiftung heißt vor Hochwasser & Brunnenvergiftung: Kein Wunder! – In Gründau oder in “gesamtdeutsch-Germanau”

“Kein Wunder in Gründau” ist nur ein Beispiel.

Im Folgenden müssen in der Regel nur die Ortsnamen ausgetauscht werden und schon fühlt man sich wie zuhause in einem Heimat-Thriller. Unter Menschen, unter Leuten wie Du und Ich und drunter und drüber, hüben wie drüben. Und unsre Nachbarn trifft es auch, das kann alle Wässerchen trüben. Grenzenlos oder auf Neu-Deutsch: NO BORDER. Auch THE WALL of Pink Floyd wird uns da nicht schützen. Die agrar-industrielle Ausbeutung ist tödlich. Das Landgrabbing nicht nur in Afrika, Lateinamerika, Fernost …. Nein, auch vor Deiner Haustür zwischen Kiel und Konstanz, Forbach und Forst, zwischen Bankfurt/Main und Frankfurt/Oder.

Lied der Totengräber: Kriege schaffen sichere Arbeitsplätze/ HaBE für den Antikriegstag geschrieben

Lasst uns das tausend Mal Gesagte immer wieder sagen:

Deutschland führt Angriffskriege

Deutschland zerstört die Lebensgrundlagen vieler Völker, bombt sie aus ihren Heimatländern.

Deutschland?

Das Finanzkapital und seine deutschen hochgeschmierten Regierungsmarionetten mitsamt Hofstaat führen diese Kriege. Kulissenmaler, Redenschreiber, Mäpressen, Presstituierte, heutejournaillen, Hof-Schranzen und -Schnallen malen, schreiben, reden sie dem gemeinen Volk schön. Hoffähig müssen sie nicht gemacht werden, das waren sie schon immer. Und sie machen die Opfer an der Heimatfront zu Tätern. Verherrlichen wie Gottes-Gaukler Gauck den Heldentod. Und arbeiten schon fleißig wie einst Judensäuberer und Kommissarbefehlsausführer, Ostlandreiter im Regiment “Graf” bis 35 Kilometer vor Moskau –  Richard von Weizsäcker prophylaktisch an der nächsten Kollektivschuldthese. Um die wirklichen Täter aus der Schusslinie zu holen.

Kriegswinter an der Heimatfront
fühlt sich an wie Frühling

Ein Osthessischer Frühling ? Nun einen solchen Frühling gibts auch in Rheinhessen, Südhessen, Nordhessen, Oberhessen und im angrenzenden Ausland, in Kretschland, Bayseehofern, Ramelingen, Ägypten, im Koso- und sonst noch wo.

Landschaft 11Landschaft 07Landschaft 08Landschaft 03Haus 3BergdorfLandschaft 14Landschaft 13

(das letzte HaBE-Bild zeigt in der rechten Bildmitte das Volkshaus in Mannheim Neckarau (1963), das schon vor 1933 gebaut wurde (so um1925 herum) in Mittel-Gründau gibt es auch eines! Aber erst nach 1949 erbaut.)

open petition: Kein Krieg, keine Sanktionen gegen Syrien & die Tuareg in Mali

Kein Krieg, keine Sanktionen gegen Syrien und gegen die Tuareg in Mali :

Meine Petition:     https://www.openpetition.de/petition/online/offener-brief-an-sahra-wagenknecht-kolleginnen-bitten-sie-praesident-assad-um-entschuldigung, gegen den DEURopäischen Überfall auf Syrien, für die sofortige Aushebnung der Sanktionen gegen Syrien, damit das Land nicht weiter ausgehungert wird und weitere Hunderttausende allein vor den Auswirkungen dieser Sanktionen fliehen müssen …..

Offener Brief an Sahra Wagenknecht & KollegINNen: Bitten Sie Präsident Assad um Entschuldigung!

 

Bekämpfung der Fluchtursachen in der BRD? Da hat die LINKE total versagt!

(das ist noch eine Rohfassung, aber da ich fassungslos das Versagen der LINKEn nicht länger kritiklos ansehen möchte, geht der Artikel schnell auch ohne Korrektur raus ! Es ist höchste Zeit. Eigentlich schon zu spät. Welche Linke in welchem Land wird uns aufnehmen und uns nach den Fluchtursachen frage?)

 

WIBAUen wir unser Leben ? 60. Gründauer HDV-Erzählabend: WIBAU:”Wir stellen ein: die Arbeit

P1000045

am 18.Juni 2015, 18.30 im Gasthaus Stenger/Heiss in Mittel-Gründau