Wie lange überlebt der Bürgermeister eines Gates-GEN-Labor-Standortes in Burkina Faso seinen Widerstand?

arte ist unglaublich! Schon hört man nicht nur im EZsBeckgürtel um Bankfurt zwischen Hanau, Offenbach und Wiesbaden, Darmstadt und Gießen bis nach Kassel die Warnrufe der Atlantifa vor un-arte-igen Verschwörungskanälen und Feindsendern. Hat RT jetzt arte übernommen? Bis 2019 noch beste Freunde haben Meldungen über die 30 Mio-Gates-Bestechung des Parlaments von Ghana zwecks Verabschiedung eines Impfpflichtgesetzes inklusive Drohnenkontrolle als Fake deklariert und die Verbreiter als Verschwörungstheoretiker gerufmordet. Allein die Äußerung des Verdachts, dass 4... weiterlesen

In Ganz Gründau gilt 2G! Ein notwendiger Schritt zur Pandemie-Bekämpfung

ein von der Bundes-Schrifttumskammer genehmigter saTIERISCHER Nachschlag: (was hier noch als Hardcore-Satire daherkommt, ist zum Teil in Österreich schon nato-oliv-grüne Realität: 2G am Arbeitsplatz, bei Verstoß drohen Strafen. Laut ntv-“Umfragen” seien bereits 61% der Deutschen für die Übernahme der österreichischen CORONA-Endlösungen durch die amtierende Bundesregierung.. Und schon fordert Spahn die Wiedereröffnung der Impfzentren. Der Dosenabsatz kam kurzfristig etwas ins Stocken. Und der Höhenflug der BioNTech-Pfizerwerte an den Börsen drohte abzustürzen wie... weiterlesen

Gründau: Hochsicherheits-Hygiene-Tracht & Begrüßungsgutschein für 50ltr stilles Mineralwasser

Nur teilweise Satire, teils Realsatire. Bei der Bundes-Schrifttumskammer angemeldet und genehmigt. Etwas Besonderes hat sich die Gemeinde Gründau einfallen lassen: für Familien, die nach Gründau “einwandern” gibt es ein Gutscheinheft für 50 ltr Stilles Wasser. Doch damit nicht genug! Die Gründauer Hochsicherheits-Hygiene-Tracht gibt es zum Vorzugspreis für Neubürger. Doch leider hat die zwei entscheidende Mängel: die Melitta-Filtertüten-Maske fehlt, durch die man jeden schwarzen Aufbrüh-Kaffee in Filterkaffee und Selbstgedrehte ohne Plastikfilter... weiterlesen

We have to pay the Bill. Gates jetzt nicht mehr, die Abrechnungen der Falsch-Beatmung, der Beatmungsgeräte, der Intensiv-(Geister)betten, der rentablen COVID-19 Falschdiagnosen im Zusammenhang mit den Falschbelegungen oder umgekehrt zu prüfen? VORSICHT! Real-Satire!

Der folgende Artikel aus der Frankfurter Rundschau vom 31.08. 2021 war im Internet auch Tage nach dem Erscheinen nicht mehr aufzufinden, auch nicht unter dem Namen der Autorin. Eigentlich wollte ich ihn hier verlinken. Aber das war nicht möglich. Dann habe ich ihn zurechtgeschnitten und gescanned. Ich hoffe er ist gut lesbar und alle, die ihn lesen, können ja selbst ihre Schlüsse daraus ziehen. Ein(e) über Wochen intensivbehandelte(r) COVID-19 deklarierte(r) Patientin kostet die Krankenkasse pro Kopf 85.000 € mindestens. Über mehrere Wochen sind damit Intensivbetten belegt... weiterlesen