Wie lange überlebt der Bürgermeister eines Gates-GEN-Labor-Standortes in Burkina Faso seinen Widerstand?

arte ist unglaublich!

Schon hört man nicht nur im EZsBeckgürtel um Bankfurt zwischen Hanau, Offenbach und Wiesbaden, Darmstadt und Gießen bis nach Kassel die Warnrufe der Atlantifa vor un-arte-igen Verschwörungskanälen und Feindsendern.

Hat RT jetzt arte übernommen?

Bis 2019 noch beste Freunde haben Meldungen über die 30 Mio-Gates-Bestechung des Parlaments von Ghana zwecks Verabschiedung eines Impfpflichtgesetzes inklusive Drohnenkontrolle als Fake deklariert und die Verbreiter als Verschwörungstheoretiker gerufmordet. Allein die Äußerung des Verdachts, dass 4 afrikanische Staatspräsidenten, die sich der Gates’schen Weltrettungs-Impfkampagne verweigerten, möglicher Weise in kürzester Folge nicht eines natürlichen Todes durch Herzversagen gestorben , sondern beseitigt worden sein könnten, reichte für den öffentlich-unrechtlichen Verschwörungspranger.

Off-Guardian schreibt: Der zweite COVID-Coup: nach Burundi jetzt Tansania – barth-engelbart.de

Wenn die Massai am Lockdown sterben, wer wird die Serengeti erben? Ist doch klar, das war Mal Deutsch-Ostafrika! – barth-engelbart.de

Jetzt meldet der mainstream (auf msn.com, bei jeder google-Suche) bereits die Umsiedlung der Massai aus dem Ngoro-Ngoro-Krater.

Wer wird die Serengeti erben? Und wer hat den Massai die Sohlen gestohlen? – barth-engelbart.de

Nun, bevor Klabauterbach die letzte Dose best before an Kleinkinder verspritzt hat, scheint sich die ARD klammheimlich -ab 23 Uhr- arte-ig abzusetzen.

Nachdem viele der von Bill Gates mitfinanzierten US-GEN-Labore in der Ukraine ihre Experimente und Schlacht-Feldversuche nicht mehr fortsetzen können , wird in Afrika der Boko-CIAram- und US-IS-Segen verstärkt mit Gentechnik ergänzt . Mit Hilfe von US-africom aus Stuttgart und der deutschen “Chefsache Afrika”. Das Macronat hat dabei auch noch ein Wörtchen mitzureden. Und das Draghilat? Seit Libyen schwächeln die Mussolini-Nachfolger etwas. Dabei war doch die Zusammenarbeit bei dem Unternehmen “Tiger” in Nordafrika so erfolgversprechend! Gott sei’s gerommelt und gepfiffen. Oder heißt das jetzt Gates? Vielleicht gates so viel besser.

53 min … verfügbar bis 18.10.2022

https://www.arte.tv/de/videos/095723-000-A/genlabor-afrika/

Am besten gleich sichern! Sowas verschwindet oft sehr schnell. Denn auch die Vorgänger der Afrika-Beglücker sind nicht leicht wieder zu finden:

Das ZDF zeigte im Vor-Corona-Zeitalter das Robert-Koch-Institut (RKI) in bester Tradition

und was die Ost-Afrikaner nie vergessen werden. Vielleicht hat der plötzliche Tod mehrerer ost-afrikanischer Politiker und Impfverweigerer doch andere als die mainstream-medial verbreiteten Ursachen.

Off-Guardian schreibt: Der zweite COVID-Coup: nach Burundi jetzt Tansania – barth-engelbart.de

2020/2021: 4 rätselhafte Tode afrikanischer Präsidenten: “Herzattacken” bei “Corona-Leugnern” & “Test-& Impfgegnern” – barth-engelbart.de

Robert Koch – YouTube

https://www.youtube.com/embed/DFNr2HFRo0s?feature=oembed

Genlabor Afrika

Die Geschäfte des Bill Gates

Lobbyisten, Philanthropen und Geschäftsleute plädieren für den Einsatz von Gentechnik in Afrika. Ihr Hauptargument: Eingriffe ins Erbgut von Tieren und Pflanzen seien die Lösung im Kampf gegen Hunger und Malaria, zwei der größten Gesundheitsprobleme des Kontinents.
Zu den Anhängern der Bewegung gehört Bill Gates, einer der wohlhabendsten Männer der Welt und Gründer der einflussreichsten gemeinnützigen Stiftung der Geschichte.
Die Dokumentation zeigt, wie sich die Bill & Melinda Gates Foundation zu den wichtigsten Förderern von Gentechnikexperimenten in Afrika entwickeln konnte. Diskret und gegen kritische Stimmen gefeit, tüfteln Forscherinnen und Forscher an der genetischen Veränderung von Maniokpflanzen oder Mücken zur Lösung des Malariaproblems.
Zwiespältig ist dabei die Rolle der EU: Stand die Staatengemeinschaft der Gentechnik ob der potenziellen Risiken für Gesundheit und Umwelt ursprünglich skeptisch gegenüber, so führt sie jetzt gemeinsam mit der Stiftung des Microsoft-Gründers Experimente durch, die hier verboten wären.
Bei der gentechnischen Aufrüstung in Afrika geht es um Macht, aber auch um Geld. Und auch hier steht die Bill & Melinda Gates Foundation im Mittelpunkt: Indem sie Gentechnikexperimente in Afrika finanziert, spielt sie den großen westlichen Agrarkonzernen in die Hände.
„Genlabor Afrika – Die Geschäfte des Bill Gates“ öffnet die Tore zur schönen neuen Welt des Philanthrokapitalismus, in der Wohltätigkeit und Geschäftemacherei keine Gegensätze mehr sind, Gentechnik als Hungerhilfe getarnt wird und öffentliche Investitionen im Dienste privater Interessen stehen.

Regie :

  • Jean-Baptiste Renaud

Land :

  • Frankreich

Jahr :

  • 2021

Herkunft :

  • ARTE F

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.