Das Wort zum Sonntag für Lena! 16 FriedensaktivistINNen von israelischer Armee in internationalem Gewässer erschossen

Kundgebung heute 31.5. 17 Uhr Konstabler Wache

Morgen 16 Uhr Römerberg, FFM !!!

Das Wort zum Sonntag für Lena! 16 FriedensaktivistINNen vor israelischer Armee in internationalem Gewässer erschossen
(noch nicht klar ist, ob zwei Bundestagsabgeordnete der LINKEN und der Frankfurter Arzt Matthias Jochheim vom IPPNW unter den 16 Ermordeten sind. Wenn die israelischen Söldner/Soldaten/Mörder so9 mit unbewaffneten FriedensaktivistINNen umspringen, kann man sich vielleicht ungefähr vorstellen, wie sie es mit PalästinenserINNEn tun. Ich HaBE mit den Tränen und den Worten zu ringen … ich bin an einiges als ehemaliger Reserveoffiziersanwärter bei der Bundeswehr auch in der Einzelkämpferausbildung gewöhnt. Aber mittlerweile können sich diese Schlächterkolonnen gegenseitig fast das Schlachtblut reichen: der BuWe- Luftschlag-Oberst Klein-My-Lai und die Israelische Armee.

Der Text ist noch roh, aber er muss raus.
Ich hatte ihn zuerst geschrieben nachdem ich bei der Osloer-Lena-Nacht so viele Israelfahnen gesehen habe , wie sonst lange nicht. und wie 130 Millionen Europäer mit solchem Seich von den Angriffen auf ihre zum Tel schon nackte Existenz abgelenkt werden.. Und erst einige Stunden später erfuhr ich von den Erschießungen im Mittelmeer.

Da kommt kein neuer Titel her.
Es bleibt das Wort zum Sonntag für Lena:

Das Wort zum Sonntag
für Lena geschrieben
und zum Massen-Mord am Sonntag
ist’s still geblieben.

Lamboy-Kids : vom Üben und vom Hüben und Drüben und von den tatsächlichen Grenzen

hüben und drüben
Hartmut Barth-Engelbart

Ich hoffe Ihr könnt mir verzeihen
eigentlich habt ihr euch selbst befreit

und nur so ganz zum Schluss
stand der Westen
Gewehr bei Fuß
bereit
euch mit allerbesten
Wünschen alles und
den Rest zu geben
um euch zu befreien
von allem Übel

da wird nicht nur Musik gestrichen
da fällt die ganze Schule aus
dann umgenutzt zur Videothek
freimarktwirtschaftlich kalkuliert
reichts jetzt noch für ein Freudenhaus
drin geht die Breul ganz treu zur Hand
für Kapital und Vaterland
der Traum vom Lebensraum im Osten
darf höchstens einen Euro kosten
und keiner denkt sich was dabei
wenn jemand krächzt: Arbeit macht frei
und schnarrt im Volksempfängerton
ALLE FÜR EINEN Billiglohn

Kein deutsches Black-Water-Gate! Dann doch lieber Frei-Herrliche BuWeSöldner nach Somalia

Asgaard hat hochgestapelt, doch keine Privat-Söldner nach Somalia, so hat die jungeWelt geschrieben:

http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57818?PHPSESSID=8qlnd9qi9k14afrvpd27rkdqa3
http://www.jungewelt.de/2010/05-28/019.php

Mit dem Freiherrn
wird es gut

Die jungeWelt
hat festgestellt
dass das Monopol
des Staates auf Gewalt
unerschütterlich beruht
und bleibt trotz Kongo-Müllers
Asgaard-Erben

Als Signora Feltrinelli einmal den Helden in mir wachküsste

Dieser Text entstand in den Verhörpausen im St.Markuskrankenhaus 1968, nachdem Signora Feltrinelli für eine Stunde ihren Besuch bei der Frankfurter Buchmesse für einen Krankenbesuch unterbrochen hatte.

Zuerst aber mein jetzt offener Brief an den venezianisch- besser mestrischen “Fabrik-Poeten” Ferrucio Brugnaro:

Gedichte von Ferrucio Brugnaro: NachdichtungsVersuche:

Hallo Ferrucio

es molto difficile per me  scribere en la lingua italiana ????
vai provare en Tedesco

Warnung: unheimlicher EU-Aufmarsch gegen die PIGS! Entwarnung: kein HaBE-Gedicht! Papandreou wird entsorgt wie einst Suarez

bitte verbreite(t)en Sie die folgend angeführten Texte. (oder eine Auswahl)  Es geht mir um die Ver- zumindest aber um die Behinderung des nächsten auch innereuropäischen Kriegsaufmarsches … Ihr/Sie habt/en richtig gehört! Ich höre morgens auf dem Weg zur Arbeit das Gras- oder besser gesagt das Stroh wachsen!
Das morgendliche Mitlesen der Bildzeitung und ihre Ergänzung durch die BILDer der Besserverdienenden von FRAZTWAZ FOCUS-Lokus bis zum Spiegel lässt befürchten, dass wenn rechte FähnleinFührer aus der Mitte wie Westerwelle und sein freiHerrlicher CSU-Zwilling zur Aufstellung von EU-Verbänden zum Eintreiben der Schulden und zur Durchsetzung der “Sparprogramme” gegen “Riots” (d.h. auch die Einlösung der Aufrüstungsrezepte nach EU-EVG-Verordnung bei deutschen Rüstungsapotheken: U-Boote, Leos, Hubschrauber , Wasserwerfer statt Löschfahrzeuge, Kampfjets statt Löschflugzeuge..)…aufrufen und in Brüssel die in Straßbourg abgenickten Robustmandate erhalten, dann gibt es mit “demokratisch” geBILDeter Mehrheitszustimmung in Europa Krieg gegen die PIGS. ((Und weil die Aufträge Aufträge generieren, die im IGMetall-Bereich Arbeitsplätze kurzfristig sichern bis hin zur Zinkblech-Sarg-Serien-Produktion, ist der Widerstand mancher Gschaftl-Huber auch nicht so richtig stark… da macht sich mancher, was nicht wundert, stark für den Bau des A400! Die Heimatfront baut keinen Pfusch für unsre Jungs im Hindukusch!!!))

Lest ihr keine BILD-Zeitung, sprecht ihr nicht mit euren KollegINNen ? dann habt ihrs doch gehört:
Von Ackermann & Co wurde die ganze unbewußte -aber bewusst zu werden drohende Wut auf die Griechen, Portugiesen, Spanier, Irländer, Italiener abgelenkt .., die “nix schaffen, dauernd streiken, überhöhte Renten kassieren …..

Das bisher anscheinend undenkbare nach 1945 wird wieder machbar gegen den Nachbar: Krieg  — mit Jugoslawien war der Anfang schon gemacht …

dagegen möchte ich meine Texte zu Griechenland zur verfügung stellen:

http://www.barth-engelbart.de/?p=544
Die RettungschirmHerrn über Griechenland BESETZEN NICHT NUR KRETA: Hellas unterm Nato-Kreuz

Samstag, 13. Februar 2010
Die Kreditanstalt für Wiederaufbau
soll mit dem Rettungsfallschirm
Griechenland befreien
von Schulden ! ?
Späte deutsche Reue ?
eine Neue
Besatzungsdrohung !
Max Schmelings Fallschirmspringerstiefel
konnten für die Deutschen Reichen
längst nicht das erreichen
was jetzt mit neuem Hoheitszeichen
die EURO-Rettungsschirme schaffen
und das sogar zunächst ganz ohne Waffen
Was hat Griechenland
sich denn zu Schulden kommen lassen?
Die Schauerleute in Piräus,Thessaloniki und Athen
haben der Nato, der EU den Kriegsdienst […]

Alles über trieben? HaBE ich paranoide Anfälle, Halluzinationen ?  Es ist wie eine Wiederholung: als 1974 in Portugal der faschistische Salazar-Nochfolger Caetano durch einen Aufstand gestürzt wurde und in Lissabon die Massen auf den Plätzen unter dem Schutz IHRER Soldaten sangen:„O povo unido jamais será vencido!“ (deutsch: „Das vereinigte Volk wird niemals wieder besiegt werden!“) hatten die Machtstrategen der EWG/EVG, der heutigen EU und der NATO schon längst die Gegenmobilisierung abgeschlossen: die portugiesische Regierung und die sie tragenden Kräfte wurden mit dem Einmarsch von GLADIO-Einheiten bedroht, wenn sie weiterhin den Weg der Sozialisierung und des Austritts aus der NATO beibehalten würden. Die Kommunisten (PCP) unter Cunhal und die “Bewegung der Streitkräfte” unter Führung von Otelo Saraiva de Carvalho leisten dagegen Widerstand zusammen mit der überwiegenden Mehrheit der Portugiesen. Der Emiassär der EVG/NATO – ein gewisser Helmut Schmidt, der den Führer der Sozialisten-Mario Soares- aus der Friedrich-Ebert-Stiftung und den Parteiaufbausitzungen in Bonn und Paris gut kennt und dessen Partei wegen der schmalen Basis in Partugal auf finanzielle Unterstützung durch die FES und andere ausländische Sponsoren angewiesen ist, schafft es Mario Soares und seine Partei zu “überzeugen”.  Als der es mit NATO-EWG-Unterstützung schafft, die PCP und die “Bewegung der Streikräfte” aus der Regierung zu drängen, Ortelo de Carvalho mit einer konzertierten Medienjagd wegen angeblicher Anschläge vor Gericht zu schleppen und zu kriminaliseren, wird Mario Soares als unsicherer Kandidat mit restsozialistischen Vorstellungen immer überflüssiger. Seine dienstlich dokumentierte Bestechlichkeit und die seiner Partei genauso macht ihn weiter erpressbar. Er führt Portugal komplett zurück in die NATO und bereitet das Land  zum Paradies für Kapitalanleger, Spekulanten, … Dann wird seine Verwicklung in Korruptionsfälle gezielt offen gelegt, um ein “sozialistisches” Restrisiko zu entsorgen…

Wer hier nicht an Papandreou Sen. denkt … Jetzt darf die die “sozialistische” PASOK den Würgegriff der EU gegen die Lohnabhängigen und Kleijnbauern … in Griechenland exekutieren und sich damit selbst erledigen…  Denn auch die PASOK und die ihr ergebenen Gewerkschaften sind ein gewisses “sozialistisches” Restrisiko, das der Chef-Ideologe der Commerzbank, Herr Walter, auch in der SPD und allen anderen (noch)sozialdemokratisch orientieren Organisationen sieht, wenn er sagt:” Nach dem Untergang des “Real-Sozialismus” im Ostblock geht es jetzt um die Abschaffung des Sozialismus im Westen!” Damit meint er staatliches Bildungswesen, Öffentliche Gesundheitsvorsorge, Rentenversicherung, Betriebsverfassungsgesetz und Mitbestimmung, öffentlichrechtlicher Rundfunk ….. er meint alle Reste des “Sozialstaates” und alle in Jahrzehnten und Jahrhunderten erkämpften Schutzrechte der Lohnabhängigen…
ZUR GESCHICHTE DER Nelken-Revolution IN PORTUGAL:

Otelo Saraiva de Carvalho
ANKLAGE UND VERTEIDIGUNG
Carvalho dokumentiert hier die gegen ihn geführte Anklage und seine Verteidigung. Einleitend gibt er noch einmal einen Überblick über die Ereignisse und Entwicklungen der “Nelken-Revolution” von 1975, an der er wesentlich beteiligt war, und zeigt auf, wann und vom wem ihre Errungenschaften wieder zerstört wurden. Am 20. Mai 1987 wurde Carvalho nach dreijähriger Untersuchungshaft von einem Lissaboner Gericht zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt. Er wurde in einem Prozess, der die primitivsten Regeln rechtsstaatlichen Verfahrens außer Kraft setzte, als Umstürzler abgeurteilt.
Broschiert, 128 S.
ISBN 978-3-88975-028-0
Best.-Nr. 08220
7,50 €

Erich Mühsams Opel – Grüße ins heute (wer küsst dem Franz zum Schluss die Füße?) (als -leider schwacher- SoliGruß auch an Karstadt Hanau, Kaiserslautern, Köln ….. Nach Antwerpen, an die SAAB-KollegINNen. an die von VAUXHALL nicht minder, mit der Bitte um Weiterleitung an die Betriebsratsmitglieder, die Vertrauensleute-Körper und die regionalen, lokalen, betrieblichen Gewerkschafts-Strukturen)

Der Kaiser Franz, der Franz der kanns, mit Bossen und Genossen, wer hält denn diesen Franz im Glück vorm AufstiegsAbsturz noch zurück ? Haltet ihn am Boden ! Packt ihn bei den Flossen. Sonst werdet ihr dem Franzen, wie bei der Bahn ganz nett dem Transnet-Hansen irgendwann die Füße küssen müssen

Evelyn Hecht-Galinski Offener Brief an Präsident Obama

Den offenen Brief der Tochter des ersten Vorsitzenden des zentralrates der Juden in Deutschland,Heinz Galinski, und -so vermute ich einer Verwandten der letzten jüdischen Bürger des Dorfes Mittel-Gründau den Brüdern Karl und Otto Hecht –
Evelyn Hecht-Galinski habe ich aus dem www.palaestina-portal.eu
meines Internetfreundes Erhard Arendt kopiert. Erhard Arendt hat auch die Fotomontage gemacht.


Evelyn Hecht-Galinski
Offener Brief an Präsident Obama

 

Dear Mr. President,

 

Ist Ihre außenpolitische Bilanz nicht schon verheerend genug? Musste Ihre „Liebesoffensive“ gegenüber Israel wirklich in einer Einladung von einem „Friedensnobelpreisträger zum anderen“ gipfeln? Nämlich von Ihnen, Mr. Obama, zu Elie Wiesel zum „koscheren Lunch“. Gut – Wiesel ist ein Holocaustüberlebender und wichtiger Lobbyist der AIPAC. Außerdem verfasste er einen am 16. April publizierten offenen Brief an Sie mit dem Titel: „Für Jerusalem“. Dieser Brief steigert sich ins Unverträgliche. Zitat: Für mich als Juden steht Jerusalem jenseits der Politik.

“Noch eine Rechnung offen” gewidmet allen Hauptschulabschluss- & Abiturchfallerinnen & verhartzten Leerstellen in der Statistik

Noch möglichst vor dem nächsten Amoklauf bitte ich um GEWeite Verbreitung dieses kleinen Denkanstoßes. Er darf auch durchaus DGBweit und auch in konkurrierenden gelben Verbänden verbreitet werden.  Mindestens genauso nachdrücklich sind diese Zeilen allen jungen Menschen gewidmet, die in den EndlosWarteschleifen geschliffen und verhartzt werden ohne Aussicht auf Lehrstellen. Sollte Text-Nachschub verlangt werden, ich habe noch verschiedene Exemplare des Ahrensburger Kommentars und andere Schul-Gedichte und -Geschichten am Lager. Auf An- und Nachfrage lese ich auch gerne Mal die Leviten. (siehe Fußnote!)

“Noch eine Rechnung offen”

gewidmet allen Hauptschulabschluss- & Abiturchfallerinnen & verhartzten Leerstellen in der Statistik

Wir lassen sie
Nicht ausmalen

Wir lassen sie
Nicht ausrechnen

Wir lassen sie
Nicht ausdenken

Wir lassen sie
Nicht auslachen

Wir lassen sie
Nicht ausspielen

Wir lassen sie
Nicht auslesen

Wir haben sie
Nicht ausdenken lassen
Jetzt denken sie sich etwas aus

Die RettungschirmHerrn über Griechenland BESETZEN NICHT NUR KRETA: Hellas unterm Nato-Kreuz ( mit neuen Strophen in) “Späte deutsche Rache!”

Die RettungschirmHerrn über Griechenland BESETZEN NICHT NUR KRETA: Hellas unterm Nato-Kreuz

Der Text stammt aus meinem Offenen Brief an das griechische Volk: Offener Brief an das griechische Volk zHd. Jannis Ritsos, Grigoris Lambrakis, Mikis Theodorakis und Titos Patrikios mit der Bitte um Entschuldigung für den 2. deutschen Einmarsch

Die neu dazu geschriebenen Verse habe ich rechtsbündig eingefügt.

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau
soll mit dem Rettungsfallschirm
Griechenland befreien
von Schulden ! ?

Späte deutsche Reue ?

eine Neue
Besatzungsdrohung !
Max Schmelings Fallschirmspringerstiefel
konnten für die Deutschen Reichen
längst nicht das erreichen
was jetzt mit neuem Hoheitszeichen
die EURO-Rettungsschirme schaffen
und das sogar zunächst ganz ohne Waffen

Was hat Griechenland
sich denn zu Schulden kommen lassen?
Die Schauerleute in Piräus,
Thessaloniki und Athen
haben der Nato, der EU
den Kriegsdienst oft verweigert