Lamboy-Kids : vom Üben und vom Hüben und Drüben und von den tatsächlichen Grenzen

hüben und drüben
Hartmut Barth-Engelbart

Ich hoffe Ihr könnt mir verzeihen
eigentlich habt ihr euch selbst befreit

und nur so ganz zum Schluss
stand der Westen
Gewehr bei Fuß
bereit
euch mit allerbesten
Wünschen alles und
den Rest zu geben
um euch zu befreien
von allem Übel

da wird nicht nur Musik gestrichen
da fällt die ganze Schule aus
dann umgenutzt zur Videothek
freimarktwirtschaftlich kalkuliert
reichts jetzt noch für ein Freudenhaus
drin geht die Breul ganz treu zur Hand
für Kapital und Vaterland
der Traum vom Lebensraum im Osten
darf höchstens einen Euro kosten
und keiner denkt sich was dabei
wenn jemand krächzt: Arbeit macht frei
und schnarrt im Volksempfängerton
ALLE FÜR EINEN Billiglohn
Keiner soll warten ohne zu friern
wer warten gelernt hat wird auch pariern
den Arbeitsdienstspaten präsentiern
wenn sie die Städte und Dörfer planiern
der Rest wird Kulisse für Häuserkampf

nur vier abgewickelte Kombinate
und zwei Kühltürme bleiben voll unter Dampf
sie finden vor den Schleifern Gnade
und schleudern unter Denkmalschutz
weiter Schmutz
als Anflugsmarken fürs Bombodrom

der Osten wird zum WartheGau
von der Wartburg über Zwick- hin bis Zittau
und weil es der Natur nur nützt
wenn die Luftwaffe die Heide schützt
und kein SpargelJunker braucht mehr Polen
zum Spargel-Stechen-Waschen holen
die kriegt er jetzt aus den Kolonien
eingeHARZT aus Deutschen Landen
die Polen hatte man einst gestohlen
nimmt man jetzt lieber die Verwandten
die rutschen tariflos auf den Knien

die Brüder und Schwestern
von Gestern
die sind mit allem einverstanden

 
Nachwort des Autors:

Ach so, das war nur das Vorwort für hüben und drüben mit der Mitteilung, dass mir klar ist, dass es überall noch viel gravierendere Probleme gibt als den Zusammenhang zwischen brennenden Vorstädten und gestrichenem Musikunterricht.

Dies ist ein Fortbildungsangebot für gestresste Eltern(-Beiräte) und Lehrkräfte: Keine Ahnung von Musik ?  Sie spielen kein Instrument ? Können keine Noten lesen ? Haben keine gute Stimme ? Hatten immer eine 5 in Musik ? Sind eher Handwerker, Mathematiker ? Kennen den Akkord nur vom VollContiSchichtbetrieb ?

Stimmt’s ?  Dann haben sie die Aufnahmeprüfung für diese Veranstaltung bereits bestanden. Ihr Qualifikationsprofil ist OK.

Ein inhaltlich fast identisches Angebot können Sie bei lea, der FortbildungsInstitution der Hessischen GEW unter der folgenden Adresse zertifiziert buchen:
http://www.lea-bildung.de/index.php?id=120
Dort steht auch wieviel das bei lea kostet.

Wer nicht nach Hessen zur GEW/LEA kommen kann, soll versuchen, das Kollegium, den Schulelternbeirat, die SV, den StadtschülerINNENrat, den ASTA, den DGB, die Kirchengemeinde, die Stadtverwaltung, den Magistrat, ….. dafür zu gewinnen, im rheinlandpfälzischen, badisch-,bayrisch-, thüringisch-, (nieder-)sächsisch-, nordrheinwestph(f?)ählisch-, anhaltisch-,berlinbrandenburgisch- ….. -en Ausland eine solche Veranstaltung zu organisieren und zu bezuschussen.

Der  Autor mit Lamboy-Kids
Der Autor mit Lamboy-Kids
Foto: www.barth-engelbart.de.vu

Etwas mehr als das Fahrgeld müsste für mich schon rausspringen, weil ich mit diesen Veranstaltungen die Weiterarbeit der “Lamboy-Kids” in Hanau auch finanziell unterstützen will. Verhandlungsbasis sind 250 Euro für eine Abendveranstaltung und 450 für den Ganztagsworkshop (i.d.R.an Wochenenden) Dinge, die Kindern Spaß machen, die sie spielend lernen und die Schulangst überwinden lassen, die die Konkurrenz unter ihnen verringern, das friedliche Zusammenarbeiten bestärken, das sind die ersten Streichopfer bei der kultusministeriellen “Konzentration auf den Kernunterricht” wie bei der zunehmenden Verschulung der Kindergärten. Geschmückt mit viel Papier und wenig Pädagogik wird den Lehrkräften die Zeit und Energie geraubt, die sie den Kindern geben müßten.

Lamboy-Kids der Hanauer Gebeschusschule
Lamboy-Kids der Hanauer Gebeschusschule
Foto: www.barth-engelbart.de.vu

Damit Musik und bildende Kunst vom Sockel steigend nicht zunehmend reserviert bleiben für Kinder aus besseren Häusern und Eliteschulen.

Mit freundlichen Grüßen
Hartmut Barth-Engelbart

Mehr dazu unter www.barth-engelbart.de.vu

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.