corona 292: Landkreis Stendal: keine Übersterblichkeit trotz covid-19 / Rückgang der Erkrankungen ohne Impfung

Dr. Iris Schubert, Amtsärztin und Leiterin des Gesundheitsamtes Landkreis Stendal 12.01.2021 – keine Übersterblichkeit – Querdenken-711 (BETA) (querdenken-711.de)

corona 291: Die Berliner Wiedergeburt von „Demagogenverfolgung“ & „Sozialistengesetzen“

Demagogenverfolgung – Geschichte kompakt (geschichte-abitur.de)

Sozialistengesetz – Wikipedia

(HaBE eine kleine Vorbemerkung: seit dem 11.01. wurden bis vor zwei Tagen meine Artikel aus den USA von zwischen 50 & 100 Besuchern täglich zwischen 8.000 & 10.000 Mal aufgerufen. Vorher nur 200 bis 500 Mal. Am 15.01. gingen die Aufrufe aus den USA wieder auf 200 bis 500 pro zurück. Dafür stiegen die Aufrufe aus Nigeria von 0 auf 3.000 bis über 8.000. Ist da jemand besonders Interessiertes von den USA nach Nigeria umgezogen? Oder ist es vielleicht so, dass man die Ausforschung meiner Seite nach Nigeria verlagert hat? Möglich wäre es: in Nigeria befindet sich das afrikanische Oberkommando des US-Africom.)

corona 290: Schweizer Initiative “Stoppt den Lockdown!”

«Stoppt den Lockdown»

«Ende des Lockdowns für Restaurants & Läden, stattdessen zielgerichteten Schutz der Risikopatienten!»

Begründung

«Es konnte in keinem Land ein signifikanter positiver Effekt von restriktiven Lockdown-Massnahmen auf das Fallwachstum gefunden werden.»

Quelle: European Journal of Clinical Investigation „https://doi.org/10.1111/eci.13484“ 

Die im angesehenen Wissenschaftsjournal „European Journal of Clinical Investigation“ publizierte Studie „Assessing Mandatory Stay‐at‐Home and Business Closure Effects on the Spread of COVID‐19“ untersuchte die Effekte eines restriktiven Lockdowns in mehreren Europäischen Ländern. Es konnte kein signifikanter, positiver Effekt gefunden werden.

corona 289: Wann wird die GEW zu Söders 5. Impfpflicht-Kolonne?

Ohne ein Wort zu den jetzt gehäuft auftretenden Impfschäden, Nebenwirkungen der schnell zusammengepantschten Vaccines mit der von 4 bis 5 auf unter anderthalb Jahre “eingedampften” (Bill Gates) Entwicklungszeit, fordert die GEW die frühere Impfung von Lehrerinnen & Erzieherinnen.

Auch in der Frage der Übernahme der “Bildungshoheit” durch digitale Global-Player und der Aushöhlung des Föderalismus zugunsten einer zentralistischen Bildungs-Organisation, die ein Abweichen von den von oben diktierten Bildungsinhalten und pädagogischen” Konzepten unmöglich macht, scheint die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft einzuknicken. Es hat viel Energie gekostet, die GEW aus der Umklammerung durch die Bertelsmänner zu befreien. Eine Befreiung, an der Horst Bethge, Eckard Spoo so wunderbar mitgewirkt haben.

corona 288: In Berlin Geisel-Nahmen, in Sachsen Knast für Quarantäne-Verweigerer

Hier folgt eine Raubkopie aus: Sachsen plant Knast für Quarantäne-Verweigerer! › Corona Doks (corodok.de)

 VON AA

Sachsen plant Knast für Quarantäne-Verweigerer!

Es ist erkennbar die “Bild-Zeitung”, die so berichtet. Kann da etwas dran sein?

bild.de

»15.01.2021 – 09:16 Uhr
Dresden – Der Freistaat Sachsen plant eine landesweite Corona-Einrichtung zur „zwangsweisen Unterbringung“ in Dresden. Wie BILD erfuhr, handelt es sich dabei um einen Corona-Knast für wiederholte Quarantäne-Brecher und ‑Verweigerer.

Jetzt soll auch die Entscheidung für den Standort gefallen sein: die 2017 errichtete Erstaufnahme-Einrichtung für Flüchtlinge (rund 30 Mio. Euro teuer) an der Stauffenbergallee.

corona 287: Berliner Polizei löst Partei-Gründungsversammlung auf & verstößt offen gegen das Grundgesetz

Ob die Berliner Polizei die Gründung einer Partei durch Corona-Maßnahmen-Kritiker tatsächlich verhinderte oder die spontane Gründungsversammlung nur behindern konnte, konnte ich bisher noch nicht herausfinden. Die Beamten ließen sich trotz des Nachweises der Einhaltung der Corona-Bestimmungen und des lauten Vortragens der Grundgesetzartikel, gegen die sie gerade verstießen nicht von der Be- und vermutlich auch Verhinderung der Parteigründung abhalten. So hatten wir uns Demokratie immer vorgestellt!

Wurde der Polizeieinsatz durch den Berliner SPD-Linken Koalitions-Senat veranlasst? Gab es wieder eine Geisel-Nahme? Wie weit ist der Berliner Innensenator von den Zielmarken Zörgiebel und Noske noch entfernt?

corona 286: Kritik am “medizinisch-politischen Komplex” im Covid-Zeitalter & Söder-Zeiten der Pest

Über Professor Elsner (Uni Bremen) hat mich der folgende Artikel von Florian Rötzer (Ex-Telepolis/Heise Chefredakteur) erreicht. Der Artikel scheint aber schon vor Söders-Pestvergleich erschienen zu sein. Den Artikel und den Link konnte ich auf die Schnelle im Internet nicht finden, deshalb “raubkopiere” ich ihn jetzt aus der weitergeleiteten Mail von Becker an Elsner und setze ihn hier rein, in der Hoffnung, dass Florian Rötzer diese nichtkommerzielle Veröffentlichung nicht abmahnt:

Der Herausgeber der britischen Medizinzeitschrift “British-Medical-Journal” (BMJ) sagt, Wissenschaft werde von Politik unterdrückt, sie picke sich letztlich heraus, was ihr passt.

corona 285: PROPAGANDA-MEDIZIN der KV

Ärzte-Vereinigung macht Regierungsreklame

Autor: Uli GellermannDatum: 15.01.2021Artikel teilen   

Die „Kassenärztliche Vereinigung“, eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, in der sich die Krankenkassen und die Ärzte zwecks Abrechnung vernetzen, gibt ein Online-Handbuch zur Corona-Impfung heraus: “Der praktische Leitfaden, der sich unter anderem an Ärzte, Journalisten und Politiker richtet, zeigt auf, wie Fehlinformationen über die COVID-19-Impfung widerlegt und Ängste abgebaut werden können.“ Also nicht der unparteilichen, wissenschaftlichen Diagnose der Impfstoffe, nicht den möglichen Gefahren einer Hoppla-Hopp-Entwicklung des Impfstoffes soll der Leitfaden dienen. Sondern dem Abbau der Angst vor den Gefahren der Impfstoffe. Als habe es nie den Contergan-Skandal und seine Missbildungen infolge eines Medikamentes gegeben. Als wisse man nicht um die Versuche an Kindern in Nigeria durch den Chemieriesen Pfizer. Pfizer zum Beispiel ist einer der Corona-Impfstoff-Entwickler.

Einar Schlereths VORSCHLAG FÜR EIN KULTURPROJEKT

Es ist dies ein etwas aus der Not geborener Vorschlag. Zur Zeit versuche ich an einer meiner bis zu einem Duzend nach Weiterbearbeitung schreienden Nebenbaustellen, Ursula Behrs Bilder zu katalogisieren, Ausstellungen zu versuchen, Magazin-Plätze zu finden. Ein befreundeter Ex-Prof der Frankfurter Städel-Schule macht mir da keine große Hoffnung. Die Bilder eines seiner Kollegen, die zu dessen Lebzeiten noch vierstellig gehandelt wurden, landen jetzt in Ramschverkäufen zu einstelligen €-Preisen oder beim Sperrmüll.

Bei Ursula Behrs Portraits der syrischen IS-Opfer wäre das deren zweite Ermordung …

Wolfgang Neuss hat wohl im gleichnamigen Testament seine nette Jette zur Verbreitung des jüngsten Gerüchtes verpflichtet

Ohne sie hätte ich dasselbige beinahe vergessen. Es ist mir bereits 1964 sehr nahe gegangen und es hat mir fern gelegen, es bei mir zu behalten: im Haus der Presse am Bahnhof Friedrichstraße saß ich Sonntags nach Arturo Ui neben Ekkehard Schall und lehnte das Angebot eines Tisch-Nachbarn ab: “Ich trink doch mit 17 noch kein Bier, Mann!” Wolfgang Neuss hätte ich erkannt, aber den anderen Wolf kannte ich noch nicht. Erst am Montag fand ich ihn auf der SPIEGEL-Titelseite. Schon damals wollte er nicht auf bessre Zeiten warten und sie wohl auch nicht besser machen. Dann hat er aber doch auf bessre Zeiten gewartet und es hat sich gelohnt. Jetzt ist er Ehrenbürger von Groß-Berlin und meint noch immer, Soldaten wärn sich alle gleich… man konnt es 64 schon erahnen: da sind die Söldner der SS lebendig und als Leich so wie die Partisanen. Aber das ist nix Neuss im Westen . Kommen wir zum jüngsten Gerücht: