David Rovic in Berlin am 30. August im Brauhaus Südstern, Berlin-Kreuzberg, Hasenheide 69, ab 20 Uhr

Genaueres steht hier:

Das Konzert beginnt am Dienstag, den 30. August um 20 Uhr, der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.Deutsche Übersetzung per VideoprojektionVeranstaltungsort: Brauhaus Südstern – Hasenheide 69 Berlin Kreuzberg100 Meter Fußweg von der U7 Station Südstern Richtung Hermannplatz. www.brauhaus-suedstern.deDavid Rovics gilt als der US-amerikanische Billy Bragg und als Nachfolger von Pete Seeger.
weiter lesen …

Read more about veranstaltungsort at haraldpflueger.com

Das Konzert beginnt am Dienstag, den 30. August um 20 Uhr, der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.Deutsche Übersetzung per VideoprojektionVeranstaltungsort: Brauhaus Südstern – Hasenheide 69 Berlin Kreuzberg100 Meter Fußweg von der U7 Station Südstern Richtung Hermannplatz. www.brauhaus-suedstern.deDavid Rovics gilt als der US-amerikanische Billy Bragg und als Nachfolger von Pete Seeger.
weiter lesen …

Read more about veranstaltungsort at haraldpflueger.com

(Letzte?) Hilferufe (nicht nur aus Lybien)

Liebe Kolleginnen und Kollegen
in den Gewerkschaften
bei den Naturfreunden, den Falken, bei und neben attac, den FREIdenkern, PaxChristi, in und neben den LINKEn, ….
liebe Freundinnen und Feindinnen bei den Nato-Oliv-GRÜNEN, den Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokraten in der sogenannten SPD ….

 ….

angesichts der militärisch gleichgeschalteten Medien (embedded Journalism) wird es immer schwieriger, die Hilferufe aus Lybien zu hören und wahrheitsgemäße Video-Reportagen zu sehen. Aus beruflichen und privaten Gründen schaffe ich es nicht mehr, aktuell journalistisch dagegen anzuschreiben. Ich habe es als journalistischer Laie jahrelang versucht (worüber sich die Profis oft die Haare rauften) und bitte nun alle bisherigen LeserINNEN sich bei den verbleibenden nicht “embeddeten” Portalen zu informieren. Ich werde versuchen mich mehr auf meine literarische Arbeit zu konzentrieren und deren Ergebnisse auch durchaus weiter rundzumailen, versehen mit Leseempfehlungen: bei

(fortsetzung ganz am Schluss des Beitrages)

auf deren Seiten man viele andere Quellen finden kann.

Eine der wichtigsten verbliebenen publizistischen Gegenstimmen soll jetzt zum Schweigen gebracht werden – mit Hilfe einer Boycott-Kampagne gegen die Tageszeitung “junge Welt” und das ausgerechnet aus den Reihen der “LINKE”n (siehe:

Der Zweck der rechten “LINKE”n Boykott-Kampagne gegen die Tageszeitung “junge Welt” wird spätestens nach diesen jW-Artikeln über Lybien klar ersichtlich.


Meine Eltern haben mir als Entschuldigung für ihr Nichtwiderstehen immer gesagt, Ja, wenn wir gewußt hätten ….  Ich glaube, wer damals wissen wollte, hätte auch wissen können… viel mehr aber gilt das heute …


Ich habe seit Mitte der 60er meist als Reaktion auf Kriegsverbrechen, Völkermord, … in der Bundeswehr Kriegsdienst verweigert, für Prothesen gesammelt, Medikamente organisiert, Flüchtlinge aufgenommen, für den Wiederaufbau von Schulen und Krankenhäusern gesammelt, Deserteure geschmuggelt …. und geschrieben, geschrieben, geschrieben, in Betrieben, in der Bundeswehr, auf Straßen, Plätzen, Wänden, an Brücken, …. Sysiphus ….

Mein Freund, der Janis Ritsos Kampfgefährte Titos Patrikios, hat das Gedicht des Sehers geschrieben, der sich verzweifelt die Augen mit seiner Feder aussticht, weil er das Unheil nicht mehr sehen will .. um so verzweifelter muss er feststellen, dass er sich auch noch die Hände abhacken und die Zunge hätte herrausreißen müssen, weil er das Unheil weiter schmeckt und fühlt.   Mein bester Freund hat sich vor Wochen vor den ICE geworfen. Er war ein zum Schweigen verpflichteter Sehender. Meine Freunde Vittorio Arrigoni und Guliano Mer-Khamis wurden von israelischen Spezialkommandos hingerichtet.  Die Kapitalverbrecher meinen, wenn sie Lybien kriegen, dann kriegen sie auch Venezuela und Kuba wieder , die Golanhöhen, Gaza, die Westbank … Afrika wird von Norden aufgerollt. …. Rommel hatte nur “PapierTiger” heute gibts den Tiger als Häuser- und Städte-AntiRiot-Kampfhubschrauber und wenn sie so der VR China den Treibstoff abdrehen, dann dann kriegen sie auch das Reich der Mitte mit “FREE TIBET”, “FREE UIGURISTAN” und mit der “Wiedervereinigung der SELTENEN ERDEN in der Inneren und der Äußeren Mongolei”, da wird dann wieder Opiumkrieg geführt wie früher und aktuell in Afghanistan … Welch ein Markt, welch ein Milliardenheer von qualifizierten Billigarbeiterinnen… da braucht man keinen Contzen, keinen Sven Hedin und keinen Heinrich Harrer, wenn Kriege mit den neuesten Drohnen sich endlich wieder richtig lohnen. müssen es auch keine japanischen KZs mehr sein.

Der Zweck der rechten “LINKE”n Boykott-Kampagne gegen die Tageszeitung “junge Welt” wird spätestens nach diesen jW-Artikeln über Lybien klar ersichtlich. Hatte NN (BAK-Shalom/LINKE) seine Dienstanweisung ? Und wenn, von wem ?

“LINKEr”(?) Mahnbescheid: 700€ wg.Gegen jW-Boykott der “rechten LINKEn” Parteiergreiffen

HaBE gegen den jW-Boykott Parteiergrifffen, das war/ist gut, richtig, lieb und (mir doch auf die Dauer so zu) teuer.Der jW-Boykott ist gescheitert. Die Redaktion jubelt verhalten.Mir isses aber auch nur verhalten zum Jubeln:

Darauf setzen allem Anschein nach die InitiatorINNen der jW-Boykott-Kampagne, die ich politisch angegriffen habe. Ihre Kampagne war wohl nicht so erfolgreich, hat mich aber runde 700 € gekostet, die ich nicht HaBE. Die Boykotteure fordern jetzt Anwaltskosten  für eine mit 5.000€ strafbewehrte Unterlassungsforderung ein.
Das kann ich nicht so aus der Portokasse meiner berufsverbotsgeschmälerten Rente berappen.
Ich brauche Geld, ich will nur euer Bestes: nehme gerne auch Kleinspenden  unter dem Stichwort: “Kein jW-Boykott” auf meinem Konto ein:
VoBa Main-Kinzig-Büdingen e.G.
Kto-Nr 1140086
BLZ 506 616 39
Noch lieber wärs mir, wenn man mich mit meinem BlueSingTalkBarett Programm “Neue Helden braucht das Land” engagieren würde. VB: 400€, denn Betteln ist nicht so mein Ding.

Ach ja, was war? Mit einer/m der Boykott-InitiatorINNen habe ich im Speckgürtel von Bankfurt meine Erfahrungen machen dürfen: … hat nachhaltig linke, emanzipatorische Strukturen zerstört, was der LINKEn in der Region noch heute schwer zu schaffen macht und viele davor abschreckt bei den LINKEn mitzumachen oder auch nur zusammenzuarbeiten. Mit diesen Erfahrungen habe ich meine Parteinahme gegen den jW-Boykott AUCH untermauert. Dabei wurde ich von vielen Zeugen bestärkt, die in den 90er Jahren darunter ideell und materiell zu leiden hatten. Für die von mir zunächst veröffentlichten Tatsachenbehauptungen gab es mehr als nur eine gute Quelle (so wie das gleichnamige früher von einer Schülergruppe des örtlichen beruflichen Gymnasiums mit Unterstützung von Lehrern geführte ausgezeichnete historische Gasthaus, das heute noch sehr zu empfehlen ist!).
Allerdings waren diese vielen guten Quellen für ein gerichtliches Verfahren nicht gut genug. Die Opfer und Zeugen hatten Angst davor Eidesstattliche Versicherungen abzugeben, weil “sonst kriegen wir wie Du auch noch Unterlassungsklagen an den Hals! Wir haben die Vertragsunterlagen, die Leasingverträge, die Schuldscheine, die Kontoauszüge aus …s uns bis dahin unbekannten Zweit- und Drittkonten bei unseren Aufräumarbeiten in der Besenkammer in gelben Müllsäcken gefunden. …ist so schnell abgedampft, dass er nicht Mal das entsorgt hat. Wir bekamen vom Schulleiter extra drei Tage “schulfrei” um  ….s Hinterlassenschaften zu klären, zu putzen, aufzuräumen und den Ruf der Schule
 in der Öffentlichkeit nicht zu gefährden. ….hat damit viele reformpädagogische und politische Initiativen in der Region ruiniert.”  Und Anzeige und juristische Schritte ?  “Wir waren in einer Zwickmühle. Die Staatsanwaltschaft sagte uns, so gern sie .-na klar innerhalb der linken Szene!!- ermitteln würde, sie dürfe resp. könne es nur, wenn wir zunächst zivilrechtliche Klage gegen ….erheben lassen. Und das wiederum konnten wir nicht. NN wußte , dass wir keine gerichtlichen Schritte wagen würden, weil wir sonst über den Projekt-Vertrag als Zweitschuldner für  …..s Schulden herangezogen worden wären. Und das waren keine Kleckerlesbeträge. Das waren… allein die Hauptforderung waren runde 30.000 Mark.
Und das war der Grund, warum wir aufgegeben haben. Nur deshalb hat es keine weiteren staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen gegeben ! Nicht, weil wir als Pädagogen und Linke  …. den weiteren Lebensweg nicht verbauen wollten, so wie Du uns das so lieb mit pädagogischem Eros unterstellt und
veröffentlicht hast. Nö, …. war sowas von rücksichtslos mit uns und dem Projektteam umgesprungen … im Gegenteil, wir hätten jeden vor … warnen müssen, naja, intern haben wir das ja auch getan, aber eben nicht öffentlich, so wie Du das jetzt machst.und auch gegenüber dem Parteivorstand usw. schon getan hast.. NN sitzt da tatsächlich beim Kassierer ? Na denn Prost! …..”
HIER NOCH MAL ZUM MITSCHREIBEN:
Ich brauche Geld, ich will nur euer Bestes: nehme gerne auch Kleinspenden  unter dem Stichwort: “Kein jW-Boykott” auf meinem Konto ein:
VoBa Main-Kinzig-Büdingen e.G.
Kto-Nr 1140086
BLZ 506 616 39
Viele Rote Grütze
HaBE
 HIER FOLGT EINER DER INKRIMINIERTEN TEXTE, DER BREITS DIE NENNUNG DES NAMENS UNTERLÄSST SOWIE DIE NENNUNG DER URSPRÜNGLICH GENANNTEN (STRAF-)TARSACHENBEHAUPTUNGEN:

Die Vergangenheit des LINKEn BAK-Shalom Drahtziehers NN mag für die Erklärung seiner aktuellen Akltivitäten so interessant sein wie auch immer (siehe http://www.barth-engelbart.de/?p=1028),  so richtig spannend wird’s aber in der Gegenwart. In Lybien schalten die NATO und ihre Strichjungen und ihr Kanonenfutter kritischen Jounalismus durch Knebelung und Kopfschüsse aus, Ärzte werfen während der Operationen gelyncht, dunkelhäutige Zivilisten werden wie Vieh abgeswchlachtet noch bevor sie ihre Familien, Wohnungen, Arbeitsplätze schützen können, die Häuser, Wasserleitungen, Krankenhäuser, Schulen, diew sie als Hungerflüchtlinge und politisch Verfolgte hier in Sicherheit aufbauen konnten…  für viele von ihnen, für die überwiegende Mehrheit ist Gaddhafi eine Art Wiedergeburt Patrice Lumumbas

Wann fordert NN die Abschaltung  der jW Onlineversion ? wann die der kritischen Massen, wann die der SteinbergRecherche, wann die des Voltaire Network Thierry Meyssans , wann 08/15, http://haraldpflueger.com/, ossietzki …….. Sich an alte Geschichten von vor über 15 Jahren zu erinnern is nich so dolle und wer weiß obs nicht doch wo Alzheimert und dementiert und ob Zeitzeugen nicht doch kalte Füße kriegen im kalten Krieg …. Wär mir auch nich recht, wenn NN rausposaunt, dass ich noch bis 1961 ein echter LuftbrückenFan und 17.JuniJünger war und für Konrad Adenauer noch bis Mitte der 50er in der DDR als Dreikäsehoch Sabotage begangen habe- echt kriminell: Schrauben lockern bei LPG-Traktoren, krumme Nägelstreuen in den LPG-Einfahrten, Maisernte zerstören (ohne Risiko, denn die RUSSEN hatten ja keine Flugzeuge und wenn wir, meine Brüder und ich aus den LPG-Feldern herauskamen und uns jemand sah, hatten wir nur kindlichen Mundraub gemacht … und angesichts unserer großen hungernden Wessi-Kinderaugen hatten die Genossen ein großes Herz auch für Westkinder und luden uns zur Mitfahrt auf der Drillmaschine Marke Fortschritt ein. Tschja, darauf waren wir bereits vorbereitet. Die Hosentaschen voller gesammeltem Unkrautsamen sabotierten wir die Aussaat. Wenn Mark Seibert nun über diverse Portale herausposaunt, dass ich wegen meiner kleinkriminellen aktiv antikommunistischen Vergangenheit von 1968 bis 1989 Einreiseverbot für die DDR und den RGW hatte (mit Ausnahme von Polen, aber Polen haben wir ja schon immer ausgenommen) und deshalb auch nicht als Delegierter und BuVoMitglied der sozialistischen Schüler an den WeltJugendfestspielen teilnehmen durfte — wenn das alles rauskommt, dann schadet das so krass meiner Reputation, dass ich nie wieder ein Engagement auf der LINKEn Seite kriege – ach ja, und dann habe ich auch noch wegen Diebstahls von Hochprozentigem bei Neckermann 1966 etliche Tage Jugendknast geerntet, was aber bei den häufigen Wegsperrungen wegen NPD-Parteitagssprengungen, AntiNotstandsaktionen, AntiVietnamkriegsDemos, Hausbesetzungen, Widerstands gegen die Staatsgewalt u.v.a.krimunellem.  (teilweise zusammen mit Emil Carlebach, Ellen Weber, …) nicht weiter zu Buche schlug… Ach noch was: 1968 habe ich den späteren Neckermann-Erpresser Peter Altmann, den  Gallus-Kamerun-Rockerchef namens Prinz bei einem wochenlangen gemeinsamen Krankenhaus-Aufenthalt  mit Ernest Mandels “Einführung in das Kommunistische Manifest” geschult und ihn so zur Neckermann-Erpressung angestiftet.., wenn das alles öffentlich wird, …. Auweia … Und dann kommt noch raus das nicht ein Politist mich vom Vordach des US-Handelszentrums  – sondern ich den Polizisten …. und nur weil der Kerl nicht losgelassen hat, bin ich hinterhergeflogen … ungelogen und dann ins Krankenhaus zu Peter Altmann.. Leichen pflastern meinen Weg …. Mea culpa, mea maxima culpa …

http://www.jungewelt.de/2011/08-27/054.php

27.08.2011 / Schwerpunkt / Seite 3Inhalt

Gefesselt und mit Kopfschuß

In Tripolis stapeln sich die Leichen. Dutzende Tote in verlassenem Krankenhaus und vor Regierungssitz

Für die Mauer: der SOLIDARNOSC-Vorsitzende und Gynäkologe Dr. Henrik Marek, Gdansk


( diesen Text veröffentliche ich in der Befürchtung, dass demnächst Teile der LINKEn auch die Luftbrücke nach Berlin zusammen mit CDU/FDP/SPD und GRÜNEN als humanitäre Heldentat und die Brandstiftungen gegen HO- und Konsum-Läden, SED-Partei- und FDGB-Büros  am 17 Juni als Akte der Befreiung feiern werden.)

als uns 1981 in Hanau ein Hilferuf aus der Uni-Klinik in Gdansk erreichte, das dortige Nephrologie-Zentrum bräuchte dringend eine Reihe künstlicher Nieren und die Gynäkologie des Woiwodschafts-Krankenhauses Ultraschallgeräte …. Das war der Beginn einer Reihe von über 15 Hilfstransporten bis 1987/88  nach Wrozlaw, Lodz, Opole, Warschawa, Krakow, Gdansk ….
und der Beginn der Freundschaft mit dem Träger des höchsten DDR-Ordens für Nicht-DDR-Bürger, Dr. Henrik Marek.
Bevor ich hier schreibe, warum Henrik Marek den Bau der Mauer begrüßt hat ein paar Einblicke in seine Biographie:
Henrik Mareks Eltern wurden beide im KZ-Strutthoff von den NAZIS ermordet, soweit ich mich erinnern kann wurden sie als polnische Sozialisten und Widerstandskämpfer von der Gestapo verhaftet.

CNN is looking for Gaddhafi: No wonder they can’t find him!

Don’t know much about geography…

… but I do know that I hate Gadhafi.

CNN is looking for Gaddhafi:

No wonder 

they can't

find him!

Danke an steinbergrecherche für die Bearbeitung der Kopiervorlage, Danke an Professor Dr. Klaus Doehler für die Zusendung dieses wertvollen Dokuments abendländischen Qualitäts-Journalismus. Welches deutsche Printmedium hat diese CNN-Meldung nicht übernommen ? Bitte um Rückmaildung!!! Wer hat die Rebellen mit der A400 in Tripoli eingeflogen ?Das deutsche Qualitätsfernsehen zeigt zwei H&M-Youngsters mit MonarchieKäppi und Palituch und Armani-Sonnenbrille vor dem seit 1986 unverändert leerstehenden Palast Gaddhafis, der als Mahnmal so stehn gelasen wurde, wie ihn die US-Bomber bei der Ermordung einer Tochter Gaddhafis umgestaltet hatten. Nur ergänzt durch eine öffentliche Bibliothek.

MACH’S KURZ KURT ! Mein linker Nachruf auf den CDU-Mann Walter Kurzkurt

MACH’S KURZ KURT !!! Nachruf auf einen veritablen Gegner, auf einen der -wenn überhaupt- meist ehrlich log, auch wenn sich dabei jeder Headline-Balken bog.
 
Walter Kurzkurt.
Gestorben am 24.August 2011
 
Der Fraktionsvorsitzende der “Christlich-Demokratischen Union” im Kreistag des strahlenden Main-Kinzig-Kreises hat die Empfehlung des Fraktionsvorsitzenden der damals noch nicht NATO-Olivgrünen GRÜNEN in der Mitte der Roaring Eighties glücklicher Weise auf seine Redebeiträge und nicht auf sein Leben bezogen. “Mach’s Kurz Kurt!” wurde im Main-Kinzig-Kreis zum geflügelten Wort. Jetzt hat der Adressat Flügel, da bin ich mir sicher. Der Mann war bei aller Offenheit immer rundum versichert. Er hat seinen Laden mit Mutterwitz wie eine Kompanie geführt und an jeder Ecke war sein Hauptfeldton zu hören und zu spüren, wenn er als Mutter der Kompanie selbst bei höchster Gefahrenlage die Parteisoldaten mit beruhigendem Ton zurück an die Front warf. Ehrlich lügen ? Als wir bei einer Kreistagssitzung in Hanau-Wolfgang nach einem zufällig bekanntgewordenen Störfall in den Wolfgänger Nuklearbetrieben eine sofortige Sitzungsunterbrechung und Sofortmaßnahmen forderten,  traf ich ihn auf dem Weg zur Toillette. Er nahm mich mit gedämpfter Stimme zur Seite: “Barth-Engelbart, ihr habt ja recht, ich seh das auch so mit den Atombetrieben und den Störfällen, eigentlich bin ich da auf eurer Seite .. ABER ich bin CDU-Fraktionsvorsitzender.. nehmt mir meine Rede jetzt nicht übel ….” Und dann polterte er in der Bütt wie ein lavaspeiender Vulkan gegen die grünen Panikmacher an .. nu  ja , Walter Kurzkurt kam aus Birstein und das liegt im Vogelsberg am Vulkanradweg. Merklich ruhiger wurde er angesichts des frischen Kopfsalats, den wir den Abgeordneten kurz nach Tschernobyl auf die Plätze legten “..für Ihre Gesundheit frisch auf den Tisch!”

Mark Seibert organisiert die Boykott-Kampagne gegen die junge Welt – der rechte BAK-Shalom-Drahtzieher in der LINKEn hat (……..)

.. bei der von ihm und Linda Block initierten Kampagne mit gefälschten Unterschriften gearbeitet, was XXXX in seinem Internetblog ausführlich belegt ( Ausschnitte daraus siehe unten ((nicht mehr)))).Bei allen “Verdiensten”, die er dabei aufführt  – wie zum Beispiel Seiberts BAK-Shalom-Forderung nach weiterer Bombardierung des GAZA-Streifens nach dem Massenmord “Gegossenes Blei” vom Februar 2009 –  fehlt  …..das was hier Mal stand, was ich aber nach Intervention  des Anwalts von Mark Seibert unter Strafandrohung im Weigerungsfalle über 5.100 € und den geforderten Anwaltskosten über 546,69 € nicht weiterverbreiten soll. Auch weil meine Rente berufsverbotsbedingt nicht sonderlich hoch ist, nehme ich die in der Unterlassungsaufforderung inkriminierten Passagen aus dem Text.
Wer mich bezüglich Anwaltskosten in dieser Sache unterstützen will- darf das ruhig tun: unter dem Kennwort “GegenJungeWeltBoykott” nimmt mein Konto VoBa Büdingen BLZ 506 616 39 , KontoNr. 1140086 gerne jede Spende entgegen . Noch lieber wärs mir, wenn man mich mit meinem BlueSingTalkBarett Programm “Neue Helden braucht das Land” engagieren würde. VB: 400€, denn Betteln ist nicht so mein Ding.
und jetzt weiter im etwas ausgedünnten Text: 

Jugoslybien 2 ,
Remember Lumumba ! gewidmet Erich Mühsam, Rosa und Karl, Frantz Fanon, Carl von OssietzkiGraf Folke-Bernadotte, Dag Hammarskjölk , Vittorio Arrigoni, Ernesto Che Guevarra, Rudi Dutschke, Ulrike Meinhof, Thierry Meyssan, Guliano Mer-Khamis, Lizzie Phelan


als Vercingetorix
im  Siegeszug des Gaius Julius Cäsar
durch Rom getrieben wurde
da jubelte die römische Elite
doch ihre Stirn lag eben
so wie die Triumpfkulissen
schon in Sorgen-Falten
die Siegesfahnen fadenscheinig
noch längst hat Brutus Cäsar nicht erstochen
schon ist die Erbenmeute sich
beim Teilen seiner Beute
uneinig
wie einst die Diadochen
sie können ihre Macht nicht mehr erhalten
ihr Reich zerfällt, bricht auseinander
schneller noch
als sie die Völker unterjochen
von Kundus über Babylon
von Samarkand, Damaskus über Syrakus
bis GibraltAR
wie lange
herrschte Alexander ?
vom großen Rom
blieb nur Berlussolini !
Und Großbritannien
wurde kurz und klein
von Tausend Jahren
blieben zwölf
die Wallstreet bebt
das Capitol erzittert
das Kapital verfüttert
an Kanonen
die Senatoren müssen
jetzt zur Not
dem Volk noch Brot
und Spiele streichen
das wird den Herrn nicht reichen
wer lesen will
der sieht die Zeichen an der Wand
eingebrannt noch glühend
an den Tempeltoren
der Kapitalthetralen ihrer Macht
da helfen keine Wasserwerfer
der Schwelbrand übersteht die Nacht
die Hieroglyphen lassen sich nicht löschen
nicht ausradieren, übertünchen
mit jedem Luftschlag
wird die Glut erneut zur Feuersbrunst entfacht
die Zeichen brennen wieder
brennen weiter
HaBE 23.08.2011
Dass das ZDF zum Auftakt der NATO-Operation “SIRENE” gegen Tripolis seine 5teilige Geschichtsfälschungs-Serie “Der Heilige Krieg” mit der Rettung des Abendlandes durch Karl Martell beginnt, zeigt die nahtlose Einbettung der unÖffentlich unRechtlichen in die Kriegspropaganda:  besonders die Juden in Aquitanien wie auch auf der Iberischen Halbinsel wurden durch Karl Martell und seine Erben befreit: von Hab und Gut und Leben –  das Eigentum der iberischen Juden , ihre Häuser, Ländereien, ihre Hütten und ihre Stadtpaläste wurden an die fränkischen Eroberer verteilt…….
Bevor aus Jugoslybien noch Jugosyrien wird (obwohl ich bei den Volkskommittees in Lybien für diese Gleichsetzung um Verzeihung bitten möchte, der OFFENE Eingriff der NATO wäre der Tod nicht nur der syrischen Opposition): Dass ich wegen meiner Kopfschmerzen Gewitter verhersagen kann, macht mich für den Offenbacher Wetterdienst interessant, jetzt habe ich aber in meinem Gedicht Juoslybien bereits am 22./23. August davon geschrieben, dass die Wallstreet bebt und das Capitol erzittert und am 24. war es dann soweit: das Capitol wurde wegen eines Erdbebens teilevakuiert — jetzt wird mir doch etwas Angst und Bange … Schwarzsehen konnte ich schon, aber Hellsehen?

Hat Alfred NevenDumont Königin Silvia in der Frankfurter Rundschau einen Persilschein gegeben?

Einige linke Medien haben erwogen,  meinen Beitrag 

zu publizieren.

Bei diesen Erwägungen tauchten hie und da nicht unwichtge Nachfragen auf.  Eine Nachfrage betraf die größte Schwäche meines Beitrags: hat Alfred NevenDumont nun der Schwedischen Königin Silvia persönlich einen Persilschein für sie und ihren Vater Walther Sommerlath ausgestellt? Sommerlath hat u.a. in Berlin 1939 eine “arisierte” Fabrik übernommen. Und Alfred NevenDumont soll sich in ähnlicher Weise im Raum Köln um den Erhalt jüdischen Eigentums gekümmert haben.

Jetzt fragt der Redakteur Peter N. :

Ich hab ziemlich lange in diesem Text- und Link-Wirrwarr zur Königin und ihrem Vater rumgelesen, lieber HaBE.
Aber wo bitte bestätigt sich Dein Satz:
Daß nun aber Alfred NevenDumont in seinem BoulewardBlatt “Bankfurter Buntschau” der Sommerlath-Tochter , Silvia , Königin von Schweden, bzw. ihrem Vater einen Persilschein ausstellt ….?  Warum wohl ?  –
Das mußte mir doch mal bitte erklären. Finde nämlich keinen Artikel von Alfred Neven DuMont in der FR.
Gruß Peter.

Lieber Peter,

kennst Du die SchreibtischSelbstmordAttentäter ?
natürlich schreibt der Kaput-Baal
für sich nicht selber
den Choral

Das goldne Kalb
hat seine eisern
treuen Kälber
die schreiben IHM
und singen IHM
ein Lied
zwo, drei

Und immer ist’s das alte Lied
der Inhalt ist geblieben
es wir nur umgeschrieben

Die wetzen ihre Federn
und metzen
wie ihr Metzger selber
was ihm im Weg steht
schreiben sie in Fetzen

zu guter letzt
kollateral
sogar sich selbst
als SchreibtischSelbstmordAttentäter

und wer als Aushilfsfleischer
anfängt auszusetzen
nicht mehr auf Strich am Faden funktioniert
sich nicht mehr ganz so
um die Schere schert
und nicht sofort
auf Kopfdruck
reagiert
den feuert Baal
ganz ohne Federlesen
– nicht Mal die Spesen ….

wer immer schreibt wie vorgeschrieben
der lässt sich federleicht ersätzen

(das HaBE ich geschrieben in der Nacht vom 12. auf den 13. August 2011
und dabei glatt den Mauerbau vergessen und auch  den 55. Geburtstag eines unser Lieben, ….