wo avaaz klopft
steht der Krieg vor der Tür
Wieder ein “GRÜNES” avaaz-Placebo zur Rettung der Meere
um so Unterschriften für den nächsten “Befreiungs”-Krieg zu fischen

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

Meine recherchen zu AVAAZ usw.. sind nur weiter möglich, wenn mir einige Leute in der LINKEn nicht finanziell den Gar aus machen: Mark Seibert zum Beispiel mit seinen Abmahnverfahren:

€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€1.295,-€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€
Mark Seibert schickt HaBE den Gerichtsvollzieher mit der Forderung über 1.295,-€
(Mittelerweile hat der Gerichtsvollzieher für Mark Seibert meine volle Monatsrente von meinem Konto abgebucht -so wird der August zum Nullsummenspiel)

Er wars natürlich nicht selbst, auch sein Anwalt Kay Füßlein wars nicht direkt, aber irgendwie haben es die beiden hingekriegt, dass das Verfahren an der Guten Quelle, der Stätte des ersten segensreichen Wirkens Mark Seiberts,  im Amtsgericht Gelnhausen gelandet ist, das in den 90er Jahren über seine Geschäftspraktiken nicht urteilen musste, weil nach staatsanwaltlichen Empfehlungen niemand Anzeige erstattete. Schon gar nicht die GEW-Lehrer, die für das pädagogisch-soziokulturelle Projekt “Gute Quelle” als Bürgen hafteten. 

Jetzt schickt mir genau dieses Amtsgericht den Gerichtsvollzieher mit Seibertschen Forderungen über 1.295,-€ auf den Hals.
Gut getimed in der Sommerpause, wo man üblicher- besser möglicherweise im Urlaub abwesend ist und so die Pfändung sofort durchschlägt. und wenn nix auf dem Konto ist, gleich der PKW oder sonstiges Luxusgut zu pfänden ist.
Gut getimed auch , weil jetzt auch von den Linken in der LINKEn kaum jemand zu erreichen ist.
 
ich meine jetzt nicht die Handvoll Funktionsträger, die mich mit kleineren Spenden unterstützt hat, sondern die 20 Duzend anderen, die sich überhaupt nicht gerührt haben…
 
Ja ja ich weiß, gutmeinende GenossINNen haben mir geraten, statt rechte Rechtsanwälte und den Mark Seibert zu alimentieren, sollte ich doch statt zu zahlen in den Knast gehen. Werte GenossINNen, ich habe wegen meiner politischen Arbeit zwei kaputte Füße, eine Sehbehinderung, fünf Schädelbasisbrüche und zur Vermeidung von Folgekosten für diesen Staat nur eine 75%-Anerkennung als Schwerbehinderter, eine halbierte Rente wegen Berufsverbot (die zum 1.7.13 um 1,26 € erhöht wurde) .und insgesamt schon einige Wochen Bau/Knast abgesessen, abgearbeitet…..
Ich meine, das reicht… ich will nicht noch für ein paar Monate in den Knast, nur weil ich versucht HaBE, den Schwenk der LINKEn nach rechts zu bremsen.
Ich brauche schlicht weg Eure Spenden:
denn HaBEs Blog soll hier nicht enden!
 
Kto-Nr 1140086 bei der VR-Bank Main-Kinzig-Büdingen e.G.
BLZ 506 616 39

 

 

 

 

 Wie sich ein US-Kriegs-U-Boot greenwashed, bevor es mit der FlugverbotszonenForderung wie bei Libyen den Krieg gegen Syrien und Iran eröffnet

Die bisherigen avaaz-MassenUnterschriftaktionen bei ökologischen Fragen waren in der Regel folgenlos, es verschwanden Unterschriften, um von avaaz genannte Richtzahlen für Petitionen nicht zu erreichen, aber trotzdem,nein, gerade deshalb ungestört weiter sammeln zu können. Wer einmal unterschreibt, wir sofort als avaaz-Mitglied geführt und kann sich auch nicht wieder abmelden. Dafür gibt es zahlreiche Belege…
Im Vorfeld anstehender avaaz-KriegsvorbereitungsPropaganda-Aktionen drückt avaaz erst wieder so richtig auf die grüne Tube und holt sich noch ein paar Hunderttausend “Mitglieder” an Bord, mischt sich publizistisch zwischen GreenPeace und Occupy und lenkt die gesamte so erschlichene atmosphärische Unterstützung auf die Kriegsmühlen der USA und der NATO. Gut dazu passt auch die meldung russischer Agenturen, dass Al Jazeera in den nächsten Stunden zur Einstimmung der Konferenz in Tunis Bilder senden wird, die 17 angeblich von der syrischen Armee massakrierte Kinder zeigen.  Es muss mit der Übertragung der Bilder noch heute abend (24.2.) gerechnet werden. Nach Berichten russischer Journalisten wurden die Kinder von Gruppen der sogenannten FSA erschossen und für die Aufnahmen Al Jazeeras präpariert – so wie man das von Rudolf Scharpings Kosovo-Massaker-Bildern her kennt:
http://tarpley.net/2012/02/23/syrian-sources-warn-al-jazeera-to-claim-17-children-killed-by-assad-forces/Falscher Flaggen Alarm – syrische Quellen warnen: al-Jazeera wird behaupten 17 Kinder durch Assad Kräfte ermordet, Kinder bereits tot, umgebracht durch NATO Todesschwadronen um auf der freitagtäglichen Konferenz „Freunde von Syrien“ in Tunesien Hysterie zu erzeugenEine zuverlässige russische Quelle Syrien warnt dass al-Jazeera dabei ist in den nächsten Stunden eine große falsche Flaggen Provokation zu starten. Al-Jazeera will behaupten dass 17 Kinder durch Assad Kräfte getötet worden wären. Diese Kinder sind bereits tot und wurden durch die NATO Todesschwadronen getötet. Das Ziel ist es eine Atmosphäre von Hysterie an der Tunis Konferenz „Freunde von Syrien“ heute Freitag zu erzeugen, welche ansonsten gefährdet ist ein Fiasko zu werden durch den Boykott durch Russland, China und Libanon und durch die zersplitterte Natur von der syrischen Opposition.Bitte verbreitet dies so schnell wie Ihr könnt als ein mit höchster Priorität falscher Flaggen Alarm.Webster Tarpley
Der Gipfel der Reality-Montage war bis heute morgen das Bild in der Frankfurter Rundschau, das Häuser nach Bombenangriffen der Syrischen Luftwaffe zeigen soll. Tatsächlich brennen aber Autoreifen auf den Dächern, die die “Rebellen” angezüdet haben, um Fotomotive für die Kriegsstimmung zu erzeugen…
Am liebsten setzt sich avaaz  mit viel mainstream-Promotion an die Spitze bereits gut arbeitender Bewegungen, um dort Einfluss und Unterschrften zu gewinnen…  Dabei ist der letzte avaaz-Versuch, die OCCOPY -Bewegung zu occupien, ziemlich gescheitert. Nur an einigen Stellen ist es diesen gut bezahlten social-net-Profis gelungen …
Wenn avaaz die Natur schützt sind die Flächenbombardements gegen “RegimeChange”-Targets nicht weit… wo avaaz klopft steht der Krieg vor der Tür
Bitte nicht unterschreiben !
HIER FOLGT JETZT AVAAZ-ORIGINAL-TEXT:
Liebe Freundinnen und Freunde,

In 24 Stunden könnte Australien 1 Million Quadratkilometer Meeresfläche für immer retten — doch die Fischereiindustrie versucht dies zu verhindern. Die Regierung führt eine öffentliche Befragung durch und will ein klares Mandat erhalten, um Umwelt über Profit zu stellen. Die Befragung endet morgen — senden wir eine Flut der Unterstützung, um unsere sterbenden Ozeane zu retten. Senden Sie jetzt eine Nachricht:

Sign the petition

In 24 Stunden könnte Australien 1 Million Quadratkilometer Meeresfläche für immer retten — und Tausende von gefährdeten Arten erhalten, indem das größte Meeresschutzgebiet der Welt geschaffen wird. Doch sie benötigen einen weltweiten Aufschrei, um Fischerei- und Bergbaukonzerne auszustechen, die darauf hoffen, den Plan zu zerstören.

Die australische Regierung führt eine öffentliche Befragung durch, und hofft, dass sie ein Mandat erhält, um einen großen Schritt in Richtung einer nachhaltigen Zukunft für die Ozeane und unseren Planeten tun zu können. Aber das Schutzgebiet kostet Geld und ohne eine massive Unterstützung zum jetzigen Zeitpunkt, können die kurzfristigen finanziellen Interessen der Industrie unsere Hoffnung auf eine sichere Zukunft der Meere zerstören.

Uns bleiben nur 24 Stunden, bis die Befragung endet — klicken Sie bitte, um jetzt eine Botschaft an die Befragung zu senden, und leiten Sie die E-Mail dann bitte an alle Personen weiter, die Sie kennen.

http://www.avaaz.org/de/save_the_coral_sea_4/?vl

Die Berichte sind schrecklich: In 36 Jahren könnten unsere Ozeane komplett leer gefischt, in 100 Jahren könnten alle Korallenriffe tot sein. Diese Aktion allein wird nicht genügen, um das Ruder herumzureißen. Aber sie kann zur Einrichtung des größten Meeresschutzgebiets der Welt führen!

Die Rettung der Weltmeere vor dem Zusammenbruch braucht mutige politische Vorreiter und engagierte Bürger, die die Initiative ergreifen. Die australische Regierung könnte hierbei an der Spitze stehen. Doch Fischereikonzerne möchten eine Route durch das Gebiet für Ihre Langleinenschiffe.

Wir können eine Million Quadratkilometer Meer retten, indem wir die Befragung mit Aufrufen aus aller Welt fluten. Ersticken wir die Stimmen der Fischereikonzerne und bewahren wir unsere Ozeane für künftige Generationen. Klicken Sie den nachfolgenden Link, um eine dringende Nachricht zu senden und leiten Sie dies bitte an Ihre Freunde und Familien weiter:

http://www.avaaz.org/de/save_the_coral_sea_4/?vl

2010 haben Avaaz-Mitglieder geholfen, das weltgrößte Meeresschutzgebiet um den Chagos-Archipel einzurichten — helfen wir nun dabei, ein noch größeres zu errichten und stehen wir auf für die Zukunft unserer Meere!

Voller Hoffnung,

Stephanie, David, Mia, Alice, Dalia, Diego, Antonia, Ricken und der Rest des Avaaz-Teams

Weitere Informationen:

Australien will riesiges Meeresschutzgebiet schaffen (AFP)
http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5iVogjvIoUN4LoQhIE5eiZaf11JHQ?docId=CNG.91fc9f626715940208b45594477ce031.431

Besserer Schutz für Great Barrier Reef (ORF)
http://news.orf.at/stories/2098589/2091374/

Queenslander unterstützen Meeresschutz (Pew Pressemitteilung)
http://www.pewenvironment.org/news-room/press-releases/queenslanders-support-visionary-protection-for-our-coral-sea-85899365934

UN-Bericht: Es wird zu viel gefischt… (Focus)
http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/natur/un-bericht_aid_125775.html

Unterstützen Sie das Avaaz Netzwerk!
Wir finanzieren uns ausschließlich durch Spenden und akzeptieren kein Geld von Regierungen oder Konzernen. Unser engagiertes Online-Team sorgt dafür, dass selbst die kleinsten Beträge effizient eingesetzt werden: Spendensiejetzt

Avaaz.org ist ein weltweites Kampagnennetzwerk mit 13 Millionen Mitgliedern, das sich zum Ziel gesetzt hat, den Einfluss der Ansichten und Wertvorstellungen aller Menschen auf wichtige globale Entscheidungen durchzusetzen. (“Avaaz” bedeutet “Stimme” oder “Lied” in vielen Sprachen). Avaaz Mitglieder gibt es in jedem Land dieser Erde; unser Team verteilt sich über 13 Länder und 4 Kontinente und arbeitet in 14 verschiedenen Sprachen. Erfahren Sie hier, etwas über einige der größten Aktionen von Avaaz oder folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter.Die Nachricht wurde an bettina.appelt@email.de versandt. Um Ihre Adresse, Spracheinstellungen oder andere Informationen zu ändern, schreiben Sie uns eine E-Mail – Falls Sie diese Nachricht irrtümlicherweise erhalten haben oder es vorziehen, keine E-Mails von Avaaz zu erhalten klicken Sie hier, um sich abzumelden. Avaaz kontaktieren: senden Sie uns eine Nachricht über dieses Formular:www.avaaz.org/de/contact?ftr. Sie erreichen uns telefonisch unter: +1 1-888-922-8229 (USA).

€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€

Ich bitte auf diesem Wege schon mal um Verbreitung eines Spendenaufrufes für Soli-Spenden auf mein Konto Nr. 1140086 VR-Bank Main-Kinzig-Büdingen BLZ 506 616 39 unter dem Stichwort “MARK&PEIN”
Schon wieder MARK&PEIN: HaBE eine Abmahnung vom LINKEn Bu-Vo-Mitarbeiter Mark Seibert erhalten

Zensur am LINKEn Rand:
juristisches MUNDTÖTEN
gegen Linke

Zensur ist beileibe kein Monopol der “Reaktion”, es sei denn die Reaktion sitzt auch mitten in der LINKEn.
Zum Beispiel mit der rechten Hand führender Genossen im Parteivorstand: Mark Säubert. Kennen Sie nicht ? Ist oder war lange Zeit Mitarbeiter des Schatzmeisters der LINKEn, wohl, weil er sich in Geldangelegenheiten so gut auskennt.  Er war und ist auch bei der Gestaltung der Internetpräsenz der LINKEn stets direkt oder indirekt präsent, macht sich da sehr verdient und hält sozusagen den Kasten sauber, ums Mal in der Fussballersprache zu sagen. Naja, man könnte es auch als Blogwartstätigkeit und Bildschirmputzen bezeichen oder als Kammerjägerfunktion gegen “linke Zecken”.  (Auch für ihn habe ich das Lied vom Lampenputzer wieder umgeschrieben, so er ich mühsam eines meiner schreibenden Vorbilder: Das Lied vom BILDSCHIRMPUTZER für Mark Säubert)

http://www.barth-engelbart.de/?p=2184

 

 

Ausschnitt aus meinem Nachruf auf Stéphane Hessel:

…….Wenn man die Schärfe bemerkt, mit der hier das Résistance-Mitglied, Nazi-Opfer, der Buchenwald-befreiend-Überlebende Stéphane Hessel wegen dieses Vergleichs angegriffen wird/wurde, kann man sich in etwa vorstellen, welche Angriffe ich über mich ergehen lassen muss(te), weil ich Gaza mit dem Warschauer Ghetto verglichen HaBE. Besonders nach dem Bombenterror “Gegossenes Blei” 2009.  Da machen die Angriffe aus dem LINKEn BAK-Shalom auf mich ihren Sinn, denn dieser Arbeitskreis hatte damals die Fortführung der Bombardierung gefordert.    Ich bitte euch/Sie dringend um Unterstützung gegen diese Angriffe:

Da mit höchster Wahrscheinlichkeit auch nach diesem Artikel eine Flut von Abmahnungen über mich hereinbrechen wird (und nicht nur solche vom BAK-Shalom-Mitgründer Mark Seibert) bitte ich um Spenden auf mein Konto Nr. 1140086 VR-Bank Main-Kinzig-Büdingen BLZ 506 616 39 unter dem Stichwort “MARK&PEIN”, um dieses Projekt weiterführen zu können.

“Jagen wir den Kaputt-Baal aus seinem goldnen Sessel!”

HaBEs Nachruf

FÜR STÉFANE HESSEL:

http://www.barth-engelbart.de/?p=4235

 

 

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

2 Gedanken zu „wo avaaz klopft
steht der Krieg vor der Tür
Wieder ein “GRÜNES” avaaz-Placebo zur Rettung der Meere
um so Unterschriften für den nächsten “Befreiungs”-Krieg zu fischen“

  1. Walter Schneberger
    schneewa@gmx.de

    Betr.: Ihre Kampagne zugunsten notleidender Menschen in Syrien

    Liebe aktive Mitmenschen bei Avaaz.Org,

    im Hinblick auf das, was sich in Syrien, im gesamten Nahen Osten und auch noch weltweit überall dort abspielt, wo hilflose und zudem noch unschuldige Menschen von Kriegswaffen massakriert oder beherrscht werden, bitte ich Sie zu prüfen, ob SIE nicht eine PETITION starten möchten, die jene Ursachen des Geschehens veröffentlicht und darauf hinweist, dass

    sich kriegerische Auseinandersetzungen wirkungsvoll eindämmen – bzw.
    wesentlich entschärfen -, ja sogar verhindern lassen, wenn

    1.- künftig weltweit keinerlei Waffen mehr exportiert werden

    1.1.- warum werden überhaupt Kriegswaffen produziert
    — wenn doch kein Mensch Kriege will !!!

    1.2.- wer profitiert eigentlich an diesem schmutzigen
    Waffengeschäft ???

    1.3.- wer schlägt aus dem jeweiligen Konflikt auch noch strategisch
    sein Kapital ?!!!

    2.- die dafür verantwortlichen „Hintermänner“ -, sowie alle Staaten, die
    ihren Vorteil aus dem Elend ziehen, das sich, wie z.B. gegenwärtig in
    Syrien, abspielt, öffentlich angeprangert –
    und verantwortlich gemacht werden

    2.1.- d.h. eine Kampagne beginnt, die alle an den jeweiligen Kriegen
    Profitierenden bloßstellt und vor den internationalen Gerichtshof
    bringt

    2.2.- sowie ein massiver internationaler Boykott gegen diese
    Hintermänner, ihre Firmen und gegen die dazugehörigen Staaten
    durchgesetzt wird !!!

    3.- eine nationale Ländergrenzen übergreifende politische Partei
    gegen das Geschäft mit Kriegswaffen gegründet wird,

    3.1.- die jeweils bei anstehenden Wahlen im eigenen Land Kandidaten
    aufstellt und somit direkt vor Ort aktiv gegen die
    Kriegs-Waffen-Lobby vorgehen kann:

    Eine Welt mit weniger – letztlich sogar ohne Kriegswaffen
    darf – und muss keine Illusion bleiben !!!

    Verhelfen wir dem Pazifismus international zum Sieg !!!

    Da ich als älterer Rentner leider nicht die PC-Kenntnisse besitze, um via Internet aktiv auf effiziente Weise zu kommunizieren, bitte ich SIE zu prüfen, ob SIE via Avaaz-org dem skizzierten Vorschlag entsprechendes Leben einhauchen – und die entsprechende Petition starten möchten?!

    Ein paar herzliche Grüße von schneewa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.