Wo Graswurzeln selbst Gysi überholen: beim Castro-Bashing

Dass die GRASWURZELN die Repoter ohne Grenzen als Kronzeugen gegen das “diktatorische Regime” des “Diktators Castro” (Gysi über Kuba und Fidel Castro einen Tag nach dessen Tod) bemühen, spricht schon eine deutliche Sprache.

Zu dieser sogenannten NGO heißt es bei Telepolis:

Reporter ohne Grenzen im Dienste des US-Außenministeriums?

Der Leiter der Journalistenorganisation, Robert Ménard, sieht in den Geldern vom National Endowment for Democracy kein Problem

US-Propaganda-Offensive gegen das sandinistische Nicaragua

Auf die Schnelle konnte ich den folgenden Artikel nur notdürftig ins Deutsche übersetzen. Nicht nur alle, die jetzt gegen Ortega hetzen sollten ihn lesen. Selbst die Weltbank und der IWF kommen -zähneknirschend zwar- aber nicht daran vorbei, die Fortschritte Nicaraguas unter der sandinistsichen Regierung zu bestätigen, schreiben mir Freunde vom Team Noticias del Sur. (siehe auch: Nicaragua: eine softcore Version von “Regime-Change” im Anlauf
Nicaragua: el golpe blando en marcha
Nicaragua: der SOFTCORE-Coup im Anmarsch
Ángel Guerra Cabrera
(Deutsche Übersetzung: HaBE)
Nicaragua sandinista, miembro de la Alba y solidaria con Cuba y Venezuela, no es ajena a la contraofensiva de Estados Unidos y los bloques de poder político-económico locales, contra los gobiernos populares y progresistas de América Latina y el Caribe.
Dem sandinistischen Nicaragua, das als Mitglied von ALBA solidarisch zu Kuba und Venezuela hält, ist die propagandistsiche Gegenoffensive der USA und der hiesigen polit-ökonomischen Machtblöcke  gegen die populären und fortschrittlichen Regierungen Lateinamerikas und der Karibic nicht unbekannt.

Han resurgido y se incrementan las actitudes injerencistas de Washington contra Managua. Impulsando este escenario y, a la vez, aprovechándose de él, Ileana Ros-Lehtinen, congresista republicana de origen cubano por Florida, y Roger Noriega, ex subsecretario de Estado de Estados Unidos, están enfrascados en una cruzada contra Nicaragua. La base principal de la operación se instalaría en Costa Rica con el apoyo de la Fundación Arias, del ex presidente y premio Nobel de igual apellido, a través de la cual proyectan canalizar 4 millones de dólares como sustento económico inicial a las acciones subversivas y la campaña mediática contra el gobierno de Daniel Ortega.

Wer finanziert CAMPACT & das Welt-Sozial-Forum & warum?

Der Berliner Gewerkschafts-, Anti-Kriegs- & Anti-TTIP-Aktivist Alfred Mente (“AliMente”) hat Hartmut Barth-Engelbart’s Fleißarbeit in Word zusammen gefasst und zum PDF aufbereitet & so erst einigermaßen lesbar gemacht  http://www.alfredmente.de/index.html   Herzlichen Dank an Ali !!!!

Ein weiterer Artikel zur Aufklärung über die US-Kapital-Stiftungs-MitSteuerung und “freundliche” Übernahmeversuche durch Infiltration bezüglich vieler NGOs auf den Feldern Ökologie, Menschenrechte, soziale Kämpfe, bedrohte Völker, kann bei den nachdenkseiten nachgelesen werden (für den Fall, dass der dort nicht abrufbar sein sollte, poste ich ihn hier sicherheitshalber im Anschluss noch Mal). Den konnte Alfred Mente bei seiner “Lesbarmachung” meines Artikels noch nicht berücksichtigen, da ich ihn  erst nach seiner KorrekturTortour gefunden und angehängt hatte.. Albrecht Müller hat seinen Artikel zu campact & Co  bereits im Oktober 2016 geschrieben:

campact & Weltsozialforum mobilisieren nicht gegen US-Aufmarsch

Wer hier anklickt, kann den folgenden Artikel besser lesen (Dank an Ali Mente nach Berlin für die Korrekturen!!): Wer finanziert CAMPACT & das Welt-Sozial-Forum & warum?

Weder campact noch das Weltsozialforum mobilisieren gegen den US-Aufmarsch an der russischen Grenze. Was campact betrifft,  wurde neben dem aktiven Aufbau des Feindbildes Russland (siehe auch weiter unten!) bei allen von campact mitorganisierten Massenkundgebungen gegen TTIP &Co von campact-Ordnern dafür gesorgt, dass keine Anti-Kriegsplakate, Transparente und auch keine Parolen gegen den TTIP-Initiator, die Wall-Steet und die US-Regierung mitgetragen wurden. Duzende von Augenzeugen und Betroffenen solcher Zensurmaßnahmen gegen Friedens-Initiativen berichten auch vom Einsatz körperlicher Gewalt durch die campact-Ordner. Protestbriefe an campact blieben und bleiben unbeantwortet. Besonders solche, die kritisierten, dass campact sich weigerte, die Aktionen gegen das Drohnen-Steuerungs-Hauptquartier in Europa in Ramstein zu unterstützen, weil es sich “lediglich um eine regionale Aktion” handele.   Die US-Militär-Kommandozentrale Ramstein mit globalem Einsatzradius und entsprechenden Massenmordraten ist also nach “campact” eine “regionale Angelegenheit”? Für das Weltsozialforum und dessen deutsche Sektion waren Ramstein und Büchel auch kein Anlass zur Mobilisierung:

Die Atombombenstationierung mit den entsprechenden TrägerFlugkörpern in Büchel ist dementsprechend wohl auch nur eine “Lokalamität”?

Nach den regelrechten Orgien von Rufmord, Diffamierung, Falschmeldungen und systematisch gestellten/bestellten Fotos gegen den Freidens-Winter, die Anti-Kriegs-Mahnmachen (Jutta Ditfurth: “Wahn-Machen!”)  haben es solche “Anti-Amerikanismus-Warner” wie campact gepackt, aus einer wachsenden Anti-Kriegs-Massenbewegung eine relativ bescheidene Restveranstaltung zu machen, die gegen die Umladung der 2000 US-Panzer und 4000 US-Soldaten auf Güterzüge der Deutschen Bahn in Richtung Polen und die Baltischen Republiken in Bremerhaven ganze 400 Menschen mobilisieren konnte. Das soll Resignation schaffen und die Menschren zur “Erkenntnis” bringen “Da können wir so und so nichts verhindern!”….  Wenn da nicht gezielt hingearbeitet wurde, fragen sich auch bisher nicht als “Verschwörungstheoretiker” etikettierte Menschen.

Trump cancelt TTIP & campact ist deshalb sauer. Warum das?

campact hat mir diesen Brief geschrieben, nachdem campact mich auch aufgefordert hatte, an Demonstrationen zum Schutz unserer Demokratie gegen Trump teilzunehmen. Eigentlich dachte ich, das die Förderer und Forderer von TTIP unsere Demokratie gefährden, das Arbeitsrecht aushöhlen, die Gewerkschaften wegen Geschäftsschädigung durch Streiks zu Kasse bitten  und sie und die Betriebsräte platt machen, dass sie den Verbraucher-& Umweltschutz als Investitionsbremsen pulvrisieren  –  und jetzt soll Trump, der gegen TTIP war und anscheinend immer noch ist (so lange er keinem “islamistischen Anschlag” zum Opfer fällt) der Zerstörer der Demokratie sein?  Bisher dachte ich auch, dass das mit einer Inhouse-Lösung schon weitgehend geschieht, geschehen ist.  Das Grundgesetz wurde frühzeitig in Rente geschickt. Und – liebe Brüder und Schwestern- was interessiert ihr euch für unser Grund-Geschwätz von Gestern? Das musste nur bis 89 halten, jetzt gehts zurück zum Guten Alten …  Wenn Krisen, Katastrophen und der Notstand kommen, wenn gar ein Krieg ausbricht, wie der Gozilla oder ein Vulkan, ein Tzunamie und ein Hurrican,  dann brauchen wir den starken Staat, wo nur der Notstandsstab das Sagen hat..“Lieber Hartmut Barth-Engelbart, (so hat mich campact angeschrieben)TTIP ist erledigt – und kaum jemand freut sich. Jahrelang haben wir gemeinsam gehofft, gekämpft, Hunderttausende in ganz Europa auf die Straße gebracht. Doch ausgerechnet jetzt, wo es soweit ist, Ihnen von einem unglaublichen Erfolg zu berichten, sind wir sogar sauer.

Denn inzwischen heißt es, dass Donald Trump TTIP versenkt habe. Ausgerechnet. Mit einem Rassisten, Frauenverachter und Spalter in einem Boot zu sitzen – nein, das fühlt sich überhaupt nicht gut an. Das ist nichts zum Jubeln.

(aber mit der eifrigen TTIPerin Killary Clinton und dem Drohnen-Friedenspreisträger und TTIP-Chef-Propagandisten Barak Obama zusammen in der Koje, das wär dann nett oder net?)

Besonders bitter: Die Sache stimmt gar nicht. Trump hat TTIP nicht erledigt. Es war jemand ganz anderes. Wir haben eine Frau gefragt, die das weiß: Lori Wallach – sie repräsentiert die US-Organisation Global Trade Watch. Frau Wallach, wem ist das vorläufige Ende von TTIP zu verdanken?

Lori Wallachs Botschaft muss weit verbreitet werden: Nicht Donald Trump hat TTIP gestoppt – und er hat auch nicht TPP gestoppt, das Schwester-Abkommen der USA mit Japan, Australien und neun anderen Staaten. Es war eine über viele Jahre aufgebaute, breite Bürgerbewegung auf beiden Seiten des Atlantiks. Und wenn es darum geht, ob die Abkommen vielleicht doch noch wiederbelebt werden, dann ist auf Donald Trump natürlich kein Verlass. Der künftige US-Präsident ist unberechenbar – und sein Kabinett der Milliardäre wird Politik für Konzerne machen….

(HaBE da Mal die etwas verunsicherte Nachfrage, ob es besser war mit der Lieblingskandidatin der Wall-Street und des Herrn Soros und seinen vieleln angeblichen NGOs wie  Move-on, AVAAZ usw… mit der nachweislichen Kriegsverbrecherin Killary Clinton in einem Boot zu sitzen? Oder mit deren Auzuchtgestalten von der sogenannten FSA und deren Förderer von “Adopt a Revolution”?  Killary Clinton hat die Giftgas-Einsätze durch diese US-IS-Möderbanden in Syrien  zu verantworten. Ist der PulitzerPreisträger Seymour Hersh ein “Antiamerikaner”? 

Hillary Clinton für Giftgaseinsatz in Syrien verantwortlich – nicht Assad   http://www.barth-engelbart.de/?p=116468:    Ist die US-Präsidentschafts-Kandidatin für tausendfachen Giftgasmord verantwortlich? Das hat jedenfalls der vielfach ausgezeichnete, weltbekannte US-Enthüllungsjournalist Seymour Hersh jetzt in einem Interview mit Alternet.org behauptet. Obamas ehemalige Außenministerin Hillary Clinton sei nicht nur die Hauptverantwortliche, sondern auch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit über alle Details einer mörderischen Geheimdienstoperation informiert gewesen, die vor knapp drei Jahren für über Tausend syrische Zivilisten einen grausamen Tod zur Folge hatte. So weit HaBEs Zwischenbemerkung ..

und jetzt weiter im Brieftext von campact:)

 

“… Worauf wir uns verlassen können – das ist unsere Stärke und unsere Solidarität. Unsere Freundinnen und Freunde in den USA und wir, wir machen uns nicht von den Trumps dieser Welt abhängig! Wir haben zusammen so viel erreicht. Nehmen wir das wunderschöne Kompliment an, das Lori Wallach uns macht – und schöpfen wir daraus die Kraft für die Auseinandersetzungen im neuen Jahr!”

Hat campact eigentlich zu den Demonstrationen gegen den US-NATO-Aufmarsch an der russischen Grenze aufgerufen?  Ein Aufmarsch, den Barak Obama noch mit Unterstützung seine Ex-Außeministerin durchgepeitscht hat, um Trump die Suppe dann auslöffeln zu lassen, wenn die Russische  Föderation auf diese Provokation und die Stationierung von Atomraketen direkt an der Grenze eventuell die Nerven verliert und einen Präventiv-Schlag probiert..

Liebe CAMPACTERinnen, da könnnen wir schon nicht Mal mehr einpacken, da reichen auch die Vorratspäckchen nicht mehr, die uns der Herr De Massakiére verordnet hat. Dann dürfen wir die Chlorhähnchen atomar gegrillt mit in den Himmel nehmen..

Wenn der Rassist und Macho Trump auch nur ein paar Wochen, Monate einen solchen Krieg verzögern würde, dann könnten wir uns wenigstens noch ein paar schöne Tage gönnen..

Apropos Rassisten: unter wessen Regierung haben denn die rassistischen Morde an Schwarz-Afrikanern so stark zugenommen?  Und welche Hautfarben/Nationalitäten haben denn die Opfer der Barak Obama’schen Drohnen-Morde?

Tagessau schiebt Sabotage der Wasserversorgung Assad in die Schuhe

Fakt ist jedoch, dass die vom Zentralen Dumm Funk und dem Allgemeinen Regierungsnachrichten Dienst und ihren Desinformationssendungen heute und Tagesschau so genannten “Rebellen”, die Al-CIAida-KinderKopfabschneider der sogenannten “FSA” & US-IS & Co mit NATO-Hilfe -eben auch deutscher in Neustrelitz aufbereiteter AWACS-Zielkoordinaten und BND-Daten- die Wasserversorgung von Damaskus durch Sabotageakte schwer geschädigt haben.JanAnarch-tagessau

In Kombination mit den Aushungerungs-Sanktionen der Bundesregierung gegen Syrien, die zu einem Exodus von hunderttausenden in Richtung Europa geführt und mehrere Millionen zu nomadiiserenden Binnenflüchtlingen gemacht haben, könnte das den säkularen Staat Syrien empfindlich treffen. Das ist auch die Absicht. Syrien, neben dem ehemaligen Libyen eines der fortgeschrittensten, fortschrittlichsten Länder des Nahen Ostens, mit höchsten Frauenquoten in allen Bereichen – soll in die Steinzeit zurückgebombt werden, damit die USA ihre strategischen Interessen militärischer und energiepolitischer Art mit ihren reaktionären Verbündeten in der Region durchsetzen  und Russland und die VR-China weiter und empfindlicher einkreisen können.

HaBE in Afrika nach Gaddafi gefragt, als Antwort kam Lumumba

Bei der Jubelfeier 1964 zum 100. Geburtstag der “Deutschen Ost-Afrika-Mission” in der Mannheimer Matthäus-Kirche, umgeben von den “Neckarauer Liebeswerken” des evangelischen “Industrie-Pfarrers”  und Patriarchen Erich Kühn, saßen in den ersten Reihen vier schwarze nigerianische Stipendiaten: Akinsule, Awususi, Olewole Thompson , alle drei Yuruba aus Süd-Nigeria und ein Haussa-sprechender christlicher Nord-Nigerianer, stets in seine weißen Wüstentücher gehüllt, anfänglich noch mit Turban und dem so islamisch aussehenden Käppi, einer aus der christlichen Diaspora, des weitgehend von Westsegnungen verschonten Nordens (Nein, Shona kommt nicht von verschonen, das ist die Sprache eines der größten Stämme in Zimbabwe, hat also mit Nigeria nichts zu tun).

Nennt der HR die FSA-Terroristen “Demokratische Armee Syriens”?

Vor ein paaar Jahren habe ich mich für die Rettung der Sendung “Der Tag” beim Hessischen Rundfunk auf dieser internet-Seite ziemlich ins Zeug gelegt, Resolutionen an den Intendanten geschickt, an die Landesregierung, den Rundfunkrat, den DGB usw…

Heute würde ich es nicht mehr machen, denn ich habe heute (05.01.) die Sendung “Der Tag” eingeschaltet, weil da ganz kluge Professoren was über Dichter & Lyrik erzählten .. und  so ganz nebenbei macht dann der “Tag”-Moderator Florian Schwinn eine Bemerkung  zu Syrien, in der er “die demokratische Armee Syriens”  Präsident Assad gegenüberstellt. Da Präsident Assad der Oberbefehlshaber der syrischen Armee ist, kann m.E. Florian Schwinn nur diese als “FSA” getarnte Terroristenbande gemeint haben, zu der auch die Foltertruppe “White Helmets” gehört. Also, die Geisel-Killer und Gefangenen-Schächter, KinderKopfabschneider und Killary Clintons Giftgas-verteiler …

Der SPIEGEL wird 70, die “junge Welt” ebenfalls & HaBE auch

JanAnarch-tagessau

DANKE Jan Haake, für fast 10 Jahre Zusammenarbeit in der und für die nhz-und ihre Kultur-werkstatt

Genau zwei Jahre nach der Selbstbefreiung des KZ-Buchenwald unter Führung des kommunistisch-sozialistischen Widerstands im Lager u.a. des “Arztes” von Buchenwald, Walter Krämer und Emil Carlebachs bin ich am 11. April 1947 geboren.

HaBE recht mühsam: “Wie ehr’ ich meinen Meister?”

Erich Mühsam …
als junger Mann, Mitte der 1890er Jahre
Entlarvung

Europa hat sich abgeschminkt

Befreit von Rouge und Puder

Steht eklig da das Luder

Und faucht und stinkt

Den Schnürleib sittlicher Kultur

Warf sie zum Kunstkorsette

Statt Rippen Bajonette

Hält feil die Hur

Europa, mach das Hemde zu!

Der Anblick deiner Nacktheit

Ist Gift und Abgeschmacktheit

Krepiere, du!

 von Erich Mühsam, aber wann ?

=======================================

siehe auch:  Uncle Sams lange Ode an die Nutte Europa , die ich 2014/15 geschrieben hatte