Greta Thunberg reist mit einer Yacht Pierre Casiraghis (Sohn Carolines von Monaco)

… und wird unter anderem USA, Kanada und Mexiko besuchen, an Klimademonstrationen teilnehmen und schließlich an der UN-Klimakonferenz 2019 in Chile im Dezember 2019 teilnehmen. Die Reise mit der Segelyacht von Großbritannien nach New York werde circa zwei Wochen betragen. Thunberg wird von ihrem Vater und einem Filmemacher begleitet.[6] . (aus Wikipedia)

Siehe dazu auch: Die FR, die Heimat-FRontschau lügt zum GRETA-Segeltörn http://www.barth-engelbart.de/?p=216256

UND: http://www.barth-engelbart.de/?p=216280

UND AUCH HIER: FFF wurde von der Automobilindustrie zur IAA eingeladen, nachdem bereits die “Goldene Kamera” der FUNKE-Mediengruppe für GRETA von VW gesponsert wurde: http://www.barth-engelbart.de/?p=216298

Passen die „1000“ nicht in die „800 Jahre Mittel-Gründau“?

Warum passen die „1000“ nicht in die„800 Jahre Mittel-Gründau“- Festschrift?

oder

Wie Kapital-Verbrechen im Dorf weggefeiert werden

Bei einem etwas verspäteten Nachlesen in den drei Festschriften  zur 800-Jahrfeier Mittel-Gründaus musste ich feststellen, dass in der 800jährigen Geschichte des Ortes 1000 Jahre fehlen.  Der Abschnitt des „1000jährigen Reiches“ von 1933 bis 1945“ findet in der vom Landrat des Main-Kinzig-Kreises, Torsten Stolz, bezuschussten offiziellen Dorfchronik nicht statt. Die mit Grußworten vertretenen Pfarrer, der Bürgermeister, der Landrat, der Ortsvorsteher haben das bisher ebenso wenig öffentlich kritisiert, wie die regionalen Kreis-, Land- und Bundestagsabgeordneten und ihre Parteien.

“Der Tag” war 2004 noch zu retten, jetzt wird hr2-kultur ganz abgewickelt

Der im Internet zirkulierende Offene Bitt-Brief an Intendant Krupp wird abprallen. Der Mann ist, wenn es um die Wellenhoheit im Mainstream geht hart wie Kruppstahl

Und wenn man sich anhört, was nach der erfolgreichen Rettungsaktion vor 15 Jahren aus dem “Tag” geworden ist, hätte man den Tag nicht vor dem Abend loben sollen:

2004 habe ich geschrieben:

 Der Tag goes Gut Nacht, HR-FR goes Bulleward

 Zurettenden soll man beim Rettungsversuch auch die Meinung sagen, das prägt  sich nachhaltig ein: eine ganze Reihe von HR-Redakteuren (und für solche der  FR gilt das ganz genau so) sollten den Niemöller-Text (“Als sie die …

Störe mein Schreiben nicht! Μην ενοχλείτε τους κύκλους μου !

Μην ενοχλείτε την ποίησή μου

Λακωνικό χαμόγελο
Δεν έχει μεταφραστεί ακόμα

Για οικογένεια και για τον παππού Μανιατάκος Γλυκοβρύση, Παππούς Πέτρος. και για τη Γιαγιά Μαρία και για τον Παππού Μίτζου

Das juckt die überhaupt nicht: mit Pauken und Trumpeten, Flugzeugträgern und Flüchtlingsjägern, mit NATO-Manövern und EURO-Bataillonen unter dem Kommando von der Leichen oder der Kampf-Knarrenbauer mit Milliarden-Aufträgen zur Aufrüstung. Da kann ich nicht so einfach Liebeslieder, Lyrik und Belletristik weiterschreiben, Kinderbücher verfassen und illustrieren. Der Pulverdampf erstickt mich. Und die aktuell krepierenden Kinder werden meine Kinderbücher nicht mehr lesen können. Und ermordete Eltern werden sie nicht kaufen.

Auch das arte-Journal bereitet den völkerrechtswidrigen BuWe-Einsatz in Syrien vor

Im arte -Journal vom 26.07 wurde die letzte Hochburg der IS-Terroristen als befreites Gebiet bezeichnet, in dem “Rebellen” die Bevölkerung vor den Terrorangriffen des “Syrischen Regimes und der Russen” verteidigen.

https://www.arte.tv/de/videos/090392-000-A/syrien-idlib-im-bombenhagel/

Mit solchen Beiträgen bereitet arte den offenen völkerrechtswidrigen Einsatz von deutschen und französischen Bodentruppen in Syrien propagandistisch als “humanitäre Intervention” vor. Dabei geht arte sehr geschickt vor, indem dieser ard -Beteiligungssender solche Angriffs-Kriegspropaganda mit hip youngster-stylisch aufbereiteten fridays for future-Beitragen verpackt. Lügen werden eben am besten in Teil-Wahrheiten verpackt in die Köpfe transportiert. Das macht arte viel geschickter als avaaz. Wie das die ARD-aktuell macht beschreiben Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer:

NSDAP-Wehrwirtschaftsführer Kaus & das Hanauer Hafentor(-Fest)

(mit dem Angebot einer geführten Fahrradtour “Der NAZI-Architektur auf der Spur“ zwischen Hanau und Gelnhausen … nicht nur für verdi- und GEW-KollegINNen)

Das Hanauer Hafentor (Bild: Stadt Hanau)

Liebe KollegINNen, zunächst eine dringend notwendige Vorbemerkung:

da das Hanauer Sozialforum und auch attac den folgenden Artikel aus unerfindlichen Gründen nicht weiterverbreiten und facebook blockiert, sende ich ihn halt so an Euch …

Wer die „Verdienste“ der einstigen Ver-Führer verschweigt oder verherrlicht, muss sich nicht wundern ….  „so wie die Alten sungen, so zwitschern jetzt die Jungen“  … nun, die Jungen demonstrieren doch gegen die NAZIS!?

“Nicht USA, Iran bricht das Atomabkommen.”-von ARD bis ZDF erlogen.

Von Prof. em. Dr. Mohssen Massarrat

Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Freundinnen und Freunde,

Ich möchte Ihnen ganz dringend die unglaublich präzise Darstellung der Tatsache, wer das Iran-Atomabkommen tatsächlich bricht und wie deutsche Medien die Öffentlichkeit darüber manipulieren, zur Kenntnis bringen (s. unten) . Diese als Satire hergestellte Sequenz ist ein um ein Vielfaches informativer und besser belegter Bericht als wir durch die sog. Qualitätsmedien übermittelt bekommen. Das ist ein guter Beitrag zur Gegeninformation in Zeiten einer erneut drohenden Gefahr eines Krieges gegen ein Land im Mittleren Osten.

Mit den besten Grüßen
Mohssen Massarrat


https://www.youtube.com/watch?v=dd_C-PLz–o

===============

Die Welt vom Militarismus befreien: “NATO raus – raus aus der NATO!” 28.6.19

3. Internationale Konferenz “No to Military Bases & Wars”, Ramstein, 28.6.2019

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=25977

3. Internationale Konferenz “No to Military Bases & Wars”, Ramstein, 28.6.2019 (jetzt auch mit deutschen Unterstützern)
Die Welt vom Militarismus befreien
Von Kampagne “NATO raus – raus aus der NATO”

Vom 23. bis 30. Juni 2019 veranstaltet die Kampagne “Stopp Air Base Ramstein” wie in den Jahren 2015 bis 2018 eine Aktionswoche mit verschiedenen Formen des Protests. Neben der Demonstration am Samstag, dem 29. Juni, und einem mehrtägigen Friedenscamp zählt dazu die 3. Internationale Konferenz “No to Military Bases & Wars”.

Die Kampagne

Hör’n die Föten nur die Flöten-Töne, welche Kinder quälen …

kann man schon verstehen, dass so manche nach den letzten Wehen plötzlich SIDS, den frühen Kindstod wählen.

Die Drohung, dass man einem Erziehungs-Objekt “die Flötentöne beibringen” will, ist wörtlich zu verstehen. Dass viele Kinder nach der Blockflötenfolter keinen Bock mehr auf Musik haben …. liegt weniger am Instrument als daran, dass die Kinder mit den Flöten nicht spielen dürfen.

Mit der Koordination von Lippen, Lunge und 2 Händen mit meist je 5 Fingern sind die Kinder im 45-Minuten-Takt völlig überfordert … das ist eine eigene Geschichte.

Schul-Streiks fürs Klima =prima. But Strikes against US-Persian-Golf-First-Strike =bad

Die Herrschenden sondern bezüglich der selbst gesteckten Klimaziele Sprechblasen ab und rechnen mit den Sommerferien, wo das Totloben der F4F-Klimastreikerinnen noch nicht ausreichend für Ruhe gesorgt hat. Die Streiks der Hafenarbeiter in Italien, Frankreich, Spanien und Griechenland gegen die Verschiffung von deutsch-französischen Waffen für den EUS-Krieg gegen Jemen nach Saudi-Arabien haben die deutschen Mainstream-Medien vollständig unterschlagen. Man wollte im Vorfeld der Mobilisierung gegen den Iran derartige politische Streiks möglichst verschweigen. Das könnte den kaum versteckten Waffenexport der EU- Rüstungsindustrie erheblich beeinträchtigen – wenn ver.di und EVG sich den Streiks anschlössen. Wie in diesem Artikel empfohlen: