Ist die IG Metall mit schuld am Ervolk der AfD? Dr. Rolf Geffken im Radio Dreyeckland

 Der Hamburger Arbeits- und Wirtschaftsrechtler  Dr. Rolf Geffken spricht dazu in einem Interview im Radio Dreyeckland.

Ein für der ver.di Bundesvorstand tätiger Anwalt, der die Vertrauensleute und Betriebsräte  des Daimler-Werkes in Bremen gegen den IG Metall-Hauptvorstand vertreten hat, könnte ein ähnliches Interview geben. Vielleicht tut er das ja auch demnächst.

Statt eines Nachrufes für meinen FReund Eckart Spoo

Fröhliche Weihnacht überall, wann kommt der nächste Überfall?

HaBE ich meinen Freunden Walter Herrmann und  Eckart Spoo und Fidel Castro gewidmet

Lieber Eckart Spoo,  als ich bei der FR anfing, warst Du schon lange da, als ich wieder rausflog, warst Du immer noch da. Jetzt hast Du die Weltbühne nach Ossietzky ver- und uns hier unten allein gelassen.  Halt mir nen Platz frei oben oder unten, wo es wärmer ist. In 10 Jahren komme ich wahrschenlich nach. Oder HaBE wie üblich Verspätung. Ja, ich fahre als Schwerbehinderter eben gerne mit der Bahn. Den folgenden noch unfertigen Text hätt ich Dir gerne noch geschickt. Aber jetzt schreib ich ihn Dir nach. Haste wenigstens bei der gelben Post einen Nachsendeantrag ausgefüllt?

HaBE Horst Bethge nachgerufen

Liebe Hamburger KollegINNen,

bei dem so ermutigenden Beitrag eures stellvertretenden Vorsitzenden bei der GEW-Konferenz „45 Jahre Radikalen-Erlass“ am 28.10. in Kassel, habe ich sofort  gedacht, dass dieser Landesverband dann doch (noch, wieder, immer noch) die gewerkschaftspolitische Heimat meines Freundes Horst Bethge ist. Wir hatten uns zum letzten mal bei der Anti-Bertelsmann-Konferenz mit Eckard Spoo zusammen getroffen

Peer Steinbrück und Schäfer-Gümbel im Kreuzverhör der FR-Belegschaft.

  http://kanalb.org/clip.php?&clipId=1896&Vlang=ger

Hat Heiko Maas auch gegen
„Die vaterlandslosen Gesellen“ zugeschlagen?

Vor hundert Jahren wäre das noch ein Eigentor gewesen

Heute kann die Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokraten (ADS) in der SPD nicht Mal mehr Hinterzimmer füllen. Diese Heimatvertriebenen können sich ja auch in der Sozialdemontage Partei Deutschlands nicht länger zuhause fühlen.

 Frank Baier, Philipp Hoffmann & Kolja David in Kassel 24. & 25. 11. im Freien Radio Kassel & in der Buch-Oase

 

Hat Heiko Maas auch gegen „Die vaterlandslosen Gesellen“ zugeschlagen? Wegen ihres Programmes „Neue Helden braucht das Land!“ ?

 

  

Hat das „facebook-Gesetz“
des Heiko Maas zugeschlagen?

Die Verbreitung von Artikeln zu Syrien, Libyen, zum „deutschen Herbst“, zur Ukraine wird massiv behindert.  IT-Experten vermuten hier ein Ergebnis von Maas-Arbeit.

Der plötzliche Rückgang der Besucherzahlen beim linken HaBE-Blog um über 90% ist kaum anders zu erklären als mit der privaten facebook-Zensur. Politisch missliebige Nachrichten werden aus dem internet entfernt oder möglichst schwer zugänglich gemacht.

 

Das „facebook-Gesetz ist das vom noch Justizminister Heiko Maas durchgebrachte  Netzwerkdurchsetzungsgesetz, mit dem er facebook und Co -wo die es nicht schon von alleine machen, dazu zwingt, alle von ihnen als „fake-news“ und Hass-mails interpretierten Nachrichten zu blockieren, zu zensieren.

Warum Gaddafi amnesty-Menschenrechtsheld & ermordet wurde?
Jean Ziegler- & Noam Chomsky-

Korrespondenz zu HaBEs Versuch, durch ein Buchprojekt mit Beiträgen von Jean Ziegler, Noam Chomsky, Prof. Renate Eisel, Peter Scholl-Latour, Alfred Grosser  u.v.a.m. den Überfall auf Libyen zu verhindern, zumindest aber noch zu verzögern. Die Absicht der Gaddafi-Mörder und Libyen-Zerstörer, Assad und Syrien genauso zu beseitigen und auch diese Region des Nahen Ostens hinter die Steinzeit zurück zu bomben, besteht nach wie vor. Dass sich das europäische und besonders das deutsche Kapital dabei die Option offen hält, beim Scheitern dieses Versuches, sich auf dem Geschäftsfeld „Wiederaufbau“ goldene Nasen zu verdienen, kennt man schon von GAZA, wo nach jedem von Israel „vergossenem Blei“ das europäische Kapital am Wiederaufbau mitverdient, wenn das die EU aus Steuermitteln finanziert. Für solche Wiederaufbau-Geschäfte hatte der faschistische Kriegsgewinnler & Kriegsverbrecher, der Deutsche Bank-Chef Hermann-Josef Abs die „Kreditanstalt für Wiederaufbau“ unter der schützenden Hand der Westalliierten nach 1945 gegründet. Zurück zu Libyen:

Vor der vollständigen Zerstörung Libyens habe ich 2011 versucht, mit prominenten KriegsgegnerINNEn ein Buch gegen diese Zerstörung herauszugeben, in der Hoffnung es zu schaffen, diesen Wahnsinn aufzuhalten: Jean Ziegler hatte telefonisch zugesagt, Noam Chomsky, Renate Eisel, Peter Scholl-Latour, Alfred Grosser ebenfalls und eine Reihe weiterer MAGREB-Afrika-Nah-Ost-Expertinnen noch dazu.

Wer hat den Massai die Sohlen gestohlen

DSCF1589 DSCF1743 DSCF1150 DSCF1834 DSCF1885 DSCF1916 DSCF1917 DSCF1789 DSCF1808

Eine Erzählung aus der Reihe  HaBEs unendLICHe Kolonialwaren-Geschichten:

Wer hat den Massai die Sohlen gestohlen

051

JanAnarch-White-City

DSC_00022011_0213AVIMG_1503(1)Geschichten bis ihr schwarz werdet

Der Journalist Moritz Schwind, eine seit langem schon verstummte Stimme, mit der „Der Tag“ ausklang, die ehemalige Kulttur-Kult-Sendungen des hessischen Rundfunks, abeitet jetzt als völlig freier Freier Mitarbeiter  für verschiedene Provinzblätter, gelegentlich noch für die Rundschau und lebt vom mageren zeilenhonorar, macht den Springer für viele outgesourcte Breiche und job zusätzlich – aber eher als letzer Rest von wirlklicher journalistischer Arbeit als Reporter beim Alternativ-Radio Y. „Da arbeite ich für Negativ-Honorar, aber ohne diesen Job, wär ich reif für die Psychiatrie!“

Heinrich-Böll-Stiftung: mit ai-Fakenews in Berlin gegen Syrien Böllern

„Da die Fassbomben- und Giftgas-Einsatzmeldungen aus den westlichen ‚NGO‘-Pressestuben nicht mehr einsetzbar sind, liefert jetzt amnesty international just in time die benötigten Propaganda-Meldungen gegen das ‚Assad-Regime‘, gerade in dem Moment, in dem der syrische Außenminister seine Landsleute auffordert, nach Syrien für den Wiederaufbau zurückzukehren. In Koordination mit dem UN-Flüchtlingswerk. So was muss neutralisiert, wenn nicht umgekehrt werden! Mit der amnesty-Massenmord-Meldung lässt sich aus dieser frohen Botschaft ein hinterhältiges Locken in die Hölle ‚der blutigen Assad-Diktatur‘ machen, vor der bekanntlich auch schon Sarah Wagenknecht im Bundestag und bei der großen Anti-NATO-Demonstration in Kalkar gewarnt hat.
Amnesty fährt ‚über 80 Augenzeugen’auf, um die von ai behaupteten zwischen 10 und 13.000 Erhängungen seit 2011 zu beweisen, nennt aber keinen einzigen beim Namen., rudert dann etwas zurück, lässt die Medien melden, Assad sei nicht persönlich beschuldigt, lässt dann eine ai-Sprecherin verkünden: ‚Er kann tun und lassen, was er will, so lange er mit Hilfe Russlands und des Iran an der Macht ist‘.“

Es geht sowohl bei den erneuten Giftgas-Untersuchungsforderungen im UN-Sicherheitsrat wie bei dem Aufwärmen der „Caesar-Dokumentation“ durch die Heinrich-Böll-Stiftung um den fortgesetzten Versuch eines „Regime-Changes“ in Syrien.

In der Ukraine Faschisten verHARMSlosen, jetzt Böllern in Syrien : die Heinrich-Böll-Stiftung

Dass sich die Rosa-Luxemburg-Stiftung zum Promotor der Otpor geschulten „Pussy Riot“-Truppe hat ködern lassen, ist ein ziemlicher Skandal. Die LINKEn hätten seinerzeit den Unkenrufen des PEN-Zentrums und  von amnesty international nicht folgen müssen. Einige eigene Recherchen hätten genügt, um herauszufinden wofür und von wem diese Gruppe ausgebildet und finanziert wurde. Spätestens nachdem man erkennen konnte, dass sie sogar unter dem Otpor-Logo firmierten. Man muss der Leitung des Moskauer Büros der RLS gar nicht unterstellen, dass sie sich damals bewußt zum Förderer einer „Regime-Change“-Unter-Untergruppe gegen Putin machen wollte. (wem das zu unglaublich vorkommt, dem sei ein kurzer Blick in die Quellentexte, die Links am Ende dieses Artikels  empfohlen.)