USreal-Saudi-Katar-Hands Off Syria ! SarKotzollande Frankreichs Schande ! NATO raus aus der NATO! Hände weg von Syrien! Merkel, Westerwelle, kein zweites Kundus in Damaskus ! Sofortiger Abzug der Bundeswehr!

 

Vor der US-Botschaft 30.08.2013

Vor der US-Botschaft 30.08.2013

Frankfurter Solidaritätskomitee für Syrien - Friedenstaube

Zur Presseerklärung von Wolfgang Gehrcke

geht’s hier

NATO bereitet den offenen Angriffskrieg gegen Syrien vor – Auf die Straße zur Antikriegsdemonstration

Stoppt den Krieg gegen Syrien Gegen den drohenden Angriffskrieg der USA gegen Syrien

Das Solidaritätskomitee für Syrien hat am 29.08. eine Aktion in der Zeil, Frankfurt durchgeführt. Redner bei der Aktion waren Wolfgang Gehrcke, Bundestagsabgeordneter für die Partei die Linke sowie die Journalistin Christiane Reymann, die erst vor kurzem in Syrien war und dort mit Vertretern der Regierung und der politischen Opposition gesprochen hat. Ernst Schwarz unterstützte die Aktion mit Ansprachen und der Kraft seiner Musik.

Das Video hierzu auf Youtube

NATO, Golfmonarchien, Israel: Hände weg von Syrien!
Demonstration zum Antikriegstag 2013
31.08.2013 in Frankfurt am Main!
Auftaktveranstaltung: ab 13 Uhr, Alte Oper

Schluss mit Intervention und Söldnerkrieg gegen Syrien!

Zwei Jahre Blutvergießen in Syrien.

Anfangs glaubten viele, das syrische Volk würde seinen “verhassten Diktator” binnen Tagen oder Wochen stürzen, wie es mit Ben Ali in Tunesien und Mubarak in Ägypten geschehen war. Sie mussten mit der Zeit umdenken. Die Ereignisse haben diese simple Vorstellung widerlegt. Die syrische Gesellschaft erwies sich als komplexer – und stabiler – als viele gedacht hatten. …

Die Hoffnungen und Erwartungen in den “Arabischen Frühling” wurden spätestens mit dem Angriff der NATO auf Libyen zerstört.
Hier geht’s zurausführlichen Version des Aufrufs und hier zur Kurzfassung des Aufrufs. And here it is in English.
Helle Wolke mit SonneDie Wettervorhersage ist immer noch im grünen Bereich. Mix aus Wolken und Sonne, Regenrisiko gering.
Zum Einsatz von Chemiewaffen:

Offenbar keine Militärischen Kampfstoffe eingestzt

Auch wir haben keinen direkten Beweis dafür, dass der Angriff mit Chemiewaffen in der Nähe von Damaskus vom 21. August von den Terroristen der Nusra-Front durchgeführt wurde, nur Logik und Wahrscheinlichkeit. Seit 2 Jahren wollen sie ein direktes militärisches Eingreifen des Westens provozieren- um jeden Preis. Mit den Chemiewaffen bietet sich ihnen die Gelegenheit.
weiter lesen…

Planungen für die Demo, Stand:24.08.2013

Die Veranstaltung wird mit dem Auftritt der Liedermacher Ernst Schwarz und Jane Zahn eröffnet. Vor Beginn der Demonstration werden ein Vertreter des SKFS, ein Priester der syrisch-aramäische katholische Kirche Deutschland und der Bundestagsabgeordnete der Linken Wolfgang Gehrke auftreten. Die Demonstration wird mit einer Koranrezitation eingeleitet.
Am Römer erwarten wir ein weit gespanntes politisches und kulturelles Programm. Weitere Einzelheiten zu Programm und Ablauf gibt es hier.

Anreise

Es fahren derzeit Busse aus (wird aktualisiert):
Berlin –> Bitte bis zum 25.08. fest zusagen unter: 03085071292, 017687733151
Hamburg –> 2 Plätze frei
Möchengladbach –> bitte bei Berna Boga melden, bei mehreren Interessenten kann Düsseldorf angefahren werden
Neuss –> Noch Plätze frei
Alle interessierte bitte melden!
Mit der Bahn u.a.:
Heidelberg: Treffpunkt 11 Uhr am Hauptbahnhof
Mannheim: Abfahrt z.B. 11:39 Ankunft 12:45
Nürnberg: Abfahrt z.B. 09:05 Ankunft: 12:32

Vom Bahnhof zum Opernplatz
Mit der S-Bahn:
Hauptbahnhof(tief) mit S-Bahn Richtung Osten (Hauptwache/Konstablerwache )
Aussteigen an der Hauptwache (2. Station); westlichen Ausgang nehmen, Richtung Alte Oper, ca. 5 Minuten Fußweg
Zu Fuß:
Hauptbahnhof durch Haupthalle verlassen( Richtung Osten); die Kaiserstraße immer gerade aus bis zur Europäischen Zentralbank (EZB).
Nach links in den Grüngürtel abbiegen; bis zur Alten Oper (Opernplatz). Stadtplan

Anreise mit dem Auto:
Direkt an der Alten Oper gibt es ein Parkhaus; im Nahbereich mehrere Parkhäuser. Auf der Straße eine Parkmöglichkeit zu finden, ist nur mit sehr viel Glück möglich.

Vom Römer zurück zum Bahnhof
Von Haltestelle Frankfurt (Main) Römer erreicht man mit der U-Bahn in wenigen Minuten den Hauptbahnhof

 

Veranstaltung am 23.08.2013, 19:00Uhr

im Laden für Kultur & Politik in Heidelberg, Kaiserstraße 62:
Es ist nicht Bürgerkrieg, sondern ausländische Intervention.Das SKFS stellt seine Position auf den Prüfstand, vorgestellt und begründet von einem Mitglied der Arabisch-Ala-witischen Gemeinde und Manfred Ziegler. (Manfred Ziegler war seit 2007 mehrmals in Syrien, zuletzt im Jahr 2012.) Neo-Osmanische Politik der Türkei, regionale und globale Machtinteressen.
Wir diskutieren Entwicklungen und Perspektiven

Veranstaltung am 12.08.2013 im Club Voltaire in Frankfurt: Es ist nicht Bürgerkrieg, sondern ausländische Intervention.

Veranstaltung im Club Voltaire, FrankfurtDie Referenten stellten in der Veranstaltung ausführlich dar, warum es kein Bürgerkrieg ist,sondern ausländische Intervention.
Wie in anderen arabischen Ländern waren auch in Syrien Organisationen der Moslembrüder lange vor Beginn der Ereignisse in Daraa aktiv. Die US-Regierung hat schon lange vor Daraa Syrien mit Saktionen belegt und Regierungsgegner massiv finanziell unterstützt. Mit dem Ziel: ‘Regime-Change’.

Es geht schon lange nur noch um regionale und globale Machtinteressen im Kampf gegen Iran und Hizbollah. Und die Türkei hat mit dem neo-osmanischen Projekt eigene Interessen…

Eine Zusammenfassung wird hier veröffentlicht werden

Spenden unter dem Kennwort “Demo Frankfurt”:
Frankfurter Solidaritätskomitee für Syrien | BLZ : 50880050 | Kto Nr: 0225576500 Commerzbank
Vereinigung für Internationale Solidarität e. V. | BLZ 370 501 98 | Konto Nr. 1929920104 Sparkasse Köln-Bonn

Kriegswarnung! Syrien ist in Gefahr, v. d. USA bombardiert zu werden !

                  gesendet vom IAC Solidaritätscenter in New  York am 27.8.2013

 

John Kerry hat soeben eine ominöse Erklärung gemacht, dass die USA bereit sind, „in Aktion“ zu treten gegen Syrien und dass Syrien für „schuldig befunden“ wird. Gespräche zu den Angriffen mit chemischen Waffen in Syrien rechtfertige Luftschläge. Die USA macht dafür die Assad-Regierung verantwortlich und es wird offen von einer direkten Militärintervention gesprochen.

Wir als Antikriegsbewegung haben die Verpflichtung, jegliche Militäraktion gegen Syrien durch die Vereinigten Staaten zu verurteilen. Falls der US-Krieg gegen Syrien beginnt, seid auf den Strassen ! Macht Pläne !

Energischer Protest um 5.00 Uhr in New York City auf dem Times Square

Aktionen finden statt an öffentlichen Gebäuden, Militäreinrichtungen und anderen Symbolen des US-Militarismus

Sendet uns Euere lokalen Aktionen: iac@iacenter.org

Wir müssen klar machen, dass wir nicht gewillt sind, uns in einen anderen Krieg für die Profite der Wall Street Militäradministration und der Ölprofiteure hineinziehen zu lassen. Ein solcher Krieg wird Tausende von unschuldigen Opfern kosten. Es gibt keine Rechtfertigung für solch einen kriminellen Akt.

Die Billionen Dollar, die solch ein Krieg kosten würde, sollten ausgegeben werden für Bildung, Schulen, Gesundheitsfürsorge und andere grundlegende soziale Bedürfnisse. Fakt ist, dass ein neuer Krieg im Ausland beschlossen wird in einer Zeit, da Lebensmittelrabatte gekürzt, eine große Anzahl von Krediten für Häuser gekündigt, Schulen geschlossen und privatisiert werden im Namen einer „Budgetkrise“ . Das ist verabscheuungswürdig. Sparmaßnahmen in den USA werden fortgesetzt und Jobs im öffentlichen Sektor werden gekürzt. Die Infrastruktur in ganz Amerika (USA) zerbröckelt. Brücken sind unsicher. Das Wasser wird nicht sorgfältig gereinigt.

Ein neuer Krieg wird für die Menschen im Nahen Osten, die USA und die ganze Welt ungeheuerliche Auswirkungen haben.

Angaben Reuters zufolge sind 89 % der Menschen gegen eine US- Unterstützung der syrischen Opposition.

Fakten zu Syrien:

. Es gibt absolut kein Anzeichen, oder einen Beweis dafür, dass die Assad-Regierung eine Chemieattacke gemacht hat.

. Die Waffeninspekteure der Vereinten Nationen sind in Syrien auf direkten Wunsch der syrischen Regierung, um zu beweisen, dass diese keine chemischen Waffen eingesetzt haben. Der Angriff fand 10 Meilen von dem Inspektionsteam am gleichen Tag ihrer Ankunft statt.

. Carla Del Ponte, ein Ermittler der Menschenrechtsorganisation der Vereinten Nationen, hat festgestellt, dass die syrische Regierung keine chemische Waffen angewendet hat, dafür aber die syrischen Rebellen.

. Im Mai wurden in der Türkei 12 Mitglieder der syrischen Rebellen gefangen genommen. Die Rebellen hatten 4,5 Pfund Sarin, ein neurotoxisches Gas bei sich, ein Gas, das angeblich bei den gegenwärtigen Attacken eingesetzt wurde.

. Im Januar, hat der „Daily Mail“, eine prominente britische Zeitung, berichtet, dass syrische Rebellen einen Chemieangriff planen, für die sie die syrische Regierung verantwortlich machen wollen, um eine US-Intervention zu rechtfertigen. Der Report fußte auf abgefangenen e-mails von Söldnertruppen.

.Die syrischen Rebellen erhalten auf direktem Wege Waffen und Geld von den Vereinigten Staaten, ungeachtet ihrer vielfältigen Verbrechen, einschließlich Raub, Mord und Folter. Die UNO hat berichtet, dass sie eifrig junge Kinder rekrutieren, zusätzlich zu anderen Verletzungen des internationalen Rechts.

. Die Assad – Regierung hat in vollem Maße mit den Waffeninspektionsteams kooperiert.

.Die Inspektionsmitarbeiter der Vereinten Nationen haben offen ihre Zweifel über die chemischen Angriffe zum Ausdruck gebracht. Dr. Ake Sellstrom, der Leiter des Teams, bezeichnete die Berichte über die angeblichen Angriffe als „ zweifelhaft“.

. Die Berichte über diese Angriffe sind extrem widersprüchlich. Einige Berichte gehen von über 1300 Toten aus, andere nennen weniger als 200, die nächsten wiederum sprechen von ca.350 Toten. Die Zahlen sind unklar und total unbegründet.

Der Bericht, der über die „Ärzte ohne Grenzen“ in Umlauf gebracht wurde, basiert nicht auf eigenen Informationen. Die „Ärzte ohne Grenzen“ haben diese durch eigene Feststellungen von syrischen Rebellengruppen erhalten.

. Die Videos über den angeblichen Angriff wurden von den Alliierten der syrischen Rebellen VOR DEM  ANGRIFF gemacht.

. Die Glaubwürdigkeit des Videos über einen angeblichen chemischen Angriff wurde von den chemischen Waffenexperten in breitem Maße in Frage gestellt. Die Opfer tragen nicht die Symptome, die typisch für einen Angriff mit dem Nervengas Sarin sind. Die die Opfer behandelnden Menschen, die dort gezeigt wurden, hatten nicht die zur Feststellung notwendige Ausrüstung bei sich.

. Die USA drängen gegenwärtig das UN-Waffeninspektionsteeam dazu, seine Arbeit zu beenden.

 

Ungeachtet all dieses Wirrwars und der Widersprüchlichkeiten der Anklagen über die angeblichen Angriffe, drängt die USA-Regierung, zusammen mit ihren Alliierten Großbritannien und Frankreich öffentlich darauf, Syrien anzugreifen.

Wir haben all dies schon vorher erlebt:

. Den Spanisch-Amerikanischen Krieg, der gerechtfertigt wurde mit einer angeblichen Attacke auf die US-Seestreitkräfte. In Wirklichkeit ist das Schiff durch eine Explosion im Inneren gesunken.

. Den Eintritt der USA in den 1. Weltkrieg, der mit dem „Zimmermann Telegramm“ gerechtfertigt worden ist, indem man Deutschland beschuldigte, zusammen mit Mexiko die USA überfallen zu wollen. Das Telegramm wurde später als Fälschung entlarvt.

. Der Vietnam Krieg wurde gerechtfertigt mit der „ Golf  Tonking“ Affäre, indem Vietnam angeklagt wurde, dass es ein US-Schiff angegriffen hätte. Später stellte sich heraus, dass es den angeblichen Angriff niemals gegeben hatte.

.Im Jahre 1983 fand die US Invasion in Grenada statt, der auf Lügen basierte, dass die Regierung geplant habe, US-Medizinstudenten zu ermorden. Die Untersuchung ergab, dass das eine komplette Erfindung war.

. Im Jahre 1989 hat die USA die Regierung in Panama gestürzt, was man über falsche Anschuldigungen bezüglich Drogen und  angeblichen Angriffen auf US-Truppen rechtfertigte.

.Das US/NATO Bombardement von Jugoslawien wurde gerechtfertigt mit Berichten über einen angeblichen Völkermord in Serbien. Eine große Zahl dieser Berichte war total falsch.

. Der Golf Krieg von 1991 wurde gerechtfertigt mit falschen Berichten über irakische Kriegsverbrechen in Kuwait.

Die Story, dass „Babies aus den Brutkästen herausgerissen wurden“, füllten die TV-Nachrichten und die sich dann als total falsch erwiesen hatte.

.Im Jahre 1991 benutzten die USA Satellitenphotos, die Irak anklagten, Söldner zusammengezogen hätte, um Saudi-Arabien zu überfallen. Die Photos wurden später geprüft und erwiesen sich als völlig falsch.

. Die US-Invasion und Okkupation von Afghanistan wurde nach dem 11. September gerechtfertigt,, einen „Krieg gegen den Terror“ zu führen.

Keiner der Menschen, die angeblich die Angriffe am 11. September ausgeführt hatte, hatten irgendeine Verbindung mit Afghanistan, oder dessen Regierung.

.Die US-Invasion im Irak im Jahre 2003 basierte auf Berichten von „Massenvernichtungswaffen“, sowie „chemischen und biologischen Waffen“. Nach der US-Invasion, die Tausende von unschuldigen Menschen tötete, ist erwiesen, dass der Irak niemals solche Waffen besaß.

. Die US Intervention in Libyen wurde gerechtfertigt mit Anklagen über Völkermord und Raub. Nun, da die libysche Regierung gestürzt ist und Tausende von unschuldigen Libyern getötet wurden, haben sich viele dieser Berichte als völlig falsch erwiesen.

Gewaltige Aktionen werden vor den Regierungsgebäuden im ganzen Land und auf dem Times Square in New York zum Zeitpunkt von solchen Angriffen stattfinden.

Seid auf der Strasse !

Fordert das Ende der US-Unterstützung der syrischen Rebellen !

Das Internationale Action Center ruft zu gemeinsamen Aktionen von Antikriegsgruppen, gesellschaftlichen und progressiven Kräften auf, gemeinsame Antikriegsveranstaltungen, Massentreffen und Proteste gegen einen erneuten Krieg zu machen !

Geld für humane Bedürfnisse, statt für einen neuen Krieg !

USA Hände weg von Syrien !

Keine Gelder der USA für  Israel und Ägypten !

USA raus aus dem Mittleren Osten !

Unsere Adresse lautet: Solidaritätscenter

147 W. 24. Strasse Fl 2 New York, NY 10011

Solidaritätscenter

actioncenter@organizerweb.org

Übersetzt aus dem Englischen von Brigitte Queck, 28.8.2013

============================================

WAR ALERT: Syria in danger of U.S. bombing

John Kerry has just made an ominous announcement that the U.S. intends to take “action” against Syria, and that Syria will be “held accountable.” Talk of a chemical weapons attack in Syria is filling the airwaves. The U.S. is blaming the Assad government for it and openly talking of direct military intervention.

We, as the antiwar movement, have a duty to denounce any military action against Syria by the United States. If U.S. war begins against Syria, be in the streets. Make plans.

Emergency protest in New York City at Times Square, 5:00pm

Actions will take place at Federal Buildings, the offices of military contractors and other symbols of U.S. militarism.

Send us word of your local action: iac@iacenter.org

We must make clear that we will not be tricked into another war designed to make profits for the Wall Street military contractors and oil profiteers. Such a war will take thousands of innocent lives. There is no justification for such a criminal act.

The billions of dollars that such a war would cost should be spent on education, schools, healthcare, and other basic societal needs. The fact that another foreign war is being considered, at a time that food stamps are being cut, record numbers of homes are being foreclosed, and schools are being shut down and privatized in the name of a “budget crisis”, is outrageous. Austerity is continuing in the U.S. and public sector workers’ jobs are being eliminated. Basic infrastructure within the U.S. is crumbling. Bridges are insecure. Water is not being properly purified.

A new war will be disastrous for people of the Middle East, the U.S., and the entire world. According to a Reuters poll, 89% of the population is opposed to U.S. support for Syrian opposition.

FACTS on SYRIA:

  • There is absolutely no evidence or confirmation that the Assad government carried out the alleged chemical attack.
  • United Nations weapons inspectors are in Syria at the direct REQUEST of the Syrian government to prove that they have not used chemical weapons. The attack took place a mere ten miles away from the inspection team, on the very day they arrived.
  • Carla Del Ponte, a United Nations Human Rights investigator, has stated that the Syrian government has not used chemical weapons but the rebels have.
  • In May, 12 members of the Syrian rebel forces were arrested in Turkey. The rebels possessed 4.5 pounds of Sarin, the neurotoxin gas alleged to have been used in the recent attack.
  • In January, the “Daily Mail”, a prominent British newspaper, reported that the Syrian rebels were planning a chemical attack which they would blame on the Syrian government in order to justify U.S. intervention. The report was based on leaked emails from military contractors.
  • The Syrian rebels are receiving direct weapons and funding from the United States, despite their record of atrocities including rape, murder, and torture. The U.N. has reported that they are actively recruiting young children, in addition to other violations of international law.
  • The Assad government has fully cooperated with the weapons inspection teams.
  • Members of the United Nations inspection team have openly stated their doubts about the chemical attack. Dr. Ake Sellstrom, the leader of the team, called the reports of the alleged attack “suspicious”.
  • Reports on the attack are extremely inconsistent. Some reports said over 1,300 were killed. Other reports have said less than 200. Still other reports say over 350. The numbers are unclear and totally unsubstantiated.
  • The report being circulated by “Doctors Without Borders” is not based on their own information, but based on reports they received from a Syrian rebel group by their own admission.
  • Videos of the alleged attack were posted on the internet by allies of the Syrian rebels, BEFORE the attack took place.
  • The credibility of the video of the alleged chemical attack is being widely questioned by chemical weapons experts. The victims are not displaying the proper symptoms of having been struck by a Sarin nerve gas. The people shown treating them are not wearing proper equipment.
  • The U.S. is currently urging the U.N. weapons inspection team to halt its work. The U.N. weapons inspectors insist that they must be allowed to continue their investigations and to determine actual facts.

Despite all of this confusion and inconsistency in the claims about this alleged attack, the U.S. government, along with its corporate allies in Britain and France are openly pushing for an attack on Syria.

We have seen all this before:

  • The Spanish-American War was justified with an alleged attack on the U.S.S. Maine. In reality, the ship was sunk by an internal explosion.
  • The U.S. entrance into World War I was justified with the “Zimmerman Telegram”, claiming Germans were plotting to invade the U.S. with Mexico. The telegram was later proven to be a fraud.
  • The Vietnam War was justified with the “Gulf of Tonkin”incident claiming Vietnam had attacked a U.S. ship. It was later proved that the alleged attack never actually took place.
  • In 1983, the U.S. invasion of Grenada was based on allegations that the government was planning to murder U.S. medical students. This was proven to be complete fiction.
  • In 1989, the U.S. overthrow of the government of Panama was based on false allegations about drugs and attacks on U.S. troops.
  • The U.S./NATO bombing of Yugoslavia was justified with reports of with unsubstantiated reports of genocide in Serbia. A great number of these reports have been totally discredited.
  • The Gulf War of 1991 was justified with false reports of Iraqi War crimes in Kuwait. The “babies thrown from incubators” stories that filled the TV news, were proven to be totally false.
  • In 1991, the U.S. used satellite photos to claim that Iraq was amassing soldiers to invade Saudi Arabia. The photos were proven later to have been complete forgeries.
  • The U.S. invasion and occupation of Afghanistan was justified in the name of fighting a “war on terror” after Sept.11. None of the people who allegedly carried out the 9/11 attacks had any connections with Afghanistan or its government.
  • The U.S. invasion of Iraq in 2003 was based on reports of “weapons of mass destruction” and “chemical and biological weapons.” After the U.S. invaded, killing thousands of innocent people, it was proven that Iraq never had any such weapons.
  • The U.S. intervention in Libya was justified with claims of genocide and rape. Now that the Libyan government has been overthrown and thousands innocent Libyans killed, many of these reports have also been thoroughly discredited.

Emergency actions will take place at Federal Buildings around the country, and in Times Square in New York City in the event of such an attack. Be in the streets. Demand an end to U.S. support for the Syrian rebels.

The International Action Center urges united actions of antiwar, community and progressive forces to organize for anti-war people’s assemblies, rallies, and protests against another war!

MONEY FOR HUMAN NEEDS, NOT A NEW WAR!

U.S. HANDS OFF SYRIA!

END U.S. FUNDING OF ISRAEL AND EGYPT!

U.S. OUT OF THE MIDDLE EAST!

€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€$$$$$$$$$$$$$$$$€€€€€€€€€€€€€€€
Warum HaBE diese Spenden-Bitte ?
Der HaBE-Blog soll hier nicht enden, für die nächste Runde gegen MARK&PEIN und sein rechtes LINKE-Wenden fehlt mit noch ne Menge Geld, drum Leute, jeder € zählt, auch wenns der schnöde Mammon ist, der uns jetzt Mal zusammenhält & zahlt auch weiter etwas ein und spendet, damit der HaBE-Blog nicht endet. So soll es sein !

Die zweite Instanz gegen GAZA-Bombardierungs-Propagandist Seibert wird mich über 4000€ kosten, dazu die Rechtsanwaltskosten Seiberts, meine, die Gerichtskosten, die Ordnungsgeldstafe .. das sind jetzt schon über 3000,-€ .. summa sinds dann über 7.000,-€ . Ach so, meine Rente wird am 01.07. um 1,23€ erhöht. Super!

Mein Konto Nr.: 1140086  bei der VR-Bank Main-Kinzig-Büdingen BLZ 506 616 39  Kennwort “MARK&PEIN”

Besser ists, ihr ladet mich ein zu Lesungen, Kabarett, Konzert, Ausstellungen und Kinderprogrammen. Für 400€ (VB) plus Kost & Logi könnt ihr mich gern haben.

€€€€€€€€€€€€€€€$$$$$$$$$$$$$$$$$€€€€€€€€€€€€€€€€€

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.