Nach Hochwasser & Brunnenvergiftung heißt vor Hochwasser & Brunnenvergiftung: Kein Wunder! – In Gründau oder in “gesamtdeutsch-Germanau”

“Kein Wunder in Gründau” ist nur ein Beispiel.

Im Folgenden müssen in der Regel nur die Ortsnamen ausgetauscht werden und schon fühlt man sich wie zuhause in einem Heimat-Thriller. Unter Menschen, unter Leuten wie Du und Ich und drunter und drüber, hüben wie drüben. Und unsre Nachbarn trifft es auch, das kann alle Wässerchen trüben. Grenzenlos oder auf Neu-Deutsch: NO BORDER. Auch THE WALL of Pink Floyd wird uns da nicht schützen. Die agrar-industrielle Ausbeutung ist tödlich. Das Landgrabbing nicht nur in Afrika, Lateinamerika, Fernost …. Nein, auch vor Deiner Haustür zwischen Kiel und Konstanz, Forbach und Forst, zwischen Bankfurt/Main und Frankfurt/Oder.

Wird Gründau zu “Hessisch-Wasserlos”? Verteuern Pseudomonaden das Trinkwasser? Haften die Verursacher? Frankfurt droht schon der „Trinkwasser-Cent“

Auf die Frage bei meinem Straßen- & Warteschlangen-Kabarett, ob man schon wisse, dass Gründaus Namen geändert werden solle, kommt in der Regel ein “Nein!, Wieso denn?”. Die Gemeinde lässt melden, dass das Trinkwasser bis mindestens Ende Juni noch nicht vollständig Pseudomonaden-frei sein und deshalb weiter gechlort wird und so für Kindernahrung nicht verwendet werden darf.

Ist möglicherweise ein Bild von Flasche, Gewässer und Text „WARUM BILLIGES LEITUNGSWASSER TRINKEN, WENN ES DOCH EXKLUSIVER GEHT? FÜR UNSER SINNFREIES LIFESTYLE-WASSER VITTEL PUMPEN WIR EXTRA FÜR SIE -DEN LEUTEN VOR ORT DEREN BILLIGES LEITUNGSWASSER AB, FÜLLEN ES DANN IN PLASTIKFLASCHEN UND TROTZEN FÜR SIE DEM KLIMAWANDEL, INDEM WIR ES DURCH HALB EUROPA FAHREN. Nestle UND DER CLOU: SIE ZAHLEN FÜR DEN IRRSIN DEN HUNDERTFACHEN PREIS! Nestle Vittel Transporte Vittel NESTLÉ IHRE IGNORANZ IST UNSER PROFIT! Vittel fb.com/unserplanet“
Dieses Bild stammt nicht von mir. Ich HaBE es von Wolfgang Richter (geklaut)

Meine Antwort: “Gründau soll deshalb in ‘Hessisch-Wasserlos’ umbenannt werden, um es von von ‘Bayrisch-Wasserlos’ unterscheiden zu können!” Diese Antwort habe ich aber erst nach dem zweiten Kabarett-Warteschlangen-Auslands-Einsatz um das Bayrisch-Wasserlos erweitert, weil einige in der Schlange sagten, “Wasserlos?, Des gibt’s doch schon, driwwe in …” drüben in der DDR haben sie nicht gesagt, sie sagten: ” … driwwe in Bayern!”

Die nächste Welle schwappt durch Gründau: doch gegen Pseudomonaden-Lungenentzündung helfen weder Masken noch Impfdosen /ein Fall wie viele Andere?

“Wer die Dörfer verliert, wird auch die Städte nicht halten können. Alle, die es im Dickicht der Städte nicht mehr aushalten, werden merken, dass die Dörfer schon länger keine Lichtungen mehr sind. URBI ET ORBI erhalten & menschlich natürlich (um-)gestalten!” ( aus HaBEamus Papam d. Ältere, Frühe Werke, undatiertes Dokument)

Die 14.000er Großgemeinde Gründau, ein Retortenprodukt der hessischen Gebietsreform unter Albert Oswald, der Zwangszusammenlegung der ehemals selbständigen, schuldenfreien und infrastrukturell gut entwickelten Dörfer Breitenborn A.W., Haingründau, Gettenbach, Niedergründau, Mittel-Gründau, Rothenbergen und Lieblos … dieses aufgeblasene, zentralisierte Großgebilde mit rechtlosen Ortsberäten hat jetzt ein großes Problem: es kann die nach Gelnhausen und Büdingen zentralisierte Wasserversorgung schon lange nicht mehr in Eigenregie ausreichend “updaten”.

Organisierter Mord am Breitensport oder warum die Mittel-Gründauer SKG-Schwimmabteilung baden ging

Hier eine Vorschau auf das Kapitel:

Albert Oswald (SPD) ließ mit der Gebietsreform, der Abschaffung von Selbständigkeit und dörflicher Demokratie nicht nur das Mittel-Gründauer Schwimmbad baden gehen.

Schwimmsport in Mittel-Gründau von der Regierung ausgetrocknet

Albert Oswald verhinderte die SKG-Schwimmsport-Abteilung

Die unter Albert Oswald (SPD) durchexekutierte Gebietsreform beseitigte die dörfliche Selbständigkeit und Demokratie und in Folge  auch die örtlichen sozialkulturellen Einrichtungen: Schulen werden geschlossen, Schwimmbäder zugeschüttet oder noch in der Bauplanung verhindert, Schwesternstationen geschlossen, Jugendtreffs ebenfalls , dorfeigene öffentliche Gebäude mit Kulturzentren, Büchereien, Jugendzentren geschlossen.

101 Jahre Vereinsfußball in Mittel-Gründau. 2021 wird die SKG 75 Jahre. Schafft sie die 80, die 90, die 100?

Eigentlich sollte es nach der rauschenden 800Jahrfeier des Gründauer Ortsteiles Mittel-Gründau 2019 mit weit über 10.000 Besuchern ein weiteres großes Dorffest werden.

2020: 100 Jahre SKG?

1923 nach einem 4.0-Erfolg gegen ?

Oder 100 Jahre Fußball in Mittel-Gründau?


Auf der Titelseite der Festschrift zum 50. Jubiläum heißt es noch ganz richtig “50 Jahre Fußball in Mittel-Gründau”

Fiel 1911 die Gründung des Mittel-Gründauer Radsportvereins “SOLIDARITÄT-Frischauf” buchstäblich ins Hochwasser,

und hatten deshalb die Menschen alles Andere zu tun, als einen Radsportverein zu gründen,

wurde die 100-Jahrfeier der “Sport- und Kulturgemeinschaft” (SKG) Mittel-Gründau 2020 Opfer der Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie und jetzt drohen die Spätfolgen

In Gründau läuft’s Archiv* beim historischen Abriss bis zum Abbruch durch den Denkmalschubbs

* für alle Nicht-Hessen: Archiv wird im süd-hessischen FVV-RMV-Dialekt Arschief oder besser mit verschluckten “r” Aaschief ausgesprochen und das bedeutet auf Hochdeutsch: Arg schief. Weshalb auch viele mittel & südhessische Kommunen mit dem Archivgesetz nichts anfangen können, wonach jede Gemeinde dazu verpflichtet ist, ein Archiv zu führen. Und zwar nach den neuesten wissenschaftlichen Kriterien. Im Gesetz steht zwar auch “je nach Kassenlage”, aber so viel dürfte die Gemeinde-Kasse noch übrig haben, auch wenn sie einem örtlichen Solarstrom- und “BIO”-Gas-Unternehmen, Erddeponiebetreiber und nebenberuflichem Milchseeproduzenten zu einem nicht unbeträchtlichen Teil die Wiederherstellung und Verbreiterung der von ihm schwerlastzerstörten An-, Ab- und Zufahrtswege mitfinanziert.

Das letzte Versteck der Biggs-Beute aus dem 63er Postraub ist Mittel-Gründau

Der Postwagen im Gesindehof: hat jemand den passenden Dietrich? Der Posttransporter in der Werkstatt des Mittel-Gründauer Getränke Händlers Hans Griesbeck blieb über 30 JAHRE verschlossen. Nach 26 weiteren Jahren soll nun im Gesinde-Hof Engelbart / Bei’s Tobiasse

der Versuch gemacht werden, den Transporter mit seiner NSU-Quickly-Kupplung, mit Hilfe erfahrener Schränker zu öffnen, ohne die dort verschlossenen Papiere zu zerstören. Aktien?, Pfundstirling in Papier?, Demarkbeträge auch in Papier? Biggs wird nichts mehr davon erfahren. Er ist 2013 gestorben.

Ein Leben für die kleinen Leute: Wilhelm Pfannmüller (1904-1990)

Gründaus Ehrenbürgermeister Pfannmüller war Chefankläger der Büdinger Spruchkammer, über  20 Jahre Vorsitzender und (Mit-) Gründer des Fußballvereins SKG “Sport-& Kulturgemeinschaft”, Mitgründer des Fußballvereins „Blau-Weiß“ 1920,  17 Jahre Mittel-Gründauer Bürgermeister, 14 Jahre 1. Beigeordneter und stellvertretender Bürgermeister – vor 1933 und nach 1945, regionaler KPD-Vorsitzender, parteiloser Kommunalpolitiker und ab 1961 SPD-Mitglied, Träger des Hessischen Ehrenbriefes und des Bundesverdienstkreuzes

Wie die “Bayern-Mädel” im Hofgut streikten & aus dem Roten- ein Hakenkreuz werden sollte

 Die Ausschlussdrohungen  gegen Rot-Kreuz-Helfer (aus Mittel-Gründau?), die sich 1936 nicht regelmäßig von der NSDAP das Hirn waschen lassen wollten, oder keine Lust oder Wichtigeres zu tun hatten, hat Dr. Otto als Zugführer des Büdinger Roten Kreuzes mit „Heil Hitler“ unterzeichnet … sein Straf-Brief im Original folgt weiter unten

Hier jetzt das von Dr. Sigrid Göckel und Kurt Uffelmann überlieferte Streiklied der Fulda- oder Bayern-Mädel aus den späten 1920ern:

Rullmann, gib uns die Papiere

Rullmann, gib uns unser Geld

Schöne junge Burschen sind uns lieber

Als Fronarbeit auf Rullmanns Feld

Das ist der Refrain .