Zur ausgefallenen 800-Jahrfeier herzliche Glückwünsche nach Rothenbergen oder warum das in Gründau so lieblos übergangen wurde

Eigentlich sollte dieser Artikel mit dem aktuellen Foto von dem durch einen Bankraub zerstörten Teil der Rothenberger VR-Bankfiliale beginnen. Mit der Erklärung der Überfall-Motive und dem Hinweis darauf, dass die Täter-innen sich wohl beim Ausbaldowern im Internet mit einer automatischen google-microsoft-Übersetzung meines Artikel über den Raub der napoleonischen Kriegskasse für den Russland-Feldzug 1812 vermeintlich schlau gemacht hatten. (VORSICHT!! Nicht nur REAL-SATIRE!! Und auch keine AFD-Wahlsendung!!)

Endlich HaBE ich mein Corona-Schluss-Gedicht gefunden

Es war schon etwas älter, müsste jetzt noch maskiert eingeschult werden. Es entstand 2016.

Zurück in Deutschland: mitten im Wintermärchen ein Hauch von Lerchen-Luft

Frühling oder Gülling

wer’s weiß, bei all dem Mais und all dem Scheiß und Gottseidank nur Pseudo-Monaden im Kranichsteiner Drink, da sag ich meiner Liebsten: “SORRY, dass ich grad frischgeduscht so hallenbadig stink! Ich werd demnächst mit Sprudel duschen. Mer gönnt sich ja sonst so nix!” Und steige fix in meine Puschen …

Dieser Mann wurde in Mittel-Gründau von der GESTAPO gesucht & der Metzger & SA-Mann Jean Kuhl von der NSDAP-Liste gestrichen. Warum?

overlay-picture

Was der weiter unten, nach den Bildern und Dokumenten beginnende Artikel des Berliner Deutschen Historischen Museums von 2014 verschweigt

Was der Artikel des Deutschen Historischen Museums verschweigt, ist die Tatsache, dass die Harzburger Front unter Führung des Hugenberg-Konzerns die Entmachtung der “Bierzelt-Faschisten” zur Bedingung für eine weitere Unterstützung durch die Schwerindustrie und die Banken für Hitler macht. Und Ende 1933 sinkt die Zustimmung für die NSDAP ganz furchterregend. Die Transatlantischen Sponsoren der NSDAP wie FORD, General Motors, Coca-Cola, Standard-Oil, die Federal Reserve usw. lassen das Hitler über dessen Mann in der BIZ in Basel, Freiherr von Schröder, den späteren Frontmann der größten bundesdeutschen Privatbank, der SMH-Bank (& Hanomag & WIBAU-Zerstörer in den 1980ern) ebenfalls wissen und von Schröder weiß, was das Ausbleiben der Spenden aus den USA bedeuten würde. Mal ganz abgesehen von der dann drohenden Kündigung der Zusammenarbeit bei der Aufrüstung der Reichswehr (FORD, OPEL, DUNLOP ….).

Die Enkelin des Gelnhäuser OPEL-Händlers Blumenbach sucht nach der Geschichte ihres jüdischen Großvaters & seiner Hausangestellten Franziska Gärtner

Liebe Susanne Luy-Möller,

in Gelnhausen gibt es die Regionalstelle für Geschichte in der Kreisverwaltung. Deren Leiterin, Christine Raedler hat über die “Arisierung” Gelnhausens geforscht. Noch besser weiß es wahrscheinlich Dr. Christine Wittrock, die darüber mindestens ein Buch geschrieben hat. Schick mir bitte eine e-mail und die leite ich dann an beide weiter.

Siehe dazu auch: Statt Stolper-Steine Schand-Schuld-Schilder: Scheuer-Haus, Gelnhausen Burgstraße 34 – barth-engelbart.de

Gärtners gibt es, gab es bei uns im Dorf – in Mittel-Gründau viele. Aber wer bei Blumenbachs Hausangestellte war? Leider kenne ich keine Franziska Gärtner. Oder deren Kinder. Denn sie müsste ja schon weit über 100 Jahre jung sein. Und die Kinder wohl Einiges über 70.

Die Rettung der Obergasse in Mittel-Gründau ist auch Rettung örtlicher Demokratie, die ging nicht nur mit der Zuschüttung der Schwimmbäder sprichwörtlich baden

Ist die Obergasse noch zu retten? Mit der Gebietsreform und der Zwangseingliederung Mittel-Gründaus nach Gründau 1972/73 ..

(Die Schließung des Röther Waldschwimmbades war ein weiterer vandalistischer Akt in dieser Reihe … das ist aber nicht Gründau, den hat der Ex-Chef der Wiking-Jugend, der trinkfeste Ex-Bürgermeister Gelnhausens noch zu verantworten)

Nach Hochwasser & Brunnenvergiftung heißt vor Hochwasser & Brunnenvergiftung: Kein Wunder! – In Gründau oder in “gesamtdeutsch-Germanau”

“Kein Wunder in Gründau” ist nur ein Beispiel.

Im Folgenden müssen in der Regel nur die Ortsnamen ausgetauscht werden und schon fühlt man sich wie zuhause in einem Heimat-Thriller. Unter Menschen, unter Leuten wie Du und Ich und drunter und drüber, hüben wie drüben. Und unsre Nachbarn trifft es auch, das kann alle Wässerchen trüben. Grenzenlos oder auf Neu-Deutsch: NO BORDER. Auch THE WALL of Pink Floyd wird uns da nicht schützen. Die agrar-industrielle Ausbeutung ist tödlich. Das Landgrabbing nicht nur in Afrika, Lateinamerika, Fernost …. Nein, auch vor Deiner Haustür zwischen Kiel und Konstanz, Forbach und Forst, zwischen Bankfurt/Main und Frankfurt/Oder.

Wird Gründau zu “Hessisch-Wasserlos”? Verteuern Pseudomonaden das Trinkwasser? Haften die Verursacher? Frankfurt droht schon der „Trinkwasser-Cent“

Auf die Frage bei meinem Straßen- & Warteschlangen-Kabarett, ob man schon wisse, dass Gründaus Namen geändert werden solle, kommt in der Regel ein “Nein!, Wieso denn?”. Die Gemeinde lässt melden, dass das Trinkwasser bis mindestens Ende Juni noch nicht vollständig Pseudomonaden-frei sein und deshalb weiter gechlort wird und so für Kindernahrung nicht verwendet werden darf.

Ist möglicherweise ein Bild von Flasche, Gewässer und Text „WARUM BILLIGES LEITUNGSWASSER TRINKEN, WENN ES DOCH EXKLUSIVER GEHT? FÜR UNSER SINNFREIES LIFESTYLE-WASSER VITTEL PUMPEN WIR EXTRA FÜR SIE -DEN LEUTEN VOR ORT DEREN BILLIGES LEITUNGSWASSER AB, FÜLLEN ES DANN IN PLASTIKFLASCHEN UND TROTZEN FÜR SIE DEM KLIMAWANDEL, INDEM WIR ES DURCH HALB EUROPA FAHREN. Nestle UND DER CLOU: SIE ZAHLEN FÜR DEN IRRSIN DEN HUNDERTFACHEN PREIS! Nestle Vittel Transporte Vittel NESTLÉ IHRE IGNORANZ IST UNSER PROFIT! Vittel fb.com/unserplanet“
Dieses Bild stammt nicht von mir. Ich HaBE es von Wolfgang Richter (geklaut)

Meine Antwort: “Gründau soll deshalb in ‘Hessisch-Wasserlos’ umbenannt werden, um es von von ‘Bayrisch-Wasserlos’ unterscheiden zu können!” Diese Antwort habe ich aber erst nach dem zweiten Kabarett-Warteschlangen-Auslands-Einsatz um das Bayrisch-Wasserlos erweitert, weil einige in der Schlange sagten, “Wasserlos?, Des gibt’s doch schon, driwwe in …” drüben in der DDR haben sie nicht gesagt, sie sagten: ” … driwwe in Bayern!”

Die nächste Welle schwappt durch Gründau: doch gegen Pseudomonaden-Lungenentzündung helfen weder Masken noch Impfdosen /ein Fall wie viele Andere?

“Wer die Dörfer verliert, wird auch die Städte nicht halten können. Alle, die es im Dickicht der Städte nicht mehr aushalten, werden merken, dass die Dörfer schon länger keine Lichtungen mehr sind. URBI ET ORBI erhalten & menschlich natürlich (um-)gestalten!” ( aus HaBEamus Papam d. Ältere, Frühe Werke, undatiertes Dokument)

Die 14.000er Großgemeinde Gründau, ein Retortenprodukt der hessischen Gebietsreform unter Albert Oswald, der Zwangszusammenlegung der ehemals selbständigen, schuldenfreien und infrastrukturell gut entwickelten Dörfer Breitenborn A.W., Haingründau, Gettenbach, Niedergründau, Mittel-Gründau, Rothenbergen und Lieblos … dieses aufgeblasene, zentralisierte Großgebilde mit rechtlosen Ortsberäten hat jetzt ein großes Problem: es kann die nach Gelnhausen und Büdingen zentralisierte Wasserversorgung schon lange nicht mehr in Eigenregie ausreichend “updaten”.

Organisierter Mord am Breitensport oder warum die Mittel-Gründauer SKG-Schwimmabteilung baden ging

Hier eine Vorschau auf das Kapitel:

Albert Oswald (SPD) ließ mit der Gebietsreform, der Abschaffung von Selbständigkeit und dörflicher Demokratie nicht nur das Mittel-Gründauer Schwimmbad baden gehen.

Schwimmsport in Mittel-Gründau von der Regierung ausgetrocknet

Albert Oswald verhinderte die SKG-Schwimmsport-Abteilung

Die unter Albert Oswald (SPD) durchexekutierte Gebietsreform beseitigte die dörfliche Selbständigkeit und Demokratie und in Folge  auch die örtlichen sozialkulturellen Einrichtungen: Schulen werden geschlossen, Schwimmbäder zugeschüttet oder noch in der Bauplanung verhindert, Schwesternstationen geschlossen, Jugendtreffs ebenfalls , dorfeigene öffentliche Gebäude mit Kulturzentren, Büchereien, Jugendzentren geschlossen.