You cant get no vaccination? So you need a little help of your friends: Aldi, Lidl, REWE & Co

Man muss deshalb nicht gleich in Präventiv-Quarantäne gehen! Jetzt erhältlich: der Six-Pack Corona-DosisExtra

Bei diesem Beitrag handelt es sich um eine anmelde- & genehmigungspflichtige Satire. Die Bundes-Schrifttumskammer hat die Genehmigung unter der Bedingung erteilt, dass hier der Härtegrad auf der nach oben offenen Satire-Richterskala und das Mindestlesealter angegeben wird.

Härtegrad 5,9 bei 10 möglichen Graden. Lese-Mindestalter 18.

Dank ALDI kann man sich jetzt die Impf-Wartezeit mit Home-Office, Home-Schooling, Asocial-Distancing, corona-Kurzarbeit & -Arbeitslosigkeit, corona-Personal-Verschlankung, corona-Notstandsüberstunden, Dauermaskerade besonders in den HARTZ4-Corona-Hotspots nicht nur digitalisiert-virtuell sondern auch ganz analog im Famlienkreis auf dem Balkon gesund- & schön-trinken und den Nachbarn aus auswurfsicherer Entfernung maskenfrei zuprosten.

ART-DECO-Gemälde für 5.000,-€ – ZDF/”Bares für Rares” wollte es nicht zeigen

Carl Max Rebels “Sonnenblumen mit Pfeife” für Remas Selbstversorger-Garten in Uganda & warum “Bares für Rares” das Bild im ZDF nicht zeigen wollte

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Rebel-Sonnenblumen-RudiHechlerverbessert-886x1024.jpg

BARES für RARES? Das Bild des Jugendstil-ART-DECO-Malers Carl-Max Rebel, nach Auskunft verschiedener Kunstsachverständiger und Galeristen im 4- bis 5-stelligen Bereich gehandelt, wurde von den Machern der Sendung abgelehnt. Warum? Lag es an der Geschichte des Bildes? Lag es daran, dass Rebel zu den Lieblingsmalern Görings gehörte?

Dieses Bild befindet sich nicht in meinem Besitz . Es soll eines der Schlafgemächer Hermann Görimgs geschmückt haben

Warum die Warner Brothers / ZDF-Sendung “Bares für Rares” es abgelehnt hat, das Sonnenblumen-Bild in die Sendung aufzunehmen, haben die Brothers nicht geschrieben. Ich verkaufe es an Liebhaber oder Museen gegen Höchstgebot, um damit die Unterstützung meiner nach Uganda abgeschobenen ehemaligen Hanauer Grundschülerin Rema mitzufinanzieren.

WHO empfiehlt Gen- Manipulation bei Menschen

aus: Die empfohlene genetische Manipulation des Menschen – Blauer Bote Magazin – Wissenschaft statt Propaganda

Die WHO hat offizielle Empfehlungen zur Gen-Manipulation des Menschen veröffentlicht.

Wer bisher davor warnte, dass die Corona-„Impfungen“ den Einstieg in die genetische Manipulation des Menschen bedeuten, sah sich harten Angriffen von Qualitätsmedien, Politikern und Aktivisten ausgesetzt, die dies abstritten und die entsprechenden Befürchtungen ins Lächerliche zogen. Doch all das ist jetzt Makulatur: Am 12. Juli 2021 hat die WHO selbst die Katze aus dem Sack gelassen und – auf der WHO-Website für jeden nachschlagbar – Empfehlungen zur genetischen Manipulation des Menschen „zur Förderung der öffentlichen Gesundheit“ veröffentlicht (1).

SARS-COV2 IMPFUNGEN KÖNNEN ZEITBOMBEN SEIN

Aus der Rational-Galerie Uli Gellermanns raubkopiert:

Keine Impfung bei einem Virus mit geringem Schädigungspotential

Autor: Eric MarkhoffDatum: 28.07.2021Artikel teilen   

Eric Markhoff (48) ist Arzt und Infektionsepidemiologe mit 20 Jahren Berufserfahrung in der Infektionsepidemiologie und weiterbildenden Studienabschlüssen in Epidemiologie und in Medizinischer Statistik. Derzeit ist er arbeitslos, da er feststellen musste, dass fachlich fundierte Kritik an „niemals in Frage zu stellenden“ Covid-19 Maßnahmen in der Neuen Normalität unerwünscht ist. Die gewonnene Zeit hat er genutzt um Michael Ende’s „Momo“ zu lesen und „Evolution, Eugenik und Transhumanismus“ zu schreiben.
(https://evolution-eugenik-transhumanismus.de

Soll Rema in Uganda warten, bis wir es schaffen, die Erben der deutschen kolonialen Extra-Profite zur Kasse zu bitten?

Da wird Rema und ihr Sohn Nasser sicher inzwischen an Hunger, Malaria, Typhus und ähnlichen Segnungen gestorben sein.

Eigentlich müssten die Kolonial-Erben zahlen. Inklusive der Verzinsung! Das ist keine Bestrafung sondern nur eine Rückgabe von Mehrwert, den die Menschen in dem ehemaligen Deutsch-Ostafrika, Deutsch-Südwest, Togo, Kamerun geschaffen haben. Abgesichert durch die Kolonialtruppen unter Wissman, Lettow-Vorbeck, von Trotha usw. Gesegnet durch die Deutsche Ost-Afrika-Mission, die Hermannsburger Mission und Co., die die Eingeborenen “zur richtigen Arbeitshaltung und zu Gehorsam” erzogen. Als sich die Afrikanerinnen dagegen wehrten, wurden sie hunderttausendfach abgeschlachtet. Und der Kriegsberichterstatter der britischen Krone, Sir Winston Churchill kabelte begeistert an ihre Majestät, dass man “von den Deutschen lernen” könne, “wie mit den Eingeborenen umzugehen” sei.

Gerüchte, Fakes & Emotionen, alte & neue Waffen gegen Kuba aus deutschen Depots …

… von ARD bis ZDF, FRAZ bis TAZ, Springers WELT bis zur EssZett mit Eigenkreationen angereichert eingesetzt zwecks Brain-Washing around the Clock. Optimiert durch einige “LINKE”, wie Gregor Gysi, der am 28.11. 2016 zwei Tage nach Fidel Castros Tod in einem Interview in der Rhein-Neckar-Zeitung auf die Frage, ob Fidel Castro nicht ein Verbrecher gewesen sei, Kuba als ein “diktatorisches Regime” bezeichnete. Bei dem NATO-Freund Gysi ist das nicht sonderlich verwunderlich. Bei Sarah Wagenknecht weiß man’s nicht so recht. Um so erfreulicher ist da die Position Gregor Gysis Schwester Gabriele.

Es lebe der “kleine” Unterschied! Vive la petite différence entre Sarah Wagenknecht & Gabriele Gysi

2020/2021: 4 rätselhafte Tode afrikanischer Präsidenten: “Herzattacken” bei “Corona-Leugnern” & “Test-& Impfgegnern”

Innerhalb eines Jahres starben 4 afrikanische Präsidenten an Gehorsamsverweigerung u.a. an folgender “Herzattacke”.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist MURDERED-680x1024.jpg

Und hinter dem Mord an dem haitianischen Lockdown- und Impfverweigerer Jovenel Moïse muss kein Fragezeichen gesetzt werden:

“Der Präsident von Haiti, Jovenel Moïse (ein rechter Präsident, der das Ziel von Massenprotesten war), wurde am 7. Juli 2021 mitten in der Nacht in seinem Bett ermordet, von einer gut organisierten Gruppe von 28 Söldnern, wie es heißt. Auch er sagte, dass es keinen Grund gäbe, HaitianerInnen zu spritzen. Es gab keinen Maskenzwang, und sie konnten sich umarmen und Kontakte untereinander pflegen. Es gab keine soziale Distanzierung. Und Haitis ‘Fallzahlen’ und Todesfälle waren sehr niedrig. Proportional viel niedriger als die künstlich aufgeblasenen, Angst einflößenden ‘Fallzahlen’, Krankheits- und Todeszahlen des gehorsamen tyrannischen Westens… Haiti war das einzige Land in der westlichen Hemisphäre, das sich weigerte, mRNA-Impfstoff einzusetzen. In einer bitteren Ironie (Ich würde hier von Zynismus schreiben HaBE) schickte Präsident Joe Biden unmittelbar nach der Ermordung von Jovenal Moïse eine halbe Million Impfstoffdosen (und mehr werden mit freundlicher Genehmigung von Uncle Sam noch kommen), die prompt sechs Tage später, am 14. Juli nach Port au Prince geliefert wurden. (Zitat aus dem Artikel von Markus Heizmann in der neuen rheinischen zeitung)

Der Lüchow-Berliner Landschaftsarchitekt & Friedens-Mahnwachen-Aktivist Hermann Barges Der politische Gärtner – Herman Barges bei SteinZeit – Bing video

Offiziell 19000 Tote nach Corona-Impfung in EU gemeldet – Dunkelziffer unbekannt

Vorbemerkung eines mathematisch-statistisch- naturwissenschaftlich- medizinischen Laien: wenn bei einer EU- und UK-Gesamtbevölkerung von rund 515 Millionen zwischen 50 und 60 % geimpft sind, sind das rund 300.000.000 Menschen. 1,8 Millionen gemeldete Impfschäden sind dabei 0.6%. Die Todesfälle sind 0,01 %. Ob das viel oder wenig, ob das “vertretbar” ist, kann ich nicht sagen. Das Risiko ist deutlich höher als die Gewinnchance beim Lotto. Da die Impfstoffe allesamt nicht länger getestet wurden, sind die Langzeitrisiken, vor denen von vielen Wissenschaftlern gewarnt wurde, noch lange nicht abzuschätzen. Derzeit scheint der Infektionsschutz der Vaccine zu sinken. Weshalb “Kreuzimpfungen” und die Dritt-Impfung dringend empfohlen wird. (Es sind noch viele Dosen da!). Fast stündlich gibt es zum Teil sehr widersprüchliche Meldungen von Covid-19-Experten und die Maßnahmen der Regierungen, die Notverordnungen der Corona-Kabinette mutieren schneller als die Viren.