Gegen das Verbot von indymedia, gegen die Aberkennung der “Gemeinnützigkeit” von VVN & attac

Solidarität wurde zum Treuhand-Zuschlag gegen uns gedreht, gegen uns verkehrt auf den Kopf gestellt. Stellen wir sie wieder auf die Beine, dass sie wieder uns was nützt, solidarisch handeln heißt, dass man euch auch “trotz alledem” weiter unterstützt.

Das fällt mir manchmal schwer: aus der VVN/BdA wurde ich als “Antisemit” etikettiert, gerufmordet, sekundiert von Jutta Ditfurth -mit üblen Folgen:

Die Mutter & sich erschießen, Tatwaffe ins Auto & sich dann vor den Keller legen? Ein Hanauer Wunder!

Wer zum Wunder von Hanau noch Fragen hat, kann sich beim Blauen Boten seine Tagesdosis Blaues Wunder abholen:

https://kenfm.de/tagesdosis-27-2-2020-fragen-zu-hanau-der-code-18-erfaehrt-eine-weitere-bedeutung/

Hanau entpuppt sich als Staatsterrorismus: „Erster Mord um 21.58 Uhr, um 22.10 sei sein Auto bereits vor der Wohnung seiner Eltern gestanden.“

Zuvor aber der Hinweis auf das unendlich Kommentargefecht am Ende. Dazu vorab mein abschließender Kommentar:

Blutsverwandt: Kriegswille & Rassismus

Die Tagesschau unterscheidet nicht zwischen echter und nur politisch korrekter Trauer über die Opfer von Gewalt

Von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam

Sie wäre so nötig gewesen und hätte soviel bewirkt: eine Schweigeminute in der Tagesschau. Nur die Bilder aus Hanau sprechen und die Erschütterung über rassistischen Serienmord wirken lassen. Der Fernseh-Öffentlichkeit erlauben, den Schmerz mit den weinenden Angehörigen der Toten für einen kurzen Augenblick zu teilen. Aber nein, die Redaktion ARD-aktuell übersteigerte alles, staatstragend wie üblich, mit einem Steinmeier-O-Ton: „Wir lassen uns nicht einschüchtern. …Wir trauern, nehmen Anteil und sehen, dass wir eins sind in unserer Trauer und einig gegen Hass, Rassismus und Gewalt.“ (1) Tönende Phrasen, derweil der Rassismus hierzulande erstarkt. Und zwar parallel zur Kriegslust, mit der sich Deutschland vorzugsweise gegen die islamische Welt richtet. (2)

En Costa Rica la Conquista non es terminado / Costa Rica: Jehry Rivera Dies While Defending Indigenous Lands

zunächst ein Text auf Spanisch, dann ein Brief aus Costa Rica auf Deutsch und anschließend ein TELESUR-Artikel auf Englisch

Agencia DELFINO.CR

El líder indígena Brörán de Térraba, Jerhy Rivera Rivera fue asesinado la noche de este lunes en medio de disputas entre indígenas y usurpadores de tierras.

De acuerdo con fuentes de Delfino.cr Rivera fue herido de muerte, mientras que otro hombre de apellido Varela, resultó herido de gravedad en el enfrentamiento y fue trasladado a un centro médico.

Colectivos defensores de los derechos indígenas afirmaron que Rivera encabezaba este lunes la recuperación indígena de una finca entre Térraba centro y el sector conocido Mano de Tigre. En el enfrentamiento se habrían presentado disparos y ataques con machetes.

Erhielt NAZI-Verbrecher in Langenselbold für 100.000,-DM Persilschein & Ehrenbürgerschaft?

In den nächsten Tagen, am 23. 03. beginnt in EZBankfurt-unterstützt vom Bankfurter Magistrat (ja, da geFeldmann!), vom Main-Kinzig-Kreis (darauf ist er mächtig Stolz) und einigen anderen (GRIMM-)Städten zwischen FFM und Fulda und Hünfeld eine 75 JAHRE Erinnerungs-“Performance” für den Todesmarsch der 260 Überlebenden des Frankfurter ADLER-Werke-KZs “KATZBACH”.

Aber in Maintal, Hanau, Wächtersbach, Bad Orb, Gelnhausen, Steinau, Schlüchtern … wird heute noch und heute wieder über die Raubzüge der Vor- und Mittäter beredt geschwiegen. Mit löblichen, aber leider vergeblichen Ausnahmen.

Die Hintermänner der Kindermörder von Costa Rica sitzen in den USA

Eine Minimeldung in der Frankfurter Rundschau vom 27.02.2020 auf Seite 7 rechts unten
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist DSCF1172-300x225.jpg
Das linke der beiden Kinder ist Jerhy Rivera, als wir Terraba 2006 besuchten, 14 Jahre später haben ihn Ende Februar 2020 die Agrar-Unternehmer ermordet. Die Terribe wollten sich ihr Land nicht wieder abnehmen lassen und hielten es besetzt. Schon einmal hatten die Gringos die Terribe von ihrem Land vertrieben, weil sie der Panama-Zone im Weg waren, Unter der Führung von Franziskaner-Mönchen wurden sie nach Costa Rica umgesiedelt wie auch die Borruca. Ein zweites Mal sollten sie einen Mega Staudamm weichen, der Kalifornien mit Strom und Delmonte, Tschikita und Dole, die United-Fruit-Nachfolger mit Wasser versorgen sollte und anschließend mit vergiftetem Grund und Flusswasser die Menschen unabsichtlich verkrüppeln. Den Kampf dagegen haben sie Terribe und die Borucca 2011 gewonnen.
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist DSCF1229-300x225.jpg
links steht der damals Oberste der Terribe, Enrique Rivera, Jerhys Vater

Niemand hätte gedacht, dass es in Lettland so viele Gegner der NATO geben würde.

Niemand hätte gedacht, dass es in Lettland so viele Gegner der NATO geben würde.

Darüber berichtete der Abgeordnete des Regionalrats von Daugavpils, Jānis Vagalis, und kommentierte die Ergebnisse der Kampagne, die hier entwickelt wurde, um die Pläne der Nordatlantischen Allianz zur Erweiterung des militärischen Übungsgeländes in der Nähe von Siedlungen zu bekämpfen.

Wir sprechen über das Trainingsgelände «Wald Matskevici». Seine Fläche beträgt jetzt 10 Hektar, aber sie planen, es auf 2000 Hektar zu erweitern, obwohl diese Zahl in den ursprünglichen Plänen um 4.000 Hektar größer war. Bald sollten hier militärische Einrichtungen eingerichtet und das Gebiet für Übungen ausgerüstet werden. Die Anwohner schätzten die Besetzung ihres Landes jedoch nicht, so dass Anfang des Monats mit der Sammlung von Unterschriften gegen die Ausweitung der Deponie* begonnen wurde.

Bevor das DKP-Umfeld Klaus P.s in der TAT ausgereift umfällt, HaBE ich noch eine Frage ge- & etwas dar- & klargestellt …

… außerhalb der jungen Welt, denn die hat mich schon angezählt

Das ist eine alte Frage an meinen Hanauer GEW-Kollegen im Personalrat des Studienseminars 13, Klaus P. Leider ist Klaus vor 2 Jahren in der Nähe von München mitten in seiner journalistischen Arbeit für den Münchner Merkur verstorben. Ihn kann ich nicht mehr dazu befragen, was da in Hanau Mitte – bis Ende der 1970er geschehen ist.

Spielt die Fender immer wieder gegen “DEFENDER”!

So will der Lenz uns Grüßen

Es blinkt im Sonnenglanz

Ich kann es fast genießen

Doch schaffe ich’s nicht ganz

Ich höre kaum noch Summen

Die Kelche bleiben leer

Ich fang an zu verstummen

der Frühling reimt nicht mehr

Hört ihr die Fender, dieser Sound

lässt Trommelfelle platzen

und Stimmen ersticken im Zero-Ground

Kampf-Heli-Lerchen, LEO-Katzen

nicht etwa von den Hunger-Tafeln

Hört ihr Schmatzen

und dabei von Frieden schwafeln

inirwana irgendwann

irgendwo

bis zum GROUND ZERO*

Die Moritat vom Einzeltäter

Die Moritat vom Einzeltäter

Ach,

es gibt so viele Einzeltäter

Die sind fast alle nicht viel später

Auf der Flucht erschossen worden

taten sich gar selbst ermorden

sagen nichts mehr zu den Fakten

die liegen in Geheimdienst-Akten

bleiben dort verwahrt lang liegen

werden jahrelang verschwiegen

und wird dagegen Mal gewettert

werden sie ganz schnell geschreddert

oder Rosenholz geschwärzt

was die STASI  sehr schwer schmerzt

denn jetzt weiß die CIA

wer ist fällig, wer Okay

wer ist käuflich und wer nicht