Hände Weg von Syrien und dem Nahen Osten: NEIN ZUM KRIEG !!! Bundeswehr raus aus der Türkei!!

  Liebe Freunde/innen , liebe Genossen/innen Am nächsten Samstag 24.11.2012 wollen wir Frankfurter (Grossraum FFM) gemeinsam auf die Demonstration “Nein zum Krieg – Hände weg von Syrien und dem Nahen Osten” nach Mannheim fahren. Der Treffpunkt ist der Frankfurter Hauptbahnhof um 10:30 Uhr  am Gleis 17 Wir werden mit dem Schönen Wochenendticket fahren –> Kosten EUR 40,00 für 5 Personen / pro Person EUR 8,00 hin und zurück. DIe Zugverbindung nach Mannheim ist wie folgt : Abfahrt FFM... weiterlesen

Fahnenflucht: die Original-Liberty hat New York fluchtartig verlassen (letzte agentur-Meldungen von apf, upi, drysat ……

to publish immediatly/ top urgent / (apf/upi/drysat/….) (apf/upi/drysat/ire/habemass-media) New York/Washington/Paris:  Nach bisher vom Weißen Haus noch nicht bestätigten agenturmeldungen hat die Original-Statue der Liberty unter Ausnutzung des  Jahrtausend-Orkans “Sandy” New York fluchtartig in Richtung Frankreich verlassen. Einem kREUTER-Korrespondentenbericht zufolge soll sich das nicht so leichte Mädchen (Spitzname Eiserne Lady – nicht zu verwechslen mit Maggy Thatcher!!) auf einem von somalischen Iglu-Piraten gekaperten Containerschiff auf dem Seeweg... weiterlesen

Portugal:
auch Generäle haben mitge(neral)streikt
Spanische Polizisten:
“Bürger, vergebt uns …”

Bild/wikipedia Demonstation in Porto zum 25. Jahrestag der Selbstbefreiung vom Salazar-Caetano-Faschismus (Danke an den hier verlinkten Sepp Aigner mit seinem Portal “kritische massen”) Am Samstag haben in Madrid 5000 Polizisten demonstriert. Sie sind ebenfalls von den Gehaltskürzungen im Öffentlichen Dienst betroffen. Auf einem ihrer Spruchbänder stand:    «Bürger, vergebt uns, dass wir nicht die festnehmen, die wirklich verantwortlich für diese Krise sind: Banker und Politiker.»   … Was nicht ist, kann ja noch werden. hier das SIGNAL für die... weiterlesen

Beschießen israelische Spezial-Kommandos
israelische Städte ?
“9/11” auf israelisch ?

Vorwärts Kameraden, von GAZA gehts über Damaskus nach Teheran!! Und von dort aus ? Na, das sehn mer dann! Ja und dann ? Na ja, wer weiß Rusland ? Putinisdran ? Und dann ? Du nervst! Ich will nur wissen , wann soll denn Frieden werden ? OK, in China liegen seltne Erden, die brauchen wir , die müsen wir uns holen und dazu einen wir zunächst erst die Mongolen, in etwa so wie früher Polen !! Das wird vereintes Wartheland  und in der Wüste Gobi gibts halt nicht nur Sand. Wo früher harrte Heinrich Harrer mit Dalai Lama, diesem Pfarrer, dem zahlen wir noch ein paar Spesen und holen uns... weiterlesen

“Wir verweigern diesen Wahlkampfkrieg!”
gegen GAZA, gegen die Palästinenser
so titelt die israelische Zeitung Haaretz
und was macht die FRANKFURTER RUNDSCHAU ??

Während die FRANKFURTER RUNDSCHAU – passend zum Besuch von FFM-OB Feldmann und der Gründung einen Partnerschaft zwischen der Goethe-Uni und der UNI TelAvivs- just während der Angriffe auf GAZA – in der heutigen Ausgabe titelt: “HAMAS beschießt israelische Großstädte” …. erscheint in der (auch Neven Dumont gehörenden) Haaretz in Tel Aviv das obige Verweigerungsplakat ziemlich großflächig.. FRankfurt scheint zionistischer zu sein als alle israelischen Großstädte und die RUNDSCHAU ebenfalls.. Der Belegschaft der Haaretz hatte Neven Dumont bei der... weiterlesen

von Hess-Natur:
Nix Neuss im Westen
& auch nix Neuss im Osten,
weil Hess-Klamotten
zu viel kosten.

FotoMontage: HaBE auf eine InseratsSerie des Deutschen Schuh-Instituts (DSI) im STERN und im SPIEGEL 1966 unter dem gleichen Slogan eine Persiflage montiert und plakatiert. Dem vietnamesischen Kind mussten nach dem agent-orange/Napalm-Einsatz der USArmy die Unterschenkel amputiert werden. Willy Brandt ließ für diesen Krieg in Westberlin die “Freiheitsglocke” läuten und Richard von Weizsäcker lieferte DowChemical zusammen mit seinem Chef Böhringer den Grundstoff für die agent-orange-Produktion .(TertraChlolBenzol) weil es in den USA zu Engpässen bei der... weiterlesen

DIE DEUTSCHE GENERALSTREIK-DEBATTE

  Bild: HaBE ich privat geerbt Klar, HaBE ich andere Bilder gesucht, doch z.B. den LuftschlagOberst und jetzt General Klein-MyLai nicht gefunden. Nur den da. Tut mir ja echt Leid. Das im Hintergrund ist nicht der Widerstandskämpfer General Rommel, aber schon einer aus der Obersten Heeresleitung bei einer Frontinspektion in Lybien. Andere Generäle wollten mir ihre Passbilder partout nicht freigeben. Den GröFaZ konnte und brauchte ich nicht mehr zu fragen. Aber es gab schon mal durchaus auch andere tüchtige deutsche Generäle bei Friedensichernden Auslandseinsätzen in Afrika und im... weiterlesen

HaBEs langer Nachruf auf “seine” FRANKFURTER RUNDSCHAU: Von Oben “du Mont”, vom Zu&Bunt&Rund&Schund -Schauberg mit 67 zu früh FRendet

Von Oben – “du Mont”, vom Zu&Bunt&Rund&Schund-Schauberg mit 67 viel zu früh FRendet HABE MAIN Nachruf-VORWORT erst nach  dem Hauptartikel geschrieben und das Nachwort noch später Vorwärts in die nächsten 67Jahre.  ((vom RundschauHausDach gehts ja -Gottseidank ? – schon lang nicht mehr mit dem Sprung in den Lebensabend! Schade, da konnte man kurz vor der Rente in den Paternoster steigen und rauf zum lieben Gott fahren. Den kannte man auch persönlich und der hatte auch einen Vornamen: KARL, nicht zu verwechseln mit Karel Gott. Wenn er nicht gut... weiterlesen

Fotoreportage eines 14Jährigen über ein evangelisches KinderMissbrauchsLager am Edersee1961

Morgenapell der Kirchen-Opfer. Die Kinder-Sünder knien im “SündenPranger” und finden es zum Teil noch lustig. Links am Bildrand der Diakon, der sie nachts “tröstete” Im Jahre des Herrn 1961 wurde ich als 14 jähriger Kindergottesdiensthelfer in einem Zeltlager der evangelischen LandesKirche Hessen-Nassau Zeuge mehrer Missbrauchshandlungen eines Diakons. Ich war mir zunächst nicht sicher, ob die Kinder der evangelischen Jungscharen aus dem hessischen Odenwald Nachts nicht doch nur wegen Heimweh weinten und der Diakon sie fürsorglich tröstete. Als die Kinder... weiterlesen

Vom Recht auf Essen – HaBE die Geschichte eines Kinderliedes neu geschrieben

Bei der Suche in meinem Archiv nach meinem 1974 geschriebenen Kinderlied “Vom Recht auf Essen” bin ich nach der folgenden Fotomontage von 1991 …. bei google auf einen HERRlichen FAZ-Artikel gestoßen, der mich spätestens 2007 zum Schreiben des unten folgenden Liedes gebracht hätte: “Welternährungstag Für ein Recht auf Essen 16.10.2007 ·  Jedes Jahr sterben weltweit etwa fünf Millionen Kinder an den Folgen von Hunger. Anlässlich des heutigen Welternährungstages hat Bundespräsident Horst Köhler (HaBE: Ex-IWF-Chef und auch WeltBanker) daher... weiterlesen