Corona 120: Ist der nächste Lockdown bereits seit Juni beschlossen? Ab 30.08. bis ?

Was wir mit ansehen müssen, ist kein falscher Film. Der falsche Film ist Realität.

Wenn die an den Flughäfen eroberten Infektionsfälle nicht ausreichen, könnte man ja die bisher angebotenen Corona-Tests für Lehrer auf freiwilliger Basis – nur zum Schutz der Kollegien (dort besonders die Ü65er Vertretungsreserven) und der Schülerinnen und ihrer Familien in eine Testpflicht umwandeln. Mit einem Infektionsfall wäre dann die gesamte Schulgemeinde dran mit Quarantäne in Turnhallen oder in Fußballstadien? Und schuld waren dann die “Corona-Leugner”. Da weiß man doch, an wem man sich für den nächsten totalen Lockdown rächen muss. Und die sind dann auch für die Wirtschaftskrise verantwortlich! Dass die Mega-Finanzkrise kapitalgesetzlich schon seit 2018/19 wütet, ist doch nur Verschwörungstheorie … schuld sind die Impfgegner und Corona-Leugner….

Corona 119: “Gott schütze uns vor unsren Schützern!”- Hilfeschrei der Risikogruppen

Wer diesen Apell an den “Schöpfer” in Uli Gellermanns RATIONAL-GALERIE leichtfertig unterstützt, wünscht sich “den guten Hirten” als Bock zum Gärtner. Dass uns kein höheres Wesen, kein Gott, kein Kaiser, weder ein guter Hirte noch ein Tribun rettet, wird auch durch den folgenden Fakt belegt: Der kommissarische Vorsitzende des Rechtsausschusses des Bundestags, Heribert Hirte von der CDU, hatte sich dafür ausgesprochen, dass „Ältere und Risikogruppen länger Einschränkungen in Kauf nehmen müssen als der Rest der Gesellschaft“ (zitiert nach Knut Mellenthin)

Beim folgenden Video geht es auch um “Kinder-Hirten“:

Corona 118: Wer es jetzt nicht begreift, der begreift es nie …

und weitere Videos mit Kundgebungsbeiträgen: Prof. Homburg, Dr. Schiffmann, Rechtsanwalt Markus Haintz, Rechtsanwältin Beate Bahner …

https://www.youtube.com/channel/UC4HHSmE51lDCdSMD8qA01Fw

Videos aus dem Corona-Untersuchungsausschuss:


Sitzung 1 | 14.07.2020 | Lernen vom Untersuchungsausschuss Schweinegrippe

>Sitzung 2 | 15.07.2020 | Die Lage der Menschen in den Pflegeheimem

>Sitzung 3 | 23.07.2020 | Bergamo – was war da los?

>Sitzung 4 | 24.07.2020 | Der Drosten-Test, die Immunität und die zweite Welle

>Sitzung 5 | 30.07.2020 | Die Lage der kleinen Unternehmer und Selbständigen

NOTICIAS DEL SUR TRILINGUES – COVID-19 y más…, & more – like videos, covid-economics & Bill Gates..

und mehr – zB. Videos, Bill Gates’ Welt-Impfpläne, … und… Wildschweinereien






C O N T E N T  C O N T E N I D O


I      E S P A Ñ O L

II     E N G L I S H

III    D E U T S C H


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


I  ESPANOL

ESPAÑOL 1)

Estados Unidos y China: ¿Estamos ante una inminente Tercera Guerra Mundial?
Por: Sergio Rodríguez Gelfenstein
Globalizacion, 23 de julio 2020
alainet.org
Región: China, EEUU
Tema: Economía, Guerra

MAS: Estados Unidos y China: ¿Estamos ante una inminente Tercera Guerra Mundial?

Mit MACRO-Plastik gegen MICRO-Plastik (in Bächen, Flüssen, Seen & Meeren)

Etwas tun gegen das “Versauen” der Fluss- und Bach-Auen, gegen das Kinzig-VERS-auen, das Gründau-VERS-auen, gegen die Vergiftung von Grund- und Oberflächen- und Trinkwasser und zur Rettung unserer Wälder. Der Wälder?Wie das?

Nun, vor der Stickstoffvergiftung des Waldes warnt sogar die Frankfurter Rundschau: nicht nur die Fluss- & Bach-Auen und die darunter liegenden Grundwasserspeicher werden durch die Gülle und Gärstoffreste-Überdüngung mit Nitrat, Antibiotika usw. zu Monokulturen und Giftspeichern. Der aus Gülle und BIO-Gasreaktor-Gärstoffresten austretende Stickstoff verursacht das Absterben der Feinwurzeln der Bäume in unseren Wäldern …

https://www.fr.de/wissen/viel-stickstoff-boeden-12901527.html

https://www.fr.de/wissen/korallenkiller-stickstoff-12823780.html

https://www.fr.de/wissen/stickstoff-kann-baumwachstum-bremsen-13842823.html

Dass das Matronat die Kohle für Ausstieg aus Atom&Kohle dem globalen Kapital zum Wohle sich aus unsren Knochen hole …

… und unsre Rentenkassen plündert,  wie links des Rheines gerade auch das Macronat die der Franzosen … wer so was glaubt, mit dem ist nicht zu spaßen, der sollte sich auf Paranoia und auf andere Psychosen – zwangseingewiesen in die Psychiatrie – dringend untersuchen lassen, das ist doch nur Verschwörungstheorie.

Das soll doch nur die zweite Pleite-Welle und den Tsunamie der Almosen-Tafel-& HARTZ4-Empfänger und der Millionen Arbeitslosen von der göttlich-Gates’schen Plandemie ablenken, jetzt grade, wo man ihnen Tests und später auch die Masken schenken will. Da ist Gehorsam erste Bürgerpflicht, da hält man still und lässt das Schimpfen sein und reiht sich erst zum Test bei Spahn und dann bei Gates zum Impfen ein.

Warum HaBE ich mich trotz der Empfehlung Jan Seghers’ nicht Beat Seeger genannt?

Diesen Brief an Pete Seeger hatte ich vor 8 Jahren geschrieben und den zu Petes 90. vor 10 Jahren

 Lieber Pete Seeger,

Bild: wikipedia

Jan Seghers hatte mir vor Jahren Mal, als ihn noch alle noch besser als Matthias Altenburg kannten, einen tollen Tipp gegeben:“Seit ich diesen Namen habe, verkaufen sich meine Bücher gleich 10 Mal so gut! Deine Texte sind doch alles  Beatristik!”“WAAAS?” 

CORONA 117: die Arbeit des Corona-Untersuchungsausschusses – vier Videos /ein Teil von youtube gesperrt

Die Suche nach dem Corona-Untersuchungsausschuss bei google ist sehr schwierig, fast unmöglich. Man wird auf völlige Irrsinns-Seiten gelenkt. Von youtube wurden Teile der OVALmedia-Videos gesperrt. Offensichtlich wird versucht, die Untersuchungsarbeit des Ausschusses zu verschweigen, wegzuzensieren, zu unterdrücken.

Hier wahrscheinlich der gesperrte Beitrag (eben gerade zugesendet): mit Dank an eine Altenpflegerin aus dem Main-Kinzig-Kreis:

Deshalb veröffentliche ich hier die Links zu den Sitzungsvideos und den Pressetext zur ersten Sitzung, zur Gründungs-Pressekonferenz der Stiftung CORONA-Ausschuss:

“Die Besten der Besten aus der Wissenschaft haben sich zusammengetan und einen Corona-Untersuchungsausschuss gebildet.

‼️STARTSCHUSS – CORONA UNTERSUCHUNGSAUSCHUSS‼️

GEMEINSAM das nächste mögliche Abriss-Opfer in Mittel-Gründau retten

Das Foto existiert noch, die Federzeichnung von 1991 mit dem damals noch erhaltenen Vordach ging leider verloren. Eine Kohle-Studie der großen Scheune im Klössner gibt es noch. Ein Foto ebenfalls. Der ehemalige Usingerhof im Ahl war ein Paradebeispiel für die kleinbäuerlichen unterfränkischen Hufeisen-Höfe. Er war die Endstation des Allmende-Mühlbaches, der Hinterdem Wohnhaus vorbei lief und an der Nordseite der Scheune eine Schrotmühle antrieb. Der Usingerhof hatte den Vorteil, dass er im heute eng bebauten Bauerngarten eine eigene Trinkwasser-Quelle besaß, die bis in die End90er noch schüttete. Das Dauth’sche Gelände, die Vieh- Weide und Pferde-Koppel mit Mischobstbäumen zwischen Usinger und Friedhof war Quellgebiet. Aus zwei seiner Quellen habe ich in den 90ern noch getrunken.
Am linken Bildrand das alleinstehende Schlacht- und Backhaus steht auf der Mühlbachmauer in der Alten Schulstraße. Auch die vordere Giebelwand des heute nicht mehr zu erkennenden Häuschens der Oma Heiss steht auf der Mühlbachmauer. Noch weit in die 90er hat Oma Heiss von früh bis spät in jeder freien Minute am offenen Fenster gesessen, alle freundlich gegrüßt, nach den Kindern und der Arbeit gefragt und Schwätzchen gehalten. Eines Tages war sie dann plötzlich “weg vom Fenster”. Und das Dorf ärmer.
Rechts die historischen steinernen Zaupfähle in & auf der Mühlbachmauer mit dem schmiedeeisernen Zaun um den Vorgarten des Betz’schen Hofes