Das große Barbaropa war „… nicht mehr auffindbar nach dem dritten.“ HaBE ein Kulturprogramm für PLAN-Wirtschaften geplant: mit Texten & Liedern von Ehrenstein bis HaBE, nahe bei allem was BRECHT ist- zumindest ein Wenig.

lange bevor Bertolt Brecht “Das große Kathargo” geschrieben hat, hatte der erste von den Faschisten verbrannte “Asphalt-Poet” Albert Ehrenstein schon 1904 seine “Stimmen über Barbaropa” verfasst und war deshalb Europa-weit verhasst. Er hat alle europäischen Kolonialmächte angegriffen und sie als Räuber gebrandmarkt und ihre Kriege untereinander als Raubkriege um die Beute. WIR verbrennen keine(n) Büch(n)er! Auch keinen Albert Ehrenstein & seine “Stimme über BARBAROPA”. Das muss nicht sein! – barth-engelbart.de Wie gerne... weiterlesen

Habe seit 50 Jahren in & über Griechenland geforscht & geschrieben

und natürlich auch gemalt, gezeichnet, komponiert und gesungen, Plakate gemacht und unheimlich geklebt .. 1967 erschien in allen großen Printmedien eine Anzeigenserie des griechischen Tourismus-Ministeriums mit dem Titel “Welches Griechenland bringen Sie heim?” Die Anzeigen hingen auch in allen Zügen der Bundesbahn. Ich HaBE diese Serie ergänzt und die Anzeigen über den Sitzbänken in der Bahn überklebt. Meine Forschungs-Schwerpunkte waren weniger die Mythen der griechischen Antike als die neugriechische Geschichte von der byzantinischen bis in die Jetzt-Zeit.... weiterlesen

unt-ERSCHLAGZEILEN, zum Ostermarsch 2023

die morgendliche Kriegs- statt Liebeserklärung erschallt bis Mitternacht bebildert aus dem Volksempfänger mit und ohne Flachbildhirn und liegt als Printversion der Heimat-Frontschau auf dem Frühstückstisch. über 10 Jahre in jeder Beziehung im Trommelfeuer ERSCHLAGZEILEN wenn im Namen der Rettung nationaler Selbstbestimmung gegen Russland gehetzt und die estnische, die lettische, die litauische Sprache durch Englisch verdrängt und ersetzt wird…. verdichten sich die Rauchschwaden und verdunkeln Sonne, Mond und Sterne ERSCHLAGZEILEN prä- non postscriptum:... weiterlesen

dem Richtigen im Falschen gewidmet: Theodor WIESENGRUND Adorno -aus gutem Grund ist das Poem ziemlich lang & unbequem & trotz des Busenattentats* auf ihn kein Porno

und Thomas H. & Benjamin O.,  hatte ich vor sieben Jahren noch geschrieben. Was ist davon geblieben? *die Frauen des Frankfurter SDS hatten im April 1969 mit einem barbusigen Go-In eine Vorlesung Adornos gestürmt. https://www.nzz.ch/feuilleton/frauen-1968-hannelore-schlaffer-ld.1376824 Ist es denn wahr, ist H. oder war er Justiziar von SAP, der Ador-NO-GO-Area? Nein, nicht Thomas Hoffenheim, als Namenspate des SAP-Fußball-Clubs. Mit der Hopp-Geschäftssparte hatte Thomas H. sicher nichts zu tun. Wohl aber als Ex-Maoist mit dem SAP-China-Geschäft. Hey, Mann, was... weiterlesen