CNN is looking for Gaddhafi: No wonder they can’t find him!

Don’t know much about geography…

… but I do know that I hate Gadhafi.

CNN is looking for Gaddhafi:

No wonder 

they can't

find him!

Danke an steinbergrecherche für die Bearbeitung der Kopiervorlage, Danke an Professor Dr. Klaus Doehler für die Zusendung dieses wertvollen Dokuments abendländischen Qualitäts-Journalismus. Welches deutsche Printmedium hat diese CNN-Meldung nicht übernommen ? Bitte um Rückmaildung!!! Wer hat die Rebellen mit der A400 in Tripoli eingeflogen ?Das deutsche Qualitätsfernsehen zeigt zwei H&M-Youngsters mit MonarchieKäppi und Palituch und Armani-Sonnenbrille vor dem seit 1986 unverändert leerstehenden Palast Gaddhafis, der als Mahnmal so stehn gelasen wurde, wie ihn die US-Bomber bei der Ermordung einer Tochter Gaddhafis umgestaltet hatten. Nur ergänzt durch eine öffentliche Bibliothek.

“This is the House of Gaddhafi and we are the Revolution and now it’s over for him”. Wie bekifft müssen diese armen Kerlchen sein, stürmen eine Bibliothek und ein leerstehendes Mahnmal und merken völlig high nicht Mal, dass sie in einer Falle sitzen. Wenn sie nicht so um sich schießen würden, sollte man ihnen den Arsch verhauen und sie nach Hause schicken. NATO-Kanonenfutter.

und angesichts des Bildes wird sonnenklar, warum die Bundeswehr den Nato-Bombern die Zielkoordinaten liefern muss. IN DEUTSCHLAND IST SEIT LANGEM GEOGRAFIE WIEDER EIN KERNFACH:
Wir sollten bei der so oft gescholtenen ehemaligen hessischen CDU-Kultusministerin Karin Wolff Abbitte leisten. Sie hat dafür gesorgt, dass unsere Jungs wenigstens wissen, wo sie ihre Befreiungs-Bomben abwerfen.
Dazu HaBE ich noch einen älteren Text:
ERDKUNDE

(von der Renaissance eines Leistungsfaches)

Nicht umsonst
hat die Frau Wolf
mit Vorbedacht
die Erdkunde vor Jahren schon
wieder zum eignen Leistungsfach gemacht:
Unsere Kinder
sollen wenigstens wissen
wo sie unter
SchröFischScharp&Strucks JungErben
gerade einmarschieren
und ihre Bomben fallen lassen

20.10.2005

(für alle, die sie nicht mehr kennen:
Karin Wolff war die heißgeliebte Kultusministerin des Herrn Koch in Hessen, die das TurboAbitur, die Mogelpackung “U-Plus”, die Studiengebühren und die Vorverlegung des NummerusClausus in die 4.Klasse der Grundschule eingeführt hat nebst anderer Nettigkeiten.

> Nach “Stimmabgabe” neues Programm:
>
> “Turnvater Jahn bläst in des Knaben Wunderhorn”
> 20. November 2008
>
> Ach ja. Lieder und Kabarett ?
> einige von euch hatten ja gesagt, sie hätten’s gerne als Mal als
> Veranstaltung: und nicht so knallhart
> Voilá:
> bluesing talk
> Lieder-Geschichten-Kabarett (im Angebot für 400 Euro VB)
>
> von des Knaben Wunderhorn
> sing ich einen Rap
> du Depp.
>
> Man sollte nach Kanonengiessen,
> den Abend am Kamin geniessen
> und sich an Röslein oder Knaben
> und ihren Wunderhörnchen laben,
> wenn sie die haben.
>
> (das z.B. zum Thema deutsche Romantik und ihre Rolle in der VorMärzenszeit
> ein paar Rohlinge/Textentwürfe)

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Ein Gedanke zu „CNN is looking for Gaddhafi: No wonder they can’t find him!“

  1. Ja, schon erschreckend, trotzdem haben die Bomben ihr Ziel erreicht und vielleicht steck ja auch Absicht dahinter, um die Menschen darauf vorzubereiten in welcher Region, in welchem Land demnächst Bomben fallen sollen! Der Weg wurde bereitet, ein Anlass geschaffen und ein Grund wird sich finden! Geographisch – militärischer Übergang? Der Krieg der Welten, oder der 3 Weltkrieg, egal, es werden Menschen durch NATO-Truppen gemordet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.