“Ich verstehe Euch nicht, dass Ihr Syrien im Stich laßt !” Nachruf auf eine Veranstaltung der “syrischen Opposition”

Ich verstehe Euch nicht, dass Ihr Syrien im Stich laßt !
 von
Brigitte Queck /Dr. Falkenhagen

1) Assad verteidigt die Souveränität seines Landes
Warum vermisst man diese Überschrift in einer sozialistischen Tageszeitung wie dem ND
Man braucht noch nicht einmal Sozialist, oder gar Kommunist, zu sein, um DAS zu tun !
Mit Überschriften wie “Assad gibt nicht auf“ , wie auf der Titelseite der genannten Zeitung am 7.1.2013 geschehen, bringt man unwillkürlich zum Ausdruck: Ja, warum gibt Assad denn nicht endlich auf gegen eine Übermacht von ca. 80 000 NATO-Söldnern?! *
Ganz so, als ob Assad im Unrecht wäre !
Dem ist aber nicht so.
Ein souveräner Staat, mit einem gewählten Präsidenten an der Spitze, hat laut UNO-Charta, Artikel 51, das Recht auf Selbstverteidigung, auch im Verbund mit befreundeten Staaten !!
Übrigens haben sich die USA auf eben diesen Artikel berufen, weil sie angeblich am 11. September 2001 angegriffen worden wären.
Seither führen sie bis heute mit ihren Verbündeten- in diesem Falle ihren NATO-Partnern- mit denen sie sich bis heute unter Mißbrauch von Artikel 51 im „Anti-Terroreinsatz“ gegen Afghanistan befinden, Krieg. Dieser sogen. „Antiterrorkrieg“ ist von den US/NATO-Staaten seither auf beliebige Staaten in der Welt ausdehnt worden.
Wir, die friedliebenden Menschen der Welt, erwarten von ihren Staatsoberhäuptern zumindest eine Einhaltung der UNO-Charta und von den Journalisten eine realistische Berichterstattung!
Brigitte Queck, Diplomstaatwissenschaftlerin Außenpolitik, Potsdam, 7.1.2013
—————————————————————————————————————–
*siehe: Indymedia UK vom 31.12.2012. Dort wird berichtet, dass der Sekretär für Konferenzen von Parteien und Nationalen Kräften in Libanon mitgeteilt habe, „dass zur Zeit ca. 80 000 ausländische Söldner neben der syrischen Opposition gegen das syrische Assad-Regime kämpfen.“

2) Syrische Opposition in Deutschland

Auf der im „Neuen Deutschland“ angekündigten Veranstaltung der syrischen Opposition in Gestalt von Mais Elkrydee, eingeladen von Christine Buchholz im ND-Gebäude am 15.03.2012, sind M.E. einige Fragen gestellt worden, die von ihr NICHT beantwortet wurden:
1.Kennen Sie den Plan des US-Militärs nach einer Neokolonialisierung ganz Afrikas , dem der Plan der Libyschen Volksdschamariha diametral gegenüberstand und steht, Afrika ökonomisch und politisch unabhängig von den USA zu machen ?

( Die Volksdschamariha unter Gaddafi ließ 30 Jahre lang ein Wassersystem, gespeist von Süßwasserseen unter der Wüste Sahara, von Sudan bis Libyen bauen, die die Sahara in einen blühenden Garten verwandeln sollte. Damit wäre Afrika vom Weizenimport der USA unabhängig geworden und hätte fortan bei Abstimmungen in der UNO auch politisch unabhängig vom Druck der USA agieren können. )

2. Seit wann werden „Volksrevolutionen“ ( Libyen, Syrien ) von führenden Politikern der kapitalistischen Staaten begrüßt ? !!

(wobei zu sagen ist, dass die wirklichen Volkserhebungen in Bahrain, Jemen und Katar in den westlichen Medien einfach nicht präsent sind, deren Regierungen aber vom Westen mit modernsten Waffen beliefert werden !! )

3. Weiß man, dass diese sogen. Volksrevolutionen,die ähnlich wie die in der DDR, Rumänien, Georgien u.a., um nur einige zu nennen, vor sich gehen und die nun fest in den Händen des ausländischen Monopolkapitals sind ?

4. Seit wann werden „Volksrevolutionen“ mit modernsten US-Waffen beliefert und geführt ?

5. Zu den manipulierten Bildern und Opferzahlen in Syrien wurden M.E. die ebenfalls gefakte Brutkastenaffäre im Irak genannt und die WIRKLICHEN Opferzahlen von Serben UND Albanern 1999 VOR DEM NATO-BOMBARDEMENT Jugoslawiens von 39 Opfern, statt uns durch die westlichen Medien offerierten 300 000 Kosovoalbaner!!

( siehe General ad Dr. Loquai, damals Stellvertretender OSZE-Bevollmächtigter für den Kosovo !)
——————————————————————————————————–
Die angebliche Rrrevolutionärin M. Elkrydee arbeitet, nach eigenen im ND-Gebäude gemachten Aussagen, eng mit der Arabischen Liga zusammen, die alles dafür tat, dass der Bericht der Arabischen Beobachtermission den UNO-Sicherheitsratsmitgliedern vor dem US/UNO-Resolutionsentwurf zu Syrien, den übrigen UNO-Sicherheitsratsmitgliedern NICHT RECHTZEITIG VORGELEGT WORDEN IST (!!!)
Bemerkenswert ist, dass trotzdem viele Ländervertreter, nicht nur Russland und China diesem UNO-Resolutionsentwurf nicht zugestimmt haben !!!

Gefragt von einigen Anwesenden, welche Schritte die syrische Opposition unternimmt, um weiteres Blutvergießen zu vermeiden, äußerte M. Elkrydee wörtlich:“Wir werden weiterkämpfen bis Assad gestürzt ist !“
Im übrigen bekunden auch die Aussagen der unabhängigen Journalistin Lissi Phelan, dass auch die gezielten Bombenanschläge in Damaskus auf das Konto dieser syrischen Opposition gehen.( siehe auch unter: Voltair-Net am 20.03.2012 „Attentate in Damaskus“)

Es ist übrigens eine Infamie ohnegleichen, wenn Leute wie M. Elkrydee dem syrischen Staatspräsidenten Assad vorwerfen, gemeinsames Spiel mit den USA zu machen.
Wenn dem so wäre, würden die USA – wie übrigens gegenüber den wirklichen Unterdrückungsstaaten im Nahen Osten wie Katar, Bahrain, Jemen u.a. – den Staat Syrien vorbehaltlos unterstützen und nicht alles daran setzen, um Syrien wie im Falle Lybiens militärisch vereinnahmen wollen.

Dass das Auftreten der syrischen Oppositionellen durchaus im Sinne der Bundesregierung ist, zeigt, dass Mais Elkrydee ohne Schwierigkeiten (im Gegensatz zur damaligen irakischen Opposition nach Besetzung dieses Landes durch die NATO im Jahre 2003 – bei der man auf Anweisung von amtlichen Stellen der BRD 3 Mal den Versammlungsort verlegen musste!!) auch in der Technischen Universität am 22.03.2012 auftreten darf !!!

Das Motto weltweit muss sein :

„Gegen weitere Aggressionskriege der NATO !“
„Einhaltung des Völkerrechtes, der keinem Staat der Welt erlaubt, sich in die inneren Angelegenheiten von Staaten einzumischen !“
„Für Antiimperialismus, soziale Gerechtigkeit weltweit, gegen Unterdrückung, für Frieden !“

Brigitte Queck /Dr. Falkenhagen 21.03.2012

(Alle Hervorhebungen im Text HaBE ich gemacht)

Gesendet: Sonntag, 26. Mai 2013 um 12:21 Uhr
Von: “Giuseppe Zambon” <zambon@zambon.net>
An: “Giuseppe Zambon” <zambon@zambon.net>
Betreff: WG: Die zweite Palästina-Solidaritätskonferenz in Stuttgart ist auf youtube zu sehen

 

 

 

Liebe FreundInnen,

dank Public Solidarity Berlin kann man inzwischen die Referate und die Diskussion auf der 2. Palästina-Solidaritätskonferenz in Stuttgart auf youtube in der Originalsprache ansehen. Am besten gelangt man dorthin über die Website von Public Solidarity:

http://www.publicsolidarity.de/2013/5/14/2-pal-astina-solidarit-atskonferenz-in-stuttgart

 

Herzliche Grüße

Attia und Verena Rajab, Palästinakomitee Stuttgart

 

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.