Der letzte Überlebende der Mittel-Gründauer Matze-Bäcker-Familie Hecht war aus Israel zu Besuch

leider bin ich nicht in der Lage alle die Fotos aus der Bachgasse hier einzumontieren. Ganze Alben von Bildern aus den Jahren zwischen 1890 und 1935/36/37, als die Famlie Hecht ihre Häuser und Geschäfte zwangsverkaufen musste, um ihre Flucht aus Deutschland zu finanzieren. Geschichten vom Matze-Bäcker und seinem Bruder, der sein Geschäft- Korn und Viehhandlung in der ehemaligen alten Post in der Bachgasse betrieb, sollen hier gesammelt werden. Ein Frankfurter Verleger hat sich schon bereit erklärt über die Hechts in Mittel-Gründau ein Buch herauszugeben. Wir müssen es nur noch mit den Geschichten füllen. Wer welche zu erzählen hat, der soll sich bei mir melden: barth-engelbart@web.de . Eine ganze Reihe von Geschichten gibt es schon. Der verleger hat sie sich angehört und entschieden. Er will das Buch machen. Wenn die Gemeinde diesen Plan auch noch unterstützen würde …..Schaumerma.

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.