HaBE die Ehre dienstlich gewürdigt zu werden, täglich bis zu 1000 Mal

Dass ein gewisser Herr Al Gore-Rhythmus im Dienste des Herrn Zuckerberg täglich von Irland aus meine Seiten heimsucht, sie sperrt, zensiert, löscht …, daran hatte ich mich bereits seit Langem gewöhnt.

Im gleichen Rhythmus durchforscht aber auch ein Besucher aus Israel seit geraumer Zeit täglich zwischen 10 und 100 meiner Artikel. Spätestens seit den Vorbereitungen zu “Defender 2020” hatte ich mehrere treue Fans in Norwegen, die täglich bis zu 1000 meiner Texte aufriefen, be- & untersuchten.

Mit der Nach-Vorne-Verlagerung der Ostfront scheinen die dienstlichen MitleserINNEN nach Schweden umgezogen zu sein. Da ich mit dem in Schweden wohnenden Publizisten Einar Schlereth im Daueraustausch stand & stehe, war es nicht verwunderlich, dass von dort bis vor Kurzem täglich ein bis zwei Besucher zu verzeichnen waren, die zwischen 5 und 10 Artikel auf riefen.

Seit einigen Wochen verzeichnet mein Counter jetzt 3 tägliche Besucher aus Schweden, wovon einer zwischen 100 und 1000 Artikel aufruft. Dieser Besucher könnte ein Bruder des Herrn Al Gore-Rhythmus sein. Vermutlich hat dieser Herr mehrere Brüder oder Schwestern, die entweder verteilt über die gesamte EU, in einigen Ländern Afrikas, Asiens und Amerikas oder im Home-Office arbeiten.

Ein Teil der Al Gore-Rhythmus-Schwestern dürfte nebenberuflich im Dienste der Madelaine Albright stehen, jener Halb-Millionen irakische Kinder-Killerin aus dem US-Foreign-Office, die beim jüngsten Parteitag der GRÜNEN als Gastrednerin sprach. Nun, sie hat die ja genauso wenig selbst gekillt, wie Ribbentrop eigenhändig Bomben auf Jugoslawien warf.

Wie viele Tote das Ribbentrop-Nachfolge-Duo Fischer-Albright beim Angriffskrieg auf die Bundesrepublik Jugoslawien zu verantworten hat, ist mit den Spätfolgen noch nicht ausgezählt. U.a. wirkt das depleted Uranium ja nicht nur bei Bundeswehrsoldatinnen lange nach. Da bewirkt GRÜNE Nachhaltigkeit echte Wunder.

Die GRÜNEN hätten neben Daimler-Chef Zetsche doch auch noch Killary Clinton einladen müssen. Die Biden US-Schwestern hätten den NATO-Oliven-Ostfront-Kurs gemeinsam noch besser kronbezeugen können.

Zurück zu den Dienstbesuchen: ein großer Teil der ca. 6 Millionen Aufrufe durch rund 2 Millionen BesucherINNEN in den letzten 4 bis 5 Jahren, seit der Reparatur meins Counters dürfte dienstlich veranlasst sein. Das weiß ich zu schätzen. Wie, das steht am Ende dieses Artikels nach den Links.

Kleiner verschwörungstheoretischer Ausflug zwischendurch:

Während Albright-Fischer-Clinton-Schröder-Scharping-Struck Jugoslawien zerbomben und damit einen gigantischen Flüchtlingsstrom erzeugen, stellt sich der sozialdemokratische Landrat des Main-Kinzig-Kreises mit ausgebreiteten Armen vor das Tor der gerade geräumten Coleman-Kasernen in Gelnhausen – nicht etwa als Akt der “Willkommens-Kultur” sondern, um mit Gleichgesinnten die zum Flüchtlingslager umfunktionierten Ex-US-Kasernen zu blockieren, “um die Einschleppung von Seuchen aus dem Balkan zu verhindern” (Landrat Karl Eyerkaufer, die für Puma startende Ex-Olympia-Mittelstecken-Rakete damals wörtlich gegenüber der Presse).

Als dann etwas später eine Handvoll durch die landrätlichen Brandreden entzündete jugendliche Strohköpfe Brandsätze auf die Flüchtlingsunterkunft werfen, wird das öffentlich eher als “Lausbubenstreich” zu den Akten gelegt. Die Youngsters aus der rechten Ecke müssen mit Sozialdiensten ihre Tat büßen. Aber den Landrat zieht niemand zur Rechenschaft.

Das ist doch eine tolle Arbeitsteilung. Schröder-Fischer-Albright-Clinton bomben Flüchtlingsströme ins Land (natürlich nicht in die USA!) und Karl der Große Eyerkaufer wehrt sie an der Heimatfront heldenhaft ab.

Nun, Karl Eyerkaufer ist längst im himmlischen Ruhestand. Dort sollte man ihn auch nicht stören.

Trotzdem sollte man den Hintergrund seiner heldenhaften antirassistischen Auftritte und der seiner Parteifreunde und Nachfolger etwas genauer untersuchen: da schwimmen einige Leichen in brauner Brühe im Keller: Reichswehrwirtschaftsführer und Groß-Arisierer Kaus, Ex-Nachkriegs-Ehrenbürger von Langenselbold, Heiner Dudene, Gelnhäuser SA-Führer, der an vorderster Heimatfront dafür gesorgt hat, dass keine Kommunisten, Sozialdemokraten und Gewerkschafter ihn daran hindern konnten, Gelnhausen zur Einweihung der heute unter Denkmalschutz stehenden Adolf-Hitler-Kaserne bereits 1937 -also schon ein Jahr vor der “Reichskristallnacht”- mit seinem Totschläger-Kommando zur ersten “judenfreien” Stadt im Reich zu machen.

Ich vermute, dass nach diesem Beitrag noch ein paar weitere dienstliche MitleserINNEN dazukommen.

Also nicht nur im Landratsamt, im SPD-Unterbezirks-Parteibüro, bei den GRÜNEN, im Langenselbolder Magistrat oder in Hanau, wo 1951 der Oberbürgermeister Karl Rehbein (SPD) den Faschisten Willy Kaus auf drei Bildband-Hochglanzseiten feiert: “Hanau -Dokument des Lebenswillens einer deutschen Stadt” in der Reihe “Deutschland baut auf” herausgegeben vom Magistrat der Stadt Hanau.

Mehr zu den themenbezogenen dienstlichen und außerdienstlichen Aktivitäten in dieser exemplarischen Region:

Erhielt ein NAZI-Verbrecher in Langenselbold für 100.000,-DM Persilschein & Ehrenbürgerschaft? – barth-engelbart.de

Ein SPDverehrter NS-Verbrecher? & Warum kniff der SPD-Landrat? – barth-engelbart.de

HaBEs offener Brief an die LINKE: Wovor habt ihr Angst in der BarbaroSS&SA-Stadt Gelnhausen? Was wird aus dem “arisierten” Haus der Scheuers ? fragt Dr.Christine Wittrock den Bürgermeister Stolz – barth-engelbart.de

NSDAP-Wehrwirtschaftsführer Kaus & das Hanauer Hafentor(-Fest) – barth-engelbart.de

Statt Stolper-Steine Schand-Schuld-Schilder: Scheuer-Haus, Gelnhausen Burgstraße 34 – barth-engelbart.de

Barbarossas Unternehmen in Gelnhausen, Freigericht, Büdingen & Gründau – barth-engelbart.de

Nach 15 Jahren Verweigerung gedenken erste Main-Kinzig-Kommunen der Adler-KZ “Katzbach”-Opfer & ihres Todesmarsches im März 1945 – barth-engelbart.de

Ich rechne alle Besuche auf meiner Seite mit über 10 Artikelaufrufen als dienstlich und das sind täglich zwischen 50 und 60%. Geschätzte rund 3.5 Millionen dienstliche Aufrufe in 4 bis 5 Jahren (ohne die Dunkelziffer) sind nicht zu verachten. Die Al Gore-Rhythmen scheinen mich ernst zu nehmen. Na ja, wenigstens die!

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.