Re-Malaria: Nasser liegt wieder in Kampala im Hospital & das will Geld sehen

Auf Betreiben von IWF und Weltbank wurde in Uganda das Gesundheitswesen und das Schulwesen privatisiert. Arzt- und Krankenhausbehandlung kosten, Schule auch …. In Afrika sterben die Menschen der unteren Klassen und Schichten wie die Fliegen an den Folgen der Lockdowns und die geimpften sterben massenweise zusätzlich an den Impfschäden. Nur kann das niemand beweisen, weil die Toten nicht untersucht werden. Das ist so, wie in den Favelas in Südamerika und in den Landarbeitersiedlungen der Illegalen in der Po-Ebene.

Da kann man leicht aus der Luft Massengräber filmen und die Toten zu Corona-Opfern erklären, “die man mit Impfung hätte retten können!”

Vielleicht kommt ja demnächst bei in Europa steigenden Temperaturen und überdüngten, vertrocknenden Bächen aus der Mainzer Goldgrube ein Impfstoff gegen Malaria besonders für immungeschwächte Menschen in den Krankenhäusern, den Pflegeheimen, den Schulen, den Kindergärten und den KITAS. Schaumerma, what tomorrow brings.

Aus den USA kam Gestern diese Meldung: Der Oberste Gerichtshof der USA hat entschieden, daß der Covid-Impfstoff kein Impfstoff ist, daß er gefährlich ist und die Impfung unter allen Umständen verhindert werden muß. Die allgemeine 3. Impfung wurde untersagt. https://bestnewshere.com/the-supreme-court-in-the-us-has-ruled-that-the-covid-pathogen-is-not-a-vaccine-is-unsafe-and-must-be-avoided-at-all-costs-supreme-court-has-canceled-universal-vax-3/ Sollte die Meldung kein Fake sondern Fakt sein, wäre das deeer Hammer. Aber bitte erst prüfen, ob diese Meldung nicht ein gesteuerter FAKE aus der TRUMPUTIN-Ecke ist (TRUMPUTIN ist der Spitzname, den die “Demokraten” der Biden-Ecke dem Gegner verpasst haben).

Rema schreibt, sie bittet die Ärzte, geduldig mit ihr zu sein, sie habe jetzt noch kein Geld für die Rechnung: Miete, Essen, Schulgeld usw…

Nasser was admitted they found malaria ,I will tell the doctor to be patient with us. …. we are still in the clinic ..”

Dank der jüngsten Spenden aus HH von Christian W., aus FFM von Barbara H., aus Nürnberg von Hanne L-W., aus Berlin/Duisburg von Else H., aus Gelnhausen von Hans-Joachim K. & Ingrid N., von Georgs Farm in Uganda, aus Darmstadt von Dieter F., aus Offenbach von Monika K-H., vom Franz P. aus HB, von Barbara C. & Michael K. aus irgendwo, Elke Z-M. aus B, von Brigitte H-S. aus Alsberg, Mernes oder Bad-Soden-Salmünster, von Brigitte G. aus Linsengericht und vielen vielen Anderen, die Rema und Nasser schon seit 6 Jahren unterstützen, darunter viele ehemalige Mitschüler-innen und deren Eltern, Sozialarbeiter-innen, Lehrer-innen von der Hessen-Homburg-, der Tümpelgarten-, den anderen weiterführenden Schulen in Hanau und Umgebung und der Gebeschus-Grundschule in Hanau-Lamboy und dort besonders von den über 100 (ehemaligen:-) Kindern des über 16-sprachigen & -stimmigen ehemaligen Schulchores, den “Lamboy-Kids”, hat das Geld zwar für die Waschmaschine gereicht, auch noch für die Miete und das Essen,

aber dann wurde es wieder zu eng für das Schulgeld und jetzt kommt noch Malaria dazu und die Behandlungskosten für Nasser

Nasser ist euer Patenkind!!!

Ich bitte euch/Sie weiter um Spenden für Hausbau & Selbstversorgergarten, Schulgeld, Lernmittel, Lebensmittel, Klamotten, Miete, Medikamente, Klinik- und Arztrechnungen ….: entweder über den gelben PayPal:-((-Spendenknopf hier rechts oben, (dabei werden allerdings Gebühren abgezogen) deshalb besser auf mein Konto bei der

VR-Bank Büdingen-Main-Kinzig

IBAN: DE66 5066 1639 0001 1400 86

unter dem KENNWORT: “Rema&Nasser”

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.