Das Ziegen-Wiegen-Schaf-Schlaf-Lied & die “Üble Nachrede für die von der Laienspielgruppe”

Bitte setzt ZORA auf den Index! Brief an die Mitglieder der Laienspielgruppe LITERATUR (2008)

DIE INDIZIERUNG IST DER BESTE WEG IN DIE CHARTS
(Charles-Bernhard-Valentin Shawplin d.J.)


Mit der dringenden Bitte um Veröffentlichung, Weiterleitung und Erledigung
noch vor dem größten christlichen Opferfest

Lieber Kollege Schmidt-Salomon.
Liebe Frau FamilienMinisterin,
Lieber Jürgen Amendt,
Lieber Jens Oldenburg,
Liebe in Verlegenheit geratene Verleger,
Liebe Kultur-Redaktion,
Liebe(r) Tante/Onkel von den Kinderseiten und vom KiGaTV
Liebe Intellektuellen-Wellness-Wellen arte, DrySatt, DW, Deutschlandfunk,
hr2 usw.
Lieber Stefan Rabe von den Springer KinderE-Medien,
Lieber Bertels-, Nau-, Acker-, Cäsar-Zar-und Zimmermann,
Liebe Leute von der Laienspielgruppe der Bundesprüfstelle für LITERATUR

das Ministerium für Frauen, Kinder und andere Minderheiten hat jetzt, wo wieder ein paar hundert unserer Söhne und Töchter (??) zum Opfern und Geopfert- werden pünktlich zu Ostern an den Fronten auftauchen werden im Koso- oder sonstnochwo, hat mein Kinderbuch ZORA  trotzdem nicht in die Liste der Jugendgefährdenden Schriften aufgenommen. Das muss sich ändern.
(Denn auch ZORA will neben dem Armen Ferkel in die amazon-Best- und nicht nur Rest-Seller-Liste!).


Jetzt, da die Opfertugend (aktiv und passiv) von unsrem Jung mit einer
Neo-Edition des Eisernen Kreuzes (ohne Haken aber mit Ösen zum Aufhängen und dafür muss es rein technisch auch irgendwo doch Haken geben), wendet sich dieses Buch gegen Blutopfer religiöser und säkularer Art. Das erregt schon den Zorn nicht nur der monotheistischen ratzikalen Oberhäupter,  die damit
auch ihre seit einiger Zeit eher symbolischen Opferriten diskreditiert sehen, (etwa auch die geartete Kunst wie die Erweckungssongs beim Frühstück oder Mittag-Messen und beim Abendmahle: Obladie-Obladah, Leib goes in !
Yeah! oder wenn der Kelch kommt: Oh Herr Ober! Lass diesen Kelch nur nicht an mir vorüber geh’n.

Das war zu umständlich und der Kelch war dann auch meist schon vorüber und in der Regel schon so leer wie oft der Klingelbeutel in der letzten Reihe, die vom Hoc est Corpus immer nur Hokuspokus verstand . Das soll jetzt ersetzt werden mit entweder Lateinischen Versionen (bei Gefahr erneuter Missverständnisse!) oder -so die Kirche von Unten mit bodenständig-volkstümlichen-deutschen Dialektversen: Aoner geht noch. aoner geht noch noi ! DAS WAR HESSISCH und bedeutet so viel wie: Einer geht noch rein! Na ja wenigstens einer geht in dich. Und wenns der Heilige Geist in Form von (nur äußerlich anzuwendendem) Franzbranntwein nicht ist, dann wenigstens Klosterfrau-Melissengeist, den gibts beim ALDI-Süd schon für 5 Euro!

Oder Zwischen Leber und Milz passt neben dem Pilz auch noch ein Wein.
Alles muss rein! Nein, nicht nur die Götter zürnen ZORA,  auch ihre irdischen Stellvertreter und deren jeweilige Kriegsminister, die auf Erden immer himmlischen Frieden schaffen. (Nebenbei fordert jetzt die Vereinigung der Mütter der Frontsoldatinnen die sofortige Rückkehr der Zinksärge!)

Aus pietätlosen Kostenerwägungen hat das Bundesverteidigungsministerum sich für den Rücktransport von toten JungheldINNen in Plastiksäcken entschieden.

Eine Vertreterin der VMF geißelt dies als eine barbarische Amerikanisierung der Soldaten-Friedhofskultur!).

Im Widerstand gegen die Opferung ihres jüngsten Sohnes zum OsterOpferFest wird ZORA zur Terroristin stilisiert und als Bin ZORA gesucht, weil sie beim
Widerstand gegen die Staatsgewalt einem Uniformierten auf die Frage: “Wer sind Sie denn überhaupt , dass Sie hier so rumschreien?” geantwortet hatte: “Ich? Ich bin ZORA, die Mutter!” Da war alles klar! “Bin ZORA”!! das hatte der bestinformierte Uniformierte gut verstanden.

Aber alles wird wieder gut – wie im richtigen Leben: die Ziegen sind dem
Minister aufs Dach gestiegen und siegen. ZORA darf aus ihrem Versteck und
wieder zu ihren Kindern, die der böse Wolf nicht kriegt.  AUCH NICHT DER
“FRIEDENS”-MINISTER. Nach dem Motto der GDL: und der Wehr-Di: die Arbeit die bleibt liegen, bis wir zusammen siegen! oder wie die Graffitties in der
Stadt melden: “Die ZORA werdet ihr nicht kriegen! gez. sieben Ziegen” oder der Aufruf zum Zickensturm am Messeturm: “Sieben mal sieben mal sieben Ziegen werden siegen! Eine Erde ! Eine Herde ! Nur die blödsten Ziegenkälber wählen ihre Schlächter selber ! oder  ” Nieder mit der Leid-Hammel-Kultur!” oder ” Wir waren lange genug eure Schafe ! Wir sind aber Ziegen und werden siegen!” Und dann singen sie gemeinsam mit aufgewachten Schafen, besonders den schwarzen! das alte Ziegen-Wiegen-Schlaf-Schaf-Lied: “Hungrige Wölfe
trafen/ sich mit verhungernden Schafen/ während der Hungersnot / während der Hungersnot.   Der Oberwolf hielt einen Vortrag/ und machte den Schafen den Vorschlag/ das Recht aus Essen zu schaffen/ Das Recht auf Essen zu schaffen
….. 

Der Rest dieses Liedes befindet sich dort zusammen mit den Verdienst-Ordens-Texten “Von Herrn JUNG für unsern JUNG” :
www.barth-engelbart.de.vu

Wie antworten die Sachsen, wenn es aus Anhalt herüber hallt:

HALLE-LUH-JA !!! HALLE-LUH-JA !!! HALLE-LUH-JA !!!

LEIPZIG-HELLAU!! LEIPZIG-HELLAU!!- LEIPZIG-HELLAU!!

Genau!
Schöne Ostern, bessere Western
HaBE

Üble Nachrede für die von der Laienspielgruppe

Manche Deutsche Frauen haben

am Mutterkreuz der Urgroßmutter

heute noch so schwer zu tragen

dass sie sich immer noch tief bücken

oder ist das schon

vorauseilende Erwartungshaltung ?

Dann fällts im Fall des Falles

nicht mehr

so schwer.

Nur wenige Mütter haben

ihr Kreuz hinten getragen

die meisten von denen

sind dafür aufrecht gestorben.

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

Kreuze aus Holz
für junge Helden ?

Kreuze aus Holz
die halten nicht
im Halbmondlicht
wo sie verfaulen
und verwittern
muss das die Heimat
front erschüttern
deshalb verspricht
der Jung dem Jung
dem er zuerst das seine bricht
jetzt eins aus Eisen

(der Onkel des jetzigen hessischen Landwirtschafts-, Heimat-, Umwelt-, Weinbau-, Forst- und Jagd-Ministers Ingmar Jung war mal “Bundesverteidigungsminister”)

Nachwort für die von der Laienspielgruppe:

(Vom Standort Alice Schwarzerborn
schickt er auch Mädels mit nach vorn
Blitzmädels für die Ouoten
sind auch unter den Toten
so wird im Morden oder  Söden
die Jungs ihr Job nicht so anöden
mehr Spaß wenn man am Hindukuss
auch solidaritöten muss)

auch die wer’n eisern angekreuzt
wobei die Angela sich schneuzt
auch von der Laien ist gerührt
dass Frau jetzt endlich Kriege führt

Danke für die Ausladungen !! (prophylaktisch!)

LINKE Pannenhelfer
oder des ideellen Gesamt-Gregorkars ADAC

Wenn
die LINKE
auf dem rechten Weg
zum geschäftsführenden Ausschuss
des Kapitals
unsere Karre
zu Schrott fährt
sollten wir sorgfältig
aussortiern & überprüfen
was aus diesem Ausschuss
für uns noch wiederverwendbar
für den Aufbau einer neuen Karre ist.
Ansonsten: AusSchluss für & mit dem Ausschuss.
Denn eines wär für euch&uns nur recht und schlecht:
Den Ausschuss-“Produzenten” hinterher- & vorzuhinken
als RotesKreuz & Pannenhelfer von der LINKEN
wärt ihr den rechten Herrn & Damen recht
ob nun als linker Wagenheber
reparierter linker Blinker
oder Wagenknecht

Dann gibts wie in Berlin
als Dankeschön dafür
als Mindestlohn
grosszügig
ausgelegt
Hartz
vier

Ach Sarah, kannst du mir verzeihn ?
mir fiel kein andres Wortspiel ein

Nun gut, es muss kein neuer Wagen sein.
es gäb auch kein’ !

wir sollten nicht nur zuschaun
ob er wieder rollen wird
und wenn ihr wollt,
und wagt es,
mir zu traun
dann mach ich mit,
wenn ihr ihn repariert.
Und werdet euch darüber
klarer, wer nicht gleich einsteigt
ist deshalb lange noch kein Trittbrettfahrer.
Ihr wisst, wer seine Karre liebt,
der schiebt.

HaBE

Das Ziegen-Wiegen-Schaf-Schlaf-Lied

gibt es auf Polnisch, Russisch, Türkisch, Griechisch. Arabisch und Hebräisch und auf Kurdisch – aber da gibts 5 verschiedene kurdische Sprachen – sagen meine kurdischen Kinder. Bei Afghanisch-Indisch-Tamilisch, Pakistanisch bin ich so unsicher, weil es da z.B. bei den Paschtunen von Tal zu Tal verschiedene Sprachen gibt. Na ja auf Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Englisch, Chinesisch, Iranisch usw.. gibts das Lied natürlich auch. Selbstverständlich auch in Albanisch und in Romanes und in Serbo-Kroatisch, in Tschechisch und Russisch und in Französisch, auf Urdu und in anderen Afrikanischen Sprachen tan bien.

Es gibt zum Einstieg auch noch das Ziegen-Wiegen-Schlaf-Schaf-Lied das lässt sich aber kaum übersetzen:

dann heult der Wolf vor Wut wie der Wind-

wenn er merkt-

dass wir keine Schafe sind.

Das singt die ZORA abends ihren Kindern vor beim Einschlafen.

Hungrige Wölfe trafen
sich mit verhungernden Schafen
während der Hungersnot.

Sie sprachen zu sich und den Kindern
“Wir müssen die Hungersnot lindern,
sonst sind wir morgen schon tot.”

Der Oberwolf hielt einen Vortrag
und machte den Schafen den Vorschlag,
das Recht auf Essen zu schaffen.

Da dachten die Schafe an saftigen Klee
und stimmten dafür einstimmig mit.”Mäh”
und gingen zufrieden schlafen.

Denn sie hatten sich ja mit Hilfe
der klugen barmherzigen Wölfe
ihr Recht auf Essen geschaffen.

Doch am anderen Morgen wurden sie wach
die Schafe waren vor Hunger ganz schwach
denn sie konnten das Recht nicht essen.

Sie hatten zwar Recht aber keinen Klee.
Die Schafe schrien vor Hunger laut: “Mäh”
da riefen die Wölfe mit Gejaul:

“Ihr habt es doch nicht vergessen
da gemeinsame Recht auf Essen?
Wir tragen das Recht im Maul!”

Und sie machten vom Recht Gebrauch
und die Schafe versuchten es auch
So nützt ein gleiches Recht
den Wölfen gut – den Schafen schlecht.

Doch zum Glück kamen sieben Ziegen
und haben die Wölfe vertrieben
und die Schaafe staunten nicht schlecht

Oh jeh, ach nö,
so kriegen die Ziegen ihr Recht!?

Da sagten die Ziegen den Schafen
das könnt ihr alleine auch schaffen
nur Mut, das wird schon gehn
ihr musst nur zusammenstehn
und nehmt die Köpfe nach vorn
und dann die Wölfe aufs Horn

Und die Ziegen sind da geblieben

und haben die Wölfe vertrieben

jetzt haben die Wölfe zur Strafe

überhaupt keinen Bock mehr auf Schafe

Der Oberwolf macht ungelogen

um Schafe nen großen Bogen

und heult dabei wie der Wind

weil er glaubt

dass Schafe auch Ziegen sind

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Ein Gedanke zu „Das Ziegen-Wiegen-Schaf-Schlaf-Lied & die “Üble Nachrede für die von der Laienspielgruppe”“

  1. Mal wieder wasserfest gedichtet hat der HaBE! Nein, nichts auszusetzen an Form und Inhalt, im Gegenteil, und darum jetzt nur, weil’s so schön ist: Pointe des Hokuspokus ist nicht Hoc est corpus, sondern Hoc est porcus.

    So jedenfalls sahen das die Ketzer des Mittelalters, die Vorläufer der modernen Braunen und Grünen, die alten Katharer: Porcus, Schwein, war denen damals der Priester. Aus Kirche wurde zuletzt Kapital, aus Kirchenschwein Kapitalistenschwein. Der moralische Vorwurf blieb der selbe: Euch Schweinen geht es gut! Guten Christen, Sozis und anderen Demoschisten aber muß es schlecht gehen!

    CO2 oder anderes Unarische ausstoßende Corpi sind unrein, sündig, solche Corpi sind Porci, ganz automatisch, weil es ihnen gutgeht! Versteht doch wohl jedes Kind.

    Ach ja, ist verdammt lang her das mit dem Gutgehen, kann man von den armen Kapitalistenschweinen heute nicht mehr sagen — ach, welch’ Elend das mit Gewinnwirtschaft und Produktivitätszuwachs! Blödgeworden der Hokuspokus.

    Sagt, wo sind die Porci hin, wo sind sie hingekommen. Einfach mal bei Marx/Engels nachschauen, dort alles gesagt zum Kapitalgewinn ruinierenden Produktivitätszuwachs; heißt dort tendentieller Fall der Profitrate. Arme Porci-Corpi!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert