Es gibt kein SchweineSystem! Überleben mit Tamiflu! (Thanks! Mister Rumsfeld!)

DAS NEUESTE VOM SCHWEINESYSTEM GIBTS HIER:  http://www.barth-engelbart.de/?p=454 (rechte Spalte “Archiv: November 2009 anklicken und schon kann man das Schweinesystemlied sehen  —aber zunächst Mal  hier weiterlesen ….
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Liebe Leute, heute haben offenbar einige SchweineGrippenFreunde und Iranbefreier und KundusBefriederINNEN bei web.de eine SPAM-Beschwerdeaktion so koordiniert durchgezogen, dass das weiter unten Vorhergesagte eingetreten ist: meine e-mail-adresse HaBEbuechnerei ist -zumindest vorläufig entweder von einer Sperre bedroht oder bereits gesperrt. Noch bin ich über gmx zu erreichen. Der Wahlkampf läuft so heiß wie die Kriegsvorbereitungen gegen den Iran und die Maßnahmen gegen die SchweineGrippe an der Heimatfront. Da müssen eben auch solche Schritte den Notstand eindämmen!  Das war vor mindestens einem halben Jahr: jetzt (Mitte November 2009) empfiehlt der US-Bundesrechnungshof im Zusammenhang mit Epidemien und Pandemien kritische Portale und Internettadressen zu sperren: http://www.gao.gov/new.items/d108.pdf

Die Chanclerette Mercelette war doch grade da. Wer macht jetzt eigentlich den Schäuble? Wenn der Freiherr mit der geeigneten Frisur um die Ölfelder kämpft, befiehlt er etwa auch gleich die Heimatschutztruppe ? Dann liefe doch alles wie geschmiert!
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Die These der frühAutonomen, es gäbe ein SchweineSystem, ist falsch.
richtig ist hingegen, dass in iranisch-muslimischen  ABC-Waffen-Labors der SchweinegrippenVirus entwickelt wurde, um das christliche Abendland in Angst und Schrecken zu versetzen und zu schwächen: das Grundnahrungsmittel Schwein wird dem Abendland systematisch entzogen. In Ägypten kommt es zu Pogromen gegen christliche Schweine, (und das in einem EUSA-verbündeten Land! wie schlimm muss es da erst den armen christlichen Schweinen im Iran ergehen !?!?).

Es ist nicht auszumalen, gäbe es nicht auf der Achse des Guten fähige Rechercheure um Benny H. Moder, die genau diesen hinterhältigen Plan der gefälschten iranischen Regierung aufgedeckt haben.

(Also im Iran darf man auch im Urlaub überall wählen gehn, wo Wahlurnen stehn. Dort kriegt man einen Stempel in den Ausweis, dass man schon gewählt hat, aber das kennt man ja von dem STASI-Mann Kurras schon , wie man die Ausweise fälscht. Wie hat Johann-Wolfgang BachAmadeus-Goethe gereimt: “C-A-F-F-E-E, trink weder Tschai noch Tee, alle Wähler werden schlapp und krank, wählen A. nach dem Betäubungstrank, Trau keinem Muselmann, weil der gut fälschen kann!” Und das zu einer zeit als die Türken bereits vor Wien standen!)

Dankenswerter Weise haben die pharmazeutischen Großkonzerne sofort reagiert und antworten jetzt mit der Gegenoffensive: Tamiflu wird im Eiltempo weiterentwickelt, die letzten alten Reserven sind bereits von den Industrie G8-Ländern aufgekauft aber Dick Cheyny und Donald Rumsfeld haben Nachlieferungen und Weiterentwicklung zugesagt, wenn die Weltbank und die EZB sowie die nationalen Notenbanken den Unternehmen die nötigen Mittel zur Verfügung stellen. Der Notstand machts eben nötig.

Letzte Berufs-Zweifler, Querulanten und SchweineGrippe-Abwehrkraftzersetzer werden im Übrigen aus dem Internet entfernt: ein berüchtigtes AntiTamiflu-Lied wurde in einer konzertierten Aktion der Innenminister zentral-total gelöscht: hier nur die Anfangszeilen:

Kein Schwein steckt dich an

keine Sau infiziert dich Mal schnell

nur das heute -Kandidaten-Duell

eventuell

(auch bei Hanne Well)

wer weiter schimpft

und kein AntiTamiMuhschlimm mehr nimmt

und für Streik und Sabotage stimmt

wird zwangsgeimpft

wer vor Taliban

rund um Kundus die Waffen streckt

und auch noch den Bin-Laden versteckt

(ach der ist doch schon längst verreckt)

ist angesteckt

Für flächendeckende AntiKatastrophen-Impfung ! Wer rettet das Abendland ? Rumsfeld-Cheyny-Tamiflu  4you! Free-Iran 4 new Election and antiinfluence-injection!

Wer sich gegen Impfung wehrt

den hat der Muslim umgekehrt!

Alle stehn auf

keiner bleibt sitzen

Schwerter und Spritzen!

Kann man mit Guido Knopp die nächsten Kriege führen ?

Um es vorweg zu nehmen: entschieden eventuell !
Die Ausstrahlung des neuesten Knoppschen Machwerks gestern “die Geschichte der Deutschen” hätte  den einen oder anderen Altmeister deutscher in den Kriegverführer vor Neid erblassen lassen: solch ein Werk hätte die wilhelminische Hunnenrede, den Reichstagsbrand und den Sender Gleiwitz glatt überflüssig gemacht..
Elke HeidenReich-Ranitzky hat gerade noch rechtzeitig diesen Volksempfänger-, Volkswagen-, Volksfürsorge-, Volksaktien-Sender für FlachbildHirne verlassen, um ihr Image nicht völlig zu versauen. Sie muss es geahnt haben.
Die Zeit drängt aber auch: pünktlich zu den ersten offiziellen GefallenenMeldungen aus dem “AntiTerror” Anti-Drogen-Anti-antiChristen-AntiantiAbendland-AntiantiWesternWerte Krieg gen Osten ließ sich das ZDF es einige Gebühren kosten um die Heimatfront zu rüsten. ……..  (hier fehlt der Mittelteil des Artikels, den man in seiner vollen Länge und ganzen Schönheit hier lesen kann:

http://www.barth-engelbart.de/?p=200  )

und die letzten Sätze des schon bejahrten Artikels möchte ich auch den jetzt hier nicht nachklickenden MitleserINNEn nicht vorenthalten:

Die gemeinen Leute, die Tuitsen, wussten schon im frühesten Mittelalter, was ein Schweinesystem ist, nämlich eines in dem sich die größten Wildschweine auf Kosten der gemeinen Leute fettfressen.

Ich will mich jetzt hier nicht  mit BiologINNen anlegen, die mir was vom Ende der Nahrungskette erzählen. Sicher ist nur, dass bis ins 20. Jahrhundert der Hochadel seine Wildschweine in die felder der Bauern zwecks Mast getrieben hat um sie dann auf dem eigene Tisch landen zu lassen.

Bauern, die sich dagegen wehrten wurden als Wilddiebe, Waldfrevler, Wilderer gejagt und erschossen und in die Zuchthäuser gekerkert und /oder zum Auswandern gewzungen… (siehe auch Valentin Sängers “Die Buxweilers”). oder an die britische Krone für Kolonialkriege verkauft “Erbarmen, die Hessen kommen!”, war der Schreckenssruf der amerikanischen UnabhängigkeitsKämpfer, denn die zwangsrekrutierten Hessen bekamen Skalpprämien und bei genügender Abschussquote auch einige Morgen indianischen Landes versprochen und die “Freiheit”.

Ist jetzt schon der Abschuss-Lohn am Hindukusch ein Feld mit Mohn ?

Halle-Luhja, Leipzig-Hellau, Frankfurt Allaaaf

mit einemn dreifach donnernden: Hindu! Kusch!!
HaBE

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.