Straßenköter
– Helm auf und durch –
Hallo Beckmann & Mehmet
Scholl-Toll-Voll- integriert
déja vue zur WM 2006
HaBE auch Mal Fuß-&Handball gespielt
in den 50ern & bei der BuWe in den Mittel-60ern

Das folgende Gedicht von 2006 hat nichts von seiner Aktualität verloren:

HARTZ NOT ROLLT:

Deutschland zeigt Flagge

Hartz
Not
rollt
und walzt uns
nieder
macht uns alle
gleich
nur eine Handvoll
macht es reich

wir wissen auch
warum ihr
unsere
Hartz
Not
wollt:

weil ihr

nicht nur

aus unsrer Arbeit
Mehrwert und Profite holt

Ihr presst uns
aus den Rippen
noch die letzte Kraft
und aus den fast schon leeren Taschen
den allerletzten Cent
und was von uns noch übrig bleibt
das kriegt den Rest
das Spiel ist aus
das Brot ist all
noch halb verpennt
ein Sixpack, reicht
auf jeden Fall
für eine Fahne

noch

die Fahne hoch

Schwarz
Rot
Gold

(während der WM 2006 geschrieben)

Berlusconis letztes Gefecht?

Kein Wunder,
dass der NeoMussolini
ausgerechnet
den letzten NeoHippie
der Germanen
mit seinen Massen-
verblödungswaffen
erschlägt,
nachdem
der auf dem Feld der Ehre
nur einen Haken
mit breitem Kreuz
verteilte
worauf das Schicksal
ihn ereilte.

Und jetzt gibts Krieg
wie schon Mal
zwischen Par- und Uruquay
Die RAI
erklärt ihn RTL
das zdf ist konsterniert
und reklamiert
die Kriegserklärung müsse
öffentlich & rechtlich sein

und schnell
springt Springers Bild
mit stahlgenoppten SpringerFussballStiefeln ein

sie titelt schon für heute Abend:
Ab 5Uhr45
wird zurückgeschossen

(der Redakteur
-a little BIT gedopt –
hat mitten in Europa
den nächsten Weltkrieg
losgetreten.
Warsteinlich wollte er nur schreiben:
Ab 5Uhr45 wird zurückgesoffen!)
Der nationale Notstand ist gegeben
und jetzt darf Scheible endlich
seine Mannen
mit Lauf, Feldjäger, lauf
im Inneren einsetzen
und jeder Treffer wird bejubelt
von den Rängen
zuhause vor den Volksempfänger- Röhren hängen
die Massen
und jubeln dem Endsieg entgegen:
Oaner geht noch, oaner geht noch noi
Die schwarzrotgoldne Fahne hoch
Und Doitschland, Doitschland über alles ..

Ach regen Sie sich nicht so auf!
Das ist der neue Patridiotismus light
das ist nur Party
das sind Spiele
und Brot von Aldi
gibts für Viele
Millionen von Hartz 4-Verlierern
brüllen für den Sieg

Mag sein
dass Frankreich
dann zum Schluss
die Welt nicht meistert
auf dem Rasen

doch was wir
im EndSiegstaumel
nicht nur an Jobs verloren
haben die erst jüngst gewonnen
nicht nur auf den Straßen

derweilen prügelt doitsche Trikoloreley
die Plätze und die Straße frei
damits noch reicht für den Platz Drei

Glatzen waren Gestern ?

(Hartmut Barth-Engelbart 09.07.2006 – 08:43 (nach der Lektüre des mogendlichen Kopfschmerzmittels namens FR))

Dem Itaker in Falkenstein
schlugen sie die Scheiben ein
Warum ?, das weiß in Falkenstein
kein Schwein
und keiner wills gewesen sein
“Zu Gast bei Freunden!”
Laurenzo hat nen deutschen Pass
und lud die Falkensteiner ein
zum Feiern nach den Spiel
Da wurd es Ernst im Venezia
das war zu viel
und mitten aus dem Fahnenmeer
kamen dann plötzlich die Steine her
und Itakerschwein und Spaghettifresser
und Messerstecher
(”was die ja in den 60er Jahren
wirklich waren!”)
und niemand hat gesehen wer
geworfen hat
die ganze Stadt
in Schwarz-Rot-Gold
hat sich so zum Schluss
noch den Endsieg geholt

Und übermorgen
gehn sie wieder
zum Italiener
das wird ein schöner
Abend als ob nix gewesen wär
Ein bisschen Spaß muss sein
Finale Schüsse – Endspielfeier
Party, Grölen mit Grönemeyer
wir sind ein Volk, es gab keine Toten!
Laurenzo bring noch ne Flasche Roten.

Glatzen? Warn Gestern!
Die Spielführer tragen Nadelstreifen

((das konnt ich mir zum Schluss, liebe Brüder und Schwestern, dann doch nicht verkneifen))

(ich schreib nicht ob es Kranichstein, Frankenstein, Idstein oder Rodenstein war und das Venezia könnte auch Napoli geheißen haben und Laurenzo, der auch Paolo heißen könnte, nenne ich nicht im Klarnamen, denn sein Restaurant hat wieder Scheiben und eingeladen hat er uns auch: zu Gast bei Freunden!)

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.